Soccer Boots

Liveticker

Liveticker Saison 2018/19 VfR Aalen vs. Eintracht Braunschweig

Stand Spielminute Ereignis
1:3 90. Min. Zum vorletzten Spiel geht es am Samstag nach Cottbus. Dann ist um 14 Uhr Anpfiff gegen Energie. Bis dahin!
1:3 90. Min. Damit steht jetzt auch fest, dass der VfR als Tabellenletzter die Saison beenden wird. Bitter.
1:3 90. Min. Die Leistung heute war ganz okay, aber die Gäste einfach effektiver, allen voran Philipp Hofmann, der mit seien drei Treffern das Spiel entschieden hat.
1:3 90. Min. Spiel eins nach dem feststehenden Abstieg geht verloren, es ist die vierte Niederlage in Serie.
1:3 90. Min. Das war's, das Spiel ist aus. Der VfR verliert mit 1:3.
1:3 90. Min. Die letzten 60 Sekunden. Die Nummer ist durch.
1:3 90. Min. Zwei Minuten gibt's Zuschlag.
1:3 89. Min. Allzu lange wird es hier nicht mehr gehen. Es läuft schon die letzte Minute der regulären Spielzeit.
1:3 89. Min. Amelhaf verliert erst den Ball per Fehlpass, setzt aber nach und stoppt Bulut auf dem Weg zum Tor.
1:3 87. Min.
Und die Eintracht wechselt: Bär geht, Bulut ersetzt ihn
1:3 85. Min. Braunschweig hält den Ball, nimmt Zeit runter.
1:3 83. Min. Braunschweig mit der Balleroberung im VfR-Aufbauspiel, Bär legt den Ball sofort auf Hofmann, der mit seinem Abschluss an Bernhardt vorbei kommt, aber genau den Pfosten trifft. Glück für den VfR.
1:3 83. Min.
Pfitzner sieht Gelb, weil er einen Freistoß zu früh ausführt.
1:3 82. Min. Zweite Tore Rückstand, zwei Tore hinten und nur noch acht Minuten. Wird eng für den VfR...
1:3 80. Min. Bär hat sich in einem Zweikampf mit Feil weh getan. Er wird behandelt.
1:3 78. Min. Jetzt erst wird der Freistoß ausgeführt, flach gespielt von Fürstner, aber Papadopoulos ist als erster dran und klärt.
1:3 78. Min.
Schmitt zieht den letzten Wechsel: Sessa geht, Feil darf ran.
1:3 77. Min.
Büyüksakarya muss vom Feld. Er lässt Kessel über die Klinge springen - Gelb/Rot.
1:3 76. Min. Funk schlägt die Ecke kurz vor den Strafraum, wo Geyer den Schlappen hinhält und den Ball mit der Innenseite neben den Pfosten platziert.
1:3 76. Min.
Tooooooooor für den VfR! Geyer trifft.
0:3 73. Min. Fürstner schickt Bär, aber Fennell stoppt ihn im Strafraum mit einer fairen Grätsche.
0:3 72. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Amelhaf kommt für Sliskovic.
0:3 70. Min.
Büyüksakarya bringt Kessel an der Seitenlinie zu Fall - Gelb.
0:3 69. Min. Funk darf diesmal flanken, danach gibt es ein Gestocher im Strafraum und Sliskovic mit einem Schussversuch, der fast zur Flanke für Morys wird, der aber nicht hin kommt.
0:3 69. Min. Wieder Freistoß, fast die gleiche Position wie eben, rund 30 Meter vor dem Tor.
0:3 67. Min. Sessa flankt gefühlvoll, Hofmann köpft ihn raus, danach kommt Morys zum Schuss, trifft den Ball aber nicht voll.
0:3 67. Min. Foul an Sessa, Freistoßchance im Halbfeld für den VfR, Funk oder Sessa?
0:3 64. Min. Cottbus hat übrigens 2:1 in Uerdingen gewonnen, verlässt damit die Abstiegszone.
0:3 64. Min. Braunschweig lässt den Ball in der VfR-Hälfte laufen, bis Hofmann zum Abschluss kommt. Diesmal schießt er aber übers Tor.
0:3 62. Min. Bär ist frei durch und geht auf Bernhardt zu, doch der gewinnt das Duell, entschärft den Abschluss.
0:3 60. Min.
Zweiter Wechsel der Gäste: Burmeister ersetzt Janzer.
0:3 59. Min. Die Eintracht klärt den ersten Ball, Geyer gibt ihn nochmal raus auf Sessa, dessen zweite Flanke direkt ins Toraus segelt.
0:3 59. Min. Der VfR macht aber weiter, was bleibt auch sonst übrig. Ecke von links, Sessa bringt den Ball.
0:3 58. Min. Für Hofmann sind es die Saisontore acht, neun und zehn.
0:3 56. Min. Hofmann hat einen Sahnetag erwischt. Schneller Gegenangriff, Janzer legt Hofmann den Ball raus und der trifft wieder flach satt ins lange Eck.
0:3 56. Min.
Der VfR bleibt am Drücker, Braunschweig kontert... und trifft.
0:2 55. Min. Morys gibt in die Mitte aus Sessa, der den Doppelpass verzögert, dann aber doch in dne Strafraum durchsteckt, aber Fejzic ist vor Morys dran.
0:2 53. Min. Bei der nächsten Aktion flankt Morys von der Grundlinie, aber Fejzic fängt die Hereingabe ab.
0:2 53. Min. Morys versucht es auf der linken Seite gegen drei Braunschweiger, bleibt dann aber an Fürstner hängen.
0:2 52. Min. Bühler probiert es aus der Distanz, der Flachschuss aus 25 Meter kommt aber nicht aufs Tor.
0:2 51. Min. Morys bleibt nach der Ecke im Strafraum sitzen, da ist ihm Becker wohl auf den Fuß gestiegen. Er macht aber weiter.
0:2 50. Min. Bernhardt fängt den locker aus der Luft.
0:2 49. Min. Ecke für die Gäste: Kijewski bringt den Ball...
0:2 46. Min.
Braunschweig hat zur Pause gewechselt: Feigenspann ist für Putaro im Spiel.
0:2 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
0:2 45. Min. Ein frühes und ein spätes Tor für die Gäste, zwei gute Schüsse von Büyüksakarya und Morys, die knapp ihr Ziel verfehlten: So kann man den Unterschied bisher beschreiben. Braunschweig einfach effektiver im Abschluss.
0:2 45. Min. Und dann ist Pause in Aalen, die Gäste führen mit 2:0.
0:2 45. Min. An die folgende Ecke kommt keiner dran.
0:2 45. Min. Morys kommt im Strafraum zum Schuss, ballert scharf aufs Tor, trifft aber Fejzic am Oberkörper.
0:2 45. Min. Eine Minute Nachspielzeit.
0:2 45. Min. Bär hatte per Kopf auf Hofmann abgelegt, der mit links scharf ins lange Eck trifft.
0:2 44. Min.
Braunschweig bleibt aber dran und legt nach: Hofmann trifft zum zweiten Mal.
0:1 44. Min. Putaro und Fürstner führen kurz aus, die Flanke wird aber nicht verwertet.
0:1 44. Min. Janzer und Bär holen eine Ecke für die Gäste raus.
0:1 41. Min. Büyüksakarya geht volles Risiko, nimmt einen freien Ball 25 Meter vor dem Tor direkt und knallt ihn aufs Tor - knapp drüber.
0:1 39. Min. Funk geht durch eine geschickte Ballannahme am Gegenspieler vorbei, bringt dann aber mit links den Ball nicht verwertbar in den Strafraum - halb Flanke, halb Torschuss - letztlich weit vorbei.
0:1 37. Min.
Jetzt ist der VfR wieder komplett: Bühler kommt für Schorr.
0:1 36. Min. Sessa zieht aus gut 20 Metern flach ab, Fejzic pariert.
0:1 36. Min. Schorr hat wohl eine Muskelverletzung im Oberschenkel.
0:1 35. Min. Schorr sitzt nahe der Mittellinie auf dem Boden, hat wohl was abbekommen. Er wird behandelt. Und schnell kommt das Zeichen, dass er raus muss.
0:1 33. Min. Kijewski mit starkem Seitenwechsel auf Kessel, der in der Mitte Hofmann sucht und findet, ein Aalener ist aber mit dem Kopf mit dran, klärt so auf Kosten einer Ecke. Und die fischt sich Bernhardt aus der Luft.
0:1 32. Min. Sessa kommt im Strafraum zu Fall, aber Lechner sieht da kein Foul, der Kontakt reicht nicht für einen Pfiff.
0:1 31. Min. Funk kommt über rechts zum Flanken, gibt halbhoch vors Tor, aber Morys kommt mit der Fußspitze nicht ganz dran.
0:1 30. Min. Die Ecke klärt Bernhardt mit zwei Fäusten.
0:1 30. Min. Fennell fälscht einen Schussversuch von Putaro ab - Eckball.
0:1 29. Min. Der VfR ist deutlich besser drin inzwischen, hat mehr Ballbesitz und spielt es auch ganz gut - bis zum Strafraum, da macht die Eintracht dicht.
0:1 28. Min. Langer Ball auf Morys, der per Kopf auf Sliskovic weiterleitet, aber wegen Abseits zurückgepfiffen wird.
0:1 25. Min. Braunschweig spielt es schnell, Rehfeldt reklamiert Abseits beim Pass von Janzer auf Bär, der frei durch ist. Aber im letzten Moment spitzelt Fennell ihm den Ball vom Fuß.
0:1 23. Min. Sliskovic mit Ellbogeneinsatz gegen Kijewski - Stürmerfoul.
0:1 21. Min. Der VfR bleibt am Drücker, aber auch eine Schorr-Flanke findet keinen Abnehmer.
0:1 21. Min. Freistoß von rechts nach Foul von Becker, aber der Ball kann nicht verwertet werden.
0:1 19. Min. Büyüksakarya findet lang im Strafraum Funk, der aber kurz vor der Ballannahme wegrutscht und den Ball so nicht kontrollieren kann.
0:1 18. Min. Putaro und Bär spielen über links Doppelpasse, die Flanke kommt dann aber zu nah vors Tor - Bernhardt fängt den Ball ab.
0:1 7. Min.
Gelb für Morys, der im Zweikampf zu spät kommt.
0:1 14. Min. Fürstner trifft Papadopoulos hart im Mittelfeld, kommt aber ohne Gelb davon.
0:1 12. Min. Kessel zieht eine Flanke aus dem Halbfeld in den Strafraum, aber Hofmann kommt nicht ganz dran.
0:1 10. Min. Aber die Schwarz-Weißen zeigen auf dem Feld eine gute Reaktion, spielen nach vorn und greifen an. Abschlusschance für Funk, der aber vom Strafraumeck drüber zielt.
0:1 8. Min. Ein Auftakt nach Maß also für Braunschweig. Und aus Aalener Sicht kann man nicht viel dazu sagen. Ein Gegentor, dass irgendwie zur Situation passt.
0:1 5. Min. Philipp Hofmann hat getroffen, sein eigentlich harmloser Schuss von der Strafraumgrenze wurde von Fennell zur unhaltbaren Bogenlampe abgefälscht.
0:1 4. Min.
Tor für Braunschweig. Die Gäste gehen früh in Führung.
0:0 3. Min. Auf der anderen Seite gibt es die erste Möglichkeit für Sliskovic, der den Kopfball aber Schorr-Flanke aber nicht aufs Tor bringt.
0:0 2. Min. Der erste Abschluss kommt dann auch von den Gästen: Bär versucht es aus 14 Metern mit einem Fallrückzieher, der aber kein Problem für Bernhardt ist.
0:0 2. Min. Braunschweig geht hoch drauf, will das Spiel aktiv gestalten.
0:0 1. Min. Braunschweig stößt an, das Spiel läuft.
Die Teams betreten das Feld. Die Gäste spielen in gelb und blau.
Flex lauscht der VfR-Hymne auf dem Rasen, hat eben zum ersten Mal die Aufstellungen vorgelesen.
Braunschweigs Trainer André Schubert hat im Vorfeld der Partie gesagt: „Klar kann man sagen, dass es für sie um nichts mehr geht. Dennoch wird die Motivation der Spieler sehr hoch sein. Der VfR Aalen war auch in der Rückrunde sehr kämpferisch und hat alles gegeben. Auch in der Offensive spielen sie es sehr gut."
Blicken wir auf die bisherigen Ergebnisse des Spieltags: Osnabrück - Rostock 1:2, Halle - Münster 1:2, Karlsruhe - Großaspach 2:1, Zwickau - 1860 München 5:2, Jena - Würzburg 3:4, Kaiserslautern - Unterhaching 4:0 und Lotte - Wehen Wiesbaden 0:1. Zur Stunde spielt Uerdingen gegen Cottbus, dort steht es zur Halbzeit 1:1.
Bei den Gästen stehen beide Ex-Aalener in der Startelf: Jasmin Fejzic und Marcel Bär kehrten im Winter nach Braunschweig zurück und erarbeiteten sich Stammplätze.
Die heutige Begegnung wird Schiedsrichter Florian Lechner (Hornstorf) leiten, assistieren werden ihm Johannes Schipke und Chris Rauschenberg.
Auch Stadionsprecher Michael Ruoff stellte seine Aufgabe zur Verfügung, für ihn wird bis zum Saisonende Flex Flechsler von den Herrn Stumpfes Zieh und Zupf Kapelle übernehmen.
Nachdem der Abstieg durch die dritte Niederlage in Serie Fakt wurde, trat Hermann Olschewski als Präsidiumsmitglied Sport zurück. "Bis zuletzt konnte ich nicht glauben, dass ein Kader mit der Qualität aus der 3.Liga absteigt. Da der Abstieg jetzt aber eingetroffen ist, bin ich der Meinung, dass ein Neuanfang im Bereich Sport nötig ist", sagte Olschewski dazu.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt - Funk, Fennell, Rehfeldt, Büyüksakarya - Geyer (C), Papadopoulos, Schorr - Sessa - Morys, Sliskovic
BTSV: Fejzic - Becker, Nkansah, Kijewski - Kessel, Fürstner (C), Pfitzner, Putaro - Janzer - Bär, Hofmann
Gästetrainer Schubert tauscht beim Personal gegenüber dem 3:3 gegen ebenfalls einmal: Becker ersetzt Rütten.
Gegenüber der 2:4-Niederlage gegen Uerdingen in der Vorwoche gibt es nur eine Veränderung: Morys rückt für den gesperrten Schoppenhauer in die Anfangself. Thomas Geyer übernimmt die Kapitänsbinde.
Clemens Schoppenhauer fehlt auf Grund von seiner 5.Gelben Karte, Luca Schnellbacher, Mart Ristl, Lukas Lämmel und Stephan Andrist fehlen verletzungsbedingt. Während sich Andrist und Ristl im Aufbautraining befinden, musste Lämmel (Sprunggelenksverletzung) in dieser Woche das Training schmerzverzerrt wieder abbrechen. Möglicherweise wird er in dieser Saison nicht mehr eingesetzt werden können.
VfR-Trainer Rico Schmitt hat vor dem Spiel ebenfalls betont, dass man nichts abschenken will: „Es gilt seriös als Mannschaft die Runde zu Ende zu spielen. Das ist eine Erwartungshaltung, die ich an die Spieler und an das gesamte Trainerteam habe.“ Und: „Profifußball ist ein Beruf. Wir bekommen bis zum Saisonende zu hundert Prozent unser Geld. Also bringen wir auch hundert Prozent Leistung. Wir haben im Training gut gearbeitet. Das darf man auch von uns erwarten.“
Braunschweig spielt zwar eine bärenstarke Rückrunde, dennoch trennen die Eintracht als 14. nur zwei Punkte von der Abstiegszone. Die Elf von Trainer André Schubert wird entsprechend versuchen, in Aalen weitere Zähler einzufahren. Zur Winterpause lagen die Niedersachsen bereits abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Jetzt sind sie die drittbeste Rückrundenmannschaft der Liga. Nur zwei Niederlagen (2:3 gegen Wehen Wiesbaden und 0:1 gegen den bereits feststehenden Zweitliga-Aufsteiger Osnabrück) mussten die Braunschweiger in diesem Jahr einstecken.
36. Spieltag in Liga drei: Der VfR Aalen empfängt ab 14 Uhr Eintracht Braunschweig in der Ostalb-Arena. Auch wenn der Abstieg schon besiegelt ist, wollen die Schwarz-Weißen sich ordentlich verabschieden. Daniel Bernhardt hat vor dem Spiel gesagt: "Jeder muss sich jetzt für die Zuschauer, die Region und den VfR Aalen reinhauen. Wir wollen uns keine Wettbewerbsverzerrung nachsagen lassen. Aber auch für jeden Spieler selbst, ist es jetzt wichtig sich noch einmal zu zeigen."

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:3

Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
6 Royal-Dominique Fennell
14 Marvin Büyüksakarya
18 Patrick Funk
33 Torben Rehfeldt
11 Nicolas Sessa
16 Thomas Geyer (C)
23 Patrick Schorr
29 Antonios Papadopoulos
10 Matthias Morys
25 Petar Sliskovic
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
5 Marian Sarr
7 Mattia Trianni
20 Johannes Bühler
26 Noah Feil
19 Mohamed Amelhaf
 
Eintracht Braunschweig  

Eintracht Braunschweig

13 Jasmin Fejzic
6 Steffen Nkansah
16 Robin Tim Becker
27 Niko Kijewski
5 Benjamin Kessel
8 Stephan Fürstner (C)
11 Leandro Putaro
22 Manuel Janzer
31 Marc Pfitzner
9 Philipp Hofmann
15 Marcel Bär
 
Auswechselspieler
1 Marcel Engelhardt
17 Yari Otto
19 Felix Burmeister
23 Christoph Menz
25 Onur Bulut
26 Julius Düker
34 Mike Feigenspan
 

Saller

nach oben