Saller

Liveticker

Liveticker Saison 2018/19 1. FC Kaiserslautern vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:1 90. Min. Weiter geht es für den VfR mit einem Heimspiel: Am nächsten Samstag, 14 Uhr, ist Anpfiff in der Ostalb-Arena gegen Sportfreunde Lotte. Bis dahin - immer weiter nach vorn!
0:1 90. Min. Das sind die Endstände der anderen Partien: Lotte - Uerdingen 1:3, Halle - Würzburg 1:0, Karlsruhe - Unterhaching 4:0, Zwickau - Wehen Wiesbaden 2:1 und Jena - Cottbus 2:1.
0:1 90. Min. Immerhin steht der Zähler jetzt bei 30 Punkten. Und der Abstand auf Rang 16 beträgt nur noch sechs Punkte - allerdings können Fortuna Köln und Braunschweig (beide 36 Punkte) morgen noch nachlegen.
0:1 90. Min. Der dritte Auswärtssieg ist geschafft und haucht dem VfR hoffentlich nochmal Leben ein. Rechnerisch ist ja noch alles drin, aber das muss jetzt der Start einer Serie sein, wenn's noch klappen soll mit dem Klassenerhalt.
0:1 90. Min. Die Schwarz-Weißen jubeln, die Lauterer Fans geben ein Pfeiffkonzert.
0:1 90. Min. Und deshalb pfeifft Lossius jetzt ab - der VfR gewinnt in Kaiserslautern.
0:1 90. Min. Schon mehr als drei Minuten über der Zeit!
0:1 90. Min. Foul an Fennell - das muss es jetzt gewesen sein.
0:1 90. Min. Morys will da im Strafraum einen Ball erobern, aber Grill ist vor ihm zur Stelle.
0:1 90. Min. Der VfR verteidigt mit Mann und Maus. Eine Minute noch.
0:1 90. Min. Die roten Teulfel werfen jetzt alles vorne rein.
0:1 90. Min. Drei Minuten Nachspielzeit.
0:1 90. Min. Ecke für Kaiserslautern: Bernhardt erst mit einer Faust, dann fischt er die Bogenlampe aus der Luft.
0:1 90. Min. Noch ist aber nicht Schluss. Konzentriert bleiben!
0:1 90. Min. Macht es der VfR jetzt endlich mal anders herum und lässt sich nicht spät die Punkte klauen sondern holt sie sich kurz vor Schluss?
0:1 88. Min. Morys setzt erst gut an, um den Ballgewinn zu ermöglichen, Fennell bedient ihn dann auf links, die weite Flanke kommt bei Sliskovic an. Annahme mit der brust und dann elegant über Grill hinweg ins Tor! So - geht - das!
0:1 88. Min. Da ist die Führung für den VfR!
0:1 88. Min.
TOOOOOOOOOOOORRRRRRRR!!!!!!!!!!!!!!!
0:0 87. Min. Thiele zieht scharf ab, trifft aber nur das Außennetz.
0:0 85. Min.
Fennell holt sich Gelb ab - zu hartes Einsteigen.
0:0 84. Min. Vom Lauterer Publikum gibt es einige Pfiffe, weil ihre Mannschaft die VfR-Defensive nicht knacken kann.
0:0 83. Min.
Letzter Wechsel der Gastgeber: Kühlwetter geht, Huth kommt.
0:0 82. Min. Keine Mannschaft kommt in dieser Phase zu guten Abschlüssen, das Beackern geht weiter.
0:0 78. Min.
Nächste Gelbe: Kühlwetter beschwert sich zu arg über eine Freistoßentscheidung von Lossius.
0:0 76. Min.
Und auch die Gastgeber wechseln: Pick geht, Sternberg kommt.
0:0 76. Min.
Dritter Wechsel beim VfR: Funk bleibt draußen, für ihn kommt Schorr.
0:0 75. Min. Der Ball geht fair zurück an den VfR - weiter geht's.
0:0 74. Min. Funk wird behandelt, Spiel ist unterbrochen.
0:0 71. Min.
Jetzt bringt Schmitt seinen Turbo: Morys ersetzt Schnellbacher.
0:0 70. Min. Der VfR im Strafraum der Gastgeber, aber da machen sie es zu kompliziert, Sessa kommt nicht zum Abschluss.
0:0 67. Min. Der Freistoß von rechts bringt aber nichts ein, weil Büyüksakarya den Ball zu flach renizieht.
0:0 66. Min.
Schnellbacher und Sickinger rennen ineinander - Lossius entscheidet auf Freistoß für den VfR und Gelb für den Lauterer, der Schnellbacher das auflaufen lassen hat.
0:0 64. Min. Offizielle Zuschauerzahl: 18317.
0:0 60. Min. Thiele gibt von rechts vors Tor, Schoppenhauer kommt aber vor Zuck dran.
0:0 60. Min. Kaiserslautern ist jetzt am Drücker, der VfR läuft hinterher.
0:0 59. Min. Für Papadopoulos war es die fünfte Gelbe im achten Spiel - er fehlt nächste Woche.
0:0 59. Min. Den Freistoß vom Strafraumeck zirkelt Sickinger drüber.
0:0 58. Min.
Thiele vernascht Papdopoulos, der dann aber Thiele am Trikot festhält. Dafür sieht er Gelb.
0:0 57. Min. Thiele auf Kühlwetter - aber Bernhardt ist draußen und fängt den Ball ab.
0:0 54. Min. Danach verliert Geyer den Ball an Thiele, der dadurch frei aufs Tor zu gehen kann. Aber Thiele läuft zu weit nach außen, kriegt den Ball dann nicht mehr gefährlich aufs Tor.
0:0 54. Min. Ecke für den VfR: Sessa bringt den Ball in die Mitte - geklärt am ersten Pfosten.
0:0 53. Min. Kühlwetter bedient Thiele im Strafraum, aber Rehfeldt blockt den Schuss ganz stark ab.
0:0 50. Min.
Dicke Chance für Funk: Fennell legt klasse auf für Funk, der hinten im Strafraum völlig frei ist und beim Abschluss aus 14 Metern in Rücklage gerät, der Ball geht drüber.
0:0 48. Min.
Funk sieht Gelb für ein Foul auf der Außenbahn.
0:0 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
0:0 46. Min.
Der VfR wechselt: Büyüksakarya ersetzt den gelb-rot-gefährdeten Ristl.
0:0 45. Min. Das sind die Pausenstände in den anderen Stadien: Lotte - Uerdingen 0:3, Halle - Würzburg 1:0, Karlsruhe - Unterhaching 0:0, Zwickau - Wehen Wiesbaden 2:1 und Jena - Cottbus 1:1.
0:0 45. Min. Und deshalb geht es jetzt nach 48,5 Minuten in die Pause. Keine Tore bisher auf dem Betzenberg.
0:0 45. Min. Thiele setzt sich zunächst gut durch, zieht ins Zentrum, wird dann aber beim Schuss geblockt.
0:0 45. Min. Grill wirft sich vor Schnellbacher in den Ball, war aber ohnehin wieder wegen Abseits abgepfiffen.
0:0 45. Min. Drei Minuten Nachspielzeit wegen der Verletzung von Bergmann.
0:0 41. Min.
Noch eine Gelbe: Auch Ristl holt sich den Karton ab, hat geklammert gegen Pick.
0:0 39. Min.
Rehfeldt wird verwarnt für ein taktisches Foul im Mittelfeld - Gelb.
0:0 34. Min.
Löhmannsröben sieht Gelb für ein Foul im Mittelfeld an Papdopoulos, ist da ziemlich wild reingesprungen.
0:0 31. Min. Ein richtig gutes, unterhaltsames Spiel bisher - beide Mannschaften machen das bisher gut.
0:0 29. Min. Das war schön gespielt: Schnellbacher auf Sliskovic und marschiert dann, über Sessa bekommt er wieder den Ball und spielt ihn an Grill vorbei - Pfosten! Aber beim Pass von Sessa war Schnellbacher einen Tick im Abseits, hätte also eh nicht gezählt.
0:0 28. Min. Ballverlust FCK, Schnellbacher reagiert gut und marschiert Richtung Strafraum - beim Abschluss trifft er den Ball aber nicht voll.
0:0 25. Min. Die Gastgeber sind in Strafraumnähe bisher gefährlicher. Diesmal geht ein Schuss von Sickinger knapp links vorbei.
0:0 21. Min. Nächste Chance nach der folgenden Ecke: Sickinger kommt gegen Papadopoulos zum Kopfball, setzt ihn aber ein Stück übers Tor.
0:0 20. Min. Risenchance für die Gastgeber: Thiele setzt sich stark durch und spielt am Fünfer quer auf Zuck, aber Ristl grätscht dazwischen, rettet in höchster Not.
0:0 20. Min. Schnellbacher will sich im Strafraum mit Ball zum Tor drehen, dabei wird im der Ball vom Fuß gestupst.
0:0 18. Min. Jetzt rollt der Ball wieder.
0:0 18. Min. Bergmann wird mit aufmunterndem Applaus vom Feld geschoben, er ist wohl zumindest wieder bei Bewusstsein.
0:0 18. Min.
Bergmann wird mit der Trage abtransportiert - Lautern muss wechseln. Zuck kommt ins Spiel.
0:0 16. Min. Geyer steht wieder, aber für Bergmann sieht es übel aus.
0:0 15. Min. Bergmann ist richtig weggetreten - beide werden behandelt.
0:0 14. Min. Oh weia: Geyer und Bergmann knallen mit den Köpfen voll zusammen - beide wollten zum Ball. Das sah gar nicht gut aus.
0:0 13. Min. Sliskovic kommt an eine Schnellbacher-Flanke nicht ganz ran - etwas zu hoch angesetzt.
0:0 12. Min. Nach einer ersten Durckwelle steht der VfR jetzt ohne Ball tief und kompakt. Lautern kommt nicht druch.
0:0 8. Min. Den Freistoß setzt Sessa in die Mauer.
0:0 7. Min.
Vom Linienrichter wird das korrigiert - deshalb entscheidet Lossius nun richtig: Freistoß VfR und Gelb für Hainault.
0:0 6. Min. Kurios: Lossius sieht keinen Kontakt von Hainault und zeigt deshalb Schnellbacher Gelb.
0:0 6. Min. Puh! Erst muss Bernhardt eingreifen und einen Schuss parieren - im Tempogegenzug marschiert Schnellbacher nach Pass von Sessa aufs Tor und wird zu Fall gebracht.
0:0 4. Min. Lautern versucht es mit Tempo: Thiele geht zur Grundlinie und spielt auf Bergmann vor dem Tor, aber Rehfeldt ist mit dem langen Bein vor ihm am Ball.
0:0 4. Min. Der VfR läuft hoch an, erobert den Ball schon in der FCK-Hälfte.
0:0 1. Min. Der VfR kann deshalb im schwarz-weißen Heimshirt auflaufen.
0:0 1. Min. Anstoß FCK, der natürlich in rot spielt.
Schiedsrichter ist Oliver Lossius (Bonn). Ihm folgen die Spieler jetzt gleich aufs Feld.
"Spielstärke gepaart mit Robustheit" ist Schmitts Motto für die Mannschaft, die es gegen Kaiserslautern richten soll.
Die beiden heutigen Gegner kennen sich vor allem aus den Begegnungen in der zweiten Liga: Die Bilanz aus den Jahren 2012 bis 2015 spricht für den VfR. Drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen gab es. Das Hinspiel aus dieser Saison ging mit 2:1 an Kaiserslautern, was die Gesamtbilanz ausgleicht.
Zum Auftakt des Spieltags trennten sich gestern Preußen Münster und der SV Meppen 1:1 unentschieden.
Trotz Neun-Punkte-Rückstand hat Mart Ristl vor dem Spiel bekräftigt: „Der Glaube ist bei allen noch da!“ In Kaiserslautern soll es im fünften Spiel in Folge Punkten geben. „Das würde uns einen Schub und Selbstvertrauen für die weiteren Aufgaben geben.“
Rico Schmitt hat vollen Einsatz gefordert, auch wenn der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze nicht kleiner geworden ist: „Das Feuer muss bei allen da sein, nur dann haben wir eine realistische Chance zu punkten.“
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt - Schoppenhauer (C), Geyer, Rehfeldt - Ristl, Fennell, Papadopoulos, Funk - Sessa - Sliskovic, Schnellbacher
FCK: Grill - Kraus, Sickinger, Hainault (C) - Schad, Albaek, Löhmannsröben, Pick - Bergmann - Kühlwetter, Thiele
Sascha Hildmann schickt die gleiche Anfangself aufs Feld, die Uerdingen geschlagen hat.
Von der Grundordnung will Schmitt heute mit Dreier-Kette agieren lassen.
Gegenüber dem 1:1 zu Hause gegen Jena wechselt VfR-Trainer Rico Schmitt zweimal in der Startformation: Für Andrist (Muskelverletzung im Oberschenkel) beginnt Schnellbacher und Morys (Bank) macht Platz für Papadopoulos.
Außerdem läuft es bei den "roten Teufeln" sportlich zuletzt gut: Vier Siege und vier Unentschieden holte Kaiserslautern aus den letzten neun Ligaspielen – nur gegen Spitzenreiter Osnabrück setzte es eine 1:3-Niederlage. Am Mittwochabend zogen die „roten Teufel“ durch ein mühevolles 2:1 über Verbandsligisten FV Dudenhofen zudem ins Landespokal-Finale ein. In der Liga gelang zuletzt ein 4:2-Sieg über Uerdingen. Vor allem Stürmer Timmy Thiele erwischte dabei einen Sahnetag und traf doppelt.
Seit vier Siegen ist der VfR nun schon ungeschlagen - aber die drei 1:1 zuletzt waren dennoch nicht die erhoffte Ausbeute. Dafür kann man heute eigentlich befreit aufspielen, denn auf dem Betzenberg ist Kaiserslautern immer der Favorit.
Am 32. Spieltag der 3. Liga ist der VfR Aalen bei einem Traditionsverein zu Gast: Es geht gegen den vierfachen deutschen Meister 1. FC Kaiserslautern. Um 14 Uhr ist Anpfiff im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg. Aktuelles zum Spiel gibt's hier im Ticker!

Ergebnis

1. FC Kaiserslautern
1. FC Kaiserslautern

0:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

1. FC Kaiserslautern  

1. FC Kaiserslautern

22 Lennart Grill
5 Kevin Kraus
25 Carlo Sickinger
25 Andre Hainault (C)
6 Jan Löhmannsröben
7 Mads Winther Albaek
11 Florian Pick
16 Theodor Bergmann
20 Dominik Schad
9 Timmy Thiele
24 Chrisitan Kühlwetter
 
Auswechselspieler
13 Wolfgang Hesl
3 Janek Sternberg
8 Gino Fechner
15 Elias Paul Huth
17 Christoph Hemlein
21 Hendrick Zuck
28 Lukas Gottwald
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
13 Clemens Schoppenhauer (C)
16 Thomas Geyer
33 Torben Rehfeldt
2 Mart Ristl
6 Royal-Dominique Fennell
11 Nicolas Sessa
18 Patrick Funk
29 Antonios Papadopoulos
24 Luca Schnellbacher
25 Petar Sliskovic
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
14 Marvin Büyüksakarya
23 Patrick Schorr
8 Lukas Lämmel
10 Matthias Morys
19 Mohamed Amelhaf
 

bwin

nach oben