Saller

Liveticker

Liveticker Saison 2017/18 SpVgg Unterhaching vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:1 90. Min. Die 50-Punkte-Grenze ist erreicht, zwei Spiele stehen noch aus (gegen Karlsruhe und bei Wehen Wiesbaden): Nächsten Samstag, schon um 13.30 Uhr, ist Anpfiff zum letzten Heimspiel der Saison gegen den KSC. Bis dahin - schönes Wochenende!
0:1 90. Min. Ganz ehrlich: Überragend war die Leistung nicht, aber bei 40 Minuten in Unterzahl hat sich der VfR das für seinen Kampf verdient.
0:1 90. Min. Rico Preißinger ist der Mann des Tages, mit seinem Treffer sorgt er für die Punkte 48, 49 und 50. Die Scharz-Weißen feiern mal wieder einen Auswärtserfolg.
0:1 90. Min. So ist es, Lossius beendet das Spiel. Der VfR siegt mit 1:0.
0:1 90. Min. Piller spielt einen Ball dahin, wo keiner den Laufweg sucht - das Missverständnis bringt dem VfR den Ball und wohl die entscheidenden Sekunden.
0:1 90. Min. 60 Sekunden noch...
0:1 90. Min. Müller auf Hain, der sich an der Strafraumkante stark an Stanese vorebidreht und volles Risiko abzieht - der Ball rauscht aber über den Querbalken.
0:1 90. Min. Aalen steht hinten drin, Unterhaching will's nochmal wissen.
0:1 90. Min. Drei Minuten Nachspielzeit.
0:1 90. Min.
Hain meckert - Lossius zeigt Gelb.
0:1 90. Min.
Also nimmt Vollmann den dritten Wechsel vor, das bringt Zeit und den kopfballstarken Rehfeldt. Vasiliadis geht.
0:1 89. Min. Haching bläst zur Schlussoffensive, aber der VfR rüht im Zentrum Beton an.
0:1 88. Min. Schorr humpelt, begleitet von den Physios, zur Seite. Will aber jetzt weitermachen.
0:1 87. Min. Wieder Hachings Müller: Geht in den Strafraum und zieht von halbrechts ab - ans Außennetz.
0:1 86. Min. Nachrichten, Ergebnisse, Spielanalysen. 6 Wochen Schwäbische Post zum Sparpreis - Tischkicker inklusive: http://www.schwaebische-post.de/vfr-abo
0:1 84. Min. Der Hachinger Müller sinkt im Strafraum zu Boden, aber da war nun wirklich nichts, Feil war da am Mann, hat wohl leicht gezupft, aber sicher kein Foul. Der Hachinger protestiert auch gar nicht.
0:1 81. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Noah Feil darf ein paar Minuten sammeln, Bär geht runter.
0:1 80. Min. Wieder ein gefährlicher Abschluss der Gastgeber: Piller spielt auf Müller, der vom Sechzehner abzieht. Aber Husic kratzt den stark unten aus dem Eck.
0:1 79. Min.
Erster Wechsel beim VfR: Wegkamp kommt für Schnellbacher.
0:1 79. Min. Dombrowka kommt im VfR-Strafraum zum Abschluss, knallt den Ball aber knapp neben das kurze Eck.
0:1 76. Min.
Gelb auch für Dombrowka, der Traut zu Fall bringt.
0:1 75. Min.
Zweiter Wechsel der Gastgeber: Piller ersetzt Kiomourtzoglou.
0:1 74. Min.
Jim-Patrick Müller lässt in der Hälfte des VfR Schorr über die Klinge springen - klare Gelbe.
0:1 73. Min. In Unterzahl liegt der VfR hier auf einmal vorn - und liegt damit auf Kurs 50 Punkte. Aber noch sind es ja 17 Minuten regulär...
0:1 69. Min. Nach einem Einwurf von Traut zu Vasiliadis lässt der einen Gegner aussteigen und legt in die Mitte zu Preißinger. Der stoppt sich mit links mit einem Kontakt den Ball perfekt hin und zieht dann - ebenfalls mit links - trocken ab. Der Ball passt und findet aus rund 25 Metern den Weg neben den Pfosten ins Tor. Schönes Ding.
0:1 68. Min.
Tor! Tor! Tor! Das kam überraschend, nehmen wir aber gerne an. Der VfR führt!
0:0 66. Min. Bauer legt am Strafraum kurz ab auf Hain, der aber den Schuss übers Tor setzt.
0:0 63. Min.
Haching wechselt: Schimmer kommt für Marseiler. Ein frischer Stürmer also.
0:0 63. Min. Jetzt liegt Schnellbacher am Boden, das Spiel ist unterbrochen.
0:0 62. Min. Dombrowka ist wieder im Spiel, aber bei Haching bahnt sich dennoch ein Wecshel an.
0:0 61. Min. Dombrowka wird beim Schuss von Preißinger geblockt, der Pressschlag ist schmerzhaft. Der Hachinger wird behandelt.
0:0 58. Min. 2000 Zuschauer sehen die heutige Begegnung.
0:0 55. Min. Hain zieht aus 18 Metern ab, der Ball landet aber genau auf dem Körper von Husic.
0:0 52. Min. Welzi verliert den Ball und setzt dann mit dem gestreckten nach - aber dennoch war das eine harte Entscheidung. Damit sind Preißinger und Welzmüller für das Spiel gegen Karlsruhe gesperrt. Das gibt nen Engpass im zentralen Mittelfeld...
0:0 51. Min.
Welzmüller steigt gegen Porath hart ein an der Mittellinie und muss deshalb runter: Lossius zeigt ihm Gelb-Rot.
0:0 49. Min. Unterhaching will kontern, aber bei Poraths Anspiel steht Hain im Abseits.
0:0 49. Min. Marseiler bringt Schlelbacher zu Boden, die Freistoßflanke von Traut kommt aber nicht an. Auch der zweite Versuch von Schorr von der linken Seite ist zu ungenau.
0:0 46. Min. Wechsel gab es zur Pause keine, die gleichen 22 Akteure auf dem Feld.
0:0 46. Min. Die zweite Hälfte läuft und es geht in den Zweikämpfen gleich mal zur Sache. Scheinen beide etwas mehr geben zu wollen...
0:0 45. Min. Nachrichten, Ergebnisse, Spielanalysen. 6 Wochen Schwäbische Post zum Sparpreis - Tischkicker inklusive: http://www.schwaebische-post.de/vfr-abo
0:0 45. Min. Ein richtiger Sommerkick, das Spiel plätschert so vor sich hin. Die mitgereisten Fans der Schwarz-Weißen genießen die Abendsonne oben ohne im Block und machen Stimmung, auf dem Platz stets absolut zurecht torlos unentschieden.
0:0 45. Min. Eine Minute Nachspielzeit ist schon um, nochmal Freistoß Haching: Porath peilt den Strafraum - haut den Ball aber direkt ins Toraus. Jetzt ist Pause.
0:0 45. Min. Husic schlägt eine Kerze, weswegen Stanese in Bedrängnis gerät, weil Hain schon da ist. Aber der Aalener kriegt den Freistoß.
0:0 44. Min. Vasiliadis holt den Freistoß raus, Traut streichelt die Flanke in den Sechzehner, aber da hat Greger die Kopfballhoheit.
0:0 41. Min. Aber immerhin: Es gibt jetzt - kurz vor der Pause - zumindest mal Abschlüsse.
0:0 41. Min. Geyer nimmt einen Ball aus der zweiten Reihe direkt, der Ball verfehlt das Tor aber ein gutes Stück.
0:0 39. Min. Einen Tick besser macht es Marseiler, er zwei Aalener austanz, dann aber beim Abschluss den Ball nicht richtig trifft.
0:0 38. Min. Hain setzt sich im VfR-Strafraum gut durch und legt dann von der Grundlinie für Kiomourtzoglou auf, der es aber zu kompliziert macht und nicht zum Abschluss kommt.
0:0 35. Min.
Preißinger an der Außenseite zu ungestüm, sieht für seinen Check an der Seitenlinie gegen Marseiler Gelb. Das war seine fünfte...
0:0 33. Min. Porath versucht es selbt, über die Mauer und aufs Tornetz. Der Ball senkt sich zu spät.
0:0 33. Min.
Welzmüller legt Porath in zentraler Position, 25 Meter zum Tor. Gelb für Maxi Welzmüller.
0:0 32. Min. Hain mit einer Schusschance, wird aber an der Strafraumkante geblockt.
0:0 32. Min. Schorr kann nach kurzer Behandlung weitermachen.
0:0 30. Min. Schorr hat da was abbekommen im Zweikampf, bliebt erstmal liegen.
0:0 25. Min. Hain geht im VfR-Strafraum nach einem Zupfer von Stanese zu Boden, aber das reicht nicht für einen Elfer.
0:0 25. Min. Preißinger blockt den Schuss von Porath - weiter 0:0.
0:0 20. Min. Der zweite Ball, getreten von Schnellbacher, segelt dann besser vors Tor, wo Stanese sich im Kopfballduell durchsetzt, den Ball aber neben das Tor setzt.
0:0 20. Min. An die Bär-Flanke kommt in der Mitte keiner ran.
0:0 19. Min. Dombrowka kommt auf der rechten VfR-Angriffsseite mit seinem Tackling gegen Schnellbacher zu spät. Freistoß, aber noch keine Gelbe, sagt Lossius.
0:0 18. Min. Ein schiedlich-friedlicher Sommerkick bislang, beide Teams noch in der Findungsphase. Der Ball flippert zwischen den beiden Teams hin und her.
0:0 15. Min. Beschauliche Anfangsphase, kaum Torraumszenen.
0:0 7. Min. Dombrowka verliert im Mittelfeld den Ball an Welzmüller und rennt ihn dann um - der folgende Freistoß von Traut wird geklärt.
0:0 6. Min. Traut legt die Ecke flach außerhalb des Sechzehners auf Welzmüller zurück, der eine gute Flanke zieht, aber in der Mitte bekommt das die SpVgg mit kleineren Schwierigkeiten dann doch geregelt.
0:0 6. Min. Erster Schussversuch aus der Distanz, Schorrs Ball wird aber abgefälscht. Immerhin Ecke.
0:0 5. Min. Von der Ausrichtung her steht der VfR tiefer, lässt Haching beim Aufbau in vorderster Reihe in Ruhe. Anders die Gastgeber, die versuchen den VfR früh unter Druck zu setzen.
0:0 1. Min. Haching stößt an, 90 der letzten 270 Minuten der Saison ticken.
Die Gastgeber in rot und blau, der VfR kann dadurch im schwarz-weißen Heimtrikot spielen.
Freundliche Begrüßung grade auf der Tribüne: Auch der "Torminator" des VfR, Robert Lechleiter, lässt sich gemeinsam mit seiner Familie die heutige Partie nicht entgehen.
Jetzt aber: Letztes Flutlichtspiel in dieser Saison, die Teams stehen zum Einlaufen bereit, es kann los gehen.
„Ich bin heiß auf das Spiel“, sagte Josef Welzmüller vor dem Spiel. "Weil wir endlich wieder einen Dreier einfahren wollen und weil ich mit meinem Bruder noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen habe.“ Bruder Maximilian kontert das recht gelassen: „Im Hinspiel war die Brisanz einen Tick höher. Ich will jetzt einfach nur gewinnen und die 50-Punkte-Marke voll machen.“ Der Rest ist aufm Platz, wie es so schön heißt. Wir werden sehen, wer sich durchsetzt.
Schiedsrichter der Partie ist Oliver Lossius (Sondershausen), der den VfR zuletzt beim 1:0 Heimsieg gegen Werder Bremen II gepfiffen hat.
Das Hinspiel ging mit 3:1 an Aalen, im Direktvergleich in der 3. Liga liegt Haching mit drei Siegen bei zwei Unentschieden und zwei Niederlagen aber noch leicht vorn.
Besonders macht das heutige Duell natürlich das Welzmüller-Treffen: Josef und Maximilian sind zwei Drillinge, die es in den Profifußball geschafft haben, Lukas, der dritte im Bunde, spielt als Torwart in der bayerischen Landesliga beim SV Mering. Josef läuft bei Haching als Kapitän in der Abwehrzentrale auf, Maxi dirigiert das VfR-Spiel von der Sechs.
Einen dritten Wechsel haben wir bei den Schwarz-Weißen übersehen, aber der war so auch abgesprochen: Statt Kapitän Bernhardt darf heute wieder Raif Husic das Tor hüten, um weitere Spielpraxis zu sammeln.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Husic – Traut, R. Müller, Stanese, Geyer – M. Welzmüller – Bär, Vasiliadis, Preißinger, Schorr – Schnellbacher
SpVgg: Müller - Bauer, J. Welzmüller, Greger, Dombrowka - Kiomourtzoglou, Stahl - J.-P. Müller, Porath - Hain, Marseiler    
Unterhaching war in der Vorwoche Zeuge der Aufstiegsfeierlichkeiten des SC Paderborn, die nach dem 3:0-Sieg gegen die SpVgg begannen. Zwei Wechsel gibt es auch dort in der Startformation: Bauer und Marseiler beginnen für Taffertshofer und Schimmer.
Vollmann hatte schon angekündigt, keinen Grund zu haben, große Veränderungen zum Osnabrück-Spiel vorzunehmen. Außer zwei Argumenten und für die hat er sich auch entschieden: Sebastian Vasiliadis kehrt an Stelle von Lämmel in die Startelf zurück. Und: Die Grundordnung wechselt vom 4-1-3-2- ins 4-1-4-1-System. „Unterhaching hat sehr starke Spieler auf den Außenbahnen. Das darf man nicht außer Acht lassen“, sagt Vollmann, der den Aufsteiger als „sehr spielstarke Mannschaft“ bezeichnet. Wegen der taktischen Umstellung muss Wegkamp auf die Bank, Schorr beginnt auf links.
Unterhaching rangiert in der Tabelle als Aufsteiger auf Rang neun, also genau vor dem VfR. Mit bereits 51 Punkten auf dem Konto bleiben sie aber auch unabhängig vom Spielausgang vor Aalen. Das Team von Claus Schromm peilt ohnehin mittelfristig die 2. Liga an, die 3. soll nur eine Zwischenstation sein.
Auf die obligatorische Anreise am Vortag hat der VfR verzichtet, heute morgen wurde noch in Aalen trainiert, dann hat sich die Mannschaft auf den Weg nach München gemacht. Jetzt wird gleich noch ein bisschen angeschwitzt, bevor es dann in 40 Minuten zur Sache geht.
Damit ist die Mannschaft von Chefcoach Peter Vollmann bei 47 Punkten angelangt. „Wir haben die 50-Punkte-Marke im Auge“, kündigte Vollmann deshalb vor dem heutigen Auswärtsspiel in Unterhaching an. Ob heute schon die Marke geknackt wird? Das zeigt das Spiel ab 19 Uhr.
Die wichtigste Erkenntnis des letzten Spieltags: Der VfR kann noch gewinnen. Nach fünf sieglosen Spielen drehten die Schwarz-Weißen am Sonntag das Heimspiel gegen den VfL Osnabrück noch in einen 2:1-Sieg. Ach ja, und Paderborn udn Magdeburg haben den Aufstieg gesichert. Aber das ist ja nur Nebensache...
36. Spieltag in Liga drei: Der VfR Aalen ist zu Gast im Alpenbauer Sportpark bei der Spielvereinigung Unterhaching. Anpiff: 19 Uhr. Es ist das drittletzte Spiel der Saison. Beide Teams stehen im gesicherten Mittelfeld, dennoch ist bestes Fußballwetter, gute Bedingungen für ein hoffentlich unterhaltsames Abendspiel.

Ergebnis

SpVgg Unterhaching
SpVgg Unterhaching

0:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

SpVgg Unterhaching  

SpVgg Unterhaching

1 Korbinian Müller
2 Maximilian Bauer
5 Josef Welzmüller (C)
8 Max Dombrowka
15 Christoph Greger
13 Jim-Patrick Müller
20 Dominik Stahl
31 Orestis Kiromourtzoglou
35 Finn Porath
9 Stephan Hain
30 Luca Marseiler
 
Auswechselspieler
34 Lukas Königshofer
10 Maximilian Nicu
11 Stefan Schimmer
19 Alexander Piller
27 Vitalij Lux
38 Marco Rosenzweig
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

22 Raif Husic
16 Thomas Geyer
17 Sascha Traut
18 Robert Müller (C)
25 Daniel Stanese
6 Rico Preißinger
15 Sebastian Vasiliadis
19 Maximilian Welzmüller
23 Patrick Schorr
27 Marcel Bär
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
1 Daniel Bernhardt
4 Junya Suzuki
33 Torben Rehfeldt
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
26 Noah Feil
13 Gerrit Wegkamp
 

Nächstes Spiel

Samstag, 26.10.2019 - 14:00 Uhr
FC Gießen
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

Saller

nach oben