TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2016/17 TSV Essingen vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:2 90. Min. Der VfR ist also im Landespokal weiter dabei - bekanntlich der schnellste Weg in den DFB-Pokal. Aalen steht unter den letzten 32. Weiter geht es jetzt aber erstmal wieder in der 3. Liga. Da steht nächsten Samstag ein Auswärtsspiel an, ab 14 Uhr beim Aufsteiger SSV Jahn Regensburg. Bis dahin!
0:2 90. Min. Also, es ist geschafft: Der VfR Aalen steht in der dritten Runde des WFV-Pokals. Aber der Verbandsligist hat sich hier teuer verkauft und gut dagegen gehalten. Simon Köpf hatte kurz vor Schluss sogar den Ausgleich auf dem Fuß, aber so macht Kienle in der Nachspielzeit den Deckel drauf.
0:2 90. Min. Schiedsrichter Timo Lämmle pfeift ab.
0:2 90. Min.
Wir sind schon in der Nachspielzeit. Langer Ball auf Morys, Pless kommt raus, aber Morys ist mit der Grätsche früher am Ball und bedient danach Kienle, der nur noch einzuschieben braucht. Und das war zugleich der Schlusspunkt!
0:1 90. Min.
Fröhlich und Mory geraten aneinander. Beide sehen gelb. Vor allem Morys lässt sich nur schwer beruhigen, auch Mitspieler gehen dazwischen, um zu schlichten.
0:1 88. Min. Plötzlich ist Essingen da: Zahner bedient den aufgerückten Köpf, der frei durch ist, aber aus 16, 17 Metern vorbeischießt. Das wäre es gewesen - genau auf so ein Ding haben die Essinger gewartet. Glück für den VfR:
0:1 87. Min. Und Kienle ist gleich in Aktion: Bringt von Links den Ball u Vasiliadis in die Mitte, der Youngster zeiht aus 20 Metern ab, Pless klärt einmal mehr zur Ecke. Wirklich starke Leistung des Esssinger Torspielers.
0:1 87. Min.
Wechsel beim VfR: Kienle erstzt Wegkamp.
0:1 80. Min. Aber diese Aktion hat gezeigt, dass man die Essinger noch nicht abschreiben darf. Der TSV setzt Nadelstiche und glaubt noch an den Ausgleich.
0:1 78. Min. Durchschnaufen bei den Aalenern: Köpf hatte aus 16 Metern geköpft und Faber hielt noch den Fuß hin. Der war aber im Abseits. Weiter also 0.1.
0:1 78. Min. Tor für Essingen - aber der Treffer zählt nicht.
0:1 74. Min.
Wieder ein verletzungsbedingter Wechsel bei den Gastgebern: Nun muss Czaker vom Feld. Für ihn kommt Pascal Haller - ein 17-Jähriger, der beim TSV noch in der A-Jugend spielt.
0:1 70. Min. Essingen probiert alles, aber man merkt einfach einen Qualitätsunterschied - der Drittligist ist bisher eine Nummer zu groß. Aber solange es nur ein Tor ist, würde ein "Lucky Punch" reichen, um den VfR in eine Verlängerung zu zwingen. Diesen Kraftakt sollte sich die Vollmann-Truppe tunlichst ersparen.
0:1 66. Min. Sucsuz kommt frei zum Schuss aus rund 16 Metern, aber wieder ist der Essinger Schlussmann zur Stelle.
0:1 64. Min. Essingen wirkt jetzt langsam platt, kommt nicht mehr so hinterher - der VfR klar überlegen.
0:1 63. Min.
Nächster Wechsel beim VfR: Kefkir geht, Sucsuz ersetzt ihn auf dem Flügel.
0:1 62. Min. Nächste VfR-Chance: Kartalis spielt Wegkamp an, der zurückprallen lässt. Kartalis verzieht den Schuss aber.
0:1 60. Min. Kefkir geht schön auf der linken Angriffsseite der Aalener durch bedient flach Morys in der Mitte, der aus 17 Metern direkt abnimmt, aber links am Kasten vorbeischießt.
0:1 58. Min. Kartalis versucht es aus 20 Metern, aber kein Problem für Pless im Essinger Tor.
0:1 57. Min.
Wechsel bei Essingen: Stippel will es wissen und bringt einen zweiten Stürmer. Christian Kreutter ersetzt Benjamin Schiele.
0:1 55. Min. Die Gastgeber wollen sich hier nicht einfach geschlagen geben, aber gegen den VfR ist heute nur schwer etwas auszurichten. Die Aalener spielen das ganz gut herunter.
0:1 54. Min. Da war sie, die Chance für den TSV Essingen: Zahner kommt im Strafraum frei zum Schuss, schiebt ihn aber vorbei. Das halbohe Anspiel war aber auch schwer zu verweten.
0:1 53. Min. Der VfR tut sich weiter schwer. Und wenn nach vorne was geht, dann über Morys. Der Angreifer hat sich zumeist auf die rechte Seite rausgestohlen udn versucht von dort anzukurbeln. Er ist der Aktivposten beim VfR.
0:1 50. Min. Schulz schaltet sich beim VfR wieder vorne mit ein und bedient im Strafraum Morys, der freistehend aus zehn Metern aber knapp links vorbei schießt.
0:1 48. Min.
Doppelwechsel beim VfR in der Pause: Raus sind Preißinger und Deichmann, neu im Spiel sind Kartalis und Vasiliadis.
0:1 48. Min. Siad Esber hat sich in der Pause zufrieden gezeigt, ein Klassenunterschied sei zwar sichtbar, mit dem Ergebnis könne man aber duchaus leben. Außerdem freute sich der Abteilungsleiter über die tolle Kulisse im Schönbrunnenstadion und auch das Verhalten der Aalener Fans sei gut.
0:1 46. Min. Die zweite Hälfte läuft.
0:1 45. Min. Und jetzt ist Pause. Der Drittligist führt in Essingen, hat klar mehr Spielanteile, aber bisher ist es eben nur das Tor von Thorsten Schulz, das den Unterschied macht. Gute Vorstellung des Verbandsligisten.
0:1 44. Min. Wir sind schon fast in der Halbzeit, auch die Ecke bringt nichts ein. Daniel Bernhardt erlebt einen ruhigen Nachmittag.
0:1 43. Min. Erster Schuss Richtung Aalener Tor: Stani Bergheim versucht es aus 17 Metern, abgefälscht zur Ecke.
0:1 40. Min. Essingen kommt kaum mehr hinten raus, Aalen klar überlegen. Aber zwingende Aktionen zum Tor finden nicht statt. Der VfR kann aus seiner optischen Überlegenheit bisher kein weiteres Kapital schlagen. Also weiter nur 0:1, alles offen.
0:1 36. Min. Kefkir geht über links durch, aber der starke Essinger Ruth klärt.
0:1 33. Min.
Verletzungsbedingter Wechsel bei den Gastgebern: Mario Hohn muss schon runter, für ihn kommt Jan-Phjilipp Klein.
0:1 30. Min. Eine halbe Stunde ist gespielt und es läuft, wie erwartet: Der Favorit mit viel Ballbesitz und in Führung, der Verbandsliigist aber bemüht, kämpferisch, aber bisher ohne Chance im Vorwärtsgang.
0:1 25. Min. Wieder Morys, diesmal in den Strafraum auf Wegkamp. Der ist alleine vor Pless, der TSV-Schlussmann steht gut, macht den Winkel zu und hat den Ball.
0:1 23. Min. Wieder war es Morys, von dem die Situation ausgeht. Er bedient den aufgerückten Schulz, der mit Links aus 20 Metern abzieht und ins kurze Eck trifft.
0:1 22. Min.
Tor für den VfR Aalen! Jetzt ist es passiert, der Favorit führt.
0:0 19. Min. Jetzt aber doch die erste echte Chance für den Favoriten: Morys geht über rechts durch und bedient flach in der Mitte Preißinger, der aus 17 Metern direkt abzieht. Pless pariert seinen Schuss. Die Null steht also weiterhin...
0:0 18. Min. "Ich hoffe schon, dass es ein enges Spiel wird und wir dem Favoritne Paroli bieten können", hat Siad Esber, Abteilungsleiter des TSV Essingen direkt vor dem Spiel gesagt. Möglichst lange das 0:0 halten, um dann vielleicht die Überraschung zu schaffen. Bisher geht der Plan auf...
0:0 17. Min. Szenenapplaus für Essingen: Czaker geht mit zurück und erobert im Mittelfeld den Ball von Morys. Wirklich stark, wie sich der Underog hier bisher präsentiert.
0:0 15. Min. Kefkir versucht von links einen Seitenwechsel und schlägt dabei aber den Ball ins Aus. So werden die Schwarz-Weißen dem Verbandsligist nicht gefährlich werden.
0:0 12. Min. Das Spiel läuft komplett in der Essinger Hälfte, der VfR kommt aber nicht durch, Essingen verteidigt gut. Viel läuft über Morys, aber auch der schnelle VfR-Angreifer hat bisher nicht die richtige Lösung gefunden.
0:0 7. Min. Pless mit unglücklichem Anspiel, das beim VfR landet. Deichmann geht Richtung Tor und versucht es dann mit einem Heber. Der geht aber am Gehäuse vorbei.
0:0 6. Min. Morys spielt links raus auf Kefkir, der aber an der TSV-Abwehr hängen bleibt.
0:0 5. Min. Die ersten Minuten sind gespielt und der VfR versucht gleich das Kommando zu übernehmen, will zeigen, wer Herr im Haus ist. Der Drittligist attackiert früh. Aber: Essingen versucht dagegenzuhalten. Das hatte Stippel auch gefordert, dass seine Jungs versuchen Überraschungsmomente zu setzen.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft.
Schiedsrichter der Partie ist Timo Lämmle, der Anpfiff rückt näher.
Bei Stippels-Elf gibt es nur einen Wechsel gegenüber der 0:1-Niederlage in Albstadt am ersten Spieltag der Verbandsliga: Benjamin Schiele beginnt anstelle von Christian Kreutter. Schiele ist übrigens nicht der einzige Akteur, der früher auch schon das VfR-Trikot getragen hat. Für Pless, Ruth, Köpf, Serejo, Zahner und Hohn gilt das selbe. Insgesamt haben zehn Spieler aus dem Essinger Verbandsliga-Kader schon mal für dne VfR gespielt. Man kennt sich also ...
Also, da hat Vollmann Wort gehalten. Kapitän Markus Schwabl und Mika Ojala erhalten eine Pause, dafür rücken Totti Schulz und Yannik Deichmann in die Startelf. Vorne dürfen Morys und Wegkamp gemeinsam ran.
In Sachen Aufstellung hat Vollmann übrigens Wort gehalten: - das sind die erwarteten Startformationen:

TSV: Pless - Ruth, Köpf (C), Fröhlich, Hohn - Faber, Serejo - Zahner, Bergheim, Schiele - Czaker

VfR: Bernhardt (C) - Schulz, Müller, Geyer, Menig - Welzmüller - Morys, Deichmann, Preißinger, Kefkir - Wegkamp
Übrigens: Im Vorfeld hatten die Essinger bedenken, ob die Partie bei ihnen im Schönbrunnenstadion überhaupt gespielt werden könnte. Der Eindruck bisher: Absolut, klasse Organisation. Die Wiesen ums Stadion sind angemietet und die anreisenden Fans werden von viel Personal auf die Parkflächen eingewiesen.
„Wir werden sicherlich einige Positionen wechseln, aber wir werden trotzdem nicht mit einer B-Elf antreten“, sagt Vollmann.
Essingens Trainer Norbert Stippel hatte im Vorfeld auch ganz klar gesagt: "Von zehn solcher Spiele gewinnt der VfR neuneinhalb." Dafür sei die Qualität im Kader des Drittligisten einfach zu hoch, auch wennVfR-Trainer Peter Vollmann heute wohl einigen Akteuren den Vorzug geben dürfte, die in der Liga noch nicht so zum Zug gekommen sind.
Stani Bergheim und Fabian Czaker hatten mit ihren Toren gegen Nürtingen nach dem Rückstand noch für das Weiterkommen der Essinger gesorgt. Heute ist der Verbandsligist gegen den drei Klassen höher spielenden VfR allerdings klarer Außenseiter.
Der TSV Essingen verdiente sich das Spiel gegen den Drittligisten mit einem 2.1-Sieg in Runde eins beim FV Nürtingen. Der VfR steigt dagegen direkt in dieser zweiten Runde in den Pokalwettbewerb auf Landesebene ein.
Der VfR Aalen absolviert heute sein nahegelegenstes Pflicht-Auswärtsspiel in dieser Saison: Ab 15.30 Uhr ist der VfR in der zweiten Runde des WFV-Pokals zu Gast beim Nachbarn TSV Essingen. Das Wichtigste vom Spiel berichten wir hier aktuell im Ticker.

Ergebnis

TSV Essingen
TSV Essingen

0:2

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

TSV Essingen  

TSV Essingen

27 Philipp Pless
2 Tim Ruth
5 Simon Fröhlich
6 Simon Köpf (C)
15 Mario Hohn
9 Daniel Queiroz Serejo
10 Stani Bergheim
11 Benjamin Schiele
14 Patrick Faber
23 Nicola Zahner
45 Fabian Czaker
 
Auswechselspieler
1 Lars Eisenmann
7 Lennart Schneider
8 Luis Brunnhuber
19 Jan-Philipp Klein
20 Pascal Haller
21 Sergej Mistrukov
21 Christian Kreutter
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
5 Fabian Menig
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
21 Thorsten Schulz
6 Rico Preißinger
7 Oguzhan Kefkir
9 Yannick Deichmann
19 Maximilian Welzmüller
10 Matthias Morys
13 Gerrit Wegkamp
 
Auswechselspieler
24 Matthias Layer
4 Torge Paetow
17 Alexandros Kartalis
27 Markus Schwabl
30 Firat Sucsuz
15 Sebastian Vasiliadis
8 Mika Ojala
20 Steffen Kienle
 

Fanshop

nach oben