Fanshop

Liveticker

Liveticker Saison 2016/17 F.C. Hansa Rostock vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
1:1 90. Min. Weiter geht die Punktejagd im "Ländle-Derby" am kommenden Samstag, wenn ab 14 Uhr die SG Sonnenhof Großaspach zu Gast in der Scholz-Arena ist. Bis dahin, schönes Wochenende!
1:1 90. Min. Der VfR rutscht durch das Unentschieden mit nun 35 Punkten auf Rang neun zurück.
1:1 90. Min. Das sind die Endständer der Samstagsspiele: Kiel - Paderborn 2:1, Erfurt - Zwickau 1:3, Regensburg - Lotte 2:0, Großaspach - FSV Frankfurt 3:1, Münster - Halle 1:1, Magdeburg - Mainz II 1:2 und Wehen Wiesbaden - Osnabrück 2:1.
1:1 90. Min. Zwei Mal scheiterte der VfR an der Latte und bringt so nur das 14. Unentschieden der Saison über die Zeit.
1:1 90. Min. Schlusspfiff in Rostock. Der VfR bringt einen Punkt mit etwas bitterem Beigeschmack mit nach Hause. Ein ärgerliches Gegentor in der 87. Minute kostet den VfR den Sieg.
1:1 90. Min. Das Spiel ist schon in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Zumindest den einen Punkt muss der VfR doch hier noch mitnehmen.
1:1 90. Min. Welzmüller schlägt den Ball mit Wucht vors Tor, wo Holthaus dazwischen grätscht und den Ball aufs Tor ablenkt. Wieder nur die Latte! Das gibt's doch nicht...
1:1 90. Min. Aber der VfR kontert, Grube hält schließlich an der Grundlinie Preißinger fest - Freistoß für den VfR.
1:1 90. Min. Rostock hat jetzt natürlich Oberwasser, will hier noch mehr.
1:1 87. Min. Bischoff schlägt einen Freistoß aus dem Halbfeld hoch in den VfR-Strafraum, der Ball kommt am Elfmeterpunkt runter, wo Väyrynen viel zu frei steht und das Bein reinhält - er verlängert den Ball am chancenlosen Bernhardt vorbei ins Tor.
1:1 87. Min.
Ausgleich für Rostock,. Väyrynen trifft.
0:1 85. Min. Andrist im VfR-Strafraum auf Gardawski, der aber die Flanke viel zu hoch ansetzt. Das hätte gefährlich werden können.
0:1 83. Min.
Letzter Wechsel der Partie, Vorlagengeber Morys darf zum Duschen, Toshev kommt für die letzten Minuten.
0:1 82. Min. Aber den Rostockern fällt nicht mehr viel ein, der VfR kommt immer wieder schnell in Ballbesitz.
0:1 81. Min. Deichmann feuert mal aus der Distanz, der Schuss kommt aber nicht aufs Tor.
0:1 79. Min.
Jetzt hat es Stanese überstanden, Deichmann stand schon lange zur Einwechslung bereit, das Spiel war aber nicht unterbrochen. Jetzt also der Wechsel.
0:1 78. Min. Das wäre fast die Vorentscheidung gewesen: Preißinger ist frei durch, schließt im Strafraum aus spitzem Winkel ab und jagt den Ball an die Latte. Schade.
0:1 76. Min. Morys bringt den Ball wieder in die Mitte vors Tor, aber Wegkamp lauerte am zweiten Pfosten und Stanese ist im Rückraum zwei, drei Schritte zu weit entfernt, so kann Rostock klären.
0:1 75. Min. Dennnoch sind 15 Minuten zu überstehen für den VfR. Torchancen gibt es in dieser Phase allerdings keine mehr.
0:1 75. Min. Stanese ist jetzt schon zwei Mal kurz liegen geblieben, hat sich gedehnt. Da scheinen sich Krämpfe anzubahnen, also ein Kandidat für einen Wechsel.
0:1 71. Min. Die Rostocker gehen die Schlussphase mit einer Dreierkette an, stehen wesentlich höher und wollen es also wissen. Den entstehenden Raum müsste der VfR nützen....
0:1 69. Min. Väyrynen mit einem starken Anspiel auf Andrist in den Strafraum, der legt sich den Ball an Bernhardt vorbei, der dabei aber mit der Hand an den Ball kommt und klärt. Andrist fällt zwar, aber Schiri Willenborg lässt das zurecht weiterlaufen.
0:1 68. Min. Aber jetzt kann es auch für Menig weiter, er klärt gleich mal wieder einen langen Ball per Kopf, scheint also nichts weiter abbekommen zu haben.
0:1 66. Min. Menig und Stanese prallen in der Luft zusammen, Stanese steht gleich wieder, Menig bleibt erstmal liegen, muss an der Seitenlinie behandelt werden.
0:1 64. Min.
Brand bringt mit dem letzten Wechsel einen Stürmer: Väyrynen ersetzt Quiring.
0:1 62. Min. Schulz übernimmt die Position von Vasiliadis im rechten Mittelfeld, soll wahrscheinlich da defensiv besser dicht machen.
0:1 61. Min.
Erster Wechsel jetzt auch beim VfR Aalen: Vasiliadis geht runter, Schulz kommt für ihn auf den Platz.
0:1 59. Min. Stevanovic fügt sich als weiterer Kreativspieler neben Bischoff gut ein in der Rostocker Offensive. Der VfR konzentriert sich im zweiten Durchgang erstmal auf die Torverhinderung.
0:1 57. Min. Bis jetzt kommt der VfR aber in der Defensive immer noch rechtzeitig dazwischen.
0:1 54. Min. Vasiliadis foult Stevanovic, wieder Freistoß auf der linken Seite, aber der Ball von Andrist geht ungestreift ins Toraus.
0:1 50. Min. Aber man merkt schon, Rostock kommt wütend und mit Druck zurück ins Spiel.
0:1 49. Min. Freistoß Rostock, linke Seite höhe Strafraum, aber Traut klärt Stevanovics Hereingabe.
0:1 47. Min. Quiring steckt durch auf Andrist, der aber einen Meter vor der Grundlinie den Ball nicht mehr aufs Tor bringt.
0:1 46. Min.
Brand wechselt doppelt in der Pause: Gardawski und Stevanovic kommen für Erdmann und Ahlschwede.
0:1 45. Min. Ein Blick auf den Rest der Liga: Bereits gestern Abend hat Chemnitz gegen Fortuna Köln mit 3:1 gewonnen. In den Samstagsspielen steht es wie folgt: Kiel - Paderborn 1:1, Erfurt - Zwickau 0:1, Regensburg - Lotte 0:0, Großaspach - FSV Frankfurt 0:0, Münster - Halle 0:0, Magdeburg - Mainz II 1:1 und Wehen Wiesbaden - Osnabrück 0:1. Morgen spielt noch Spitzenreiter Duisburg bei Bremen II.
0:1 45. Min. Rostock kommt bisher nicht gefährlich durch die Aalener Defensive. Und nach vorne hat der VfR schon zwei, drei richtig gute Spielzäge durchgebracht.
0:1 45. Min. Jetzt ist Pause. Der VfR führt verdient in Rostock mit 1:0. So kann es gerne weitergehen.
0:1 45. Min. Wir sind in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs.
0:1 43. Min.
Erdmann sieht die erste gelbe der Partie nach einem Foul an Preißinger im Mittelfeld.
0:1 42. Min. Andrist schlägt eine Ecke lang in den Strafraum, wo Quiring gelauert hat. Er versucht es per Volleyabnahme, trifft den Ball aber nicht voll.
0:1 40. Min. Eine ruhigere Phase jetzt auf dem Feld, wo der VfR den Ball kontrolliert. Rostock war nach einem Zusammenprall von Hoffmann und Morys kurzeitig in Unterzahl, Hoffmann kann aber weitermachen.
0:1 35. Min. Ahlschwede behauptet den Ball gegen Preißinger und Vasiliadis im Mittelfeld und marschiert dann über links, Traut geht dazwischen und bekommt den Einsatz als Faul ausgelegt - sehr zu seinem Missfallen. Schiri Willenborg ermahnt ihn, der Freistoß bringt nichts ein und schon ist alles wider beruhigt.
0:1 33. Min. Morys presst hoch gegen Nadeau, der zur Sicherheit den Ball zur Ecke klärt. Die köpft aber Menig neben das Tor.
0:1 33. Min. Eine gute halbe Stunde ist schon absolviert und es sieht gut aus für den VfR: Hinten noch kaum etwas zugelassen, und vorne schon einmal zugelangt - die Führung hält bisher.
0:1 31. Min. Bischoff humpelt an die Seitenlinie, kommt aber schnell wieder zurück ins Spiel.
0:1 30. Min. Morys trifft bei einem Mittelfeldzweikampf Bischoff am Knöchel. Der Rostocker bleibt erstmal liegen, braucht Behandlung. Morys wird vom Schiedsrichter ermahnt und entschuldigt sich auch gleich bei Bischoff, hat ihn da nicht absichtlich umgetreten.
0:1 27. Min. Und der VfR macht druckvoll weiter: Welzmüller setzt einen Freistoß aus fast 30 Metern nur knapp neben das Tor.
0:1 25. Min. Was für ein super herausgespieltes Tor: Rechts hinten erobert Vasiliadis den Ball, treibt ihn ins Mittelfeld wo über Wegkamp der Ball an Stanese weitergeleitet wird. Nächste Station is Preißinger, der im Strafraum Morys bedient. Dessen Hereingabe von der Grundlinie braucht Wegkamp nur noch über die Linie drücken, weil Schuhen und ein Verteidiger am ersten Pfosten nicht dran kommen.
Klasse Teamleistung, dieser Angriffsspielzug!
0:1 25. Min.
Der VfR geht in Führung! Wegkamp trifft zum 1:0!
0:0 21. Min. Chance für Morys: Welzmüller mit dem langen Ball in die Spitze, wo Morys mit dem linken Fuß aber schwach abschließt. Er wurde noch bedrängt von Nadeau, war aber eigentlich schon alleine durch vor Schuhen. Da hätte mehr raus kommen können.
0:0 20. Min. Stanese hintelässt in der Anfangsphase auf der Zehn bisher einen guten Eindruck, hat jetzt schon mehrere kluge Anspiele an den Mann gebracht. Insgesamt wirkt der VfR im Spielaufbau etwas gefährlicher, muss die Aktionen aber noch besser zu Ende spielen.
0:0 15. Min. Auch Rostock meldet sich mit der ersten Großchance: Stephan Andrist wird über rechts gut geschickt, geht mit Tempo in den Strafraum und lupft den Ball aus spitzem Winkel über Bernhardt, aber knapp am Tor vorbei.
0:0 13. Min. Erster Abschluss der Partie aufs Tor: Stanese legt gut ab auf Preißinger, der aus 17 Metern abzieht, den Schuss aber zu mittig ansetzt. Schuhen ohne Probleme.
0:0 11. Min. Auf der anderen Seite klärt Traut im Strafraum gegen Benyamina.
0:0 10. Min. Wieder bleibt Morys an der Strafraumgrenze an Nadeau hängen.
0:0 6. Min. Stanese leitet mit dem Kopf auf Morys in den Strafraum, aber Nadeau kann klären.
0:0 4. Min. Benyamina wird nach Ballgewinn durch Erdmann ins Laufduell gegen Müller geschickt, aber am VfR-Routinier ist kein Vorbeikommen, er klärt zur Ecke.
0:0 3. Min. Preißinger holt über links den ersten Freistoß gegen Grupe, Welzmüller findet aber keinen Abnehmer.
0:0 1. Min. Rostock spielt an, der Ball rollt!
Rostock spielt ganz in blau, der VfR im roten Auswärtsdress mit weißen Hosen und Stutzen.
Schiedsrichter ist heute Frank Willenborg (Osnabrück), der die Mannschaften gleich aufs Feld führen wird.
Was gegen ein erneutes 0:3 spricht: Im Angriffsspiel der Ostseestädter stockt es diese Saison gewaltig. Seit inzwischen 14 Partien hat Hansa nie mehr als einen Treffer zustande gebracht. Der eine von Marcus Hoffmann reichte allerdings zum 1:0-Sieg gegen Halle - dem ersten Heimsieg der Rostocker seit dem 5:0 gegen Zwickau am 25. September. Klar, dass die Gastgeber an diesen lange ersehnten Erfolg anknüpfen wollen.
Der Trainer der Gastgeber, Christian Brand, stellt seine Anfangself gegenüber dem 0:0 beim FSV Frankfurt auf zwei Positionen um: Als Innenverteidiger beginnt Nadeau für Henn, als Zehner kehrt Winterneuzugang Amaurey Bischoff anstelle von Wannenwetsch zurück.
Der direkte Vergleich des VfR mit den Rostockern ist kurios: Alle drei Begegnungen in Aalen endeten 1:1, die beiden bisherigen Gastspiele in Rostock musste der VfR beide mit 0:3 verloren geben. Diese Negativserie wollen die Schwarz-Weißen heute brechen.
Das sind die erwarteten taktischen Aufstellungen:

VfR: Bernhardt (C) - Traut, Müller, Geyer, Menig - Welzmüller - Vasiliadis, Stanese, Preißinger - Wegkamp, Morys
Hansa: Schuhen - Ahlschwede (C), Nadeau, Hoffmann, Holthaus - Erdmann, Grupe - Andrist, Bischoff, Quiring - Benyamina
Die beiden waren zuletzt gegen Regensburg aber auch nur auf der Bank gesessen, die Startelf verändet Vollmann dennoch auf zwei Positionen: Statt Hercher und Deichmann beginnen heute Vasiliadis und Stanese.
Personell kann der Trainer an der Ostsee allerdings nicht aus dem Vollen schöpfen. Neben Alexandros Kartalis (Oberschenkelzerrung) fällt auch Mika Ojala aus. Der Finne hat sich im Training am Sprunggelenk verletzt.
Die Partie heute will Vollmann im 4-1-3-2-System durchaus offensiv angehen. „Aber unsere Strategie bleibt, dass wir zuerst auf einen Punkt schauen und erst wenn es das Spiel hergibt, auf drei Punkte gehen.“
Der VfR dagegen hat zuletzt beim 1:0 in Chemnitz eine gute Auswärtsleistung gezeigt, zu Hause gegen Regensburg beim 1:2 aber nicht. „Da hat nicht jeder alles gegeben, dadurch war die Mannschaft nicht mehr ausbalanciert, und diese Defizite waren nicht mehr auszugleichen“, hat Vollmann analysiert.
In der Tabelle steht Rostock dennoch hinter dem VfR, hat bisher 32 Punkte gesammelt. Zuletzt hat die "Kogge" gut gepunktet, kam aus Frankfurt (0:0) und aus Großaspach (1:1) mit Zählbarem zurück und gewann das vergangene Heimspiel mit 1:0 gegen Halle.
Die lange Anreise hat sich in der Vergangenheit nicht immer gelohnt. Im vorigen Jahr beispielsweise ging der VfR bei Hansa mit 0:3 baden. Und auch in diesem Jahr warnt Coach Peter Vollmann vor einem „richtig guten Gegner“. Denn: Hansa hat drei Spiele nacheinander nicht verloren. „Und der Club hat die Lizenz für die 2. Bundesliga beantragt. Das macht man nicht unbegründet“, sagt Vollmann, der im Jahr 2011 selbst die Rostocker ins Fußball-Unterhaus geführt hat. Vollmann erwartet einen Gegner, der „ein großes Selbstvertrauen hat“. Und einen, der vor allem im heimischen Ostseestadion seine Stärken zeigt. „Die Fans dort sind sehr euphorisch, das kann die Mannschaft zusätzlich stimulieren.“
Der 25. Spieltag in Liga drei bringt die weiteste Reise: Gut 750 Kilometer nach Rostock mussten die VfR-Akteure hinter sich bringen, um heute ab 14 Uhr im Ostseestadion gegen Hansa antreten zu können. Herzlich willkommen zum Ticker!

Ergebnis

F.C. Hansa Rostock
F.C. Hansa Rostock

1:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

F.C. Hansa Rostock  

F.C. Hansa Rostock

1 Marcel Schuhen
2 Joshua Nadeau
3 Marcus Hoffmann
27 Fabian Holthaus
33 Maximilian Ahlschwede (C)
4 Tommy Grupe
13 Dennis Erdmann
22 Christopher Quiring
28 Amaury Bischoff
37 Stephan Andrist
23 Soufian Benyamina
 
Auswechselspieler
31 Samuel Aubele
6 Marcel Gardawski
10 Aleksandar Stevanovic
19 Hasan Ülker
20 Tim Väyrynen
24 Stefan Wannenwetsch
11 Jeff-Denis Fehr
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
5 Fabian Menig
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
27 Sascha Traut
6 Rico Preißinger
15 Sebastian Vasiliadis
19 Maximilian Welzmüller
25 Daniel Stanese
10 Matthias Morys
13 Gerrit Wegkamp
 
Auswechselspieler
24 Layer Matthias
4 Torge Paetow
21 Thorsten Schulz
7 Philipp Hercher
9 Yannick Deichmann
11 Martin Toshev
20 Steffen Kienle
 

Fanshop

nach oben