Spectrum Fotostudio

Liveticker

Liveticker Saison 2016/17 VfR Aalen vs. SF Lotte

Stand Spielminute Ereignis
1:1 90. Min. Weiter geht es kommenden Samstag, 14 Uhr, mit dem Gastspiel bei Fortuna Köln - natürlich dann auch wieder hier im Ticker.
1:1 90. Min. Auch wenn der Glanz fehlte in der im zweiten Durchgang zerfahrenen Partie, so hat doch der Einsatz wieder gestimmt und dafür holen sich die Schwarz-Weißen den Applaus der Fans vor der Osttribüne ab.
1:1 90. Min. Damit bleibt der VfR weiterhin zu Hause ungeschlagen und schaufelt den 18. Punkt aufs Konto.
1:1 90. Min. Und das war es dann auch - eine intensive Partie, die nicht über die gesamte Dauer auch spielerisch überzeugen konnte, geht mit einem am Ende gerechten Unentschieden zu Ende.
1:1 90. Min. Ojala probiert es direkt, jagt den Ball aber übers lange Eck.
1:1 90. Min. Kefkirs Flanke trifft Langlitz am Arm - Freistoß VfR von der linken Außenbahn.
1:1 90. Min. Der VfR versucht den Ball zu halten, Kartalis zieht geschickt im Mittelfeld ein Foul.
1:1 90. Min. Die reguläre Spielzeit ist um, zwei Minuten werden nachgespielt.
1:1 89. Min.
Preißinger sieht gelb, weil er Langlitz hält und damit den schnellen Angriff unterbindet. Taktisches Foul.
1:1 88. Min. Die VfR-Fans begleiten ihre Mannscahft klatschend in die letzten Minuten.
1:1 86. Min. Rosinger legt für Tankulic ab, dessen Linksschuss ist aber sichere Beute von Bernhardt.
1:1 85. Min. Es geht also mit zehn gegen zehn in die letzten fünf Minuten.
1:1 83. Min. Also: Zuerst hatte Wendel gelbwürdig gefoult, danach gab's Rudelbildung, Deichmann verliert die Nerven und stößt einen Lotter Spieler mit beiden Händen an die Brust - Schiri Kempter zeigt sofort Rot.
1:1 82. Min.
Aber wenigstens muss auch ein Gast vorzeitig runter. Gelb/Rot für Wendel.
1:1 82. Min.
Oh man, wieder Rot gegen den VfR!
1:1 81. Min. Beim schnellen Gegenstoß legt Kefkir für Rodewald ab, der flach das lange Eck anvisiert, aber Fernandez pariert seinen Schuss.
1:1 81. Min. Bernhardt faustet einen Dej-Freistoß aus der Gefahrenzone.
1:1 80. Min. Das Spitzenspiel biegt auf die Zielgerade ein, zehn Minuten sind es noch. Kann der VfR hier noch was reißen? Reichen die Kräfte?
1:1 79. Min. Das meiste spielt sich immernoch im Mittelfeld ab, hier will keiner einen entscheidenden Fehler machen.
1:1 78. Min.
Und auch Lotte tauscht aus: Tankulic kommt für Pires-Rodrigues.
1:1 78. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Vollmann schickt Kefkir aufs Feld, Morys macht Platz.
1:1 77. Min. Schwabl setzt an der Eckfahne gut nach, Ojala kommt an den Ball und flankt, aber Rodewald kommt nicht hoch genug, kann den Ball nicht kontrolliert köpfen, streift ihn nur.
1:1 76. Min. Freiberger spielt Rosinger im Strafraum an, der sich um Müller dreht, aber von Geyer geblockt wird. Den Abpraller trifft Freiberger im Nachschuss nicht richtig.
1:1 75. Min.
Das war zu wild: Rodewald trifft mit einer Grätsche nur den Gegner und sieht für die Aktion gegen Dej die gelbe Karte.
1:1 73. Min. Beide können aber weiter machen, kommen jetzt ins Spiel zurück.
1:1 72. Min. Preißinger und Langlitz rasseln im Kampf um den Ball im Mittelfeld ineinander. Beide müssen behandelt werden.
1:1 71. Min. Ziemlicher Abnutzungskampf mittlerweile. Das Spiel hat nicht mehr das gute spielerische Niveau.
1:1 67. Min. Rodewald bekommt gegen Dej das Foul zugesprochen. Ojala aus dem Halbfeld mit der Flanke, aber Nauber klärt per Kopf.
1:1 66. Min.
Erster Wechsel jetzt auch bei den Gästen: Lindner geht, Gorschlüter kommt.
1:1 63. Min. Puh! Rosinger tankt sich wieder einmal robust durch und feuert aus acht Metern aufs Tor: Der Ball knallt an die Latte!
1:1 62. Min.
So ist es, da kommt der Wechsel: Wegkamp geht, Rodewald kommt zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz.
1:1 60. Min. An der Seitenlinie steht ein frischer Mann für das VfR-Spiel bereit: Nico Rodewald wird wohl gleich kommen.
1:1 57. Min. Kartalis nimmt links Deichmann mit, der mit einem wunderbaren hohen Anspiel Ojala rechts im Strafraum findet. Der Finne spitzelt im Zweikampf den Ball Richtung Tor, allerdings knapp am ersten Pfosten vorbei.
1:1 56. Min. Und bei der ist dann Deichmann per Kopf zur Stelle.
1:1 55. Min. Schneller Angriff der Gäste nach einem unnötigen Ballverlust, Langlitz hat auf rechts viel Zeit zum Flanken, aber Geyer stellt sich stark, klärt zur Ecke.
1:1 53. Min. Lottes Dej kommt aus fast 25 Metern zum Abschluss und der geht nur knapp links vorbei. Bernhardt wäre aber wohl auch dran gekommen, war im Eck.
1:1 50. Min. Schön gespielt: Schwabl und Ojala mit einem Doppelpass, der dann bei Kartalis im Strafraum landet, aber Freiberger verteigit im Stolpern mit Glück und Geschick.
1:1 47. Min. Zweiter Abschluss der Gäste in zwei Minuten: Lindners Schuss hat Bernhardt anber sicher.
1:1 46. Min. Wendel wird auf rechts auf Höhe des Strafraums gefoult - Langlitz bringt den Ball mit Links scharf aufs Tor, Bernhardt kann den Ball nicht gesthalten, aber Müller klärt den Abpraller.
1:1 46. Min. Lotte stößt an, der zweite Durchgang läuft.
1:1 45. Min. Keine Wechsel bei Lotte - und auch der VfR kommt jetzt mit dem gleichen Personal zurück aufs Feld.
1:1 45. Min. Die Spieler aus Lotte sind schon wieder zurück, die Schwarz-Weißen lassen sich etwas mehr Zeit.
1:1 45. Min. Ein Blick auf die Zwischenstände in den anderen Stadien: Rostock - Osnabrück 0:1, Erfurt - Magdeburg 0:0, Münster - Wiesbaden 0:1, Kiel - Bremen II 1:1, Regensburg - Duisburg 0:1 und Halle - Zwickau 0:0.
1:1 45. Min. Das waren durchaus unterhaltsame 45 Minuten, die hier im Spitzenspiel geboten wuren. Der VfR ging früh in Führung, Lotte glich schnell aus. Danach hatte Aalen leichte Vorteile, Preißinger ließ aber kurz vor der Pause die größte Chance zur erneuten Führung liegen.
1:1 45. Min. Und jetzt ist Pause.
1:1 44. Min. Risenchance: Morys legt den Ball wunderbar in den Strafraum, wo Preißinger durchgelaufen ist und frei zum Abschluss kommt. Er schiebt den Ball aufs lange Eck um Zentimeter am Tor vorbei.
1:1 43. Min. Schnelles Umschalten beim VfR, aber Ojala legt den Ball zu weit für Kartalis vor.
1:1 42. Min.
Wendel steigt an der Mittellinie hart gegen Welzmüller ein. Dafür gibt es gelb. War auch nicht sein erstes Foul heute...
1:1 41. Min. Der VfR ist gleich wieder am Ball und Deichmann nimmt den Abschluss: Sein strammer Schuss aus gut 20 Metern streicht nur knapp links vorbei.
1:1 41. Min. Schwabl kann auf rechts frei Flanken, aber Fernandez pflückt die Kugel aus der Luft.
1:1 39. Min. Schöne Variante: Welzmüller mit dem Freistoß auf den ersten Pfosten zu Morys, der per Kopf in die Mitte ablegt, aber Wegkamp verpasst knapp.
1:1 36. Min. Wegkamp steht bei einem Anspiel am Strafraum knapp im Abseits.
1:1 35. Min. Rosinger tankt sich durch, geht an Müller vorbei in den Strfafraum, wo ihn aber Deichmann stoppt.
1:1 34. Min. Richtig gut in Form sind heute die Fans im Block auf der Osttribüne, die die Schwarz-Weißen unermüdlich supporten. Bei den Gästen stehen nur handgezählte 14 Fans im Block.
1:1 33. Min. Die Freistoßflanken des VfR sind bisher keine Waffe, diesmal segelt ein Ball von Welzmüller direkt ins Toraus.
1:1 32. Min. Wendel probiert es aus 25 Metern, setzt den Ball aber klar links am VfR-Tor vorbei.
1:1 31. Min. Müller wird als letzter Mann von zwei Gegnern attackiert und verliert den Ball, aber Geyer ist an der Hereingabe dran, sodass sie direkt bei Bernhardt landet.
1:1 28. Min. Mittlerweile hat sich das Geschehen gedreht, in dieser Phase hat der VfR die Kontrolle über das Spiel und wirkt in seinen Aktionen gefährlicher.
1:1 28. Min. Wieder ist Morys auf links Adressat eines langen Balls, diesmal geschlagen von Geyer. Morys lässt Rahn aussteigen, aber Langlitz spitzelt ihm stark noch den Ball vom Fuß.
1:1 26. Min. Starke Aktion von Preißinger, der erst gegen Lindner den Ball erobert und dann sofort Morys auf die Reise schickt. Morys geht in den Strafraum und an die Grundlinie, seine Hereingabe blockt aber Rahn.
1:1 25. Min. Ojala spielt den Ball als Flanke, aber genau in den Raum, wo kein VfR-Spieler eingelaufen ist.
1:1 24. Min. Jetzt mal wieder der VfR auf dem Weg nach vorne: Morys holt gegen Langlitz einen Freistoß raus. Das sind aber fast 30 Meter zum Tor.
1:1 21. Min. Es ist immernoch viel Tempo drin, auch wenn nach dem Ausgleich keine nennenswerten Abschlüsse mehr da waren. Etwas mehr Ballbesitz bei Lotte bisher.
1:1 16. Min. Über links überläuft Freiberger Schwabl und ist dann frei vor Bernhardt. Aus spitzem Winkel schiebt er den Ball ins lange Eck.
1:1 15. Min. Lotte schlägt zurück. Der Ausgleich zum 1:1.
1:0 14. Min.
Für das Handspiel beim Elfmeter hat Rahn natürlich gelb gesehen, das müssen wir noch nachreichen.
1:0 13. Min. Also das ist ein äußert unterhaltsames Spiel hier in der Anfangsphase. Das ist schon spitzenspiel-würdig.
1:0 12. Min. Aber Lotte meldet sich gleich zurück: Linder erläfut ein steiles ANspiel in den Strafraum, bringt den Ball aber nicht am heruasstürzenden Bernhardt vorbei.
1:0 11. Min.
Ojala legt sich die Kugel zurecht, verlädt Fernandez und bringt den VfR in Führung!!!!!
0:0 10. Min. Eine Sache für Ojala, der es schlitzohrig durch die Mauer versucht - Rahn ist mit dem Arm am Ball. Elfmeter!
0:0 9. Min. Jetzt mal der VfR: Kartalis lässt den ersten Gegner aussteigen, legt in die Mitte ab und wird danach noch gelegt. Freistoß an der Strafraumkante.
0:0 5. Min. Rosinger holt den Ball im Mittelfeld und spielt mit Lindner Doppelpass, allerdings ist Bernhardt im Strafraum aufmerksam und kommt vor Rosinger an das Spielgerät.
0:0 4. Min. Lotte startet ziemlich aggressiv, läuft mit vier, fünf Mann ganz hoch an.
0:0 3. Min. Freistoß VfR von rechts, Welzmüller setzt den Ball aber zu hoch an, da kommt im Strafraum keiner dran.
0:0 1. Min. Anpfiff!
Da sind die 22 Hauptakteure! Der VfR spielt in schwarz und weiß, die Gäste ganz in blau.
Das Steigerlied läuft, gleich laufen die Spieler ein!
Die Stumpfes-Hymne verkündet: "In unserer Region sind wir der Star!" Also: "Auf geht's, Aalen!"
Zum Auftakt des 11. Spieltags hat Paderborn Großaspach gestern Abend mit 3:2 geschlagen. Aber jetzt gilt die volle Aufmerksamkeit dem Topspiel in Aalen!
Über die eigenen Leistungen zuletzt und den heutigen Gegner Aalen hat Gästetrainer Atalan vor dem Spiel gesagt: "Wir müssen geschlossen auftreten, mehr investieren. Die Intensität in unserem Spiel war zuletzt nicht gut genug, um einem Gegner Stress zu machen. Auch unsere Laufbereitschaft war nicht optimal. Aalen steht ungemein kompakt, leistet gute Abwehrarbeit und schaltet schnell um. Wir treffen auf eine sehr gute Mannschaft, die nicht zuletzt durch ihre Willensstärke auffällt." Das hört man doch gern - eine treffende Einschätung.
Weil das Spiel live im Fernsehen und zusätzlich beim WDR in einer Dreier-Konferenz zu sehen ist, wird heute erst um 14.02 Uhr angepfiffen. Die 120 Sekunden gibt's also als Vorfreude-Bonus obendrauf.
Schiedsrichter der Partie ist Robert Kempter (Sauldorf), ihm assistieren Andreas Steffens und Dominik Jolk.
Die Gästehymne der Blau-Weißen aus Lotte läuft. Die Spieler ziehen sich nochmal in die Kabinen zurück.
Noch einer fehlt heute im Kader des VfR: Steffen Kienle wurde vom DFB wegen rohen Spiels für drei Meisterschaftsspiele gesperrt. Er hatte seinen Gegenspieler Benjamin Schwarz im Spiel gegen Münster mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen und war dafür mit Rot des Platzes verwiesen worden.
Aufstiegstrainer Ismail Atalan steht seit Januar 2015 für die Sportfreunde an der Seitenlinie. Er ist erst 36 Jahre alt und damit nach Florian Kohlfeld (34, Werder Bremen II) aktuell der zweitjüngste Trainer der Liga. Gegenüber der Startelf beim 0:1 gegen Frankfurt stellt er zwei Mal um: Linksverteidiger Neidhardt fehlt gelbgesperrt (Steinhardt rückt auf der Außenbahn dafür zurück, Jaroslaw Lindner kommt neu ins Mittelfeld), dafür kehrt Matthias Rahn nach abgesessener Sperre zurück und verdrängt Moritz Heyer aus der Innenverteidigung.
Das sind die erwarteten Aufstellungen:

VfR: Bernhardt - Schwabl (C), Müller, Geyer, Preißinger - Welzmüller, Deichmann - Ojala, Kartalis, Morys - Wegkamp
Lotte: Fernandez - Langlitz, Rahn, Nauber (C), Steinhardt - Dej - Freiberger, Wendel, Pires-Rodrigues, Lindner - Rosinger
Da ja auch Thorsten Schulz noch länger ausfällt, ergibt sich links hinten ein offener Platz. Den wird heute Rico Preißinger einnehmen, für ihn rückt Yannik Deichman in die Startelf auf der Doppelsechs.

Immerhin: Der Blick auf die Startelf gibt erstmal ein Stück weit Entwarnung: Müller, Schwabl, Morys und Kartalis sind fit. Lediglich Fabian Menig fehlt komplett im Kader.
Was ein bisschen Sorgen manchen muss, ist, dass den VfR in der Länderspielpause eine Grippewelle mit voller Breitseite erwischt hat. "Wir hatten in dieser Woche einschließlich unserer U19-Akteure Nico Rodewald und Daniel Schelhorn nur zwölf Mann im Training", beschreibt Vollmann die prekäre Situation. Am schlimmsten traf es Sebastian Vasiliadis, der mit 42 Grad Fieber sogar ins Krankenhaus eingeliefert wurde und noch eine weitere Woche ausfallen wird. Robert Müller, Fabian Menig und Matthias Morys konnten bis Donnerstag noch keine Trainingseinheit absolvieren, Markus Schwabl und Alex Kartalis stiegen erst am Mittwoch wieder ein. Außerdem fehlt Steffen Kienle aufgrund seiner Rotsperre.
Der VfR Aalen ist in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen (zwei Siege, drei Unentschieden). Und dementsprechend kommen die Schwarz-Weißen auch mit breiter Brust auf den Rasen zum Aufwärmen.
Aber: Lotte verlor die letzten beiden Spiele: 0:1 gegen FSV Frankfurt und 0:2 gegen den Halleschen FC. Davor allerdings, hatten die Sportfreunde mit fünf Siegen in Folge - inklusive des 2:1-Sieges im DFB-Pokal gegen Bundesligist Werder Bremen - für Forore gesorgt.
VfR-Trainer Peter Vollmann steht am SWR-Mikrofon für eine letzte Einschätzung bereit. Er hat den Gegner studiert, erwartet „eine technisch starke Mannschaft“. Nicht viele Neue sind dazugekommen, die Sportfreunde sind dadurch ein gut eingespieltes Team. Lotte sei „eine Mannschaft, die in der Lage ist, jeden Gegner in der Liga schlagen kann“, warnt Vollmann. Das Spiel heute dürfte also kein Selbstläufer werden.
Was für ein Gegner auf die Schwarz-Weißen wartet, ist den meisten VfR-Fans eher unbekannt. Lotte ist ein 14000-Einwohner-Städtchen in Westfalen. Fußballerisch hat die Mannschaft allerdings schon in den vergangenen Jahren an der 3. Liga angeklopft. 2013 scheiterte man als Regionalliga-Meister noch in der Qualifikation denkbar knapp an RB Leipzig. Im zweiten Anlauf klappte es dann, Waldhof Mannheim wurde als letzte Hürde geschlagen.
Der SWR ist heute im Stadion präsent, überträgt das Spiel live ab 13.55 Uhr. Die ersten Vorbereitungen für die Anmoderationen vor dem Spiel laufen bereits am Spielfeldrand.
Die Sportfreunde sind die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison, stehen mit 17 Punkten auf Rang drei, nur durch die um ein Tor schlechtere Tordifferenz hinter dem Zweiten – dem VfR (VfR 13:9 gegenüber Lotte 15:12) . Rein vom Tabellenstand betrachtet erwartet die Zuschauer heute in der Scholz-Arena also das absolute Topspiel des Spieltags.
Nach der Länderspielpause startet die 3. Liga mit dem 11. Spieltag durch: Der VfR Aalen empfängt dabei ab 14 Uhr den Aufsteiger Sportfreunde Lotte. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine überhaupt in einem Pflichtspiel. Alles rund ums Spiel findet Ihr ab jetzt im Ticker!

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:1

SF Lotte
SF Lotte

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
6 Rico Preißinger
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
27 Markus Schwabl (C)
8 Mika Ojala
9 Yannick Deichmann
10 Matthias Morys
17 Alexandros Kartalis
19 Maximilian Welzmüller
13 Gerrit Wegkamp
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Torge Paetow
30 Firat Sucsuz
7 Oguzhan Kefkir
15 Sebastian Vasiliadis
29 Nico Rodewald
 
SF Lotte  

SF Lotte

30 Benedikt Fernandez
4 Gerrit Nauber (C)
5 Matthias Rahn
21 Philipp Steinhardt
23 Alexander Langlitz
3 Tim Wendel
8 Andre Dej
19 Kevin Freiberger
20 Kevin Pires-Rodrigues
24 Jaroslaw Lindner
10 Bernd Rosinger
 
Auswechselspieler
1 David Buchholz (ETW)
15 Moritz Heyer
6 Tim Gorschlüter
22 Dennis Engel
27 Dennis Brock
31 Marcel Kaffenberger
11 Luka Tankulic
 

Fanshop

nach oben