Liveticker

Liveticker Saison 2016/17 FSV Frankfurt 1899 vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
2:1 90. Min. Weiter geht die Jagd nach Punkten dann nächsten Samstag in der heimischen Scholz-Arena. Dann ist Preußen Münster in Aalen zu Gast (14 Uhr).
2:1 90. Min. Es war eine der schwächeren Leistungen, die der VfR hier geboten hat. Zwar konnte Ojala die FSV-Führung durch Schleusener noch ausgleichen, im zweiten Durchgang kam aber nach vorne zu wenig vom VfR. So reichte Frankfurt der zweite Treffer durch Barry nach einer Standartsituation zum Sieg. Erstmals nach acht erfolgreichen Spielen muss sich der VfR also geschlagen geben, geht punktemäßig leer aus und rutscht dadurch auf Rang sechs ab.
2:1 90. Min.
Graudenz hatte kurz vor Abpfiff noch gelb gesehen.
2:1 90. Min. Jetzt pfeift Bläser ab und beendet damit die tolle Serie des VfR: Aalen verliert erstmals in dieser Saison.
2:1 90. Min. Der VfR versucht noch mal alles, aber Frankfurt befreit sich.
2:1 90. Min.
Taktisches Foul von Streker, der dafür gelb sieht.
2:1 90. Min. Und Bernhardt hält den VfR für diese letzten Sekunden im Spiel, weil Graudenz im Strafraum Schwabl austanzt und abschließt, aber am Aalener Schlussmann seinen Meister findet.
2:1 90. Min. Die reguläre Spielzeit ist um, wir sind schon in der Nachspielzeit.
2:1 89. Min. Das wäre es doch fast gewesen: Ein Ball senkt sich als Bogenlampfe gefährlich aufs FSV-Tor, aber Pirson ist zur Stelle und lenkt die Kugel über die Latte. Auch den folgenden Eckball klärt der FSV-Keeper.
2:1 89. Min.
Letzter Wechsel der Frankfurter: Stark geht, Heitmeier kommt.
2:1 87. Min.
Schwabl sieht gelb für ein Foul an der Seitenauslinie an Corbin-Ong.
2:1 85. Min.
Zweiter Wechsel der Frankfurter: Schachten kommt für den agilen Kader.
2:1 84. Min. Langsam wird die Zeit eng, aber wieder nur der FSV mit dem Abschluss: Ornatelli legt für Kader auf, der mit Links den Ball drüber haut.
2:1 80. Min. Wieder ist es ein einfacher Ballverlust, der Frankfurt ins Spiel bringt: Ornatelli marschiert mit Ball Richtung Tor und schießt aus gut 23 Metern, der Ball geht nur knapp am Aalener Tor vorbei.
2:1 79. Min. Kader kommt vor dem VfR-Strafraum an den Ball und schließt schnell ab, Bernhardt kann aber parieren.
2:1 78. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Wegkamp kommt als zweite Spitze, Ojala macht dafür Platz.
2:1 77. Min. Noch bleiben dem VfR 13 Minuten, um die erste Saisonniederlage abzuwenden.
2:1 76. Min. Wieder ein guter Angriff, der ohne Erfolg bleibt: Schwabl spielt von rechts nach Innen auf Morys, der direkt in den Lauf von Ojala prallen lässt - zu steil, Pirson hat den Ball.
2:1 75. Min. Der VfR kommt einfach nicht zum Abschluss. Im zweiten Durchgang noch kein Schuss aufs Frankfurter Tor.
2:1 72. Min. Graudenz tankt sich im Aalener Strafraum durch drei Mann durch, bringt aber keinen gefährlichen Abschluss zustande.
2:1 71. Min. Die bringt Ornatelli, Bernhardt klärt aber mit einer Faust.
2:1 71. Min. Kader komtm zum wiederholten Mal auf der linekn Angriffsseite zur Grundlinie druch und holt eine Ecke für den FSV raus.
2:1 70. Min. Die Kulisse ist dünn, die offizielle Zuschauerzahl bestätigt das: 2783 verfoglen die Partie am Bornheimer Hang.
2:1 69. Min.
Und auch Frankfurt tauscht aus: Graudenz kommt für Schleusener.
2:1 68. Min.
Erster Wechsel der Partie bei Aalen: Kefkir kommt ins Spiel für Preißinger.
2:1 68. Min.
Stark fährt Kartalis in die Hacken, auch dafür gibt es die gelbe Karte.
2:1 67. Min. Der VfR jetzt mal wieder mit einer längeren Ballbesitzphase, aber Morys' Anspiel in den Strafraum findet keinen Abnehmer.
2:1 64. Min.
Kartalis tritt Schleusener um und sieht für das Foul die gelbe Karte.
2:1 62. Min. Kader zieht zru Grundlinie und sucht mit seiner Hereingabe Ornatelli, der aber geblockt wird.
2:1 59. Min. Morys legt sich den Ball an Streker vorbei, der den Ball klar mit der Hand spielt. Die Aalener beschweren sich lautstarkt - Schiri Bläser schickt daraufhin Co-Trainer Jan Kilian auf die Tribüne.
2:1 56. Min. Morys mit einem ungefährlichen Abschluss genau auf Pirson.
2:1 54. Min. So einfach darf man es dem Gegner aber auch nicht machen: Ornatelli zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld als Flanke in den Strafraum und findet Barry, der ungestört hochsteigen kann und den Kopfball aus zwölf Metern ins Tor versenkt.
2:1 54. Min.
2:1 - Frankfurt führt wieder.
1:1 53. Min. Frankfurt beginnt den zweiten Durchgang druckvoll, schnürt Aalen bisher hinten ein.
1:1 51. Min. Nach der wird Barry beim Versuch eines Fallrückziehers wegen gefährlichen Spiels zurückgepfiffen.
1:1 51. Min. Ornatelli macht's, versucht Bernhardt im Torwarteck zu überraschen, aber Bernhardt ist zur Stelle und klärt zur Ecke.
1:1 50. Min. Schleusener wird beim Schussversuch vor dem Strafraum von Prießinger am Fuß erwischt. Freistoß aus 21 Metern, zentral vor dem Tor.
1:1 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
1:1 45. Min. Ein Blick auf die anderen Begegnungen des 9. Spieltags: Münster - Bremen II 1:0, Chemnitz - Osnabrück 2:0, Kiel - Mainz II 0:0, Halle - Lotte 1:0, Großaspach - Fortuna Köln 0:0 und Regensburg - Paderborn 3:0.
1:1 45. Min. Eine partie auf eher mäßigem Niveau, das Unentschieden ist aber durchaus leistungsgerechet.
1:1 45. Min. Pause in Frankfurt!
1:1 43. Min. Wir nähern uns dem Pausenpfiff, nach wie vor Aalen mit leichten Feldvorteilen.
1:1 39. Min. Bahn bleibt mit seiner Flanke an Menig hängen und fordert Elfmeter und Handspiel, aber Bläser entscheidet zu Recht nur auf Eckball. Der bringt dann nichts ein.
1:1 38. Min. Fast das 2:1 für den VfR: Morys zieht in die Mitte, nimmt Ojala mit, der mit der Hacke für Welzmüller auflegt. Dessen Schuss geht knapp neben das FSV-Gehäuse - da war mehr drin!
1:1 34. Min. Fehlpass der Frankfurter im Mittelfeld, Kartalis macht es schnell und nimmt Welzmüller mit. Der schiebt auf Morys, der an die Strafraumgrenze ablegt, wo Ojala im Fallen schießt - der Aufsetzer findet den Weg ins lange Eck.
1:1 33. Min.
Und da hat es prompt geklappt: Ein schneller Angriff und Ojala trifft!
1:0 31. Min. Seit der Frankfurter Führung macht der VfR das Spiel, aber die klare Chance fehlt noch.
1:0 28. Min. Ochs kommt auf der Außenbahn zu spät gegen Morys - Freistoß VfR: Ojala flankt von der Seite, aber die Frankfurter können klären.
1:0 25. Min. Nach einem langen Einwurf der Frankfurter klärt Geyer zu kurz, der Ball kommt wieder in den Strafraum, wo Schleusener aus der Drehnung abschließt. Der Ball geht aber klar vorbei.
1:0 23. Min. Welzmüller Flanke kriegt der FSV nicht gut verteidigt, Kienle legt für Preißinger ab, doch dessen Schuss wird abgefälscht und geht so drüber.
1:0 22. Min. Bahn trifft Welzmüller mit dem langen Bein - Freistoß, knapp 30 Meter zum Tor.
1:0 21. Min. Kader marschiert auf der linken Bahn mit Ball Richtung VfR-Gehäuse, legt sich den Ball dann aber zu weit vor, sodass Bernhardt aufnehmen kann.
1:0 18. Min. Das war zu einfach: Kader gewinnt ein Kopfballduell und Schleusener kann mit dem Ball Richtung Tor Tempo aufnehmen. Er geht an Geyer vorbei und zieht aus 17 Metern flach ab - Bernhardt chancenlos.
1:0 18. Min.
Und doch passiert es: Die Frankfurter gehen mit der ersten Chance in Führung.
0:0 18. Min. Verhaltener Auftakt beider Teams, die noch nicht so viel Druck aufs Tor entwickeln.
0:0 15. Min. Ojala legt per Kopf im Strafraum ab auf Kienle, der aus spitzem Winkel aber nicht an Pirson vorbei kommt.
0:0 13. Min. Wieder bringt Ornatelli den Ball herein, diesmal köpft ihn Schwabl aber aus der Gefahrenzone.
0:0 12. Min. Schleusener holt gegen kartalis eine Ecke heraus.
0:0 7. Min. Erste Ecke für Frankfurt: Ornatelli mit der guten Hereingabe, aber Stark setzt den Kopfball neben das Tor.
0:0 6. Min. Menig schließt mutig vom linken Strafraumeck ab, dreht den Ball aber knapp neben den langen Pfosten.
0:0 5. Min. Ochs schlägt eine flache Hereingabe von der rechten Offensivseite in den Aalener Strafraum, aber kein FSV-Spieler kommt dran.
0:0 2. Min. Der VfR mit dem ersten Abschluss: Ojala jagt den Ball aus der zweiten Reihe übers FSV-Tor.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft!
Frankfurt spielt in blau-schwarz, der VfR in den roten Auswätsshirts mit schwarzen Hosen.
In wenigen Augenblicken geht es los, Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Bläser. Die Teams betreten den Rasen.
Bei den Gastgebern schenkt Vrabec der gleichen Startformation das Vertrauen, die am Mittwoch den 4:1-Sieg gegen Münster erspielt hat. Vor allem die Doppeltorschützen Yannik Stark und Fabian Schleusener gilt es heute in Griff zu halten.
Das Vollmann frische Kräft in die Anfangself holt, hatte er schon angekündigt. „Wir haben ein Stück weit Substanz verloren, aber was Halle gespielt hat, war sehr gut, fußballerisch, kämpferisch.“ Heute sollen also zwei Neue für Schwung nach vorne sorgen.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt - Schwabl (C), Müller, Geyer, Menig - Welzmüller - Ojala, Kartalis, Preißinger, Morys - Kienle
FSV: Pirson - Ochs (C), Barry, Schäfer, Corbin - Strecker - Bahn, Ornatelli, Stark - Schleusener, Kader
Markus Schwabl beisst also auf die Zähne, nachdem er wegen Patellasehen-Problemen zwei Tage Trainingspause brauchte. Heute läuft der Kapitän dennoch in der Startformation auf.
In der Startaufstellung gibt es gegenüber dem Spiel gegen Halle zwei Veränderungen: Alexandros Kartalis darf im Mittelfeld anstelle von Sebastian Vasiliadis beginnen und vorne drin steht heute Steffen Kienle von Beginn an, Gerrit Wegkamp nimmt auf der Bank Platz.
Heute gelte es, wieder eine stärkere Vorstellung zu geben, forderte Vollmann von seinen Jungs: „Wir müssen schauen, dass wir eine gute Leistung auf den Teppich bringen.“ Einen Favoriten sei auch in dieser Parie nicht auszumachen, „Der Gegner wird mit deutlich mehr Selbstbewusstsein ins Spiel gehen“, glaubt Vollmann.
Die Schwarz-Weißen hätten „zu tief vor dem Sechzehner verteidigt“ und kamen so nicht gut ins Offfensivspiel. Bezeichnend, dass nur der direkt verwandelte Freistoß von Mika Ojala das Tor brachte. „In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Einfluss gehabt“, sagte Vollmann. Ein Flatterball von Selim Aydemir hatte Halle dennoch einen Punktgewinn beschert. „Der Ball ging nach links, rechts, rauf und runter, er hat brutal geflattert“, hat Keeper Daniel Bernhardt hinterher zu Protokoll gegeben. „Glückwunsch an Selim Aydemir, dass er so einen Schuss rausgehauen hat. Aber da gehört auch viel Glück dazu“, sagte „Bernes“ in Richtung des ehemaligen Kollegens.
Der VfR dagegen musste sich gegen Halle im dritten Spiel nacheinander mit einem Punktgewinn begnügen, obwohl man drei Mal in Führung gelegen hatte. „Wir sind nicht ins eigene Spiel reingekommen“, analysierte VfR-Chefcoach Peter Vollmann nach dem 1:1. Halle sei „ein starker Gegner, der gut organisiert war“ gewesen, gegen den man sich schwer getan habe.
Nach dem 4:1-Sieg im Kellerduell gegen Preußen Münster, sagte FSV-Trainer Roland Vrabec: „Wir freuen uns sehr über den ersten Dreier, aber wir bleiben bescheiden. Das war jetzt ein Sieg nach acht Spielen und das ist kein Grund zur Euphorie. Aber das gibt uns für die nächsten Aufgaben Aufwind.“
Es ist heute das Duell des Tabellen-18. gegen den Vierten: Während die Aalener auch nach dem achten Spieltag noch ungeschlagen sind, durften die Frankfurter am Mittwoch über den erlösenden ersten Saisonsieg jubeln.
Zum Abschluss der Englischen Woche tritt der VfR Aalen am 9. Spieltag der 3. Liga beim FSV Frankfur an. Spielbeginn im Frankfurter Volksbank-Stadion am Bornheimer Hang ist um 14 Uhr.

Ergebnis

FSV Frankfurt 1899
FSV Frankfurt 1899

2:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
5 Fabian Menig
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
27 Markus Schwabl (C)
6 Rico Preißinger
8 Mika Ojala
10 Matthias Morys
17 Alexandros Kartalis
19 Maximilian Welzmüller
20 Steffen Kienle
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic (ETW)
4 Torge Paetow
30 Firat Sucsuz
7 Oguzhan Kefkir
9 Yannick Deichmann
15 Sebastian Vasiliadis
13 Gerrit Wegkamp
 
FSV Frankfurt 1899  

FSV Frankfurt 1899

21 Sören Pirson
2 Patrick Ochs (C)
14 Shwan Maurice Barry
22 La\\\'Vere Corbin-Ong
27 Steffen Schäfer
6 Denis Streker
7 Massimo Ornatelli
8 Bentley Bexter Bahn
31 Yannik Stark
9 Cagatay Kader
24 Fabian Schleusener
 
Auswechselspieler
29 Matay Birol (ETW)
3 Christopher Schorch
4 Marc Heitmeier
5 Sebastian Schachten
17 Stefan Maderer
30 Fabian Graudenz
26 Ranisav Jovanovic
 

Nächstes Spiel

Samstag, 01.10.2016 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
SC Preußen Münster
alle Spiele Zum Ticketshop

Banner Heimspiel

nach oben