DFB

Liveticker

Liveticker Saison 2017/18 VfR Aalen vs. Fortuna Köln

Stand Spielminute Ereignis
1:1 90. Min. Damit soll es das für das Fußballjahr 2017 gewesen sein. Der Ticker verabschiedet sich in die Winterpause. Weiter geht es am Samstag, 20. Januar, ab 14 Uhr, mit dem Gastspiel beim Halleschen FC. Bis dahin - schöne Feiertage.
1:1 90. Min. Auch das Parallelspiel ging unentschieden aus: Paderborn - Hallescher FC 0:0.
1:1 90. Min. Die Schwarz-Weißen überwintern also mit 28 Punkten auf dem Konto.
1:1 90. Min. Der VfR verpasst damit zwar den fünften Heimsieg in Serie, bleibt zu Hause aber im sechsten Spiel in Folge in der Ostalb-Arena ungeschlagen.
1:1 90. Min. Wenn man unter dem Strich aber bilanziert, dass aus den vergangenen Spielen gegen vier Mannschaften aus der Spitzengruppe acht Punkte liegen geblieben sind, dann ist das schon eine sehr gute Bilanz.
1:1 90. Min. Der VfR hätte einfach früher den Sack zumachen müssen, so kommt Köln zu einem sehr glücklichen Punkt.
1:1 90. Min. Und jetzt ist Schluss. Der VfR verschenkt zwei Punkte. Schade, das trübt den Jahresabschluss.
1:1 90. Min. Keita-Ruel und Geyer prallen zusammen. Kurze Unterbrechung. Kann aber für beide weitergehen.
1:1 90. Min. Welzmüllers Hereingabe krallt sich Boss.
1:1 90. Min. Der VfR kommt nochmal: Triannis Flanke wird zur Ecke geklärt.
1:1 90. Min. Das darf doch nicht wahr sein. Keita-Ruel lässt sich stark im Rücken von Traut fallen, der sich bei der Flanke prompt verschätzt. So ist Keita-Ruel frei vor Bernhardt, kontrolliert den Ball stark und knallt ihn ins lange Eck.
1:1 89. Min.
Tor für Fortuna. Es steht 1:1...
1:0 88. Min.
Taktisches Foul Welzmüller - Gelb.
1:0 87. Min. Der VfR schafft es jetzt gerade nicht mehr, die Bälle zu halten.
1:0 85. Min. Aber klar ist auch, Fortuna versucht jetzt nochmal alles, um wenigstens einen Punkt zu erobern.
1:0 84. Min. Auch wenn es nur ein Törchen ist: Das muss hier den fünften Heimsieg in Serie geben!
1:0 82. Min. Da kommt doch mal eine Flanke im Strafraum runter, und dann springt sie Pazurek aber gegen das Schienbein und ins Aus.
1:0 81. Min. Aber auch dieser Standard bringt keine Gefahr.
1:0 80. Min. Stanese spitzelt Ceylan den Ball weg, aber Ceylan bekommt den Freistoß auf Höhe Strafraum von der rechten Seite.
1:0 77. Min.
Zweiter Wechsel bei den Gästen: Burger kommt als zweite Spitze. Kessel geht runter.
1:0 76. Min. Langer Ball auf Morys, aber Boss spielt gut mit, ist vorher draußen.
1:0 75. Min.
Dritter und letzter Wechsel beim VfR: Trainni kommt für Lämmel, der ein gutes Spiel gemacht hat.
1:0 74. Min. Die Partie ist verflacht, der VfR macht nur das Nötigste, ist nach vorne im Moment nicht zwingend. Und vor Fortuna muss man heute kaum Angst haben. Da geht nicht viel.
1:0 70. Min. Starke Balleroberung von Lämmel gegen Ceylan an der Außenbahn kurz hinter der Mittellinie, über Wegkamp und Welzmüller wird die Situation aufgelöst und Lämmel nach vorne geschickt, die Flanke bleibt hängen. Aber: Ganz starke Umschaltaktion.
1:0 69. Min. Stanese und Welzmüller teilen sich jetzt die Sechs, Lämmel schiebt nach rechts raus.
1:0 68. Min.
Für ihn kommt Stanese, der schon bereit stand, weil er eigentlich für Welzmüller hätte kommen sollen.
1:0 67. Min. Aber noch schlimmer, Bär hat sich bei der Aktion selbst wehgetan, knickt um - und muss ausgewechselt werden.
1:0 66. Min. Fortuna schaltet schnell um, Kessel treibt den Ball und wird dann von hinten durch Bär unsauber gestoppt. Dafür gibt es Gelb.
1:0 65. Min. Lämmel auf Welzmüller, der in den Strafraum auf Schorr legt, aber da ist ein Kölner zuvor dran.
1:0 62. Min. Defensiv hat der VfR weiter alles im Griff. Auch wenn - wie jetzt - mal eine Flanke in die Mitte kommt. Da ist dann Geyer und bereinigt.
1:0 60. Min. Morys mit der Hacke auf Wegkamp, aber in der Mitte kommt der Ball nicht bei Bär an, die zweite Schusschance bekommt Morys, der aber geblockt wird.
1:0 59. Min. Katastrophen-Pass von Kegel in der eigenen Hälfte zu Wegkamp. Der wartet, nimmt dann Morys mit, aber Theisen bügelt am Strafraum für seinen Mitspieler die Aktion mit einer starken Grätsche zum Ball aus.
1:0 59. Min. Ceylan sortiert sich offensiv ins Mittelfeld mit ein, Fortuna hinten jetzt mit Dreierkette.
1:0 58. Min.
Koschinat nimmt die erste Kurskorrektur vor, wechselt Ceylan für Kurt ein.
1:0 57. Min. Das ist schon fast erschreckend, wie schnell der VfR die Bälle zurückerobern kann.
1:0 53. Min. Scheu foult Morys. Welzmüller schlägt den Freistoß als Flanke genau auf Boss.
1:0 52. Min. Der VfR macht da weiter, wo er den gesamten ersten Spielabschnitt war: Aggressiv gegen den Ball, mit Druck auf den Weg zum Gästetor.
1:0 50. Min. Schorr kommt mit einem Anspiel von der Grundlinie im Strafraum durch auf Bär, der am zweiten Pfosten direkt abnimmt, aber Pazurek wirft sich in den Schuss.
1:0 46. Min. Der VfR spielt jetzt auf die Osttribüne zu, von wo sofort ordentlich Stimmung kommt.
1:0 46. Min.
Brandeburger zupft Lämmel am Trikot. Dafür gibt es Gelb.
1:0 46. Min. Die Teams sind zurück, die letzten 45 Minuten des Jahres laufen.
1:0 45. Min. Im Parallelspiel steht es zur Pause 0:0 zwischen Paderborn und dem Halleschen FC.
1:0 45. Min. Der VfR führt völlig verdient, hat Fortuna bisher klar im Griff. Im zweiten Durchgang gilt es jetzt nachzulegen, damit der Dreier möglichst früh eingetütet ist.
1:0 45. Min. Pause in der Ostalb-Arena.
1:0 43. Min.
Schnellbacher ist ohne Gegnereinwirkung irgendwie umgeknickt - es geht auf jeden Fall nicht mehr weiter für ihn. Wegkamp ersetzt ihn.
1:0 41. Min. Wir nähern uns schon der Halbzeit, das Spiel ist gerade unterbrochen. Schnellbacher liegt in der Mitte auf dem Boden, hat sich irgendwie weh getan.
1:0 40. Min. Traut geht im Fortuna-Strafraum zu Bioden, aber das Einsteigen von Kessel geht erst gegen den Ball.
1:0 39. Min.
Nach dem Pfiff geraten Torwart Boss und Morys noch ein bisschen aneinander. Boss sieht dafür Gelb.
1:0 38. Min. Preißinger steckt super durch auf Morys, der aber ncoh Theisen vor sich hat - und wegen Abseits zurückgepfiffen wird. Das war aber eher gleiche Höhe.
1:0 30. Min. Traut schiebt mit den Händen im Luftkampf gegen Dahmani. Freistoß für die Gäste von der linken Angriffsseite. Aber Schnellbacher klärt per Kopf.
1:0 29. Min. Über Scheu und Kessel wird Dahmani bedient, der aus 18 Metern den Ball aber direkt über das VfR-Tor ballert.
1:0 24. Min. Preißinger schickt Schnellbacher mit einem weiten Ball, aber auch da ist Theisen als letzter Mann zur Stelle.
1:0 23. Min. Der VfR ist hier bisher ganz klar der Herr im Haus.
1:0 22. Min. Schnellbacher legt ein hohes Anspiel gut mit dem Kopf auf Preißinger ab, der aus 22 Metern mit Links scharf abzieht, Boss lenkt ihn über die Querlatte. Der hätte in den Winkel gepasst!
1:0 21. Min. Kessel will mit der Hacke zaubern, da ist aber Schorr nicht einverstanden, fängt den Ball ab. Morys läuft einen Ein-Mann-Konter, bleibt aber an Theisen als letztem Gegner hängen.
1:0 17. Min. Beim VfR geht's schnörkellos und schnell nach vorne. Diesmal schlägt Bär eine starke Flanke, aber Bender klärt den Ball.
1:0 15. Min. Aber der VfR setzt nach und hat den Ball gleich wieder. Schorr flankt ihn schnell in den Strafraum auf Schnellbacher, der aus abseitsverdächtiger Position drüber schießt. Da war mehr möglich, zumal Schwermers Pfeife stumm blieb.
1:0 15. Min. Freistoß VfR von der linken Seite. Welzmüller spielt flach an die Grundlinie auf Morys, der im Strafraum aber gegen drei Gegenspieler hängen bleibt.
1:0 13. Min. Preißinger erobert den Ball im Mittelfeld von Kegel und schickt Morys auf die Reise. Und der bleibt ganz cool, schiebt den Ball Boss durch die Beine und ins Netz. Theisen kommt ihm da einfach nicht hinterher.
1:0 13. Min.
Tor für den VfR! Morys trifft!
0:0 9. Min. Bär will mit Morys Doppelpass in den Strafraum der Kölner spielen, aber ihm rutscht der Ball ab.
0:0 8. Min. Die Marschroute ist klar: Die "ungelernte" Abwehrkette, die durch die Verletzungssorgen bei den Gästen spielt, soll möglichst viel Arbeit bekommen.
0:0 8. Min. Der VfR beginnt druckvoll, hat viele gute Offensivansätze.
0:0 7. Min. Erster Abschluss der Gäste: Keita-Ruel zentral auf Bernhardt.
0:0 6. Min. Morys mit der Chance: Der Ball landet bei ihm im Strafraum, Morys behauptet ihn gut gegen Theisen, jagt den Ball aber weit übers Tor.
0:0 3. Min. Lämmel auf Preißinger, der an der Strafraumkante abzeiht. Aber zum einen direkt auf Boss, zum anderen war's wegen Abseits abgepfiffen.
0:0 1. Min. Die Gäste haben Anspiel. Die letzten 90 Minuten des Jahres laufen!
Die Gäste spielen in hellblau/weiß.
"Auf geht's Oala", die Stumpfes geben den Ton vor. In wenigen Augenblicken kommen die Teams aufs Feld.
Schiedsrichter ist heute Felix-Benjamin Schwermer (Magdeburg). Er wird heute ein Spiel auf sehr tiefem Geläuf zu leiten haben.
Beide Seiten wollen das letzte Spiel des Jahres für sich entscheiden. "Wir wollen noch einmal alles aus uns herausholen", sagt Koschinat. Aber der VfR will auch den fünften Heimsieg in Serie und ist entsprechend Selbstbewusst.
Doch auch Koschinat hat sich mit Respekt über den VfR in seiner momentanen Form geäußert: "Ich denke, dass wir es nun mit dem besten Aalener Team der Hinrunde zu tun bekommen."
Der letzte Sieg war am 28. Oktober beim 2:1 gegen die Würzburger Kickers. Die Koschinat-Elf steht also durchaus unter Druck. "Wir haben in dieser Phase, die sicher auch mit dem brutalen Verletzungspech zusammenhängt, den Anschluss ein wenig verloren. Beim jüngsten 1:3 in Paderborn konnte man schon einen Klassenunterschied feststellen. Dennoch: Wenn man unsere Möglichkeiten und die Zielsetzung vor der Saison betrachtet, stehen wir immer noch sehr gut da", sagte Koschinat zur Situation bei Fortuna.
Die heutigen Gäste sind dennoch Tabellenfünfter und liegen nur vier Punkte hinter dem Relegationsplatz. Seit Uwe Koschinat vor über sechs Jahren Trainer bei Fortuna Köln wurde, erlebte der frühere Zweitligist einen Höhenflug: Unter ihm wurde der Verein sofort Vizemeister in der Regionalliga, es folgte der Aufstieg und nun die vierte Saison in Liga 3 mit Blick in Richtung 2. Bundesliga, auch wenn man zuletzt einige Punkte liegen ließ.
Eine leichte Nummer wird das heute nicht, auch wenn Fortuna etwas die Luft ausging: Nur zwei Punkte gab es in den vergangenen fünf Partien. Dennoch hat Vollmann Respekt: „Fortuna Köln ist ein extrem unbequemer Gegner und sehr kompliziert zu spielen.“ Das habe auch das Hinspiel gezeigt, das der VfR Aalen zum Saisonstart mit 0:1 verloren hat. Der Trainer rechnet im Flutlichtspiel mit einem „Abnutzungskampf“. Denn: „Es ist das letzte Spiel des Jahres. Jeder will mit einem guten Ergebnis in den Kurzurlaub gehen.“
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Traut, Rehfeldt, Geyer, Schorr - Welzmüller - Bär, Lämmel, Preißinger, Morys - Schnellbacher
Fortuna: Boss - Kurt, Bender, Theisen, Pazurek - Kegel, Brandenburger - Scheu, Kessel, Dahmani - Keita-Ruel
Weit größer sind die personellen Sorgen beim Gegner: Fortuna-Trainer Uwe Koschinat muss auf Dominik Ernst (Gelbsperre), Bernard Kyere Mensah (Muskelfaserriss), Boné Uaferro (Kreuzbandriss), Kristoffer Andersen (Knieprobleme), Manuel Farrona Pulido (Trainingsrückstand), Maurice Exslager (Kreuzbandriss) und Amir Falahen (muskuläre Probleme im Oberschenkel) verzichten. Koschinat wechselt gegenüber der Vorwoche beim 1:3 in Paderborn ebenfalls zwei Mal: Statt Röcker (Bank) und Ernst fangen Kurt und Scheu an.
Gegenüber dem 1:0-Sieg in der Vorwoche ist Vollmann heute zum Wechseln gezwungen. Thorsten Schulz (Gelb/Rot) und Sebastian Vasiliadis (5. Gelbe) sind gesperrt. Dafür gibt es bei den angeschlagenen Spielern zwei gute Nachrichten: Maximilian Welzmüller hat sich nach seiner Beckenkammverletzung rechtzeitig fit gemeldet und steht in der Startelf, wo zudem Schorr Schulz ersetzt. Und: Nach einger gefühlten Ewigkeit kehrt Robert Müller wieder in den Kader zurück, der Routinier nimmt heute erstmals seit seinem Syndesmoseriss wieder auf der Bank Platz.
27 Punkte hat der VfR Aalen zur Halbzeit auf dem Konto – in der Vorsaison waren es zum selben Zeitpunkt 28. „Wir liegen in einem guten Soll“, sagt Peter Vollmann. Jetzt geht es zum Auftakt der Rückrunde gegen Fortuna Köln. „Wenn wir dieses Spiel gewinnen, würden wir mit 30 Punkten in die Winterpause gehen“, rechnet Vollmann vor - das wäre ein sehr ordentliches Zwischenergebnis.
Der Spieltag wird nicht komplett ausgetragen werden, da die Spiele in Münster und Osnabrück bereits wegen der Witterungsbedingungen abgesagt wurden. In Aalen und Paderborn wird heute aber gespielt zum Auftakt des Spieltags.
Der 20. Spieltag in Liga drei steht an und bringt für den VfR Aalen zum Abschluss des Pflichtspieljahres ein Heimspiel unter Flutlicht: Ab 19 Uhr ist Fortuna Köln zu Gast in der Ostalb-Arena.

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:1

Fortuna Köln
Fortuna Köln

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
16 Thomas Geyer
17 Sascha Traut
23 Patrick Schorr
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
8 Lukas Lämmel
10 Matthias Morys
19 Maximilian Welzmüller
27 Marcel Bär
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
18 Robert Müller
25 Daniel Stanese
7 Mattia Trianni
26 Noah Feil
9 Cagatay Kader
13 Gerrit Wegkamp
 
Fortuna Köln  

Fortuna Köln

1 Tim Boss
5 Markus Pazurek
6 Okan-Adil Kurt
15 Christopher Theisen
28 Lars Bender
7 Michael Kessel
10 Maik Kegel
20 Robin Scheu
30 Hamdi Dahmani (C)
31 Nico Brandenburger
9 Daniel Keita-Ruel
 
Auswechselspieler
21 Jannik Bruhns
19 Aaron Eichhorn
32 Nils-Simon Remagen
14 Cimo Röcker
29 Ali Ceylan
38 Kai Burger
 

Nächstes Spiel

Samstag, 20.01.2018 - 14:00 Uhr
Hallescher FC
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

bwin

nach oben