Liveticker

Liveticker Saison 2016/17 SSV Jahn Regensburg vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:2 90. Min. Weiter geht es in der Liga dann erst nach der Länderspielpause, für den VfR steht am Freitag, 9. September, ab 18 Uhr das Abendspiel gegen Hansa Rostock in der Scholz-Arena auf dem Programm. Bis dahin, feiert schön!
0:2 90. Min. Der Blick noch auf die anderen Ergebnisse: Münster - Mainz II 1:0, Chemnitz - Lotte 0:1, Erfurt - Fortuna Köln 3:0, Kiel - Zwickau 3:0, Wehen Wiesbaden - Paderborn 1:2, Großaspach - Halle 3:0 und Rostock - FSV Frankfurt 0:1.
0:2 90. Min. Der bisherige Spitzenreiter ist zum ersten Mal geschlagen worden, der VfR dagegen ist immer noch ohne Niederlage in der Saison unterwegs. Und dank des heutigen Dreiers jetzt auch vor dem SSV Jahn. Mehr noch: Nach dem fünften Spieltag rangiert der VfR auf Tabellenrang zwei, mit elf Punkten gleichauf mit dem MSV Duisburg, der aber das bessere Torverhältnis hat. Das kann sich doch mal sehen lassen.
0:2 90. Min. Jubel beim VfR Aalen: Das Spiel ist aus, der VfR gewinnt mit 2:0!
0:2 90. Min. Thommy kommt nochmal zum Abschluss, aber Thommy zieht den Ball übers Tor ins Fangnetz.
0:2 90. Min. Vollmann nimmt Zeit von der Uhr und wechselt: Morys geht, Kienle kommt.
0:2 90. Min. Drei Minuten Nachspielzeit.
0:2 87. Min. Drei Minuten noch konzentriert bleiben, dann hat der VfR die drei Punkte im Sack. Das sollte nicht mehr anbrennen.
0:2 86. Min.
Ziereis hat im Kopfballduell mit Menig den Arm draußen und sieht deshalb gelb.
0:2 85. Min. Vasiliadis hat gut 20 Meter vor dem Tor viel zu viel Platz. Und den nutzt der Youngster: Haut das Ding mit rechts und mit Schmackes in die Maschen, keine Chance für Pentke.
0:2 84. Min.
Traumtoooor! Der Deckel ist drauf. 2:0 durch Vasiliadis.
0:1 82. Min.
Nandzik springt mit offener Sohle in Ojala. Klare gelbe Karte!
0:1 81. Min. Keine zehn Minuten mehr. 4537 Zuschauer sind bei der Affenhitze hier im Stadion dabei.
0:1 79. Min. Und schon ergeben sich erste Räume zum Kontern: Morys legt raus auf Ojala, der Richtung Tor gestartet war, aber wohl Zentimeter im Abseits stand.
0:1 78. Min. Also dem VfR müsste das alles perfekt in die Karten spielen: Die Gastgeber jetzt also auch noch in Unterzahl und das bei der Hitze. Das wird ganz schwer für Regensburg. Oder anders herum: Beste Aussichten für den VfR auf einen Auswärtsdreier!
0:1 75. Min. Morys hatte Hein im Zweikampf beharkt, Hein ging zu Boden und setzte dann gegen Morys etwas wild nach und trifft ihn auch am Bein. Schiedsrichter Schwermer hat das wohl als Revanche und damit Tätlichkeit gewertet.
0:1 75. Min.
Rot für SSV-Kapitän Hein!
0:1 74. Min.
Nächster Wechsel beim VfR: Preißinger runter, Vasiliadis rauf.
0:1 73. Min. Dickes Ding: Eine George-Hereingabe von rechts wird leicht abgefälscht und passt dadurch perfekt für Ziereis, der den Ball aus fünf Metern an den Außenpfosten bugsiert.
0:1 71. Min. Ojala ist zurück und meldet sich auch gleich zu Wort: Er schließt aus 23 Metern satt ab, aber Pentke hält den Schuss sicher.
0:1 69. Min. Die Partie ist wieder unterbrochen, weil Ojala Behandlung braucht. Er war nach einem Kopfball hart auf dem Rücken gelandet. Die anderen Spieler nutzen die Gelegenheit gerne zur Flüssigkeitsaufnahme.
0:1 67. Min. Es ist kein schlechtes Spiel, dass sich die beiden hier heute liefern, aber es wirkt dennoch ein bisschen schläfrig. Das ist aber auch kein Wunder, die Luft steht im Stadion, es ist kochend heiß. Temperaturen auf dem Platz weit über 30 Grad. Das ist brutal für die Spieler.
0:1 66. Min. Morys schießt aus 25 Metern, klar vorbei.
0:1 64. Min.
Preißinger nimmt den Arm zu Hilfe im Laufduell mit George und dafür siegt der Aalener Gelb.
0:1 63. Min.
Und auch Peter Vollmann tauscht aus: Deichmann für Kartalis.
0:1 62. Min.
Wechsel bei Regensburg: Dzalto geht, Zeireis kommt. Offensiver Wechsel.
0:1 60. Min. Eine Stunde ist gespielt und immernoch hält die Aalener Führung. Allerdings steckt der VfR mittlerweile nicht mehr so viel Kraft in die Offensivbemühungen, spielt eher auf Verwalten.
0:1 58. Min. Nandzig treibt den Ball mit Tempo auf der linken SSV-Angriffsseite, bis Schwabl dem ein Ende setzt: Der VfR-Kapitän mit perfekter Grätsche, klärt zur Seite und holt sogar Einwurf für Aalen heraus. Starke Aktion.
0:1 57. Min. Die Ecke bringt keine Gefahr.
0:1 57. Min. Menig nimmt sich einen Abschluss aus 20 Metern, Lais fälscht zur Ecke ab.
0:1 56. Min.
Menig und George rauschen an der Seitenlinie ineinander und bleiben beide verletzt liegen. Die Partie ist für deren Behandlung unterbochen. Und Menig sieht, nachdem er wieder steht, die gelbe Karte für das harte Einsteigen.
0:1 55. Min. Die Gastgeber sind nach der Pause bisher deutlich aktiver, sind jetzt spielbestimmend.
0:1 52. Min. Dicke Chance für die Gastgeber: Hein mit einem schönen Ball an die Strafraumkante auf Thommy, der vor dem herausgeeilten Bernhardt am Ball ist und ihn am Torwart vorbei Richtung Tor spitzelt. Der Ball touchiert den Außenpfosten. Das war knapp.
0:1 51. Min. Kartalis berührt Dzalto im Laufduell im eigenen Strafraum, der Regensburger fällt. Aber Schwermer sagt ganz klar: "Weiterspielen." Das war zu wenig für einen Elfmeter, auch wenn die Regensburger das natürlich anders sehen.
0:1 47. Min. Freistoß für den Jahn, direkter Versuch von Thommy aus fast 30 Metern, der Ball senkt sich aber erst hinter dem Tor von Bernhardt.
0:1 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
0:1 45. Min. Die Teams sind zurück auf dem Feld.
0:1 45. Min. Ein Blick auf die anderen Spiele der 3. Liga: Münster - Mainz II 0:0, Chemnitz - Lotte 0:0, Erfurt - Fortuna Köln 0:0, Kiel - Zwickau 1:0, Wehen Wiesbaden - Paderborn 0:1, Großaspach - Halle 2:0 und Rostock - FSV Frankfurt 0:0.
Bereits gestern Abend trennten sich Magdeburg - Duisburg 1:2 und Bremen II - Osnabrück 4:2.
0:1 45. Min. Der VfR liegt mit 1:0 vorn, und das ist auch völlig verdient. Die Regensburger Bemühungen sind nicht zwingend genug, die letzten Bälle kommen nicht an, das SSV-Spiel wirkt bisweilen behäbig. Aalen steht taktisch sehr gut, ist in den Zweikämpfen griffiger und wirkt, wenn es nach vorn geht, auch spritziger. Die größte Chance hatte Morys, der sie dann auch prompt nutzte und nach feiner Einzelleistung traf.
0:1 45. Min. Jetzt ist Pause in Regensburg.
0:1 45. Min. Drei Minuten Nachspielzeit im ersten Durchgang.
0:1 44. Min. George kommt über rechts und spielt in den Strafraum, aber da ist Müller mit dabei, steht richtig und klärt.
0:1 43. Min. Nandzik kommt im Strafraum zum Schuss, zieht den Ball scharf einmal quer durch den Sechzehner, bringt ihn aber nicht aufs Tor.
0:1 42. Min. Auch wenn es bisher nicht gerade sehr mitreissend ist: Das Spiel dürfte dem VfR gut gefallen. Auswärts in Führung, gleich in der Pause.
0:1 40. Min.
Regensburg muss wechseln: Puch muss verletzt raus. Saller erstzt ihn. Pusch hat wohl eine Muskelverletzung, hat schnell angezeigt, dass es nicht mehr geht.
0:1 36. Min. Regensburg versucht jetzt vor der Pause nochmal mehr Druck zu entwickeln. Bisher seht die Aalener Abwehr aber gut.
0:1 34. Min. Die zweite Ecke für die Gäste, diesmal von rechts: Aber die dreht sich direkt ins Toraus.
0:1 33. Min. Nach einem Foul von Preißinger segelt der anschließenden Freistoß ins Toraus, Schiri Schwermer entscheidet auf Eckball, hat da wohl noch einen Aalneer dran gesehen. Die Ecke faustet Bernhardt aus der Gefahrenzone.
0:1 32. Min. Kleiner Wackler bei Bernhardt, der in eine Thommy-Flanke vors Tor hechtet, dabei den Ball aber gefährlich nach vorne prallen lässt. Zum Glück landet as Spielgerät bei einem Aalener und wird geklärt.
0:1 30. Min. Eine knappe halbe Stunde ist gespielt und der VfR liegt verdienter Maßen in Führung. Das sieht insgesamt stabiler aus, was der VfR hier bisher zeigt.
0:1 25. Min. Und dann legt Schiri Schwermer erstmal eine Trinkpause für die Mannschaften ein.
0:1 24. Min. Riesenchance auf den Ausgleich: Eine Flanke von rechts landet auf dem Fuß von Thommy, der aus neun Metern direkt abnimmt, aber den Ball neben den Pfosten setzt. Das war Glück für den VfR.
0:1 22. Min. Das hat Morys wirklich stark gemacht. Vor dem Strafraum geht er ins Dribling, zieht Richtung Tor, legt sich dann den Ball aber noch mal an Kopp vorbei und schiebt ihn dann mit Gefühl ins lange Eck. Toller Treffer. Die Jahn-Abwehr und vor allem Kopp sahen da nicht gut aus.
0:1 20. Min.
Im Gegenzug jubelt der VfR! Morys trifft!
0:0 20. Min. Huch, was war das denn: Ein langer Ball von Pentke segelt über die VfR-Abwehr in den Lauf von Hein, der aus spitzem Winkel abzieht. Aber vorbei.
0:0 13. Min. Entscheidend wird bei den heißen Temperaturen heute sicher auch sein, wer sich seine Kräfte besser einteilt. Im Moment belauern sich beide Seiten etwas. Richtung Tor passiert nicht viel.
0:0 8. Min. Erster Eindruck: Der VfR mit guter Struktur, versucht mit Ruhe aufzubauen, hat hier ein bisschen mehr Spielanteile.
0:0 5. Min. Puh, es geht munter los: Erst Regensburg mit der ersten kleinen Möglcihkeit, als george mit einem Querschläger Thommy berdient, der aber den Ball im Strafraum nicht richtig erwischt. Im Gegenzug macht Morys Dampf und steckt in den Sechzehner auf Kartalis durch, der aber zu locker aufs Tor abschließt. Pentke sicher.
0:0 3. Min. Kartalis kommt aus 18 Metern frei zum Schuss, setzt ihn mit Links aber neben das Gehäuse.
0:0 2. Min. Puch stoppt Menig auf dem Weg zum Tor unsanft, tritt ihm von hinten in die Beine. Freistoß aus 30 Metern: Ojala zieht in direkt, mitten auf Pentke.
0:0 1. Min. Wegkamp bekommt gleich einen langen Ball in die Spitze, ist aber gegen zwei Gegner zu ungestüm und foult.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft!
Die Mannschaften betreten das Feld, der VfR in auswärts-blau, die Gastgeber spielen in rot-weiß.
Schiedsrichter der Partie in der Continental Arena in Regensburg Felix-Benjamin Schwermer (Magdeburg). Gleich kann's los gehen.
Noch ein Blick in die Statistik dieses Duells: In der 2. Liga hatte Aalen auch das Heimspiel für sich entscheiden können, gewann 2:1. In der 3. Liga liest sich die Bilanz allerdings zu Gunsten des SSV: Drei Siege gab es da bisher für Regensburg, zwei Spiele endeten unentschieden, nur ein Mal konnte der VfR gewinnen. Rechnet man alles zusammen ist die Bilanz also absolut ausgeglichen.
Dass Oguzhan Kefkir heute nicht mitwirken wird können, hatte sich wegen seiner muskulären Probleme schon abgezeichnet. Er wollte es heute dennoch probieren, es macht aber keinen Sinn. Bitter für Kefkir, der das Spiel an seinem 25. Geburtstag also als Zuschauer verfolgen muss. Der Ticker gratuliert dennoch herzlich und wünscht vor allem gute Besserung!
Das letzte Punktspiel in Regensburg zwischen diesen beiden Mannschaften fand im November 2012 statt. Die Partie der damaligen Zweitliga-Neulinge endete 3:1 für den VfR Aalen. Die Treffer erzielten Enrico Valentini, Robert Lechleiter und Marcel Reichwein. Regensburg stieg am Saisonende aus der 2. Bundesliga ab, der VfR belegte unerwartet den neunten Tabellenplatz. Trainiert wurde der VfR Aalen damals von Ralph Hasenhüttl.
„Regensburg hat einen tollen Start hingelegt und ist plötzlich auf einer positiven Welle", sagt Vollmann über den starken Liganeuling. „Die Mannschaft bringt alles mit“, sagt Vollmann. Der Aufsteiger sei zweikampf- und laufstark, er sei fußballerisch sehr gut, die Defensive sei gut geordnet, und „vorne treffen die Regensburger“. Neun Treffer in vier Spielen sind Ligabestwert.
Dass Vollmann Morys von Beginn an bringt, hatte er mehr oder minder schon in der Spieltags-Vorschau verraten. "Ja, er darf sich Hoffnungen auf einen Startelfeinsatz machen“, hatte Vollmann nach der guten Leistung im Pokal über Morys gesagt. Auch heute soll er wieder für Druck über den Flügel sorgen. Überzeugt hat im Pokalspiel auch Thorsten Schulz als Rechtsverteidiger. Bitter: Heute fehlt der 31-Jährige, er hat sich im Training eine Adduktorenverletzung zugezogen.
Eine Bank und natürlcih auch heute im Tor, ist Daniel Bernhardt. Der VfR-Schlussmann feierte am Sonntag seinen 31. Geburtstag. Alles Gute nachträglich!
VfR-Coach Peter Vollmann belässt es zwar bei der 4-2-3-1-Formation, wechselt aber gegenüber dem Spiel in Essingen zwei Spieler: Ojala beginnt für Deichmann und Morys rückt auf die linke Mitelfeldseite für Kefkir.
Für Regensburg gab es zuletzt allerdings einen Dämpfer: Im Landespokal schied der SSV mit 3:5 nach Elfmeterschießen gegen Bezirksligist TV Aiglsbach aus. Allerdings hatte Heiko Herrlich da auch nur eine B-Elf ins Rennen geschickt. Heute darf freilich die A-Elf wieder ran. Gegenüber der Startelf gegen Hertha BSC gibt es nur eine Umstellung: Dzalto fängt anstelle von Geipl an.
Aber jetzt wieder zum heutigen Spiel, die Startaufstellungen sind nämlich schon raus. Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
SSV: Pentke - Hein (C), Kopp, Knoll, Nanzik - Lais, Pusch - Thommy, George, Dzalto - Grüttner
VfR: Bernhardt - Schwabl (C), Müller, Geyer, Menig - Welzmüller, Preißinger - Ojala, Kartalis, Morys - Wegkamp
Für den VfR Aalen geht es im WFV-Pokal übrigens in Runde drei am Samstag, 3. September, 15 Uhr, beim TSV Weilimdorf weiter.
Auch dieses Spiel zeigt, dass der SSV Jahn kein kleines Licht im Profifußball ist. Das zeigt auch der Blick auf die Tabelle: Da stand Regensburg nämlich mit zehn Punkten nach den ersten vier Spielen ganz oben. Wie der VfR auch, ist Regensburg noch ungeschlagen. Coach Heiko Herrlich war stolz auf die Leistung seines Teams gegen den Bundesligisten: „Wir haben einen tollen Kampf hingelegt, mir hat imponiert, wie die Mannschaft immer wieder versucht hat, hinten raus zu kommen.“ Und er fügt hinzu: „Manchmal ist man auch der Gewinner, wenn man nicht der Sieger ist. Der Sieg für Hertha ging insgesamt in Ordnung.“
Der VfR spielte sich am vergangenen Wochenende relativ glanzlos in Runde drei des WFV-Pokals, gewann beim Nachbarn TSV Essingen mit 2:0. Jahn Regensburg war derweil am Sonntag im DFB-Pokal im Einsatz. Und schlug sich mehr als achtbar: Gegen die Hertha aus Berlin führte der Jahn durch einen Treffer von Alexander Nandzig lange mit 1:0, ehe der eingewechselte Mitchell Weiser noch ausgleichen konnte. Der Bundesligist musste in die Verlängerung und sogar ins Elfmeterschießen, bis er schließlich doch noch den Drittligaaufsteiger besiegt hatte.
Es ist das Topspiel der 3. Liga: Am 5. Spieltag gastiert der fünftplatzierte VfR Aalen beim Spitzenreiter SSV Jahn Regensburg.
Nach dem Pokal geht es im Liga-Alltag weiter: Der VfR Aalen ist beim Aufsteiger SSV Jahn Regensburg ab 14 Uhr gefordert. Herzlich willkommen zum Ticker!

Ergebnis

SSV Jahn Regensburg
SSV Jahn Regensburg

0:2

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
5 Fabian Menig
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
27 Markus Schwabl (C)
6 Rico Preißinger
8 Mika Ojala
10 Matthias Morys
17 Alexandros Kartalis
19 Maximilian Welzmüller
13 Gerrit Wegkamp
 
Auswechselspieler
24 Matthias Layer (ETW)
4 Torge Paetow
30 Firat Sucsuz
9 Yannick Deichmann
15 Sebastian Vasiliadis
20 Steffen Kienle
 
SSV Jahn Regensburg  

SSV Jahn Regensburg

1 Philipp Pentke
3 Alexander Nandzik
10 Marvin Knoll
13 Sven Kopp
17 Oliver Hein (C)
9 Jann George
18 Marc Lais
19 Patrik Dzalto
20 Kolja Pusch
25 Erik Thommy
15 Marco Grüttner
 
Auswechselspieler
4 Thomas Paulus
26 Bastian Lerch (ETW)
32 Michael Faber
6 Benedikt Saller
31 Uwe Hesse
11 Markus Ziereis
34 Haris Hyseni
 

Nächstes Spiel

Freitag, 09.09.2016 - 18:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
F.C. Hansa Rostock
alle Spiele Zum Ticketshop

O-VIP

nach oben