TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2023/24 TSV Buch vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
2:4 Fazit: Der VfR Aalen zieht trotz nicht durchgehend überzeugender Leistung und unnötiger Spannung am Ende verdient ins Finale des wfv-Pokals ein nach einem 4:2-Auswärtssieg beim tapferen Landesligisten TSV Buch, es trafen Jürgensen, Diakite, Kienle sowie Rapp.
Der Gegner am Finaltag der Amateure im Stadion von Großaspach wird eben dort auch heute noch ermittelt, wo die heimische SG Sonnenhof gegen den großen Favoriten SSV Ulm antritt (ebenfalls kostenfrei im Stream auf Youtube). Alle Aalener werden nicht nur aufgrund der ohnehin bestehenden Fanfreundschaft den Spatzen die Daumen drücken, sondern auch, weil deren Einzug ins Finale die automatische sichere Qualifikation des VfR für den DFB-Pokal bedeuten würde, da der SSV seinen Platz bereits über die Platzierung in der 3. Liga erreicht hat.
Vor dem Pokalendspiel am 25. Mai stehen in der Liga noch drei Endspiele an, das erste kommenden Sonntag in Stuttgart beim VfB II, dann zuhause gegen den Konkurrenten Walldorf und zum Saisonabschluss in Freiberg.
Bis dahin wünschen wir allen Lesern noch eine schöne Woche!
2:4 Endstand: 2:4
2:4 90. Min. Kurz darauf ist Schluss!
2:4 90. Min.
Dann ist der Ball doch nochmal drin! Nach Maiellas Dribbling gegen die halbe Hintermannschaft kommt die Pille zu Rapp, der aus dem Rückraum volley einschießt.
2:3 90. Min. Maier-Fuchs muss nochmal in höchster Not außerhalb seines Strafraums retten, immerhin Eckball für Aalen nun, das bringt Zeit.
2:3 90. Min. Drei Minuten sind geschafft, zwei gibt es noch.
2:3 90. Min. Maiella geht im Strafraum zu Boden, aber das war kein Foul.
2:3 90. Min. Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es noch on top.
2:3 90. Min. Maiella behauptet sich erst gut, spielt dann aber überhastet zu weit nach vorne.
2:3 89. Min. Auf der Gegenseite trifft der TSV das Außennetz.
2:3 89. Min. Kienle verpasst die Entscheidung! Er knöpft dem letzten Mann den Ball ab und rennt alleine in Richtung Torwart, löffelt ihn aber nur unkonzentriert halbhoch neben das Tor.
2:3 88. Min.
Auch Yildiz darf noch mitmachen. Wohl für Zott.
2:3 88. Min.
Kabashi kommt für Wächter.
2:3 86. Min. Rapp wird freigespielt und erobert sich den Ball erneut zurück, sein Schuss wird dann geblockt. Auch Abruscia kommt im zweiten Anlauf nicht zum Abschluss.
2:3 83. Min. Eine Flanke von Rapp landet beim Torwart.
2:3 81. Min. Top jetzt natürlich für alle neutralen Zuschauer, dass die Spannung zurück ist zehn Minuten vor Schluss. Und der VfR hat sich das selbst zuzuschreiben durch zu passives Auftreten in der letzten Viertelstunde.
2:3 80. Min.
Und natürlich fällt nach der Ecke der Anschlusstreffer! Könnte sogar ein Eigentor von Kienle gewesen sein, Wick sieht auch nicht gut aus. Am Ende wohl Voß der Torschütze.
1:3 80. Min. Buch rennt weiter an und erarbeitet sich die nächste Ecke. Aalen muss nochmal mehr tun, wenn es nicht mehr spannend werden soll.
1:3 78. Min. Vor der Bucher Fantribüne wird auf Freistoß für Aalen und nicht Buch entschieden, das sorgt für Unmut. Derweil darf Meien wieder mitmachen.
1:3 77. Min. Meien steht wieder, muss aber erstmal zur Seitenlinie.
1:3 76. Min. Buch setzt sich in dieser Phase am Aalener Strafraum fest, dann wird erneut auf Handspiel reklamiert. Doch Meien wird am Kopf getroffen und bleibt liegen.
1:3 75. Min. Amanns Schuss aus der Distanz wird von Meien entschärft. Der wäre gefährlich gekommen.
1:3 73. Min. Nochmal ein selten gewordener Vorstoß des TSV, dann kann Abruscia klären.
1:3 72. Min.
Diakite, Thermann und der angeschlagene Kindsvater gehen vom Feld.
1:3 72. Min.
Maiella, Rapp und Szabo kommen rein.
1:3 72. Min.
Nun ein Aalener Dreifachwechsel.
1:3 70. Min. Kindsvater muss auf dem Feld behandelt werden, die anderen Akteure nutzen die Unterbrechnung als Trinkpause.
1:3 69. Min. Der VfR wirkt aktuell sehr stabil und es sieht nicht danach aus, dass sie den Gastgebern noch zwei Tore gönnen.
1:3 68. Min.
Spann und noch jemand haben Feierabend.
1:3 68. Min.
Trum und Sönmez kommen rein.
1:3 67. Min. Diesmal ist Maier-Fuchs vor Diakite am Ball.
1:3 64. Min.
Doch dann das nächste Tor! Thermanns nächster Schuss würde deutlich vorbei gehen, aber Kienle hält den Schlappen rein und lenkt genau richtig ab - dabei offenbar nicht in einer Abseitsstellung. Das ist das 1:3!
1:2 64. Min. Aalen erhöht den Druck, aber Diakites Pass ist schlecht und Thermanns Schuss wird geblockt.
1:2 63. Min. Ein Bucher checkt nun Kienle unsanft weg, auch beim Schiedsrichter wird inzwischen öfter mal reklamiert.
1:2 62. Min. Abruscias Eckball landet direkt bei Maier-Fuchs.
1:2 60. Min.
Auch Kienle ist nun für Kundruweit mit von der Partie.
1:2 60. Min.
Egle kommt für Freybott.
1:2 59. Min. Linksverteidiger Thermann taucht mal als Rechtsaußen auf, kann aus spitzem Winkel jedoch nichts mehr machen.
1:2 58. Min. Wick hat eine Eckball-Hereingabe im Nachfassen.
1:2 57. Min. Nun reklamieren die Hausherren Handspiel, aber weiter geht's. Schaupp hatte sich wenn überhaupt unfreiwillig selbst angeschossen.
1:2 57. Min. Diakite bekommt den Ball in guter Position, aber anscheinend auch im Abseits.
1:2 56. Min. Thermann setzt sich links offensiv gut durch und spielt in die Mitte, wo ein Abwehrspieler klären kann.
1:2 54. Min. Spann erwischt Kindsvater, aber er kommt um eine Karte herum.
1:2 52. Min. Nach einem weiten Einwurf fängt Maier-Fuchs den Ball.
1:2 50. Min. Diesmal ist Diakite rechts durch und flankt in die Mitte, wo Spann klärt.
1:2 49. Min. Thermann lässt die Kugel perfekt in den Lauf von Diakite prallen, der vor dem Torwart rankommt, diesen umkurvt und dann ins leere Tor einschiebt.
1:2 49. Min.
Drin das Ding!!
1:1 48. Min. Kein Problem für Wick.
1:1 48. Min. Nun Eckball für die Hausherren.
1:1 47. Min. Auf der Gegenseite fängt Wick einen hohen Ball sicher.
1:1 46. Min. Ein Aalener Fernschuss wird nicht gefährlich.
1:1 46. Min. Und die Bucher Fans hüllen unter anderem die Aalener Bank mit rot-weißem Konfetti ein im größten Spiel der bisherigen Vereingeschichte. Die Zuschauer geben alles.
1:1 46. Min. Weiter geht es im Felsenstadion.
1:1 Halbzeitfazit: In der Anfangsphase konnte der VfR sich gleich einige Chancen erarbeiten, scheiterte aber mehrfach am Bucher Torwart. Mitte des ersten Durchgangs brach dann Jürgensen den Bann nach Ecke, kaum eine Minute später stand es nach einer Unachtsamkeit der Defensive allerdings direkt wieder Remis. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr so viel. Es bleibt abzuwarten, ob die Aalener als Profiteam Konditionsvorteile haben werden im Hinblick auf die sehr warmen Temperaturen.
1:1 Halbzeitstand: 1:1
1:1 45. Min. Nach einer Minute Nachspielzeit geht es in die Kabinen.
1:1 45. Min. Schlimmer Fehlpass von Meien, der unbedrängt an der Mittellinie den Ball direkt zu Leitner spielt, der selbst überrascht ist. Am Ende kommt Wick raus und spielt mit.
1:1 42. Min. Diakite geht im Zweikampf zu Boden, aber das war zu wenig für einen Elfmeter.
1:1 41. Min. Voß probiert es mal von relativ weiß draußen, zielt dabei aber deutlich zu hoch.
1:1 39. Min. Wieder ist Jürgensen nach einem Standard frei, diesmal geht sein Kopfball deutlich über das Tor.
1:1 36. Min. Der Versuch bleibt an der Mauer hängen, über Umwege dann der Ball sicher beim Torwart.
1:1 35. Min. Kapitän Amann legt Kindsvater kurz vor dem Strafraum und gibt damit eine gute Freistoßsituation her für Abruscia.
1:1 34. Min. Ein TSV-Einwurf wird mit einer Kopfballverlängerung scharf gemacht, dann packt Wick beherzt zu.
1:1 32. Min. Buch kommt nochmal nach vorne durch einen Doppelpass, aber nur Leitner am zweiten Pfosten ist mitgelaufen und in der Mitte niemand, so kann Aalen die Situation bereinigen.
1:1 29. Min. Die Ergebnisanzeige beim Ticker geht leider auch nicht so richtig, daher einfach hier immer neben dem aktuellsten Eintrag nach dem Spielstand schauen.
1:1 28. Min. Kundruweit muss behandelt werden, sollte aber weitergehen bei Aalens Mittelstürmer.
1:1 27. Min. Abruscia hat eine gute Chance, weil Maier-Fuchs diesmal etwas übermotiviert herumirrt vor dem Strafraum, dann werfen sich drei Mann in den Abschluss.
1:1 25. Min.
Was zum?! Der Underdog kommt postwendend zurück. Riedel zimmert die Kugel volley vom Strafraumeck unhaltbar in die Maschen, ein tolles Tor!
0:1 24. Min.
Nun das erste TOOOOR !! Jürgensen köpft die Ecke aus kurzer Distanz am diesmal machtlosen Torwart vorbei.
0:0 23. Min. Erneut Diakite mit einer Chance und wieder scheitert er am Keeper.
0:0 22. Min.
Abruscia sieht die gelbe Karte nach einem Foul im Mittelfeld.
0:0 20. Min. Weiterhin 0:0 mit Aalener Übergewicht, aktuell aber wenigen zündenden Ideen.
0:0 14. Min. Erstmals ist VfR-Keeper Andreas Wick am Ball bei einem Abstoß, seine Defensive ließ bisher noch nichts zu.
0:0 12. Min. Nach einer Freistoßflanke kommt Meien zum Kopfball, diesmal eine leichte Übung für Maier-Fuchs.
0:0 11. Min. Immer wieder probieren es die Aalener über die linke Seite, diesmal ist Kindsvater alleine durch, doch auch der Aalener Toptorschütze scheitert am gut reagierenden Maier-Fuchs im Kasten der Gastgeber.
0:0 9. Min. Die erste Ecke der Partie bringt nichts ein.
0:0 8. Min. Diakite hat die erste Riesenchance der Partie, aber er scheitert im Eins-gegen-Eins am Keeper!
0:0 6. Min. Wichtig von einem Bucher Verteidiger, diesen Steilpass abzufangen.
0:0 5. Min. Die Gastgeber werden nach Kräften angefeuert, Aalener Fansupport ist nicht zu hören.
0:0 4. Min. Döringer kommt im Strafraum zu Fall, aber weiter geht es.
0:0 4. Min. Nun der Torwart mit einer kleinen Unsicherheit mit dem Ball am Fuß, aber Diakite muss abdrehen und kann nicht aus großer Distanz abziehen.
0:0 3. Min. Jetzt läuft es etwas besser. Keeper Maier-Fuchs nimmt einen Aalener Steilpass locker auf.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft.
Leider hakt der Stream merklich, hoffen wir mal, dass der wfv die Qualität in den Griff bekommt.
Die Stimmung ist top und auch die Gastgeber haben einen Fanblock mit Supportern, chapeau! Währenddessen betreten die Teams den grünen Rasen, Buch in rot-weiß, Aalen in schwarz-weiß.
Beim VfR gibt es eine kurzfristige Änderung gegenüber dem Spielberichtsbogen: Keeper Witte muss passen, für ihn steht Wick zwischen den Pfosten.
TSV Buch:
Startelf: Maier-Fuchs, Zott, Zwar, Amann (C), Leitner, Schrapp, Bolkart, Spann, Voß, Freybott, Riedel
Bank: Negele, Priegnitz, Ruf, Kurz, Zeh, Berndt, Yildiz, de Benedictis, Salger, Sailer, Trum, Wanner, Egle, Sönmez, Ebner
Leider ist heute das Aufstellungstool wieder verbuggt, wie schon einmal im Pokal. Wir schauen, dass dies bis zum möglichen Finale gefixt wird.
Der VfR spielt wie folgt:
Startelf: Wick, Thermann, Jürgensen, Schaupp, Döringer, Meien (C), Wächter, Abruscia, Kindsvater, Diakite, Kundruweit
Bank: Brauns, Odabas, Kraus, Szabo, Rahn, Kabashi, Rapp, Preu, Maiella, Rienhardt, Eshele, Kienle
Der aktuelle "Rohrwangbomber" in schwarz-weiß heißt Diakite, nach Treffern in Reutlingen sowie am vergangenen Wochenende gegen Frankfurt, und auch heute bekommt er wieder seine Chance in der Startelf, in der erneut Schaupp auftaucht sowie in der Sturmspitze Kundruweit, der ebenfalls im Viertelfinale an der Kreuzeiche getroffen hatte, und auf den Außenpositionen Wächter.
In der Landesliga belegen die Bucher einen Platz im hinteren Mittelfeld und haben bei noch sechs ausstehenden Spielen sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Topscorer in der Liga ist mit großem Abstand Timo Leitner mit 16 Toren und 7 Vorlagen aus 24 Partien. "Rothtalbomber" Patrick Sailer, bekannt als Sieger des Torwandschießens im Aktuellen Sportstudio anno 2018, hat diese Saison offenbar noch Ladehemmung und konnte noch keinen Treffer verbuchen in 13 Einsätzen.
Die Gastgeber spielen in der siebtklassigen Landesliga Staffel II überlicherweise gegen Gegner wie Waldhausen, Waldstetten, Bargau oder Neresheim, insofern dürfte das Halbfinale im heimischen Felsenstadion gegen den Favoriten VfR Aalen das bisherige Highlight der Saison sein. Im Turnierverlauf konnte man sich gegen Tettnang, Ochsenhausen, Ehingen-Süd, Oberensingen und zuletzt Türkspor Neckarsulm durchsetzen. Der VfR hielt sich bisher schadlos gegen Donzdorf, Waldhausen, Dorfmerkingen und zuletzt den SSV Reutlingen.
Dies gilt auch für das zweite Halbfinale zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem SSV Ulm, das allerdings erst um 17:30 Uhr angepfiffen wird und somit nahtlos im Anschluss an die Aalener Partie angeschaut werden kann, sollte es nach 90 Minuten einen Sieger geben.
Es gibt wenig schöneres, als an einem Feiertag bei bestem Fußballwetter ein K.O.-Spiel live im Stadion zu verfolgen. Für alle, die das heute nicht schaffen, gibt es eine gute Nachricht. Der Württembergische Fußballverband WFV bietet auf seinem Youtube-Kanal einen kostenlosen Livestream an: https://www.youtube.com/@wurttembergischerfuballver7076
Hallo und herzlich Willkommen liebe Sportsfreundinnen und -freunde zum Halbfinale im Württembergischen Pokal zwischen dem Landesligisten TSV 1899 Buch und dem VfR Aalen 1921!

Ergebnis


TSV Buch

0:0

VfR Aalen
VfR Aalen

Fanshop

nach oben