TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2020/21 SV Elversberg vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
2:1 Fazit: Eigentlich sah das gar nicht schlecht aus, was der VfR Aalen beim SV Elversberg anzubieten hatte. Spätestens im Strafraum machte sich dann aber das verletzungsbedingte Fehlen von Sturmtank Steffen Kienle bemerkbar und den Mannen von Uwe Wolf fehlte fast über die gesame Spielzeit das Quäntchen Durchsetzungskraft vor dem gegnerischen Tor. Darüber hinaus bot man den Saarländern defensiv ein paar Chancen zu viel an, die diese bereits früh in der Partie in eine 2:0-Führung ummünzten durch Treffer von Toptorschütze Koffi und Kapitän Dürholtz. Aalen zeigte Moral, gab nie auf und erarbeitete sich im weiteren Spielverlauf eine Vielzahl an Möglichkeiten, der Anschlusstreffer durch den eingewechselten Barini kurz vor Spielende kam dann jedoch zu spät und somit muss Uwe Wolf unter dem Strich die erste Niederlage als VfR-Trainer einstecken.
Weiter geht es für die Aalener erst am kommenden Sonntag, wenn um 14 Uhr TuS Rot-Weiß Koblenz in der Ostalb Arena gastiert.
Bis dahin allen Lesern noch eine gute Woche und bleiben Sie gesund!
2:1 Endstand: 2:1
2:1 90. Min. Auch dieser ergibt keine Chance mehr und so pfeift die souveräne Schiedsrichterin Fabienne Michel die Partie pünktlich ab.
2:1 90. Min. Barini startet nochmal, aber Kohler klärt zum Einwurf.
2:1 90. Min. Eine weitere Abruscia-Flanke kann Rehfeldt wegköpfen.
2:1 90. Min. Abruscias Flanke gerät aber zu weit und so kann Lehmann sie abfangen und unter sich begraben.
2:1 90. Min.
Mustafic tut den Aalenern aber den Gefallen und gibt den nächsten her.
2:1 90. Min. Senger holt nochmal einen Freistoß für Abruscia, der wird aber abgewehrt.
2:1 90. Min. Immerhin drei Minuten haben die heute blau gekleideten Schwarz-Weißen noch Zeit das Unmögliche möglich zu machen.
2:1 90. Min. Allzu viel Nachspielzeit dürfte aber wohl nicht mehr dazu kommen.
2:1 89. Min. Tapfer anrennende Aalener verdienen sich spät diesen Treffer, aber kam er noch rechtzeitig? Ein Ausgleich wäre natürlich ein Ding hier.
2:1 89. Min.
Denkste! Plötzlich ist der Ball drin und der Torschütze ist Barini!
2:0 88. Min. Die Minuten verrinnen und so langsam setzt sich die Erkenntnis durch: das wird eine Niederlage geben hier und heute.
2:0 87. Min.
Auch Michael Senger darf mal wieder ran, er löst Hoffmann ab.
2:0 85. Min. Schnellbacher setzt Feil ein, der sich im Abseits befindet.
2:0 85. Min. Boesen verspringt zum Glück der Ball, sodass Stanese ihn nach vorne dreschen kann.
2:0 84. Min. Jetzt ein falscher Einwurf von Aalen, heute klappt leider wenig.
2:0 83. Min.
Dafür neu dabei Boesen und Politakis.
2:0 83. Min.
Doppelwechsel nochmal bei den Gästen: Koffi und Dacaj verlassen das Feld.
2:0 83. Min. Auch bei diesem langen Ball ist Ramaj nur zweiter Sieger gegen Conrad. Wäre eine Situation für Kienle oder Vastic gewesen...
2:0 81. Min. Aktuell sieht es nicht danach aus, dass die Aalener hier noch etwas mitnehmen können. Es ist etwas die Luft raus und vorne fehlt weiterhin die Durchschlagskraft.
2:0 77. Min. Koffis Flanke gerät einen Tick zu lang für Feil, sodass Bernhardt den Ball für den Abstoß bekommt.
2:0 75. Min. Auch ein Abruscia-Freistoß führt nicht zum gewünschten Ergebnis.
2:0 75. Min. So langsam müsste mal einer reingehen aus Aalener Sicht, wenn man hier noch an einem Punktgewinn schnuppern möchte.
2:0 74. Min. Müller bringt Barini erstmals in Schussposition, aber geblockt.
2:0 73. Min.
In der Zwischenzeit kam in der Stream-Unterbrechung vor einigen Minuten noch Mustafic aufs Feld für Suero.
2:0 72. Min. Die bringt nichts ein, wie auch eine folgende.
2:0 71. Min. Schnellbacher zaubert jetzt im Aalener Strafraum und legt dann zurück zu Dacaj, der Abruscia aussteigen lässt und aufs Tor feuert - Bernhardt faustet den Ball zur Ecke!
2:0 68. Min. Und der Stream läuft wieder!
2:0 67. Min.
Barini kommt für Merk in die Partie.
2:0 65. Min. Aktuell scheint es Probleme mit dem Stream zu geben, wir halten euch aber über die relevanten Aktionen auf dem Laufenden.
2:0 61. Min. So ist es und somit ordnet sich Sakai neben Abruscia ein im zentralen Mittelfeld.
2:0 60. Min.
Uwe Wolf tauscht zum ersten Mal aus: Sakai kommt für Oschkenat, Stanese dürfte dadurch in die Innenverteidigung zurückrutschen.
2:0 58. Min. Wenig später lässt Schnellbacher das 3:0 liegen und schießt haarscharf am Winkel vorbei.
2:0 57. Min. Auch den muss Suero machen! Dacaj setzt seinen Kollegen wunderbar ein, der lässt noch Oschkenat und Bernhardt aussteigen und verpasst dann das leere Tor.
2:0 55. Min. Jetzt wäre aber auch das Aalener Urgestein machtlos gewesen, nachdem Abruscia den Ball an Suero verliert, der dann vielleicht zu viel Zeit hat und letztlich zu hoch zielt. Den muss der Spanier eigentlich machen, Glück gehabt.
2:0 54. Min. Dacaj spielt den Ball in den Lauf von Schnellbacher, aber Bernhardt hat aufgepasst und ist rechtzeitig da.
2:0 53. Min. Eine abgefälschte Hoffmann-Flanke kann Keeper Lehmann abfangen.
2:0 53. Min. Rehfeldts Befreiungsschlag landet sofort wieder in den Reihen der Aalener.
2:0 52. Min. Bisher knüpft der VfR hier nahtlos an die Endphase der ersten Halbzeit an und belagert den Elversberger Strafraum regelrecht, allein es fehlen die Tore.
2:0 51. Min. Eine abgewehrte Hoffmann-Flanke landet Appiah vor den Füßen, sein Fernschuss hoppelt dann links am Tor vorbei.
2:0 50. Min.
Den Aalener Konter unterbindet Kohler mit einem taktischen Foul gelbwürdig.
2:0 50. Min. Jetzt mal wieder ein mitterweile selten gewordener Vorstoß der Gastgeber, bei der Flanke von links ist dann niemand zur Stelle im Strafraum.
2:0 48. Min. Abruscia lässt mehrere Gegenspieler aussteigen und setzt Hoffmann ein, dessen Abschluss geblockt wird.
2:0 48. Min. Bei einem langen Ball steht Müller im Abseits.
2:0 46. Min.
Windmüller grätscht im Mittelkreis rustikal in Suero hinein und sieht die erste gelbe Karte der Partie.
2:0 46. Min. Weiter geht es, augenscheinlich ohne weitere personelle Veränderungen.
2:0 Halbzeitfazit: Eigentlich sehen die Zuschauer ein tolles Fußballspiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten, doch leider konnten bisher nur die gastgebenen Elversberger mit Effektivität glänzen und zwei ihrer vier Topchancen nutzen. Aalen war in dieser ersten Halbzeit keineswegs chancenlos, aber irgendwas fehlte immer, ein Meter hier, der richtige Pass da und je einmal waren zu allem Überfluss auch noch Latte und Pfosten im Weg.
2:0 Halbzeitstand: 2:0
2:0 45. Min. Ohne Nachspielzeit geht die erste Halbzeit zu Ende.
2:0 45. Min. Den nächsten Abschluss blockt Konrad gerät noch, es ist zum Mäuse melken.
2:0 45. Min. Aber nochmal ein Eckball, natürlich ebenfalls ein Fall für Abruscia. Rehfeldt kann aber klären per Kopf.
2:0 44. Min. Wieder ist Abruscia nicht zu greifen von der SVE-Defensive. Einen Abwehrmann lässt er noch aussteigen und dann kommt gleich der Torschuss, der geblockt wird.
2:0 42. Min. Ein ums andere Mal schießt der VfR aufs Elversberger Tor, diesmal zielt Abruscia einen Meter zu hoch. Es ist zum Haare raufen! Könnte locker 2:2 stehen schon.
2:0 40. Min. Koffi und Feil treiben das Leder nach vorne, es springt allerdings kein Abschluss dabei heraus.
2:0 39. Min. Abruscia bringt den Ball zu lang in den Strafraum, Oschkenat drischt ihn dann auf den Parkplatz. An der Präzision mangelt es heute leider eklatant, da man sich eigentlich viele Möglichkeiten in Tornähe erarbeitet hatte. Da fehlt eben ein Torjäger wie der leider verletzte Steffen Kienle - mal ungeachtet der Defensive, die auch schon zwei Tore schlucken musste. Kein schlechter, aber ein sehr unglücklicher Auftritt des VfR Aalen bis hierhin.
2:0 38. Min.
Die Unterbrechung ist die Gelegenheit zum Wechsel: Kohler ersetzt von Piechowski, der nicht ganz rund läuft.
2:0 38. Min. Baumgärtel holzt Volz um, kommt aber wohl um die gelbe Karte herum.
2:0 37. Min. Noch sind aber die Aalener in Ballbesitz und suchen einen Weg nach vorne.
2:0 35. Min. Währenddessen bereitet Horst Steffen schon den ersten Wechsel vor, Kohler wird wohl gleich in die Partie kommen.
2:0 34. Min. Langer Ball auf Ramaj, der auch ankommt. Aber der Aalener legt ihn ungenau ab, anstatt es selbst zu probieren.
2:0 32. Min. Über Umwege kommt der Ball zu Volz, der es direkt probiert, das Tor aber verfehlt.
2:0 31. Min. Die gerät viel zu weit, aber Hoffmann holt die nächste, diesmal auf der Gegenseite.
2:0 31. Min. Ramaj holt die nächste Ecke heraus.
2:0 29. Min. Nächste Topchance für Aalen! Volz verpasst Merks Flanke in der Mitte noch um Haaresbreite, dann kommt Stanese im Rückraum zum Schuss und feuert sodann ein Pfund ab in Richtung Tor von Frank Lehmann. Dieser ist allerdings rechtzeitig unten und kann das Leder noch an den Pfosten lenken. Gibt's doch nicht!
2:0 28. Min. Jetzt aber mal! Abruscia nimmt Maß und zieht aus 30 Metern mal ab - Latte!
2:0 28. Min. Inzwischen sind die Aalener auch zweimal wieder im Angriff gewesen, aber alles zu brotlos bis hierhin.
2:0 26. Min. Fast das 3:0! Suero zieht mehrere Aalener auf sich und setzt dann den allein gelassenen Linksverteidiger Baumgärtel ein. Der spielt einen simplen Ball in die Mitte, wo Koffi zentral vor dem Tor fast unbedrängt zum Abschluss kommt und glücklicherweise genau auf Bernhardt zielt.
2:0 25. Min. Dieser wird leider geklärt durch Feil. Im zweiten Anlauf dringt Abruscia in den Strafraum ein und kommt zu Fall, aber erneut gibt es keinen Elfmeter.
2:0 24. Min. Jetzt immerhin der erste Eckball für die Rohrwangkicker.
2:0 24. Min. Wieder Aalen im Vorwärtsgang, diesmal mit Stanese über links. Seine Flanke geht ins Nichts.
2:0 23. Min. Jetzt Ramaj in Aktion, aber ein Saarländer kriegt den Fuß dazwischen.
2:0 22. Min. Hoffmann hat die Faxen dicke und probiert es aus quasi aussichtsloser Position ganz weit draußen direkt aufs Tor, aber deutlich vorbei.
2:0 20. Min. Wieder dieser Dürholtz, verflixt und zugenäht! Bereits zu dieser frühen Phase stellen die Gastgeber die Weichen auf Heimsieg. Ganz dickes Brett jetzt, das es zu bohren gilt für Uwe Wolf und seine Jungs.
2:0 19. Min. Eine Ecke verlängert Rehfeldt in Richtung des zweiten Pfostens, wo Kapitän Dürholtz heranrauscht und das Runde humorlos ins Eckige versenkt.
2:0 19. Min.
Jetzt kommt es knüppeldick - es steht 2:0!
1:0 15. Min. Da sieht Windmüller ganz schlecht aus! Der Mittelmann der Aalener Dreierkette geht nur halbherzig zum Ball und so kann Koffi den Körper reinschieben. Was dann folgt, ist Extraklasse und zeigt, warum er jetzt bei 16 Toren steht. Mit viel Instinkt und wenig Zeit lupft er das Spielgerät wohl temperiert über den herausgekommenen Bernhardt hinweg ins leere Tor.
1:0 15. Min.
Und da ist die Führung für Elversberg.
0:0 13. Min. Es geht Schlag auf Schlag. Aalen mit einem Schuss, den ein Elversberger etwas unorthodox blockt. Aber wohl kein Handspiel, weiter geht's.
0:0 12. Min. Und auf der Gegenseite auch eine Riesenchance! Dacaj ist völlig blank im Rückraum und nimmt eine Flanke volley. Der Schuss saust Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
0:0 12. Min. Ohjeee, da war mehr drin! Auf einmal ist Merk am Ball und kann Ramaj einsetzen. Irgendwann spielt er auch den Pass, aber der gerät zu ungenau und irgendwie hoppelt er auch auf dem Rasen, sodass ein Abwehrspieler die Pille noch wegdreschen kann vor der einschussbereiten Aalener Nummer Sieben.
0:0 10. Min. Oschkenat kann klären.
0:0 10. Min. Feil holt den ersten Eckball der Partie für seine Farben.
0:0 8. Min. Der VfR bleibt dran und Rehfeldt muss eine Volz-Flanke wegköpfen, da Merk in seinem Rücken als Abnehmer parat gestanden hätte.
0:0 7. Min. Jetzt wieder Aalen dran, erneut ist Ramaj der Protagonist. Seine Flanke geht allerdings ins Nicht. Da war mehr drin, eigentlich hatte er viel Platz.
0:0 6. Min. Ebenso eine lasche Elversberg-Flanke, die Bernhardt locker aus der Luft pflückt.
0:0 6. Min. Eine Volz-Flanke wird zu lang und landet in den Armen von Lehmann.
0:0 5. Min. Nun auch die erste Bewährungsprobe für SVE-Keeper Frank Lehmann, aber Ramajs Schuss ist auch zu zentral.
0:0 4. Min. Nach einem Fehlpass startet Suero im Mittefeld durch und setzt dann Schnellbacher ein, der auch zum Abschluss kommt, aber zu wenig Druck auf den Ball bekommt. Kein Problem für Bernhardt.
0:0 3. Min. Der VfR ist aktuell im Spielaufbau und wird relativ früh von Elversberg angelaufen.
0:0 3. Min. Erster Schussversuch von Elversberg, aber ungefährlich.
0:0 2. Min. Stanese sucht mal Merk mit einem mittlerweile im Aalener Spiel selten gewordenen hohen Ball, aber ein Abwehrspieler kann klären.
0:0 1. Min. Der Ball rollt!
Die Gastgeber treten heute ganz in weiß an, die Aalener Spione in einer Art cyanblau.
Gleich geht es dann endlich los in Elversberg!
Nochmal der Hinweis auf den auf 18:30 Uhr verschobenen Anstoß und den Livestream: https://www.the-leagues.com/sve
Da wir zum verschobenen Anpfiff noch etwas Zeit haben, können wir das Unparteiischengespann schon vorstellen. Geleitet wird die Partie von Fabienne Michel, es assistieren Frederic Kaufmann und Sascha Fischer. Hätten wir das auch geklärt.
Und bei den Gastgebern finden sich sowohl Schnellbacher als auch Rehfeldt in der Startelf, wie auch die Topscorer Koffi und Suero.
So, da sind wir wieder! Allerdings verzögert sich der Anpfiff auf 18:30 Uhr, da der VfR-Mannschaftsbus aufgrund eines Unfalls im Stau stand. Die Aufstellungen sind aber trotzdem schon da und wie vermutet gibt es keine Überraschungen.
Insofern haben die Aalener mit ihrem Gegner also noch eine Rechnung zu begleichen und es ist alles angerichtet für ein spannendes Spiel! Wir melden uns an dieser Stelle gegen 17:30 Uhr wieder mit den Aufstellungen beider Teams.
Zum Vergleich: der VfR kommt auf mikrige 35 Tore - der drittschlechteste Wert unter den 22 Teams - und lediglich Abruscia kommt auf eine zweistellige Anzahl an Scorern.
Aber noch ist nicht aller Tage Abend, die Hoffnung stirbt zuletzt, ein Spiel dauert 90 Minuten und so weiter - der VfR Aalen ist nun immerhin auch schon sechs Spiele in Folge ungeschlagen und schrammte zuletzt gegen die ebenfalls favorisierten Homburger haarscharf an verdienten drei Punkten vorbei. Ähnlich übrigens wie im Hinspiel gegen Elversberg, als SVE-Kapitän Dürholtz die Aalener in der Schlusssekunde mit einem Fernschuss mitten ins Herz traf und das schmeichelhafte 2:2 erzielte.
An fehlender Offensivpower sollte es zumindest nicht scheitern, erzielten die Gastgeber in bisher 32 Spielen doch sage und schreibe 73 Tore. Allein sechs Spieler kommen auf zehn oder mehr Scorerpunkte, Mittelstürmer Koffi steht bei 15 Saisontoren, Mittelfeldregisseur Suero bei 14.
Zudem ist die Sportvereinigung seit nunmehr zehn Spielen ungeschlagen.
Tabellarisch gänzlich in anderen Sphären bewegt sich dagegen Gegner Elversberg. Die Mannen von Cheftrainer Horst Steffen - unter anderem die beiden ehemaligen Aalener Schnellbacher und Rehfeldt - befinden sich aktuell auf dem dritten Platz und schielen wohl immer noch mit einem Auge in Richtung Tabellenspitze. Angesichts von 13 Punkten Rückstand auf den SC Freiburg II müssen sie aber nun quasi jedes der verbleibenden zehn Spiele gewinnen. Eine Niederlage heute und sie könnten ihre Aufstiegshoffnungen wohl endgültig begraben, immerhin sind auch die Offenbacher Kickers noch im Rennen, die den Elversbergern auch schon fünf Punkte voraus sind.
Durch die Siege von Großaspach und Gießen gestern sind die Aalener wieder etwas mehr unter Zugzwang geraten, der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt aktuell nur noch vier Punkte.
Insofern stellt sich der Spieltagskader quasi von alleine auf mit allen verbliebenen Feldspielern und auch in der Startelf erwarten wir daher keine Überraschungen. Im Vergleich zur letzten Partie sollte Oschkenat für Grupp beginnen und vorne Merk - gegen seinen alten Verein - oder Barini für Kienle.
Der VfR Aalen ist aktuell ziemlich vom Verletzungspech gebeutelt. Zu den schon länger verletzten Arh Cesen, Vastic, Morabet und Knipfer gesellen sich weiterhin Marusenko und aktuell leider auch Kienle, die beide heute nicht mitwirken können, ebenso wie der für ein Spiel gesperrte Grupp.
Glücklicherweise gibt es auch zu diesem Spiel einen kostenpflichtigen Livestream, zu finden unter: https://www.the-leagues.com/sve
Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker für den Auswärtsauftritt des VfR Aalen bei der SV Elversberg! Der Anpfiff in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde erfolgt heute um 18 Uhr.

Ergebnis

SV Elversberg
SV Elversberg

2:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

SV Elversberg  

SV Elversberg

1 Frank Lehmann
5 Laurin von Piechowski
7 Manuel Feil
8 Luca Dürholtz
16 Kevin Conrad
21 Eros Dacaj
22 Israel Suero Fernandez
24 Luca Schnellbacher
27 Fabian Baumgärtel
30 Jean Romaric Kevin Koffi
33 Torben Rehfeldt
 
Auswechselspieler
2 Lukas Kohler
9 Vincent Boesen
11 Nico Karger
15 Mirza Mustafic
17 Yannik Haupts
18 Theodoros Politakis
20 Eric Gründemann
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
13 Gino Windmüller
14 Marcel Appiah
18 Oliver Oschkenat
5 Daniel Stanese
10 Alessandro Abruscia
26 Kevin Hoffmann
27 Leon Volz
7 Dijon Ramaj
19 Mark Müller
20 Kai Merk
 
Auswechselspieler
28 Matthias Layer
22 Julian Rümmele
3 Goson Sakai
8 Kolja Herrmann
16 Serdar Arslan
21 Michael Senger
11 Ouadie Barini
 

Nächstes Spiel

Dienstag, 28.09.2021 - 19:00 Uhr
VfB Stuttgart II
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

Stadtwerke Aalen

nach oben