Soccer Boots

Liveticker

Liveticker Saison 2020/21 TSV Schott Mainz vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
1:1 Fazit: Unter dem Strich verdient trennen sich Schott Mainz und der VfR Aalen 1:1-Unentschieden. Während der VfR mit dem neuen Trainer Uwe Wolf und im ungewohnten 3-5-2-System rund eine Stunde lang gut unterwegs war und sich auch mit der Führung durch einen feinen Barini-Treffer belohnen konnte, war dann nach dem Ausgleich etwas der Wurm drin und man kam kaum mehr zu zwingenden Aktionen. Im Gegensatz dazu konnten die Gastgeber hintenraus zulegen und hätten ihrerseits auch mehr als einen Treffer erzielen können. Am Ende können die Aalener - auch weil bis auf Walldorf kein Konkurrent gewinnen konnte - mit dem Punkt gut leben, der den Vorsprung auf die Abstiegszone sogar auf nun fünf Punkte vergrößert.
Weiter geht es für Uwe Wolf und seine Spion-Elf kommenden Samstag zuhause gegen das Schlusslicht aus Stadtallendorf, das in der gesamten Saison erst einen einzigen Sieg verbuchen konnte und zwar ausgerechnet im Hinspiel gegen den VfR Aalen.
Bis dahin allen Lesern eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!
1:1 Endstand: 1:1
1:1 90. Min. Doch dann ertönt auch schon der Schlusspfiff.
1:1 90. Min. Zwei Minuten drüber jetzt und weiterhin spielt sich das Geschehen fast nur noch in der Aalener Hälfte ab.
1:1 90. Min. Die reguläre Spielzeit ist bereits abgelaufen und es ist noch nicht ersichtlich, wieviel nachgespielt werden soll.
1:1 89. Min. Und die Gastgeber wollen es tatsächlich nochmal wissen. Einer von ihnen kommt im Strafraum beim Kopfballduell zu Fall, ein Kollege schießt den Ball in der Folge dann ans Außennetz.
1:1 88. Min. Fast der Fauxpas von Bernhardt! Ripplinger bringt eine Flanke von rechts aufs kurze Eck, wo Bernes eigentlich richtig steht und den Ball bekommt, diesen aber weiterrutschen lässt, wo ein eingelaufener Mainzer ihn knapp verpasst. Durchatmen!
1:1 87. Min.
Erstmal sieht Hanner Lopez ebenfalls gelb.
1:1 87. Min. Ein Punkt ist für die Mainzer eigentlich auch zu wenig angesichts von sieben Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze. Ob sie wohl nochmal alles auf eine Karte setzen?
1:1 86. Min. Das Spiel biegt auf die Zielgerade ein und es steht weiter Unentschieden. Vielleicht muss es doch die Brechstange richten, erneut Freistoß für Aalen. Dieser wird jedoch aufgrund eines vermeintlichen Stürmerfouls abgepfiffen.
1:1 84. Min. Bei diesem probieren die Aalener eine Variante! Fast alle Spieler stellen sich nahe ans Tor, sodass die Mainzer gezwungen sind mitzugehen - und so den Rückraum freizuhalten für Hoffmann, der den Ball von Morabet serviert bekommt und ihn volley aufs Tor schießt. Der Abschluss geht dann etwas vorbei, aber war einen Versuch wert.
1:1 83. Min. Der folgende Freistoß resultiert immerhin in einem Eckball.
1:1 82. Min.
Raltschitsch streckt Barini regelrecht nieder und sieht zurecht die gelbe Karte.
1:1 79. Min. Hansen pariert einen Volz-Versuch vom Strafraumeck zur Ecke. Diese bringt nichts ein.
1:1 77. Min. Zuvor hatten sich noch Kienle und Kern Ermahnungen des Unparteiischen abgeholt.
1:1 77. Min.
Der in der zweiten Halbzeit etwas abgetauchte Abruscia wird von Morabet abgelöst.
1:1 76. Min. Assibey-Mensah vernascht Oschkenat und legt den Ball in die Mitte, wo sich jedoch kein Mitspieler in Position gebracht hat, um ihn reinzuschieben.
1:1 75. Min. Nur Sekunden später rauscht ein Ball durch den Strafraum, den glücklicherweise niemand ins Aalener Tor ablenkt. Nicht nachlassen jetzt!
1:1 74. Min. Auf der Gegenseite muss Appiah in höchster Not gegen einen einschussbereiten Mainzer klären - ganz wichtig!
1:1 74. Min. Ein langer Hoffmann-Einwurf landet in den Armen des Torhüters.
1:1 72. Min. Kienle wird im Luftkampf von zwei Mainzern in die Zange genommen und bekommt deinen Freistoß in der eigenen Hälfte zugesprochen.
1:1 70. Min. Nicht viel los aktuell auf dem Kunstrasen, beide Mannschaften überlegen, ob sie mehr ins Risiko gehen oder vielleicht mit dem Punkt zufrieden sein sollen.
1:1 65. Min.
Lihsek und Del Vecchio machen dafür Platz.
1:1 65. Min.
Hanner Lopez und Schwarz kommen neu rein.
1:1 63. Min. Da zeigten sich die Anfälligkeiten eines Systems mit Dreierkette, wenn die Seite schnell gewechselt wird, die Verteidiger zentraler stehen und die Außenpositionen etwas entblößter sind. So war der Topscorer der Mainzer doch sehr frei und konnte Bernhardt dann überwinden, da meterweit kein Aalener in der Nähe war, der ihn hätte unter Druck setzen können.
1:1 62. Min.
Eieiei, da ist der Ausgleich durch Assibey-Mensah.
0:1 61. Min.
Hahn sieht gelb.
0:1 59. Min. Irgendetwas müssen sich die Gastgeber tatsächlich einfallen lassen. Bisher fehlten offensiv die Ideen und hinten ist jetzt eben einer reingegangen, sodass man Stand jetzt mit leeren Händen dasteht.
0:1 58. Min. Ein Mitglied des Mainzer Funktionsteams signalisiert den sich warm laufenden Ersatzspielern, dass es in etwa fünf Minuten einen oder mehrere Wechsel geben wird. Mutmaßlich wird unter anderem Schwarz in die Partie kommen dann.
0:1 56. Min. Jetzt entscheidet sich Bernhardt doch mal zu einem langen Abstoß, nachdem die drei Verteidiger schon sehr weit hinten bereitstanden zum Spielaufbau am Boden. Vielleicht keine schlechte Idee, mit der Führung im Rücken das Risiko eines Fehlers in Tornähe zu vermeiden.
0:1 54. Min. Einen Lihsek-Freistoß kann Bernhardt aus der Gefahrenzone fausten.
0:1 51. Min. Es ist Barini, der sehenswert trifft! Eine Volz-Flanke lupft er Volley über den chancenlosen Keeper ins lange Eck, tolle Aktion und die nicht unverdiente VfR-Führung.
0:0 51. Min.
Doch das Tor machen die Aalener!!
0:0 49. Min. Die Mainzer treten bisher etwas forscher auf und erspielen sich ein paar Standards in der Nähe des Aalener Tores. Ripplinger hatte auch schon eine Schusschance, die aber geblockt wurde.
0:0 47. Min. Nach einem TSV-Eckball kontern Volz und Barini, aber ein Verteidiger kann den Ball ins Seitenaus spitzeln.
0:0 47. Min. Mittlerweile rollt auch der Ball wieder in Mainz-Mombach.
0:0 46. Min.
Die Gastgeber wechseln offenbar einmal zur Halbzeit: Ahlbach ersetzt Bhatti ab sofort.
0:0 Halbzeitfazit: Der im 3-5-2 spielende VfR Aalen erspielte sich im ersten Durchgang ein Übergewicht was Ballbesitz angeht und hatte auch die besseren Chancen, Gastgeber Mainz kam nur selten und dann nicht zwingend vor das Aalener Tor. Schott-Keeper Hansen bewahrte seine Mannen mehrfach vor einem Rückstand.
0:0 45. Min. Nach einer Minute Nachspielzeit pfeift der Unparteiische zur Halbzeit. Mit einem torlosen Remis geht es in die Kabinen.
0:0 43. Min.
Grupp sieht gelb und es gibt Freistoß für Mainz im Mittelfeld, der dann verpufft.
0:0 43. Min. Zwei aufeinanderfolgende Eckbälle bringen anschließend nichts ein.
0:0 42. Min. Kienle mit einer Aktion im Strafraum, aber ein Abwehrmann schlägt ihm den Ball vom Fuß ins Toraus, bevor er zum Abschluss aufziehen kann.
0:0 41. Min. Eine Flanke von Assibey-Mensah in Richtung seines Mittelstürmers Ripplinger stellt die Aalener Abwehr nicht vor Probleme.
0:0 39. Min.
Und es geht tatsächlich nicht weiter für Vastic, gute Besserung von dieser Stelle! Für ihn neu dabei ist jetzt Barini.
0:0 36. Min. Vastic hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers wehgetan beim Anlaufen des Torwarts und bleibt liegen mit schmerzverzerrtem Gesicht. Sieht erstmal nicht gut aus.
0:0 34. Min. Der Aalener Abwehrmann sprang von vorne mit beiden Beinen in den Gegner, hat vielleicht sogar den Ball gespielt, aber ist wohl etwas zu viel Risiko gegangen in dieser Szene.
0:0 34. Min.
Dieser wird geklärt und als der zweite Ball bei Hoffmann landet, wird dieser gelegt, aber das Spiel läuft weiter und so muss Oschkenat eingreifen. Seine Aktion wertet der Schiri als gelbwürdig.
0:0 33. Min. Del Vecchio trifft Abruscia im Gesicht, weiter geht es mit Freistoß im Mittelfeld.
0:0 30. Min. Die nächste dicke Chance! Grupp erobert den Ball und spielt sofort den Seitenwechsel zum freien Volz. Der hat massig Platz, geht ein paar Meter und bringt dann die Flanke in Richtung des zweiten Pfostens. Dort läuft Kienle ein und kann den Ball unter Bedrängnis aus kurzer Distanz nur über das Tor zu schießen.
0:0 29. Min. Das muss die Aalener Führung sein! Kienle mit dem Antritt über links und dem überlegten Pass in die Mitte zum völlig freien Abruscia. Der hat noch Zeit, sich den Ball zurechtzulegen und sich die Ecke auszusuchen, doch dann misslingt der Abschluss gehörig und bleibt an einem Mainzer hängen, wie auch der erste Nachschuss aus dem Rückraum und der zweite von Hoffmann, der dann letztendlich rechts am Tor vorbeigeht. Einer davon hätte definitiv reingemusst.
0:0 24. Min. Hoffmann jetzt mit etwas Platz auf links und er legt den Bal in die Mitte, aber alle anderen Roten sind gut zugedeckt von den Blauen in dieser Szene.
0:0 23. Min. Trainer Uwe Wolf hatte in der PK bereits angekündigt, dass er auf eine aktive Spielgestaltung setzen möchte und kein Fan von langen Bälllen über die Köpfe der Mittelfeldspieler hinweg ist. Bisher ist beides deutlich erkennbar und die Aalener Abwehrmänner schlagen kaum mal einen hohen Ball auf die Stürmer, sondern suchen oft den spielerischen Weg über das Mittelfeld, exemplarisch soeben bei einem Abstoß von Bernhardt, der ebenfalls kurz ausgespielt wird.
0:0 21. Min. Die Aalener geben größtenteils den Ton an in dieser Partie, die Mainzer werden versuchen müssen, über Konter gefährlich zu werden.
0:0 20. Min. Starker Trick von Abruscia, der den Ball in Bedrängnis an zwei Gegenspielern vorbeilegt und dann den langen Seitenwechsel zum freien Volz spielt. Der wird dann leider abgedrängt.
0:0 18. Min. Stanese sucht Vastic, findet aber stattdessen Raltschitsch.
0:0 17. Min. Jetzt die Chance für Vastic, der seinen Körper gut einsetzt gegen Kapitän Raltschitsch und dann zum Abschluss kommt, aber am geistesgegenwärtig herausgeeilten Hansen scheitert. Stark gemacht von beiden!
0:0 15. Min. Assibey-Mensah dribbelt sich an ein paar Aalenern vorbei und legt den Ball dann nach rechts, wo sich allerdings kein Mitspieler befindet.
0:0 11. Min. Erste brenzlige Szene jetzt! Mit einem langen Ball in den Lauf von Ripplinger ist die Aalener Kette überspielt, dann kommt Bernhardt raus, ist aber zu spät und der Angreifer kann den Ball an ihm vorbeilegen. Zum Glück ist der Winkel dann zu spitz für den Torabschluss und am Ende kann ein Aalener die Situation bereinigen.
0:0 10. Min. Irgendjemand ist auch mit dem Kopf dran und lenkt den Ball in Richtung Tor, aber das Spielgerät hat zu wenig Tempo und so hat Keeper Hansen keine Mühe zuzupacken.
0:0 10. Min. Volz wird nahe der Mittellinie gelegt und Abruscia wird den fälligen Freistoß in Richtung der aufgerückten Windmüller & Co. bringen.
0:0 9. Min. Bisher macht es der neuformierte VfR ganz gut, setzt die gegnerischen Spieler incl. Torhüter immer wieder früh unter Druck und verhindert einen geordneten Spielaufbau.
0:0 5. Min. Und die Aalener spielen tatsächlich mit der Dreierkette hinten und auf den anderen Positionen entsprechend der vorhin genannten Vermutung.
0:0 3. Min. Stanese und ein Mainzer prallen zusammen und bleiben kurz liegen, aber geht schon wieder.
0:0 2. Min. Der VfR spielt übrigens in rot und weiß, der TSV ganz in blau. Sehr angenehm für alle Zuschauer möchten wir anmerken!
0:0 1. Min. Und direkt eine große VfR-Chance! Volz mit der Flanke von rechts und in der Mitte läuft Kienle ein, der aber den Keeper anschießt. Anscheinend Abseits, aber sehen wir nicht zwangsläufig so. Sei es drum.
0:0 1. Min. Mit Anstoß für Schott Mainz geht es los!
Und gleich geht es auch schon los mit dem Spiel, wir sind jedenfalls heiß wie Frittenfett auf den Auftritt der Mannschaft!
Gespielt wird in Mainz-Mombach unter der Leitung von Schiedsrichter Philipp Reitermayer, ihm assistieren Stefan Ebe und Dario Litterst.
Apropos Youtube, dort startete soeben der von den Gastgebern angekündigte kostenlose Livestream zum heutigen Spiel unter dem Link: https://www.youtube.com/watch?v=rkKVKeHT-iM
Wer sich einen ausführlicheren Eindruck zum neuen VfR-Trainer Uwe Wolf verschaffen möchte, dem sei noch die rund 40-minütige Vorstellungs-Pressekonferenz auf Youtube ans Herz gelegt unter: https://www.youtube.com/watch?v=EkD3sknRAig
Keeper Daniel Bernhardt feiert übrigens beim heutigen Spiel ein Jubiläum: der Kapitän bestreitet in Mainz sein 350. Pflichtspiel für den VfR Aalen, Wahnsinn!
Im 3-5-2 würden Grupp und Stanese wohl die Doppelsechs bilden, Hoffmann halblinks und Volz halbrechts die Außenspieler mimen und Abruscia zentral hinter der Doppelspitze Regie führen. In den Kader hat es übrigens nach langer Zeit auch mal wieder Dijon Ramaj geschafft, von dem der neue Trainer offenbar eine höhere Meinung hat als sein Vorgänger.
So und inzwischen liegen die Aufstellungen vor und die von Uwe Wolf ist durchaus überraschend. Mit Oschkenat rückt ein dritter Innenverteidiger in die Startformation, dazu tummeln sich in dieser viele weitere zentrale Spieler im Mittelfeld sowie beide Stürmer. Entweder der VfR spielt tatsächlich im 3-5-2 oder Oschkenat soll als sehr defensiver Außenverteidiger eine Seite zumachen.
Zum Spiel bieten die Mainzer einen kostenlosen Livestream an, ab ca. 13:50 Uhr geht es los auf ihrem Youtube Kanal unter: https://www.youtube.com/channel/UCtxfgoM8Vjy9x_IcTX6Nesw
Gegner ist mit Schott Mainz ein Aufsteiger der letzten Saison, der langsam darum kämpfen muss, nicht den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren - aktuell haben sie sieben Punkte Rückstand. Kopfzerbrechen dürfte den Gastgebern ihre Defensivleistung bereiten, stellen sie doch mit sage und schreibe 69 Gegentoren die mit Abstand schlechteste Abwehr, kassieren also im Schnitt fast zweieinhalb Gegentore pro Spiel.
Gefährlichster Offensivakteur ist Linksaußen Raphael Assibey-Mensah mit acht Toren und drei Vorlagen. Ehemalige Aalener oder aus höheren Ligen bekannte Spieler sucht man im Schott-Kader vergebens.
Personell stehen bis auf den weiterhin verletzten Arh Cesen sowie den als Kontaktperson in Quarantäne befindlichen dritten Keeper Tobias Jahn alle Spieler zur Verfügung. Uwe Wolf hat bereits angekündigt, aktiv und offensiv spielen lassen zu wollen, gerne auch mit einer Doppelspitze aus Kienle und Vastic.
Sein Nachfolger ist der ehemalige Bundesligaprofi Uwe Wolf, der somit heute in Mainz sein Debut bestreitet. Christian Demirtas wird weiterhin Co-Trainer bleiben und auch der eigentliche U19-Trainer Petar Kosturkov wird Teil des Trainerteams von Uwe Wolf sein.
Bevor wir uns dem Sportlichen widmen, möchten wir alle, die es noch nicht mitbekommen haben, darüber informieren, dass es beim VfR in dieser Woche einen Wechsel auf der Cheftrainerposition gegeben hat. Roland Seitz ist nicht mehr in Amt und Würden, er wurde nach dem Sieg gegen Stuttgart von seinen Pflichten entbunden. Von unserer Stelle vielen Dank an Roland Seitz für die geleistete Arbeit sowie beruflich und privat alles Gute für die Zukunft!
Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker für das Auswärtsspiel des VfR Aalen beim TSV Schott Mainz!

Ergebnis

TSV Schott Mainz
TSV Schott Mainz

1:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

TSV Schott Mainz  

TSV Schott Mainz

1 Tim Bjarne Hansen
4 Lars Hermann
5 Jonas Raltschitsch
8 Raphael Assibey-Mensah
9 Janek Ripplinger
19 Christian Hahn
25 Nils Lihsek
27 Saher Bhatti
29 Leon Kern
31 Tim Müller
42 Giorgio Del Vecchio
 
Auswechselspieler
6 Dominik Ahlbach
7 Tolga Demirbas
16 Konstantin Fring
17 Silas Schwarz
21 Etienne Portmann
24 Kennet Hanner Lopez
41 Max Hinke
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
13 Gino Windmüller
14 Marcel Appiah
18 Oliver Oschkenat
5 Daniel Stanese
6 Tim Grupp
10 Alessandro Abruscia
26 Kevin Hoffmann
27 Leon Volz
9 Toni Vastic
24 Steffen Kienle
 
Auswechselspieler
28 Matthias Layer
2 Andreas Knipfer
3 Goson Sakai
7 Dijon Ramaj
8 Kolja Herrmann
17 Mohamed Morabet
11 Ouadie Barini
 

Nächstes Spiel

Samstag, 11.12.2021 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
FK Pirmasens
alle Spiele

Stadtwerke Aalen

nach oben