TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2020/21 VfR Aalen vs. TSV Schott Mainz

Stand Spielminute Ereignis
3:1 Fazit: Nach umkämpfter erster Halbzeit konnte der VfR Aalen in der zweiten Halbzeit zulegen, mit zunehmender Spieldauer seine individuelle Klasse immer mehr ausspielen und unter dem Strich den TSV Schott Mainz verdient mit 3:1 schlagen. Matchwinner am heutigen Tage war Mittelfeldmann Hoffmann, der zwei Treffer beisteuerte. Aber Trainer Roland Seitz kann heute mit der ganzen Mannschaft zufrieden sein, der Kopf war immer oben und auch der unnötige Ausgleich wurde postwendend korrigiert. Weiter geht es kommendes Wochenende auswärts in Stadtallendorf, dann leider mit einem etwas abgespeckteren Liveticker und vermutlich ohne Livestream. Aber erstmal können heute die wichtigen und verdienten drei Punkte gefeiert werden. In diesem Sinne, bis demnächst und ein schönes Restwochenende allen Lesern!
3:1 Und das Spiel ist aus! Endstand 3:1
3:1 90. Min. Wieder der VfR mit dem Angriff, die Mainzer wissen auch, der Käse ist gegessen jetzt.
3:1 90. Min. Drei Aalener laufen alleine auf das Tor zu, aber Abseits gepfiffen.
3:1 90. Min.
So ist es und dadurch kann Seitz Müller für Merk einwechseln für die letzten Minuten.
3:1 89. Min. Cesen hat es erwischt, aber er kann wohl weitermachen.
3:1 88. Min. Und was für ein tolles Tor! Youngster Rümmele mit einem Do-or-die-Zweikampf im Mittelfeld. Per Grätsche verhindert er den aussichtsreichen Mainzer Konter und befördert den Ball eher unfreiwillig in den Lauf von Hoffmann. Der ist nicht im Abseits und rennt auf den Keeper zu, der ihm entgegen stürmt. Im Eins-gegen-Eins bleibt er aber eiskalt und streichelt den Ball regelrecht per Lupfer über den verdutzen Hansen in die Maschen.
3:1 88. Min.
Und da ist der Deckel drauf!!
2:1 87. Min. Assibey-Mensah legt sich den Ball im Strafraum zu weit vor - Abstoß Bernhardt.
2:1 86. Min. "Heeeey!" - "Aaaaauuuus!" - das Aalener Publikum auf der Nordtribüne unterstützt den Linienrichter wo es nur kann.
2:1 85. Min.
Gansmann für Ahlbach lautet der letzte Wechsel des TSV.
2:1 85. Min. Zumindest nicht in dieser Szene. Es gibt Freistoß für Aalen.
2:1 84. Min. Unnötiger Freistoß jetzt für Mainz. Jetzt bloß nicht noch irgend so ein Ei fangen bitte!
2:1 83. Min. Rümmele, Grupp und Sakai sollen jetzt im Mittelfeld das Zentrum dicht machen, davor Hoffmann hier und da noch die schnellen Ramaj und Merk in Szene setzen, wenn es sich ergibt.
2:1 82. Min.
Roland Seitz will absichern und bringt Rümmele für Abruscia.
2:1 82. Min. Stadionsprecher Flex verkündet die Zuschauerzahl von 645.
2:1 81. Min. Einen Ramaj-Steilpass klärt Hansen weit vor seinem Tor, aber Abruscia kann den Ball nicht aufs verwaiste Tor bringen.
2:1 81. Min. Auch eine Lihsek-Ecke wird von Sakai geklärt.
2:1 80. Min.
Auletta kommt für Hanner Lopez bei den Gästen.
2:1 79. Min. Den zirkelt Abruscia auf den Kopf von Sakai, der trifft den Ball aber leider nicht richtig. Beim folgenden Konter ist er auch schon wieder hinten und klärt gegen die Nummer 8.
2:1 78. Min. Aber noch igelt sich der VfR nicht hinten ein, sondern bleibt offensiv weiter auf dem Gaspedal. Diesmal wieder per Eckball, der auch gefährlich wird, aber nur einen weiteren Eckball nach sich zieht.
2:1 77. Min. Mit Ramaj natürlich jetzt ein pfeilschneller Mann auf dem Platz, den man in der Schlussphase sicherlich öfter mal alleine auf die Reise schicken wird.
2:1 75. Min. Die Nummer 8 der Gäste ist schon ein guter Kicker, das beweisen seine 3 Torvorlagen diese Saison und einige gute Szenen heute. Bei zwei aussichtsreichen Angriffen seiner Mannschaft hätte er aber wohl besser abgespielt und nicht selbst den Abschluss gesucht.
2:1 75. Min. Assibey-Mensah mit der scharfen Flanke, aber etwas zu weit.
2:1 75. Min.
Erster Wechsel nun auch beim VfR: der gute Barini macht Platz für Ramaj.
2:1 74. Min. Sakai sucht Abruscia mit einem Steilpass, aber Hansen ist da.
2:1 72. Min. Es ist Kevin Hoffmann, der das Spiel sofort wieder in die richtigen Bahnen lenkt und aus der Drehung abschließt. Hansen ist noch dran, aber der Ball flutscht ihm durch die Finger. Mir saget: Subbr Sach'!
2:1 72. Min.
Doch dann das nächste TOOOOOOOOOOOOOR für den VfR!
1:1 70. Min.
Heieiei und der geht rein! Ist das bitter. Es ging so schnell, dass wir noch am Tippen waren und auf einmal jubeln die Gäste. Es ist wohl Schneider, der nach der schnellen kurz ausgeführten Ecke einnetzt.
1:0 69. Min. Auf der Gegenseite muss aber Bernhardt stark retten gegen Assibey-Mensah.
1:0 69. Min. Der folgende Abruscia-Freistoß sorgt für Unruhe, aber nicht für einen Torabschluss.
1:0 68. Min.
Nächste Gelbe, diesmal erwischt es Schott-Kapitän Schlosser.
1:0 68. Min.
Gästetrainer Meeth reagiert und injiziert seiner Mannschaft frisches Blut: Lihsek ersetzt Hahn.
1:0 67. Min. Und der VfR bleibt dran! Cesen probiert es von links mit rechts, aber Hansen fängt sicher.
1:0 64. Min.
Getroffen hat unsere Nummer 20 - Kai Merk! Es hatte sich angedeutet. Und es ist tatsächlich Abruscia, der im Strafraum frei ist und das Auge hat, den noch freieren Merk zu bedienen. Der kann sich den Ball noch in Ruhe hinlegen, den Keeper ausgucken und aus kurzer Distanz einschieben. Die verdiente Führung!
0:0 64. Min. Tor für unseren VfR .... AAAAALEEEEEEN !
0:0 64. Min. Aber jetzt und er ist driiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!!
0:0 64. Min. Aalen mit Oberwasser und im gegnerischen Strafraum, aber Merk und Sakai mit einem kleinen Misverständniss der Marke "nimm du ihn, ich hab ihn sicher" und so kommt es nicht zum Torschuss.
0:0 63. Min. Super Chance eigentlich für Aalen, als Hoffmann Knipfer schickt in den freien Raum. Der zögert aber zu lange mit dem Pass in die Gasse auf Barini und so ist ein Abwehrbein im Weg.
0:0 62. Min. Dieser rutscht erst Oschkenat über die Stirn und dann rauscht weiter hinten Cesen knapp vorbei. Zugreifen jetzt!
0:0 61. Min. Aalen schön über rechts, aber ein Abruscia-Pass wird zum Eckball geklärt.
0:0 61. Min. Aber es scheint sowohl für Bernes als auch Hahn weiterzugehen.
0:0 59. Min. Bernhardt muss vor dem Strafraum retten und wird dann von einem zu spät kommenden Gegner umgecheckt. Beide hat es hart erwischt und sie müssen erstmal behandelt werden.
0:0 58. Min. Aber wieder zum Geschehen auf dem grünen Rasen, wo Mairose Bernhardt zu einer Parade zwingt. Die folgende Ecke wird drüber geköpft.
0:0 57. Min. Es wird auch insgesamt etwas hitziger jetzt von der Atmosphäre, auf und neben dem Platz. Aber ein älterer Aalener Zuschauer entschärft die Situation etwas, indem er sich mit dem Gästetrainer anfreundet und für Lacher auf den umliegenen Plätzen sorgt.
0:0 55. Min. Sascha Kief macht aber noch keine Anstalten, seinen Spieler vor sich selbst zu schützen. Fakt ist: bei der nächsten Aktion fliegt er vom Platz.
0:0 54. Min. Ein Hauch von Gelb-rot liegt in der Luft, als der einzige bisher verwarnte Spieler ordentlich zulangt. Aber Assibey-Mensah kommt nochmal mit einem blauen Auge davon.
0:0 53. Min. Wer sich einen persönlichen Gruß verdienen möchte, der kann gerne einen Glühwein vorbeibringen auf die westliche Seite der Südtribüne, falls es sowas heute gibt?! Wenn ihr wen mit einem schwarzen Laptop seht, seid ihr richtig.
0:0 52. Min. Der VfR weiterhin klar mit der Initiative jetzt in puncto Ballbesitz. Mainz wartet ab.
0:0 50. Min. Aber es scheint weiterzugehen beim aktuellen Aalener Topscorer.
0:0 49. Min. Riesenchance für Abruscia! Er muss den Ball aus halblinker Position eigentlich nur in die Maschen hauen, aber irgendwie geht er doch vorbei. Bei seinem Schuss hat er sich auch wehgetan und muss behandelt werden.
0:0 46. Min. Überpünktlich rollt der Ball wieder!
0:0 Halbzeitfazit: Eine insgesamt ausgeglichene erste Hälfte, in der sich aber hinten raus die Aalener immer mehr offensive Sporen verdienten, geht mit 0:0 zu Ende. Auf ein Abseitstor von Mainz folgte ein Lattentreffer von Knipfer. Beide Mannschaften offensiv gehandicapt durch das Fehlen ihres Mittelstürmers, das die Aalener tendenziell etwas besser kompensieren können. Vertreter Barini ist bisher gut im Spiel und es fehlte einfach die eine entscheidende Aktion bisher. Tendenz: wer das erste Tor macht, der gewinnt das Spiel. Unsere Glaskugel sagt: Abruscia schüttelt einen Traumpass aus dem Ärmel und es geht 1:0 aus.
0:0 45. Min. Kurz darauf ist auch Schluss und es geht torlos in die Kabinen.
0:0 45. Min. Eine Minute Nachspielzeit gibt es und der Gästetrainer signalisiert seinem Torwart: "Ein langer Ball und dann Halbzeit, nicht mehr kurz." - Auch er sieht, dass seine Mannen unter Druck geraten sind und das 0:0 nicht mehr riskieren sollten.
0:0 45. Min. Wieder brennt es im Mainzer Strafraum, aber auf Stürmerfoul entschieden.
0:0 44. Min.
Jetzt blieb Schiri Kief keine Wahl, Assibey-Mensah mit dem mindestens dritten Foul und diesmal auch einem der härteren Sorte gegen Grupp. Klare Gelbe.
0:0 44. Min. Gute Idee von Hoffmann, der den startenden Abruscia sieht und bedienen will, aber sein Pass wird abgefangen. Das hätte gefährlich werden können.
0:0 42. Min. Barini will eine Ecke, bekommt sie aber nicht.
0:0 40. Min. Darauf folgt sofort ein gefährlicher Konter, bei dem ein Aalener Abwehrspieler zu Fall gebracht wird, das Spiel aber weiterläuft. Am Ende ist Assibey-Mensah zu eigensinnig und entscheidet sich gegen das Abspiel zum besser postierten Mitspieler, bringt die Pille aber nicht an Bernhardt vorbei. Das müssen sie besser ausspielen, dann klingelt es. Könnte aber auch Foul gewesen sein an dem Aalener, von daher vielleicht Karma.
0:0 40. Min. Abruscia spielt einen Gegner aus und zieht in die Mitte, aber dann ist ein Abwehrmann da.
0:0 39. Min. Hahn versucht, einen Angriff zu initiieren, aber sein Steilpass dann zu voreilig und zu lang.
0:0 37. Min. Aber die Chance verpufft. Dafür die Aalener mit dem Konter, am Ende ist es Abruscia, der zum Abschluss kommt, aber ihm rutscht der Ball über den Schlappen.
0:0 36. Min. Da überlegt der Schiri kurz, gibt aber dann doch Freistoß für Mainz in nicht ungefährlicher Flankenposition. Grupp ist nicht einverstanden, aber hilft ja nichts.
0:0 34. Min. Cesen mit der Flanke, aber zu lang für Merk. Aalen steht jetzt höher, Mainz wird passiver.
0:0 33. Min. "Zugreifen Jungs!" möchte man den Aalenern zurufen. In dieser Phase ein Tor wäre wichtig auch für den Kopf.
0:0 32. Min. Abruscia jetzt auch mit einer ersten Annäherung in Richtung Tor, aber er kommt nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball, der dann auch vorbei geht.
0:0 31. Min. Aber auch die Aalener mit keiner schlechten Vorstellung. Immer wach und defensiv wie offensiv mit Einsatz bei der Arbeit.
0:0 30. Min. Die Mainzer werden sich nach einer guten Anfangsphase etwas ärgern, dass ihr Topstürmer Ripplinger heute offenbar unpässlich war. Einen Knipser hätten sie in 2-3 Situationen gebrauchen können, um vielleicht schon in Führung zu gehen.
0:0 28. Min. Mainz lässt etwas nach jetzt, Aalen kommt. Wieder Barini fast mit der Chance nach Windmüller-Ablage, aber es fehlt ein Tick - schade!
0:0 26. Min. Aalen mit einer guten Chance, aber Barini wird gestört und kann so nicht einnetzen.
0:0 23. Min. Hermann verschätzt sich bei einem langen Ball etwas und so hat Merk etwas Raum, kann sich aber nicht entscheidend durchsetzen und dann ist auch schon der aufmerksame Torwart da und nimmt die Kugel auf.
0:0 22. Min. Und wieder die Aalener, diesmal über rechts. Knipfer flankt zum verwaisten Barini, findet aber nicht ihn, sondern abgefälscht die Torlatte! Von der springt der Ball ins Aus zur Ecke. Die ist auch nicht ganz schlecht, aber auch nach diesen Szenen bleibt es beim 0:0.
0:0 21. Min. Aber erstmal geht es sportlich weiter, als Barini bei einem Angriff fair gestoppt wird.
0:0 20. Min. Aber der Gästetrainer ist heiß und lässt seinem Unmut freien Lauf, was natürlich auch die Aalener Fans auf der Südtribüne auf den Plan ruft, die eine Karte für ihn fordern.
0:0 19. Min. Trainer Meeth ist naturgemäß erbost und hat zwei Aalener hinter dem Ball gesehen. Sei es wie es sei - es geht mit 0:0 weiter.
0:0 18. Min. Und da ist der Ball im Tor der Aalener! Nach einer Ecke kann Bernes den Kopfball von Ahlbach noch aus dem Winkel fischen, nach einer anschließenden Flanke kann aber jemand anders am langen Pfosten einköpfen. Der Treffer zählt jedoch nicht aufgrund von einer angeblichen Abseitsstellung.
0:0 17. Min. Wenn man es positiv formulieren möchte, könnte man sagen, dass die Aalener die Mainzer locken wollen um dann selbst eiskalt zurückzuschlagen.
0:0 16. Min. In der Anfangsviertelstunde bekam das Aalener Mittelfeld noch nicht so richtig Zugriff auf das Spiel. 2-3 Balleroberungen und der Versuch schnell umzuschalten ließen aber die Marschroute durchschimmern.
0:0 14. Min. Wieder die Mainzer im Angriff, diesmal ist es Hahn, der Oschkenat aussteigen lässt und Richtung Tor spielen will, aber Windmüller steht parat und klärt zur Ecke. Diese köpft Sakai erstmal ins Seitenaus zum Einwurf.
0:0 13. Min. Aus Aalener Sicht wird es interessant sein zu sehen, wie man das Fehlen von Vastic kompensiert hinsichtlich des Spielaufbaus, war doch der lange Ball in die Spitze mit anschließender Kopfballablage des Österreichers oft ein probates Mittel. Merk und vor allem Barini sind für solche hohen Bälle aus der Abwehr tendenziell nicht die richtigen Adressaten.
0:0 12. Min. Kern kommt irgendwie durch in den Aalener Strafraum und passt scharf in die Mitte, aber kein Kollege weit und breit - Glück gehabt.
0:0 11. Min. Erster Eckball für Aalen durch Abruscia, Barini verlängert, aber dann wird nichts draus. Den Gegenangriff erstickt Cesen routiniert im Keim.
0:0 10. Min. Kalt ist es geworden mittlerweile, aber wir haben ja auch bereits Oktober. Es regnet auch nicht unwesentlich, was für zusätzliche Spannungsmomente sorgen könnte.
0:0 9. Min. Aber erstmal brennt es hinten nach der Flanke von Rechtsaußen Assibey-Mensah, aber zum Glück steht ein Aalener richtig in der Mitte und kann klären vor dem einschussbereiten Stürmer.
0:0 8. Min. Jetzt hat Grupp etwas Glück nachdem er einen Angriff per Foul stoppt. Im Anschluss Hoffmann mit guter Rückeroberung des Spielgeräts aber ein Doppelpass klappt nicht, sonst hätte es eventuell gefährlich werden können für die Blauen.
0:0 7. Min. Barini lässt über links einen Gegenspieler aussteigen und passt dann in die Mitte, wo sich aber Abruscia und Hoffmann im Weg stehen. Zweiterer bekommt aber die zweite Chance und kann es probieren, aber sein Schuss geht deutlich drüber.
0:0 6. Min. Zarte Angriffsbemühungen beider Mannschaften, aber Cesen kommt nicht durch und auf der Gegenseite wird ein Steilpass viel zu lang und so geht es mit Abstoß Bernhardt weiter.
0:0 4. Min. Eine Ansage bekommt auch Sechser Ahlbach von Schiedsrichter Sascha Kief, nachdem er Barini rüde abräumt. Kann man auch mal gelb geben.
0:0 3. Min. Die Mainzer im Aufbau mit Dreierkette hinten und der rechte Außenverteidiger Kern bekommt direkt mal eine Ansage von Trainer Sascha Meeth, da er nicht anspielbar ist auf der Seite.
0:0 2. Min. Und Merk gleich fast mit der Chance, nachdem Knipfer gut freigespielt wird und dann Zeit hat zu flanken. Aber Gästekeeper Tim Bjarne Hansen kann den Ball aus der Luft abfangen.
0:0 2. Min. Beim VfR sieht es wieder nach aus dem Ulm-Spiel erfolgreich erprobten 4-4-2 mit Mittelfeldraute aus. Ohne Stoßstürmer Vastic eine nicht unlogische Wahl. Merk und Barini also als Tandemsturm.
0:0 1. Min. Die Gäste stoßen an und das Spiel läuft! Los geht die wilde Fahrt.
Und die Mainzer ganz in blau folgen sogleich. Namensgeber Schott ist übrigens ein Sponsor des Vereins, der seine Heimspiele auch im Otto-Schott-Sportzentrum austrägt
Und gleich geht es auch schon los! Die Aalener Spione in schwarz und weiß sind bereits auf dem Feld.
Hoppla, da waren wir wohl etwas voreilig beim flüchtigen Blick auf den Spielberichtsbogen. Auf diesem fehlt nämlich Toni Vastic gänzlich, für ihn rückt Barini in die Startelf. Grupp und Hoffmann sind aber wie bereits spekuliert wieder zurück.
Moin moin liebe Sportsfreunde! Es ist 13:40 Uhr und wir sind wieder live aus dem Schmuckkästchen von einem Stadion das da heißt Aalener Ostalb Arena. Die Aufstellungen folgen sogleich. Beim VfR gibt es keine Überraschungen in der Startelf.
Es ist also alles angerichtet für eine spannende Partie in der Aalener Ostalb Arena. Übrigens wurde das VfR-Hygienekonzept nun von der Stadt Aalen offiziell genehmigt und somit können ab sofort und bis auf Weiteres 1.400 Zuschauer die Partien live im Stadion verfolgen. Es gibt also endlich wieder eine Tageskasse (Öffnung ist um 12:30 Uhr bei Anpiff um 14:00 Uhr) und auch Zuschauer ohne Dauerkarte können in den Rohrwang strömen. Dauerkarteninhaber haben nun ALLE und nicht mehr nur die ersten 500 garantierten Eintritt bis 13:30 Uhr. Insgesamt ist das wohl die aktuell bestmögliche Lösung für alle Beteiligten und man kann hoffentlich den allermeisten Interessierten gerecht werden!
Wer dem Braten aber doch noch nicht traut oder einen Stadionbesuch aus anderen Gründen nicht einrichten kann, für den sind wir hier mit dem Liveticker da und es wird auch wieder den kostenpflichtigen kommentierten Livestream geben unter: https://www.the-leagues.com/vfr
Und noch kurz ein paar Worte zum heutigen Gegner: Der TSV Schott Mainz ist - obwohl Aufsteiger - zumindest kein gänzlich unbeschriebens Blatt in der Regionalliga Südwest, stieg man doch im Jahre 2017 schon einmal in die Viertklassigkeit auf. Beim ersten Anlauf konnte man sich aber nicht in der Liga etablieren und stieg postwendend als Vorletzter wieder ab (u.a. gemeinsam mit den Stuttgarter Kickers und ihren diesjährigen Mitaufsteigern Hessen Kassel). In dieser Saison läuft es bisher aber sehr gut und man kann nach den 6 bisherigen Spielen bereits 9 Punkte auf der Haben-Seite verbuchen - 2 mehr als der VfR Aalen. Spitzenspieler findet man bei Schott Mainz bis dato eher in der Schachabteilung, die Fußballer punkten durch ein Kollektiv und eine eingespielte Truppe aus gut ausgebildeten Spielern, zu einem nicht unwesentlichen Teil aus den Nachwuchsleistungszentren der großen Vereine im Rhein-Main-Gebiet stammend. Insofern sollte man den heutigen Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, zumal sie mit dem 1,89m großen Mittelstürmer Janek Ripplinger einen Knipser in ihren Reihen haben, der in den bisherigen 6 Spielen bereits 4x selbst ins Schwarze treffen und darüber hinaus noch 1 direkte Torvorlage beisteuern konnte. Zum Vergleich: VfR-Topscorer nach ebenfalls 6 Spielen ist aktuell Alessandro Abruscia mit 2 Toren (beides Elfmeter) und 3 Vorlagen. Mittelstürmer Vastic steht bei 1 Tor und 2 Vorlagen.
Auch nach dem Deadline Day Anfang der Woche drehte sich das Transferkarussel weiter, da eine Verpflichtung von vereinslosen Spielern nach wie vor möglich ist. Bei einem solchen hat der VfR auch nochmal zugeschlagen und am gestrigen Freitag bekannt gegeben, dass Nikita Marusenko ab sofort seine Kickstiefel für die Schwarz-weißen schnüren wird. Marusenko ist 21 Jahre alt, kann mit für einen Mittelfeldspieler sehr guten Scorerwerten aufwarten und stand bis zum Sommer bei Hannover 96 in Lohn und Brot, wo er alle Jugendmannschaften bis hin zur 2. Mannschaft durchlief. Er soll die Abgänge von Bux, Holldack und auch Ehret auffangen. Letztgenannter gab somit letzten Sonntag in Stuttgart seine Abschiedsvorstellung für die Ostälbler und wechselte anschließend nach Bonn.
Beim VfR dürften Tim Grupp nach Gelb-Sperre sowie Kevin Hoffmann nach Krankheit wieder in die Startelf zurückkehren. Marcel Appiah fehlt weiterhin verletzt, ist aber zumindest wieder im Training und eine Rückkehr wird absehbarer. Angesichts von Oliver Oschkenats 4 gesammelten gelben Karten vielleicht auch gar nicht verkehrt, muss er doch bei einer weiteren Verwarnung ein Spiel Sperre absitzen.
Vorab schonmal ein paar allgemeine Informationen von uns.
An dieser Stelle geht es ab Samstag ca. 13.30 Uhr weiter mit dem Liveticker zum Spiel gegen Schott Mainz!

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

3:1

TSV Schott Mainz
TSV Schott Mainz

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
2 Andreas Knipfer
4 Kristjan Arh Cesen
13 Gino Windmüller
18 Oliver Oschkenat
3 Goson Sakai
6 Tim Grupp
10 Alessandro Abruscia
26 Kevin Hoffmann
11 Ouadie Barini
20 Kai Merk
 
Auswechselspieler
28 Matthias Layer
22 Julian Rümmele
7 Dijon Ramaj
8 Kolja Herrmann
19 Mark Müller
21 Michael Senger
27 Leon Volz
 
TSV Schott Mainz  

TSV Schott Mainz

1 Tim Bjarne Hansen
4 Lars Hermann
6 Dominik Ahlbach
8 Raphael Assibey-Mensah
10 Jost Mairose
14 Manuel Schneider
15 Nicklas Schlosser
19 Christian Hahn
24 K. Hanner Lopez
29 Leon Kern
31 Tim Müller
 
Auswechselspieler
2 Nicolas Obas
3 Justin Haydn
11 Leon Walter
18 Johannes Gansmann
41 Max Hinke
 

Nächstes Spiel

Samstag, 30.01.2021 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
TSG Hoffenheim II
alle Spiele

Fanshop

nach oben