TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2023/24 SSV Reutlingen vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:3 Fazit: Der VfR Aalen löst die Pflichtaufgabe beim klassentieferen SSV Reutlingen nach über weite Strecken überzeugender Leistung verdient mit 3:0 und zieht damit ins Halbfinale des WFV-Pokals ein. Dieses wird voraussichtlich bereits in zwei Wochen am 1.5. ausgespielt nach aktuellem Stand, als Gegner wartet mit dem Landesligisten TSV Buch ein Underdog.
Markus Pflanz und seine Mannschaft konnten also - mit anderem System sowie Personal - etwas Wiedergutmachung leisten für die zuletzt schlechten Ergebnisse in der Liga, wo es am Samstag auswärts beim Bahlinger SC wieder im Punkte geht.
Wir melden uns dann wieder live aus dem Kaiserstuhlstadion und wünschen noch einen schönen Abend!
Update: Der SSV Ulm hat mit 2:0 gegen die Stuttgarter Kickers gewonnen und nährt somit den Aalener Traum vom DFB-Pokal. Zwei Siege fehlen noch: entweder zwei eigene oder ein eigener und ein weiterer von Ulm, dann zieht der VfR sicher in den DFB-Pokal ein.
0:3 Endstand: 0:3
0:3 90. Min. Nach rund dreieinhalb Minuten Nachspielzeit pfeift der Schiri die Partie ab.
0:3 90. Min.
Preu holt sich nach einem härteren Foul an Meixner noch eine Gelbe ab.
0:3 90. Min. Nach 65 Minuten steht es im anderen Viertelfinale übrigens weiterhin 0:0.
0:3 90. Min.
Schon in der Nachspielzeit kommt Eshele für Abruscia.
0:3 90. Min.
Jäger foult als letzter Mann den durchstartenden Kienle und fliegt für seine Notbremse kurz vor Schluss noch vom Platz.
0:3 89. Min.
Inan darf auch noch ein paar Minuten mitspielen.
0:3 88. Min. Aalen fährt den Konter drei gegen zwei. Kindsvater legt nach links zu Thermann, der wieder zurück zu Kindsvater und der überwindet Piu zum 3:0!
0:3 88. Min.
Da ist die Entscheidung!
0:2 87. Min. Nach einer guten Kombination von Reutlingen ist Rahn dazwischen.
0:2 86. Min. Auch die circa fünfzehnte Ecke von Abruscia sorgt nicht für Gefahr, am Ende holt Döringer noch ein paar Sekunden raus und verliert dann den Ball.
0:2 85. Min.
Staiger trifft Kienle und wird dafür verwarnt. Eine harte Entscheidung.
0:2 84. Min. Witte nutzt den Wind aus und schießt quasi aufs gegnerische Tor, wo Piu sich nicht überrumpeln lässt.
0:2 82. Min.
Schaal löst den auffälligen Schiffel ab.
0:2 81. Min. Der Freistoß landet bei Kienle, der per Kopf zu Jürgensen ablegt, der jedoch abdrehen muss.
0:2 80. Min.
Jäger wird nach einigen Fouls nun verwarnt.
0:2 80. Min. Kindsvaters nächsten Schuss hat der Keeper dagegen sicher.
0:2 80. Min. Piu kann einen Kienle-Schuss nicht festhalten, sodass sein Abwehrspieler klären muss.
0:2 78. Min. Schiffel klaut Rahn den Ball und legt ab zu Gorgoglione, der etwas überhastet über das Aalener Tor schießt. Da war mehr drin für die Gastgeber und so langsam läuft ihnen auch die Zeit weg.
0:2 77. Min. Schiffel und Gorgoglione spielen sich über links gut durch, die Flanke kommt dann nicht bei einem Mitspieler an.
0:2 76. Min. Preu nutzt seine Schnelligkeit und legt dann zurück zu Kienle, der bei seinem Schussversuch den Ball nicht richtig trifft.
0:2 75. Min. Kienle Maschinle ist direkt mittendrin und kämpft um jeden Ball.
0:2 75. Min.
Beim VfR ersetzt Kienle Kundruweit in der Sturmspitze.
0:2 74. Min.
Kuengienda kommt in die Partie.
0:2 74. Min. Abruscia verfehlt das Tor mit links deutlich.
0:2 73. Min. Schiffel schießt von links aufs Tor, Witte pariert.
0:2 72. Min. Zwei-drei Schiedsrichterentscheidungen waren nicht nach dem Geschmack der Roten und die Stimmung heizt sich sofort etwas auf.
0:2 70. Min. Reutlingen kommt nochmal! Dierbergers Schuss wird von Witte am langen Eck vorbeigelenkt.
0:2 70. Min. Kindsvater macht defensiv mit und drischt die Pille ins Seitenaus.
0:2 66. Min. Rahn stellt geschickt den Körper rein und bekommt den Einwurf für sich statt den Freistoß gegen sich.
0:2 65. Min. Nach etlichen Hereingaben von Abruscia ist nun Rahn dran. Er findet Meien, der knapp drüber köpft.
0:2 63. Min.
Beim SSV kommt Meixner für Trianni.
0:2 63. Min.
Diakite und der angeschlagene Kabashi haben Feierabend.
0:2 63. Min.
Meien und Preu kommen in die Partie.
0:2 61. Min. Kabashi und Schiffel haben sich in zwei aufeinander folgenden Zweikämpfen weh getan, Kabashi muss behandelt werden.
0:2 59. Min. Auch die nächste Abruscia-Ecke bringt nichts Zählbares ein.
0:2 58. Min. Reutlingen versucht es mal wieder mit einem Schuss, aber kein Problem für Witte.
0:2 57. Min. Jürgensen verteidigt dreimal hintereinander mit allem, was er hat.
0:2 57. Min. Nach der nächsten Abruscia-Ecke wird der Ball nochmal von Kindsvater vors Tor gelöffelt, wo Schaupp auf die Latte köpft.
0:2 56. Min. In der Partie Stuttgarter Kickers gegen SSV Ulm steht es aktuell übrigens noch 0:0, dort wurde etwas später angepfiffen und aktuell ist Halbzeit.
0:2 55. Min. Die Hereingabe klärt Staiger.
0:2 54. Min. Nach einem schlechten Rückpass der Gastgeber gibt es den nächsten Aalener Eckball.
0:2 54. Min. Nach Abruscias Freistoßflanke wird auf Abseits entschieden.
0:2 53. Min. Diakites Flanke von rechts findet nur Kindsvater auf der anderen Seite, der erstmal abdrehen muss.
0:2 52. Min. Beide Trainer haben ihre Einwechselspieler schonmal zum Warmmachen geschickt.
0:2 49. Min. Trianni prüft Witte, aber kein Problem dieser Distanzschuss.
0:2 48. Min. Und die fliegt den Aalenern fast um die Ohren! Erst geht der Ball an Freund und Feind vorbei und dann rollt der Konter, bei dem zwei Reutlinger plötzlich auf Witte zulaufen. Kabashi irritiert noch etwas und so kommt der Querpass nicht an, Glück gehabt.
0:2 47. Min. Staiger klärt vor Diakite zur Ecke.
0:2 46. Min. Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang.
0:2 46. Min.
Gaiser bleibt in der Kabine, Jäger ist neu dabei.
0:2 Halbzeitfazit: Nach drei ausgelassenen eigenen Chancen und einer des Gegners brach Diakite nach etwas mehr als einer halben Stunde den Bann, Kundruweit legte kurz darauf nach. Der VfR führt nach engagierter und kontrollierter Leistung verdient mit 2:0 zur Pause.
0:2 Halbzeitstand: 0:2
0:2 45. Min.
Unnötiges Foul von Lübke an Kindsvater, der sich den Ball eig schon zu weit vorgelegt hatte. Kurz darauf ist Schluss für den Moment.
0:2 44. Min. Der VfR spielt die Partie derzeit locker runter und will vor der Halbzeit nichts mehr riskieren.
0:2 42. Min. Diakite spielt den Ball fair raus, nachdem ein Reutlinger bei einem rustikalen Tackling eines Aaleners zu Boden ging, der Schiri aber weiterspielen ließ.
0:2 41. Min. Kundruweit macht den Ball gut fest und wird dabei gefoult, der Freistoß wird hintenrum ausgespielt.
0:2 37. Min. Thermann zieht aus halblinker Position ab, Piu kann den Ball nur abprallen lassen, wobei Kundruweit richtig steht und nur noch einschieben muss.
0:2 37. Min.
Da ist das zweite Tor!
0:1 36. Min. Nach Kabashis Ballverlust verhindern seine Kollegen einen Abschluss der Gastgeber.
0:1 34. Min. Und Aalens Nummer Eins leitet mit einem weiten Abwurf sofort den nächsten Angriff ein, bei dem der VfR nicht zum ersten Mal in Überzahl auf Piu zuläuft mit Rahn, Diakite und Abruscia, dessen Hereingabe zum einschussbereiten Kindsvater gerade noch verhindert wird.
0:1 34. Min. Nach einem Reutlinger Freistoß fängt Witte den Ball ab.
0:1 32. Min.
Der Torschütze jubelt etwas zu ausgiebig und wird dafür verwarnt.
0:1 31. Min. Alle Reutlinger sind in der Aalener Hälfte und dann wird der Ball irgendwie in Richtung Diakite gespielt, der mutterseelenallein aufs Tor läuft, den Keeper noch ausspielt und dann ins leere Tor einschiebt!
0:1 31. Min.
Da ist das TOOOOOOOOOOOOOOOOR !!!!!
0:0 31. Min. Nach der folgenden Ecke klärt Thermann.
0:0 30. Min. Nun auch die erste Torchance des SSV! Dierberger ist halbrechts etwas frei und zieht sofort ab, sodass Witte eingreifen muss.
0:0 29. Min. Abruscias Hereingabe nach guter Drehung wird geklärt.
0:0 29. Min. Witte pflückt eine Reutlinger Flanke locker aus der Luft.
0:0 27. Min. Aalen erhöht merklich die Schlagzahl. Nach fahrlässigem Ballverlust der Gastgeber kann es schnell gehen, dann wird der Steilpass zu Diakite etwas zu kurz, sodass er nicht am letzten Abwehrspieler vorbeikommt.
0:0 26. Min. Nun die dritte gute Chance für schwarz-weiß! Kindsvater spielt den Ball von links vors Tor, wo Diakite mit der Hacke abschließt, den Keeper aber nicht überwinden kann.
0:0 26. Min. Das ist natürlich ein Fall für Abruscia, der an der Mauer hängen bleibt mit seinem Schuss.
0:0 25. Min. Diakite dreht sich gut um den Gegenspieler und wird dann gehalten. Das gibt Freistoß gut 30 Meter zentral vor dem Reutlinger Kasten.
0:0 23. Min. Auch Aalens heutiger Mittelstürmer kann erstmal weitermachen.
0:0 22. Min. Nache Witte vorhin muss nun auch Kundruweit auf dem Platz behandelt werden.
0:0 21. Min. Kundruweit soll geschickt werden, läuft dann aber einem Reutlinger in die Hacken und tut sich dabei weh.
0:0 20. Min. Abseits Trianni.
0:0 18. Min. Auch die zweite gute Möglichkeit gehört Abruscia, der aus halbrechter Position knapp links vorbeischießt!
0:0 18. Min. Ein Rückpass wird fast zu kurz, aber Witte spielt gut mit und drischt das Leder nach vorne.
0:0 17. Min. Der nächste lange Ball wird zu steil für Diakite.
0:0 17. Min. Diakite verlängert einen hohen Ball in die Arme von SSV-Keeper Piu.
0:0 14. Min. Weiter geht's und Witte beißt erstmal auf die Zähne.
0:0 13. Min. Das Spiel ist noch unterbrochen, weil Witte behandelt werden muss. Inzwischen steht er zumindest wieder, scheint aber Probleme mit der Schulter zu haben.
0:0 12. Min. Wieder ist Jürgensen mit dem Kopf zur Stelle, dann packt Witte zu, hat sich bei der Aktion aber offenbar weh getan.
0:0 11. Min. Der SSV bekommt den ersten Eckball der Partie zugesprochen, nachdem Jürgensen gut aufgepasst hat bei einer Flanke.
0:0 11. Min. Gorgoglione bekommt den Vorteil, schießt dann jedoch etwas überhastet einen Aalener an.
0:0 9. Min. Die erste Torchance gehört dem VfR, doch Abruscia trifft den Ball in guter Position nicht richtig, sodass er das Tor verfehlt mit seiner Direktabnahme.
0:0 8. Min. Parallel spielen übrigens heute die beiden Topfavoriten Stuttgarter Kickers und SSV Ulm gegeneinander, die dann im Halbfinale auf Großaspach treffen würden. Der Sieger der Partie in Reutlingen würde es mit dem Landesligisten TSV Buch zu tun bekommen. Beide dürften eher den Ulmern die Daumen drücken für den weiteren Turnierverlauf, da diese sich fast sicher über die Liga für den DFB-Pokal qualifizieren werden, wodurch auch der zweite Finalteilnehmer automatisch dabei wäre.
0:0 6. Min. Gegen den Ball spielen die Aalener augenscheinlich im 4-2-3-1 mit Döringer und insbesondere Kabashi zentral vor der Abwehr, Abruscia etwas offensiver und Kindsvater wieder auf dem linken Flügel, Diakite rechts.
Mit dem Ball schieben die Außenverteidiger weit nach vorne und Kabashi lässt sich zwischen die Innenverteidiger fallen für den Spielaufbau.
0:0 4. Min. Auf Abseits entschieden gegen Schiffel.
0:0 1. Min. "Hurra, Hurra, die Aalener sind da!" ertönt es sogleich aus dem gut gefüllten Gästeblock.
0:0 1. Min. Los geht die wilde Fahrt!
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Philipp Schlegel, ihm assistieren Daniel Traub und David Kaiser.
Die Teams betreten nun den grünen Rasen im Stadion an der Kreuzeiche, gleich wird es losgehen hier! Reutlingen spielt ganz in rot, Aalen in schwarz-weiß.
SSV Reutlingen:
Startelf: Piu, Deininger, Staiger, Krajinovic, Lübke (C), Gaiser, Gorgoglione, Djermanovic, Schiffel, Dierberger, Trianni
Bank: Potye, Jäger, Leyhr, Puseljic, Schaal, Meixner, Inan, Zenner, Kuengienda
VfR Aalen:
Startelf: Witte, Rahn, Schaupp, Jürgensen, Thermann, Döringer, Kabashi, Abruscia (C), Kindsvater, Kundruweit, Diakite
Bank: Wick, Brauns, Maiella, Preu, Rapp, Eshele, Meien, Odabas, Kraus, Kienle, Rienhardt
Leider ist das Aufstellungstool heute verbuggt, daher gibt es die Aufstellungen in Textform:
VfR-Coach Markus Pflanz wirbelt die Startelf ordentlich durcheinander und schickt im Vergleich zur Niederlage gegen Schott Mainz sechs Neue aufs Feld, namentlich Döringer, Diakite, Kabashi, Kundruweit, Schaupp und Thermann.
Wer es heute nicht nach Reutlingen schafft kann die Partie im Livestream bei LEAGUES verfolgen: https://www.leagues.football/aal
Fast zeitgleich zum VfR hat der SSV auch den Trainer gewechselt, seit 3.1.diesen Jahres steht der ehemalige U19-Coach Philipp Reitter in der Verantwortung. Mit Mattia Trianni schnürt ein ehemaliger Aalener die Kickstiefel in Reutlingen, Toptorjäger in der Liga ist Onesi Kuengienda mit acht Saisontoren.
Immerhin läuft es beim Gastgeber SSV Reutlingen in der Oberliga Baden-Württemberg, in die auch der VfR Aalen absteigen würde und in der sich noch Gegner wie Essingen oder Normannia Gmünd tummeln, ebenfalls nicht rund. Aktuell liegt die Elf von der Kreuzeiche auf Platz dreizehn, fünf Punkte über der Abstiegszone.
Der VfR will und muss im Viertelfinale des WFV-Pokals ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt in der Regionalliga, wo man aus acht Spielen nur einen Sieg einfahren konnte und zuetzt nur einen Punkt aus vier Spielen incl. Heimniederlage gegen den Tabellenvorletzten letzten Samstag.
Vielleicht tut ein anderer Wettbewerb zwischendurch ganz gut, analog zum FC Bayern, der auswärts bei Arsenal London zumindest etwas besser in die Spur gekommen ist als zuletzt.
Hallo und herzlich Willkommen zum Pokalspiel des VfR Aalen beim SSV Reutlingen!

Ergebnis


SSV Reutlingen

0:3

VfR Aalen
VfR Aalen

nach oben