Soccer Boots

Liveticker

Liveticker Saison 2021/22 VfR Aalen vs. SV 07 Elversberg

Stand Spielminute Ereignis
1:4 Fazit: Die SV Elversberg erweist sich als eine Nummer zu groß für den VfR Aalen und so findet die schwarz-weiße Siegesserie heute ein jähes Ende. Das 1:4 spiegelt die Kräfteverhältnisse relativ gut wieder, zu allem Überfluss haben die Rohrwang-Kicker nun einige angeschlagene Spieler zu verbuchen wie auch Platzverweise für beide Innenverteidiger, womit die Aufstellung für das kommende Spiel am Freitagabend in Offenbach zum Personalpuzzle werden dürfte. Das nächste Heimspiel findet dann schon am Dienstag den 26.10. statt, wenn der SSV Ulm zum Ostwürttemberg-Duell in der Ostalb Arena gastiert.
Wir bedanken uns fürs Mitfiebern und wünschen bis zum nächsten Mal eine gute Zeit!
1:4 Endstand: 1:4
1:4 90. Min. Und das Spiel ist aus.
1:4 90. Min. Die Messe hier ist natürlich gelesen.
1:4 90. Min. Auch die zweite Halbzeit wird um drei Minuten Nachspielzeit verlängert.
1:4 90. Min.
Saftig und Baumgärtel dürfen noch kurz mitwirken.
1:4 90. Min.
Karger und Sahin haben Feierabend.
1:4 89. Min.
Am Freitagabend in Offenbach muss der VfR nicht nur auf Odabas verzichten, sondern auch noch auf Windmüller, der einen Konter unfair stoppt und die gelb-rote Karte sieht. Aalen damit nur noch zu neunt.
1:4 88. Min. Derweil führt der nächste Gegner der Aalener - Kickers Offenbach - im Parallelspiel gegen Balingen mit 6:1
1:4 86. Min. Nachdem es in den letzten Minuten hin und her ging, ist nun ein wenig die Luft raus aus der Partie.
1:4 83. Min. Müller probiert es nochmal, aber mit zu wenig Druck, sodass Lehmann sicher zupacken kann. Wie auch Paterok auf der Gegenseite.
1:4 82. Min. Ein weiterer Elversberger Konter wird nichts.
1:4 80. Min. 1382 Zuschauer sehen die heutige Partie live vor Ort.
1:4 80. Min. Kienle organisiert Abruscia eine weitere Ecke, die dieser ohne Vertun auf Staneses Kopf zirkelt. Knapp vorbei.
1:4 79. Min. Abruscias Freistoß verpufft und auch Müller wird geblockt. Aalen will zumindest noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.
1:4 78. Min. Der Gästekonter wird etwas halbherzig runtergespielt und am Ende hat Paterok den schwachen Abschluss von Dacaj.
1:4 78. Min. Der VfR bleibt bemüht, hier probiert es Abruscia nochmal, wird aber geblockt.
1:4 77. Min. Am Schiedsrichtergespann lag es heute sicherlich nicht. Bei der roten Karte blieb dem Unparteiischen nicht viel Spielraum, da der Elversberger kurz vorm Torabschluss stand, und ein Muss-Elfmeter für Aalen war auch nicht dabei.
1:4 76. Min. Jetzt fordert das Aalener Publikum einen Elfmeter, nachdem Kienle zu Fall kommt. Aus unserer Sicht allerdings ein handelsüblicher Zweikampf.
1:4 75. Min. Schiedsrichter Gahis Safi hat hier alles im Blick.
1:4 74. Min. Jetzt hat es Fellhauer erwischt, in der Folge legt sich Abruscia mit einem Gegenspieler an. Aber alles halb so wild.
1:4 73. Min. Aber Kienle ist wieder dabei.
1:4 72. Min. Der angeschlagene Kienle muss auf die Zähne beißen, er kann nicht mehr ausgewechselt werden.
1:4 72. Min.
Koffi für Mustafa derweil der nächste Wechsel bei Elversberg.
1:4 70. Min. Nun ist Kienle am Boden und das Spiel muss unterbrochen werden.
1:4 68. Min. Der VfR bleibt dran, noch klappt es aber nicht mit dem zweiten Treffer.
1:4 63. Min.
Weiß für Suero Fernandez der zweite im selben Abwasch.
1:4 62. Min.
Dacaj für Laprevotte heißt der erste SVE-Wechsel.
1:4 62. Min. Den fälligen Freistoß von der Strafraumgrenze zieht Karger einen guten Meter über das Tor von Paterok.
1:4 60. Min.
Jetzt wird es ganz bitter, Aalen nur noch zu zehnt. Nach einem Fehlpass im Aufbau ist ein Elversberger durch, wenn er nicht vom letzten Mann Odabas umgegrätscht wird. Notbremse und somit Platzverweis.
1:4 59. Min. Fellhauers Distanzschuss wird zur Ecke abgefälscht.
1:4 56. Min.
Und schon früh schöpft der VfR Aalen sein Auswechselkontingent aus, da bereits in der ersten Halbzeit zweimal gewechselt wurde. Volz kommt für Seitz.
1:4 54. Min.
Kienle streckt Conrad nieder und sieht verdient die gelbe Karte.
1:4 52. Min.
Was ist denn hier los? Der VfR Aalen lebt! Abruscia zögert eigentlich schon zu lange mit dem Abschluss, bekommt den Ball aus der Drehung dann aber doch irgendwie aufs Tor gezogen. Lehmann streckt sich erstmals vergebens.
0:4 50. Min. Die Gäste umkurven die Aalener Abwehrspieler wie Slalomstangen und auch Paterok erstarrt zur Salzsäule bei Kargers Abschluss vom Strafraumrand in den Winkel. Tolles Tor.
0:4 50. Min.
Und nun das 0:4
0:3 49. Min. Bei diesem wird Kienle etwas unterlaufen, aber alles im Rahmen des Erlaubten und dann hat Lehmann den Ball.
0:3 48. Min. Knifflige Szene gleich zu Beginn! Seitz kommt im Strafraum zu Fall nach einer Grätsche von Conrad und jeder rechnet mit dem Elfmeterpfiff. Doch Elversbergs Kapitän war wohl auch noch hauchzart am Ball und so gibt es nur Eckball.
0:3 46. Min. Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten.
0:3 Halbzeitfazit: Zur Pause führen offensiv stark aufspielende Elversberger unter dem Strich auch in der Höhe verdient mit 3:0 bei bemühten, aber größtenteils überforderten Aalenern. Besonders Rechtsaußen Feil bekamen die Schwarz-Weißen nie in den Griff und so konnte dieser bereits in der zweiten Spielminute Windmüller ein Eigentor auf- und dann im weiteren Spielverlauf zwei eigene Treffer nachlegen. Wird schwer jetzt.
0:3 Halbzeitstand: 0:3
0:3 45. Min. Kurz darauf ist Pause.
0:3 45. Min. Und der führt fast zum Anschlusstor, aber eben nur fast! Windmüller köpft aus kurzer Distanz aufs Tor, dort steht aber ausgerechnet Lehmann und begräbt den Ball unter sich. Schade!
0:3 45. Min. Arh Cesen schiebt nochmal gut an und spielt sich mit Hilfe zweier Kollegen bis an die Torauslinie durch - das Resultat: Eckball.
0:3 45. Min. Drei Minuten Nachspielzeit kommen noch dazu. Absolut im Rahmen aufgrund der Behandlungspause für Kindsvater und eben der drei Tore.
0:3 44. Min. Jetzt mal wieder ein offensives Lebenszeichen vom VfR! Knipfers Flanke rutscht durch zum aufgerückten Arh Cesen, der dann aus spitzem Winkel über das Tor schießt.
0:3 43. Min. So langsam müssen die Aalener aufpassen, dass es hier nicht so richtig in die Binsen geht. Das letzte Spiel zuhause gegen Balingen gewann die SVE übrigens mit 6:0...
0:3 42. Min. Fast das 4:0! Karger ist nach einem Abpraller alleine durch und scheitert am starken Paterok.
0:3 41. Min. Somit wird Müller wohl etwas nach vorne rücken und Stanese sich neben Elfadli im defensiven Mittelfeld einordnen. Eventuell sehen wir gar eine Dreierkette, da das bisherige System ja nicht wirklich aufging, wenn man sich den Zwischenstand anschaut.
0:3 40. Min.
Für Kindsvater kommt Stanese in die Partie.
0:3 38. Min. Erneut hat Kindsvater einen abbekommen und nun wird auch signalisiert, dass es bei ihn nicht mehr weitergehen wird. In Kürze also bereits der zweite Wechsel von Aalen.
0:3 36. Min.
Christian Demirtas, der Uwe Wolf heute wie erwähnt an der Seitenlinie vertritt, reagiert noch in der ersten Halbzeit erstmals personell. Arh Cesen löst den heute unglücklichen Heckmann ab und soll die Löcher auf der linken Defensivseite stopfen.
0:3 35. Min. Jetzt der Bock von Paterok, der zum Glück ohne unmittelbare Folgen bleibt, da Mustafas Versuch zur dritten Ecke geblockt wird. Diese bringt nichts ein.
0:3 34. Min. Wieder ist Feil der Torschütze und wieder ist er relativ frei auf seiner rechten Seite. Heckmann war eingerückt, Kindsvater hatte die Augen woanders und im Rücken konnte Feil durchstarten. Bitter!
0:3 34. Min.
Jetzt kommt es knüppeldick, Elversberg macht das dritte Tor.
0:2 33. Min. Windmüller kommt an den hohen Ball, nimmt ihn dabei aber fast dem besser postierten Odabas hinter ihm weg. Am Ende kein Problem für den ehemaligen Stuttgarter und Heidenheimer Frank Lehmann.
0:2 32. Min.
Karger sieht noch gelb nach einer kleinen Rangelei.
0:2 32. Min. Vielleicht jetzt mal mit einem Freistoß von Abruscia. Wird allerdings eine Flanke aus dem Halbfeld.
0:2 31. Min. Der VfR ist bisher offensiv leider noch zu zahnlos unterwegs und konnte Gästekeeper Lehmannn kaum vor Probleme stellen.
0:2 31. Min. Diese bringt nichts ein.
0:2 30. Min. Abruscia bekommt den Freistoß nicht nach einem kleinen Schubser, doch Kindsvater kann immerhin eine Ecke herausholen.
0:2 29. Min.
Der wird im zweiten Anlauf geklärt und resultiert in einem Aalener Konter durch Seitz, den Kapitän Conrad dann regelwidrig unterbindet.
0:2 28. Min. Die Gäste bleiben dran und erarbeiten sich den nächsten Eckball.
0:2 27. Min. Nach einer Flanke reklamieren einige Aalener auf Handspiel eines Elversbergers, aber so richtig strafbar war da nichts aus unserer Sicht. Im Rückraum steht dann Feil blank, fasst sich ein Herz und hämmert das Leder humorlos am chancenlosen Paterok vorbei in die Maschen.
0:2 27. Min.
In der Folge das 0:2!
0:1 26. Min. Diese köpft Odabas erstmal aus der Gefahrenzone.
0:1 26. Min. Nach einem langen Ball auf Mustafa setzt sich Windmüller gut ein und klärt zur Ecke.
0:1 25. Min. Kindsvater ist derweil wieder aufs Feld zurückgekehrt, Aalen somit wieder komplett.
0:1 25. Min. Elversberg mit der nächsten Chance, aber wieder Abseits und auch Paterok wäre da gewesen.
0:1 24. Min. Kindsvater steht wieder, muss aber vorerst außerhalb des Spielfeldes weiterbehandelt werden. Das Spiel läuft unterdessen weiter, Aalen aktuell nur zu zehnt.
0:1 22. Min. Kindsvater und Fellhauer sind zusammengeprallt, die Partie ist nun unterbrochen für eine Behandlungspause, die hauptsächlich Aalens Flügelspieler benötigt, der da regelrecht weggecheckt wurde von seinem Kontrahenten.
0:1 20. Min. Die SVE drückt aber zunehmend und will das zweite Tor nachlegen - vornehmlich über die rechte Offensivseite.
0:1 20. Min. Fellhauer prüft Paterok erneut, doch auf Abseits entschieden.
0:1 19. Min. Das wäre beinahe ins Auge gegangen! Elfadli mit einem Fehlpass im Aufbau und dann ist ein Angreifer in guter Position, doch Aalens Sechser bügelt seinen Fehler mit einer guten Grätsche wieder aus, sodass Paterok in der Folge die Kugel sichern kann.
0:1 18. Min. Erneut ist die linke Aalener Abwehrseite relativ entblößt und Feil ist durch. Im Verbund wird dieser Elversberger Angriff allerdings dann gelöscht.
0:1 17. Min. Eine Flanke wird zu lang für Kienle.
0:1 15. Min. Fellhauer schaltet sich mit nach vorne ein, lässt im Strafraum zwei Aalener Abwehrspieler aussteigen und probiert es selbst aufs Tor, aber Paterok steht richtig und fängt den Ball problemlos.
0:1 13. Min. Bei einem Konter kann Suero mit Schnitt in Richtung zweiter Pfosten flanken, wo ein Mitspieler den Ball aber nicht unter Kontrolle bekommt. Es geht weiter mit Abstoß für Tim Paterok.
0:1 12. Min. Wichtige Grätsche von Odabas, der einen Steilpass abfängt. Karger wäre sonst frei durch gewesen.
0:1 11. Min. Eine Abruscia-Ecke wird in den Rückraum zu Windmüller verlängert, der den Ball mit vollem Risiko direkt nimmt und ihn in die Wolken jagt.
0:1 9. Min. Jetzt aber die nächste gute Chance für Elversberg. Feil wird nicht angegriffen und kann in die Mitte zum freien Karger legen. Der probiert es von der Strafraumgrenze aus direkt und zwingt Paterok zu einer Parade.
0:1 8. Min. Erneut der VfR in Aktion, diesmal fängt Lehmann eine Heckmann-Flanke ab.
0:1 7. Min. Die Aalener stecken jedenfalls den Kopf nicht in den Sand. Abruscia führt einen Freistoß aus, der allerdings geklärt wird.
0:1 6. Min. Abruscia setzt Kindsvater ein, der es aus spitzem Winkel mal probiert in Richtung Tor von SVE-Keeper Frank Lehmann, diesen aber noch nicht vor Probleme stellt in dieser Szene.
0:1 5. Min. Ein wilder Beginn hier, die Mannschaften auf dem grünen Rasen und auch wir am Laptop müssen uns erstmal sortieren.
0:1 4. Min. Kaum eine Minute später zappelt der Ball nach einer Ecke im Elversberger Tor! Doch es wird auf Abseits entschieden - wohl zurecht.
0:1 3. Min.
Dabei war der Unglücksrabe sogar noch irgendwie mit der Hand am Ball und sieht auch noch die gelbe Karte.
0:1 2. Min. Die kalte Dusche für den VfR! Ein einfacher Pass nach rechts und Feil ist durch. Dieser legt den Ball dann in die Mitte, wo Windmüller ihn dann ins eigene Tor befördert.
0:1 2. Min.
Eieiei und da ist der Ball schon im Aalener Tor!
0:0 2. Min. Beim VfR agiert Müller ungewohnt defensiv fast auf einer Höhe mit Elfadli.
0:0 1. Min. Der Ball ist freigegeben!
Die schwarz-weiß gekleideten VfR-Akteure betreten nun auch den Rasen - gleich wird es also losgehen bei bestem Fußballwetter in der Ostalb Arena!
Die ganz in weiß spielenden Gäste treten mutmaßlich im 4-4-2 an mit Mustafa und Suero ganz vorne drin.
Die Aufstellungen sind da und der VfR beginnt durchaus offensiv mit lediglich Elfadli als eher defensiv orientiertem Spieler im Mittelfeld neben Spielmacher Abruscia. Wie sich die Offensive taktisch aufstellt, wird sich dann im Spiel zeigen.
27 geschossene Tore und ein Torverhältnis von +16 sind beides die Topwerte in der Regionalliga Südwest. Die interne SVE-Torschützenliste führt der ehemalige Koblenzer Valdrin Mustafa mit 7 Treffern an, der im Sommer über den Umweg SC Verl nach Elversberg gewechselt war und seitdem alle 60 Minuten einnetzen konnte. Tim Paterok & seine Vorderleute dürften also gewarnt sein.
Trainiert werden die Gäste seit 2018 von Horst Steffen.
Auch zu diesem Heimspiel wird wie immer ein kommentierter kostenpflichtiger Livestream angeboten, abzurufen unter: https://www.leagues.football/aal
Nicht mitwirken heute kann auf Elversberger Seite der Ex-Aalener Schnellbacher, während beim VfR Kapitän Abruscia nach abgesessener Gelbsperre in die Startelf zurückkehren wird. Apropos Sperre - eine solche hat auch Cheftrainer Uwe Wolf ereilt und er muss nun zum zweiten Mal in Folge ein Spiel seiner Jungs von der Tribüne aus verfolgen, nachdem er beim Gastspiel beim VfB Stuttgart II mit einigen Zuschauern verbal aneinander geraten war. Erneut an er Seitenlinie steht also Co-Trainer Christian Demirtas.
In der Aalener Ostalb Arena treffen zwei formstarke Mannschaften aufeinander. Der VfR konnte vorige Woche in Homburg den vierten Sieg in Folge einfahren und sich damit auf Tabellenplatz 7 schieben. Die SVE ist seit neun Spielen ungeschlagen, rangiert aktuell auf Platz 4 und befindet sich in Schlagdistanz zu Spitzenreiter FSV Mainz 05 II.
Hallo und herzlich Willkommen zum Heimspiel des VfR Aalen gegen die SV Elversberg!

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:4

SV 07 Elversberg
SV 07 Elversberg

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

30 Tim Paterok
2 Andreas Knipfer
3 Eduard Heckmann
13 Gino Windmüller
17 Ali Odabas
6 Daniel Elfadli
10 Alessandro Abruscia
19 Mark Müller
7 Sean-Andreas Seitz
11 Benjamin Kindsvater
23 Steffen Kienle
 
Auswechselspieler
28 Matthias Layer
4 Kristjan Arh Cesen
5 Daniel Stanese
16 Serdar Arslan
36 Tim Schmidt
8 Kolja Herrmann
27 Leon Volz
12 Holger Bux
20 Sergio Baris Gucciardo
 
SV 07 Elversberg  

SV 07 Elversberg

1 Frank Lehmann
4 Kevin Conrad
5 Laurin von Piechowski
7 Manuel Feil
9 Valdrin Mustafa
11 Nico Karger
14 Robin Fellhauer
18 Semih Sahin
22 Israel Suero Fernandez
26 Charles-Elie Laprevotte
33 Maurice Neubauer
 
Auswechselspieler
3 Luca-Falk Menke
17 Yannik Haupts
19 Manuel Kober
20 Nicolas Kristof
21 Eros Dacaj
25 Sebastian Saftig
27 Fabian Baumgärtel
30 Jean Romaric Kevin Koffi
32 Gabriel Weiß
 

Nächstes Spiel

Freitag, 22.10.2021 - 19:00 Uhr
Kickers Offenbach
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

Stadtwerke Aalen

nach oben