Fanshop

VfR liefert Osnabrück heißen Fight

Matthias Morys brach den Bann nach vielen hochkarätigen Chancen und traf nach 80 Minuten zum 1:1-Endstand (Foto: Langer / Eibner).

Im Rahmen des 15. Spieltages trennte sich der VfR Aalen vor 3102 Zuschauern mit einem 1:1 von Drittligaprimus Osnabrück.  

Von zu großem Respekt vor dem Tabellenersten merkte man der Elf von Argirios Giannikis am Samstagmittag nichts an. Mit Anpfiff gaben die Schwarz-Weißen das Tempo in der Drittligapartie vor. Nach lediglich zwei Zeigerumdrehungen gab es folgerichtig die erste Möglichkeit der Partie durch die Ostälbler. Den Kopfball von Sascha Traut wehrte jedoch VfL-Torwart Nils-Jonathan Körber ab.

Das erste Mal vors Gehäuse von VfR-Keeper Daniel Bernhardt kamen die Osnabrücker in der 14. Minute, doch der Schuss von Etienne Amenyido ging links am Tor vorbei. Die bis dato größte Chance der ersten Halbzeit vergab im Anschluss Aalens Marcel Bär, der nach einem Zusammenspiel zwischen Nicolas Sessa und Traut den Ball Zentimeter neben das Tor setzte. Der VfR war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und hatte in der 37. Spielminute die beste Gelegenheit in Führung zu gehen, doch der Schuss von Mathias Morys ging hauchdünn am Tor vorbei. Somit blieb es zur Halbzeitpause beim 0:0. 

Kurz nach Wiederanpfiff hatte erneut Morys die Möglichkeit, die Führung zu erzielen, doch Körber rettete für seine Farben (48.). Kurz darauf sah der Angreifer die fünfte Gelbe Karte und wird dem VfR somit in der Auswärtspartie gegen den KFC Uerdingen 05 fehlen. 

Zehn Zeigerumdrehungen später war es erneut Morys, der nach einem Angriff über Sessa und Bär das 1:0 auf dem Fuß hatte, doch der Torjäger setzte den Ball über das VfL-Gehäuse. Die kalte Dusche folgte auf der Gegenseite: In der 53. Spielminute traf David Blacha überraschend zur 1:0-Führung für die Gäste aus Osnabrück. 

Den Ausgleich für den VfR verpasste Luca Schnellbacher nach einem Freistoß - der VfR-Angreifer setzte das Spielgerät über das Tor. Die Erlösung für den VfR-Anhang gab es dann zehn Minuten vor dem Spielende: Den ersten Versuch von Morys klärte die VfL-Abwehr in höchster Not, doch der Ball landete wieder bei Morys, der das Leder im Tor unterbrachte. Jetzt war richtig Feuer in der Partie, das Publikum trieb die Platzherren nun lautstark nach vorne. 

Riesenpech hatten die Schwarz-Weißen fünf Minuten vor dem Abpfiff: Morys´ Distanzknaller klatschte ans Aluminium, der Pfosten rettete den Niedersachsen das Unentschieden. Der Aalener Anhang feierte das Team noch lange nach Spielende mit großem Applaus.

Weiter geht es für die Giannikis-Elf nach der Länderspielpause am 24.11. im Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen 05.         

VfR Aalen: Bernhardt – Fennell, Rehfeldt, Geyer (Büyüksakarya, 72.), Traut, Lämmel, Funk, Schorr (Schnellbacher, 59.), Sessa, Bär (Trianni, 90.), Morys  

VfL Osnabrück: Körber – Susac, Engel (Schiller, 46.), Trapp – Agu (St. Tigges, 78.), Blacha, Danneberg, Renneke – Heider, Amenyido (Ouahim, 73.) - Alvarez

Tore: 0:1 Blacha (53.), 1:1 Morys (80.)

Gelbe Karten: Engel, Renneke - Morys, Sessa, Bernhardt, Fennell-

Schiedsrichter: Sather (Grimma)

Die Stimmen der Trainer


zurück

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:1

VfL Osnabrück
VfL Osnabrück

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
6 Royal-Dominique Fennell
16 Thomas Geyer
33 Torben Rehfeldt
8 Lukas Lämmel
11 Nicolas Sessa
17 Sascha Traut
18 Patrick Funk
23 Patrick Schorr
10 Matthias Morys
27 Marcel Bär
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
5 Marian Sarr
14 Marvin Büyüksakarya
2 Mart Ristl
7 Mattia Trianni
24 Luca Schnellbacher
 
VfL Osnabrück  

VfL Osnabrück

1 Nils-Jonathan Körber
7 Bashkim Renneke
17 Adam Susac
18 Maurice Trapp
27 Felix Agu
5 Konstatin Engel
13 Tim Danneberg
14 Etienne Amenyido
20 Marc Heider (C)
23 David Blacha
9 Marcos Alvarez
 
Auswechselspieler
22 Philipp Kühn
2 Manuel Farrona Pulido
10 Anas Ouahim
11 Luca Pfeffer
19 Steffen Tigges
25 Felix Schiller
26 Sebastian Klaas
 
nach oben