TELENOT

VfR Aalen - Hallentage - Jugendfußball auf Topniveau

Der VfR Aalen hat am Wochenende gleich drei Turniere ausgerichtet. Gespielt wurde elf Minuten mit Rundumbande in der Wöllersteinhalle in Westhausen. Simon Lunz hat im Vorfeld hervorragende Arbeit verrichtet und so durfte man ein erlesenes Feld begrüßen. Herr Markus Knoblauch, Bürgermeister der Gemeinde Westhausen und Pit Peschel, Stadtrat der Stadt Aalen und Aufsichtsratsvorsitzender des VfR Aalen, waren ebenso begeistert, wie die zahlreichen Zuschauer.

Am Samstag wurde das U13-Turnier um den Heinz Höll VPV Cup ausgetragen. In Gruppe A qualifizierten sich der TSV 1860 München verlustpunktfrei, gefolgt vom SSV Ulm, SV Sandhausen und dem VfR Aalen für die Viertelfinalbegegnungen. In Gruppe B war der VfB Stuttgart ebenso souverän vorne. Auf den weiteren Plätzen folgten die Stuttgarter Kickers, Würzburger Kickers und SpVgg Greuther Fürth.

Die Begegnungen ab dem Viertelfinale: TSV 1860 München - SpVgg Greuther Fürth 1:4. Würzburger Kickers - SSV Ulm 2:1. Stuttgarter Kickers - SV Sandhausen 6:7. Im letzten Viertelfinale traf dann der VfR-Nachwuchs auf den Topfavorit VfB Stuttgart. In einem hochklassigen Spiel unterlag man nach einer 1:0-Führung schließlich mit 1:3.

Halbfinale: SpVgg Greuther Fürth - Würzburger Kickers 2:1. VfB Stuttgart - SV Sandhausen 4:1.

Im kleinen Finale behielt der SV Sandhausen gegen die Würzburger Kickers mit 2:1 die Oberhand. Im Finale musste dann der favorisierte VfB Stuttgart nochmals alles geben und gewann schließlich mit 3:2. Heinz Höll von der Vereinigten Postversicherung war sichtlich beeindruckt vom Können der jungen Spieler.

Am Sonntag folgte dann das U12 Turnier um den TG Sportstar Cup. In Gruppe A, fast eine Kopie des Vortags, setzten sich die Löwen aus München, SSV Ulm, Würzburger Kickers und SV Sandhausen durch. In Gruppe B qualifizierten sich Jahn Regensburg, SpVgg Greuther Fürth, SG Sonnenhof Großaspach, Stuttgarter Kickers. Die SGM Kapfenburg schlug sich gut, schied aber nach hartem Kampf aus. Ebenso der Gastgeber, die U12 des VfR Aalen aufgrund des schlechteren Torverhältnisses.

Die Begegnungen ab dem Viertelfinale: SV Sandhausen – Jahn Regensburg 0:2. Würzburger Kickers – SpVgg Greuther Fürth 0:2. SSV Ulm – SG Sonnenhof Großaspach 1:4. TSV 1860 München – Stuttgarter Kickers 4:1.

Halbfinale: Jahn Regensburg – SpVgg Greuther Fürth 5:2. SG Sonnenhof-Großaspach – TSV 1860 München 1:0.

Im Spiel um Platz 3 besiegten dann die Kleeblätter die Löwen mit 2:0. In einem hochklassigen Finale siegte letztendlich Jahn Regensburg mit seinen außergewöhnlichen Einzelspielern gegen die Mentalitätsmonster der SG Sonnenhof Großaspach mit 3:2. Thomas Gartenmaier und sein Team der TG Sportstar Agentur ließen es sich nicht nehmen, an der Siegerehrung teilzunehmen.

Abgerundet wurde das Programm durch das AH Turnier am Samstagabend. Sechs Mannschaften aus der Region spielten um den VINDICO Cup, den nach 15 ausgetragenen Spielen der SV Mergelstetten gewinnen konnte.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, der Gemeinde Westhausen für die Bereitstellung der Wöllersteinhalle und allen Sponsoren. Die Resonanz der Teilnehmer war überragend, sodass eine Neuauflage 2025 geplant ist.


zurück

Aktuelles

FILUXX wird neuer Partner des VfR Aalen

Der VfR Aalen freut sich über die zukünftige Zusammenarbeit mit FILUXX, einem innovativen Unternehmen, das mit seinen Produkten das Leben vieler Menschen erleichtert. Wir schätzen die Sicherheit und Laienfreundlichkeit von FILUXX, die es jedem ermöglicht, Lampen problemlos selbstständig zu installieren, ohne auf einen Handwerker angewiesen zu sein. Die Vision von FILUXX ist es, das Leben einfacher und sicherer zu gestalten. Überzeugt Euch gerne selbst im Video. Wir sind dankbar für die...

Spielort Testspiel gegen Nürnberg II

Am Samstag bestreitet unser VfR das letzte Testspiel der Vorbereitung. Dann geht es für unsere Schwarz-Weißen zum 1. FC Nürnberg II. Die Partie beginnt um 12 Uhr am Max-Morlock-Platz (Valznerweiherstr. 200, 90480 Nürnberg).

Neuer Termin für das Viertelfinale im DB-Regio-wfv-Pokal

Der Württembergische Fußballverband hat das Viertelfinale im DB-Regio-wfv-Pokal aufgrund der Drittliga- und Regionalligaspielpläne sowie der Vorgaben der Polizei noch einmal verlegt. Neuer Termin gegen den SSV Reutlingen ist am Dienstag, den 16.04.2024. Die Partie im Stadion an der Kreuzeiche beginnt um 19 Uhr. 

nach oben