bwin

Nächster Tiefschlag für den VfR

Schon nach 4 Minuten gehen die Gäste in der Ostalb Arena mit 0:1 in Führung. Philipp Hofmann hat getroffen, sein eigentlich harmloser Schuss von der Strafraumgrenze wurde von Fennell zur unhaltbaren Bogenlampe abgefälscht.

Der VfR hat anschließend viel Ballbesitz, richtige Großchancen können sich die Schwarz-Weißen aber nicht herausspielen.

Eine gute Möglichkeit hat Marvin Büyüksakarya der aus 25 Metern einfach abzieht- Fejzic lenkt den Ball gerade so über die Querlatte. 

Kurz vor der Halbzeit dann das 2:0 für die Löwen, Bär legte per Kopf auf Hofmann an, der dann scharf ins lange Eck trifft. Die zweite Halbzeit beginnt genau so wie die erste aufgehört hat. Der VfR hat viel Ballbesitz und Braunschweig macht die Tore. 

In der 56. Minute: ein schneller Konter von Braunschweig und Hofmann trifft wieder flach ins lange Eck. 

20 Minuten später Eckball von Funk, der ihn vor den Strafraum auf Geyer schlägt und dessen Direktabnahme geht ins Tor. 

Das 1:3 ist auch der Endstand in der OSTALB ARENA. Zum vorletzten Spiel geht es am Samstag nach Cottbus. Dann ist um 14 Uhr Anpfiff gegen Energie.


zurück

Aktuelles

Alle VfR Jugendteams gewinnen ihre Spiele

Die Ergebnisse gibt es hier.

VfR verabschiedet sich mit 1:1

Unentschieden im letzten Saisonspiel gegen Hansa Rostock.

Rico Schmitt verlässt den VfR Aalen zu Saisonende

Präsidium und Aufsichtsrat arbeiten derzeit daran, in Kürze einen neuen Trainer für die Regionalliga zu präsentieren.

bwin

nach oben