Fanshop

"Wollen auch in Meppen punkten"

Luca Schnellbacher und Co. sind am Samstag in Meppen gefordert (Foto: Langer / Eibner).

Der VfR Aalen beschließt die englische Woche in der 3. Liga mit dem Auswärtsspiel am Samstag beim SV Meppen. Anstoß in der Hänsch-Arena ist um 14 Uhr.

Groß war der Jubel am Dienstag nach dem ersten Saisondreier gegen die Würzburger Kickers. "Wir sind froh, dass wir uns endlich für unseren Aufwand belohnt und diesen Sieg eingefahren haben", so VfR-Coach Argirios Giannikis, der mit dem Team bereits in der akribischen Vorbereitung auf die Partie am Samstag steckt. Der Gegner wartet noch auf den ersten Sieg in dieser Spielzeit, musste am Mittwoch eine bittere 2:3-Niederlage beim KFC Uerdingen hinnehmen. Zweimal lag die Neidhart-Elf in Führung und musste in der Nachspielzeit doch noch den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. "Meppen ist eine Mannschaft, die viel fußballerisch löst, eine gute Spielverlagerung und ein gutes Gegenpressing hat. Sie werden sicherlich hochmotiviert gegen uns auftreten, aber wir wollen dort auf jeden Fall etwas Zählbares mitnehmen."

Zwei Teams, die gerne Fußball spielen - das verspricht eine ähnlich interessante Konstellation wie unter der Woche. "Wir wollen auch auswärts mutig nach vorne spielen. Das zeichnet unsere Mannschaft aus und daran glauben wir auch." Das Team sei in einer guten Verfassung. "Keine Mannschaft dieser Welt kann 90 Minuten Powerfußball durchziehen. Wir müssen darauf achten, dass wir in den etwas ruhigeren Phasen nicht zu leicht die Bälle verlieren und defensivtaktisch aktiv bleiben. Das klappt von Tag zu Tag besser."

Neuzugang Nicolas Sessa ist für Samstag noch keine Option, er kuriert noch eine Wadenverhärtung aus. Ansonsten hat Giannikis die Qual der Wahl.

Die Partie am Samstag gibt es ab 13.45 Uhr live und in voller Länge bei Telekom Sport, alle Infos bereits ab 13.30 Uhr im VfR-Liveticker.

Die Pressekonferenz mit Argirios Giannikis


zurück

Fanshop

nach oben