TELENOT

Informationen zum Heimspiel

Zum Heimspiel gegen den SSV Ulm 1846 freut sich der VfR Aalen, wieder unsere treuen Fans, Mitglieder, Partner und Sympathisanten des VfR Aalen in der OSTALB-Arena begrüßen zu dürfen. Um hierbei den bestmöglichen Schutz für unsere Mannschaft und unsere Fans gewährleisten zu können, ist der Einlass in unser Stadion nur unter Berücksichtigung der „3-G-Regeln“ zulässig. Hierzu sind ein gültiger, negativer und beglaubigter Corona-Test / Impfpass mit vollständigem Impfschutz / gültiges Attest der Genesung von Covid-19 sowie ein Personalausweis unbedingt notwendig. Schüler/innen bitte einen Schülerausweis mitbringen. Bitte beachten Sie die jeweiligen Fristen bis zur Gültigkeit des Dokuments. Andernfalls ist ein Einlass ins Stadion leider nicht möglich. 

Tickets gibt es im Online-Vorverkauf auf der VfR Homepage sowie am Spieltag an der Tageskasse. 

Einlass im Stadion ist ab 17:30 Uhr. Aufgrund der Kontrollen können verlängerte Wartezeiten auftreten, eine frühere Anreise wird daher empfohlen. Wir bitten um Verständnis, dass die erforderlichen Kontrollen einige Zeit in Anspruch nehmen werden. 

Solange im Stadion der Abstand von mind. 1,5 m eingehalten wird, ist das Tragen einer Maske auf den vorgeschriebenen Plätzen nicht, ansonsten zwingend erforderlich. In allen Bereichen abseits des Steh-/ bzw. Sitzplatzes gilt generelle Maskenpflicht mit Ausnahme der markierten Bereiche, in denen Essen und Getränke verzehrt werden können.   

Der Fantreff (Eingang nur noch durch die ausgeschilderte Tür im Innenbereich des Stadions!) hat durchgehend von 17:30 - 22:00 Uhr geöffnet, auch hierbei sind die gesetzlichen Regelungen zu beachten. Bitte beachten Sie, dass Getränkegutscheine, die im Zusammenhang mit der Verlängerung der letztjährigen Dauerkarte ausgegeben wurden, ausschließlich im Fan-Treff einlösbar sind. 

Nach der bitteren Niederlage in Offenbach wollen wir gemeinsam mit eurer Unterstützung gegen den SSV Ulm 1846 zurückschlagen und den Heimsieg holen.

Wir freuen uns auf euch!  

Euer VfR Aalen


zurück

Kreisbau Ostalb

nach oben