TELENOT

Amtszeit von Berndt-Ulrich Scholz endet

Das aktuelle Präsidium mit dem scheidenden Präsidenten Berndt-Ulrich Scholz (Mitte)

Zum 30.06.2016 geht beim VfR Aalen eine Ära zu Ende: Nach 13 Jahren als Präsident legt Berndt-Ulrich Scholz sein Amt wie angekündigt nieder. Scholz begann seine Funktionärstätigkeit bei den Schwarz-Weißen 1996 im damaligen Verwaltungsrat, welchem er bis 2000 angehörte. Im Anschluss war der heute 76-Jährige Mitglied des Präsidiums und wurde am 20.03.2003 zum Präsidenten gewählt. Für seine außergewöhnlichen Verdienste rund um den VfR erhielt er 2012 die goldene Ehrennadel des Württembergischen Fußball-Verbandes und in der Hauptversammlung 2013 den Ehrenring – die höchste Ehrung des VfR Aalen. Im März 2016 wurde Berndt-Ulrich Scholz mit der Ehrenschale des Stadtverbandes der sporttreibenden Vereine in Aalen ausgezeichnet – damit wurden sein Wirken als VfR-Präsident und -Mäzen sowie sein Einsatz für den Aalener Sport im Allgemeinen honoriert.

Das aktuelle Präsidium – bestehend aus Roland Vogt (Finanzen/Organisation), Walter Höffner (Infrastruktur und weitere Abteilungen), Hermann Olschewski (Sport) und Rudi Feil (Sponsoring/Marketing) – wird die Nachfolge gemeinsam als Team antreten. Als Sprecher des Gremiums wird Roland Vogt fungieren.

"Die Aufgabenverteilung mit klaren Strukturen hat sich in der vergangenen Saison bewährt, weshalb wir diese so beibehalten werden. Der Verein soll auch künftig auf einem breiten Fundament stehen, die Verantwortung auf mehreren Schultern ruhen. Wie auch unsere Jungs auf dem Platz wollen wir im Präsidium als Mannschaft erfolgreich sein", erklärt Roland Vogt.  "Unser großer Dank und Respekt gelten Berndt-Ulrich Scholz, der über 13 Jahre hinweg das Gesicht des VfR Aalen war und den Verein auch finanziell in außerordentlichem Maße unterstützt hat. Ohne seinen Einsatz wären die Erfolge der Vergangenheit nicht möglich gewesen."

Einen Abschied gibt es auch im Aufsichtsrat: Thomas Körner – langjähriger Weggefährte von Berndt-Ulrich Scholz - wird sein Amt ebenfalls zum 30.06.2016 niederlegen, er war seit 2008 in dieser Funktion tätig. Vogt: "Wir bedanken uns bei Thomas Körner für sein Engagement und seinen Einsatz zum Wohle des VfR Aalen und wünschen für die Zukunft alles Gute."


zurück

Saller

nach oben