Saller

U19 verliert knapp gegen Tabellenführer

Unsere U19 verlor das zweite EnBW-Oberligaheimspiel  gegen den Tabellenspitzenreiter mit 0:1.

Nach einem ordentlichen Start in die Partie konnten die Aalener einen Eckball zwei Mal nicht entscheidend klären und kassierten infolgedessen das 0:1 in der 13. Spielminute.

Die bemühten Schwarz-Weißen waren in der ersten Halbzeit gegen die offensiv starken Kickers mehr defensiv gefordert und konnten keine wirkliche Torgefahr ausstrahlen, sodass zwingende Torchancen ausblieben. Auch die durchaus zahlreichen Standardsituationen konnten nicht genutzt werden.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich ein ähnliches Bild wie vor dem Seitenwechsel. Die defensive Stabilität konnte trotz der vielen Umschaltmomente nicht belohnt werden. Zu oft verhinderten ungenaue Pässe oder falsche Entscheidungen die Möglichkeit zum Ausgleich. Auch mit der ,,Brechstange‘‘ kamen die jungen Aalener in der Schlussphase nicht zum Torerfolg.

Trainer Petar Kosturkov zum Spiel: ,,Wir haben gegen den Topfavoriten der Liga gut mitgehalten und das Spiel bis zum Schluss offen gehalten. Defensiv sind wir gut gestanden und hatten offensiv auch gute Aktionen, oftmals hat aber die Durchschlagskraft gefehlt, da wir die falsche Entscheidung getroffen haben. Die Niederlage war zwar verdient, aber solche Spiele müssen uns dennoch Mut machen, dass wir gegen alle Gegner in der Liga mithalten können.‘‘

Mit 4 Punkten aus 3 Spielen ist der schwere Start in die Liga, bei dem man auf zwei Aufstiegsfavoriten traf, zufriedenstellend geglückt. Nächstes Wochenende sollen gegen Heidelberg-Kirchheim 3 Punkte geholt werden, damit die jungen Schwarz-Weißen den Anschluss zu den oberen Tabellenplätzen nicht verlieren.


zurück

Aktuelles

Jugendspiele am Wochenende - Vorschau

6 Partien heim, 2 auswärts

Die VfR Fußballschule startet in die neue Runde

Beginn ist nächste Woche Dienstag

U19 gewinnt gegen SG HD-Kirchheim

Zweiter Sieg im vierten Spiel

Fanshop

nach oben