U12 des VfR zurück in der Bezirksstaffel

Großer Jubel herrschte bei der U12 des VfR nach der erreichten Meisterschaft.

Mit einem überzeugenden 4:1-Sieg gegen die SGM Herbrechtingen/Bolheim sicherte sich die U12 des VfR Aalen am vorletzten Spieltag die Meisterschaft und den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksstaffel. Alessandro Brauns erzielte mit einem sehenswerten Kopfballtreffer die viel umjubelte Führung, ehe Kapitän Luca Wünsch noch vor der Pause nach einem Foulspiel an David Palatzky per Strafstoß auf 2:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel gelang Denis Koldzic der dritte Treffer. Matej Jelavic stellte den 4:1-Endstand her. Nach Abpfiff war die Freude riesengroß und es wurde mächtig gefeiert.

Der Einstiegsjahrgang der Schwarz-Weißen konnte sich in einer schweren Quali- und Leistungsstaffel beeindruckend durchsetzen. "Die Mannschaft hat sich im Laufe der Saison von Spiel zu Spiel gesteigert, den Leistungsgedanken mehr und mehr verinnerlicht und eine fantastische Entwicklung genommen. Dieser Jahrgang steht eindeutig für den Slogan ´Hier wächst was heran´, mit dem wir kürzlich in der OSTALB ARENA geworben haben", freute sich das Trainerteam Jürgen Sieg und Martin Steidle.

Für die Meistermannschaft spielten Alessandro Brauns, Max Buhl, Enrico Ebel, Osagbovo Enomaiuse, Cem Idrizi, Matej Jelavi, Julian Kianpour, Philipp Köhn, Noah Kolb, Dennis Koldzic, Leo Lenning, Ardit Mehani, Leon Miskic, David Palatzki, Nico Peiker, David Sachsenmaier, Kevin Scherer, Lukas Schimmele und Luca Wünsch.

Herzlichen Glückwunsch zu einer tollen Saison!

 


zurück

Aktuelles

Gute Zwischenergebnisse in der Bezirkshallenrunde der D-Junioren

Außerdem fuhr die U13 einen Tag lang in Österreich Ski...

U13 mit respektablem Abschneiden bei der Hallenturnierserie

Zum Abschluss der Hallenturnierserie während den Weihnachtsferien hat die U13 an drei überregional besetzten Turnieren teilgenommen...

U14 überwintert als Herbstmeister

Am letzten Vorrunden-Spieltag gastierte die U14 des 1.FC Heidenheim zum Lokal-Derby in Aalen...

MagentaSport

nach oben