TELENOT

Justin Fetzer, Spieler der U19, erwirbt die Trainer C-Lizenz

Justin Fetzer mit Trainer Petar Kosturkov.

Justin Fetzer, Spieler der U19 Oberliga-Mannschaft, hat trotz seines noch sehr jungen Alters bereits die Trainer C-Lizenz erworben.

 

Hallo, Justin. Glückwunsch zum Erwerb der Trainer C-Lizenz. Was hat dich bewogen, den Trainerschein zu erwerben?

Da ich nach meinem Abschluss im Peutinger Gymnasium in Ellwangen den beruflichen Weg in Richtung Sportwissenschaften eingehen möchte, beschloss ich, den Trainerschein zu erwerben. Fußball ist außerdem seit meinem dritten Lebensjahr eine große Leidenschaft von mir.

 

Du spielst in der U19 unter Petar Kosturkov. Als Spieler kann er dir sicherlich viel vermitteln. Was kannst du von ihm aus der Sicht eines Trainers lernen?

Petar Kosturkov ist ein sehr erfahrener Fußballtrainer. Er hat professionell Fußball gespielt und dazu noch den höchsten Trainerschein erworben, wodurch er ein sehr hohes Fachwissen hat, welches er uns sehr gut vermittelt. Lernen kann ich von das „Coaching“ und vor allem auch Dinge aus dem taktischen Bereich.

 

Du hast dich bereits für den nächsten Trainerlehrgang, die B-Lizenz, angemeldet. Kannst du dir auch eine Tätigkeit in der TAAlentschmiede des VfR Aalen vorstellen?

Ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Natürlich müsste diese auf meinen täglichen Zeitplan abgestimmt sein. Schule, Training, usw.

 

Abschließend noch eine Frage an den Spieler Justin Fetzer. Wie läuft es in der U19 und was ist die größte Herausforderung für dich?

Meine Mannschaft spielt in der EnBw-Oberliga. Nach acht Spielen haben wir 14 Punkte auf dem Konto und nur zwei Spiele verloren. Ich selbst bin seit der U12 Spieler beim VfR Aalen. Da ich noch zum jüngeren Jahrgang der U19-Mannschaft gehöre, ist es eine große Herausforderung für mich, gegen den älteren Jahrgang zu bestehen. Hierbei gebe ich im Training und bei den Spielen immer Vollgas, um mich ständig weiterzuentwickeln.

 

Justin, vielen Dank für deine Zeit. Wir wünschen dir für die laufende Saison, die hoffentlich bald fortgesetzt wird, alles Gute und für deinen bevorstehenden Trainerlehrgang viel Erfolg.


zurück

Kreisbau Ostalb

Stadtwerke Aalen

nach oben