TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2021/22 VfR Aalen vs. SSV Ulm 1846 Fußball

Stand Spielminute Ereignis
1:2 Fazit: Der VfR unterliegt im Ostwürttemberg-Derby dem SSV Ulm knapp und nach einer ausgelassenen Doppelchance in der Nachspielzeit etwas unglücklich mit 1:2. Insgesamt machten es die Rohrwang-Kicker nicht schlecht, konnten allerdings erst gegen Ende der Partie wirklich zwingend Torgefahr entwickeln, als ihnen die Zeit bereits weglief. Defensiv war man leider wieder zu oft nicht im Bilde und so musste man ein Elfmetertor hinnehmen sowie einen schönen Treffer von Spatzen-Topscorer Beck, der allerdings auch sträflich allein gelassen wurde in dieser Szene.
Die Gäste übernehmen mit den drei Punkten vorerst die Tabellenführung, während der VfR mit der dritten Niederlage in Folge auf Platz elf abrutscht und den Blick vorerst wieder nach unten richten muss in Richtung Abstiegszone.
Weiter geht es an dieser Stelle kommenden Samstag, wenn die Aalener beim FC Rot-Weiß Koblenz gastieren.
Bis dahin allen Lesern eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!
1:2 Endstand: 1:2
1:2 90. Min. So ist es. Ulm schlägt den Ball nach vorne und Schiri Dennemärker stempelt aus.
1:2 90. Min. Vier Minuten über der Zeit schon, das war es dann wohl.
1:2 90. Min.
Heieiei, Freistoß für Ulm jetzt und gelb für Kindsvater.
1:2 90. Min.
Und Ulm kann nochmal Zeit von der Uhr nehmen: Allgeier kommt für den erst zur zweiten Halbzeit eingewechselten Benko.
1:2 90. Min. Mittlerweile wäre ein 2:2 durchaus gerecht, aber gleich ist hier Schluss. Zwei Minuten schon drüber inzwischen - von insgesamt nur drei.
1:2 90. Min. Es geht Schlag auf Schlag, Ulm schwimmt! Erneut fast der Aalener Ausgleichstreffer, aber Jann wirft sich wagemütig in Botics Abschluss aus kurzer Distanz. Uff!
1:2 90. Min. Und der resultiert fast im Ausgleich! Heimann verpasst und am zweiten Pfosten verpasst Schmidt den Treffer nur knapp.
1:2 90. Min. Kindsvater holt nochmal einen Freistoß.
1:2 90. Min.
Nun also der fast schon obligatorische Wechsel auf der Linksverteidiger-Positon: Arh Cesen für Heckmann.
1:2 89. Min. Derweil macht sich Arh Cesen an der Seitenlinie für einen Einsatz bereit. Da sind wir mal gespannt, ob er noch einen Impuls setzen kann.
1:2 88. Min. Und langsam wird es eng mit einem Aalener Punktgewinn, viel Zeit bleibt nicht mehr. Und auch auf eine üppige Nachspielzeit aufgrund von Pyro-Unterbrechungen kann der VfR nicht hoffen - die Fans waren brav im zweiten Durchgang.
1:2 86. Min.
Kehl für Kiefer lautet der nächste Wechsel von Thomas Wörle.
1:2 86. Min. Erst klärt Windmüller, dann Kindsvater. Beck probiert es im Anschluss nochmal aus dem Rückraum, zielt aber zu hoch.
1:2 85. Min. Auf der Gegenseite gibt es Freistoß für Ulm im rechten Halbfeld.
1:2 84. Min. Botic wird im Mittelfeld angespielt und fasst sich einfach mal ein Herz aus großer Distanz - Heimann hat den Ball im Nachfasssen.
1:2 83. Min. Die nächste Aalener Ecke in Richtung Spielertraube fängt Heimann sicher ab.
1:2 82. Min. Schnell ausgeführt in den Rückraum, wo Botic durchlässt und Volz dann für eben jenen auflegt. Der Abschluss bleibt dann im Gewühl hängen.
1:2 82. Min. Diesmal kommt Kindsvater etwas weiter mit seinen Bemühungen und holt einen Eckball heraus.
1:2 81. Min. Aalen mit mehr Offensive jetzt, auch wenn Heckmann und Kindsvater in dieser Situation hängen bleiben.
1:2 79. Min. So ist es und er bekommt auch sogleich den Ball in den Fuß gespielt. Dann spielt er diesen aber nicht dem startenden Botic in den Lauf, sondern ins Nirvana.
1:2 78. Min. Bux wird nun wohl nach vorne rücken und ab sofort in der Sturmspitze agieren.
1:2 78. Min.
Und da ist nun auch der erste Personaltausch beim VfR: Botic löst Seitz ab.
1:2 77. Min. Ulm jetzt mit einer kleinen Drangphase, aber Schmidt haut den Ball weg.
1:2 76. Min.
Zuvor war noch Wähling für Rühle gekommen.
1:2 76. Min. 1900 Zuschauer sehen die heutige Partie live vor Ort im Stadion, so lautet die Durchsage von Flex Flechsler.
1:2 75. Min. Ohohohohoh da sah Layer nicht gut aus! Aalens Torwart flutscht die Pille durch die Finger und ein Ulmer kann aus kürzester Distanz aufs fast leere Tor schießen. Warum nur fast leer? Weil Volz auf der Linie steht und in letzter Sekunde den Fuß in die Schussbahn stellt. Allerhöchste Eisenbahn war das!
1:2 74. Min. Auf der Gegenseite geht es schnell - und weiter mit Eckball für den Schwimm- und Sportverein.
1:2 74. Min. Erste Ermahnung jetzt für den Ulmer Keeper aufgrund von Zeitspiel.
1:2 73. Min. Diesmal nicht! Kein schlechter Versuch von Aalens Kapitän, aber er verfehlt das Ulmer Tor.
1:2 73. Min. Auf jetzt Sandro, mach es!
1:2 72. Min. Heilig tut Kindsvater den Gefallen und foult ihn - gute Freistoßposition jetzt für Abruscia. Von da hat er schon den einen oder anderen reingeschweißt.
1:2 70. Min. Um nochmal das Gedankenspiel mit den Auswechslungen aufzugreifen: die offensiven Alternativen auf der Aalener Bank sind angesichts der vielen Ausfälle rar gesät. Allenfalls der bisher eher hinten dran stehende Gucciardo geht als gelernter Offensiver durch, dazu hat Herrmann des Öfteren auf den offensiven Außenpositionen ausgeholfen. Eventuell kommt Knipfer rein und Volz rückt eine Position nach vorne, aber es kann auch gut sein, dass der VfR mit dem Personal weiter spielt, bis einer nicht mehr kann.
1:2 68. Min. Ex-Bayern-Jugendspieler Benko bringt den ruhenden Ball, aber die VfR-Defensive kann klären.
1:2 68. Min. Beim Ulmer Gegenangriff lässt Heckmann das Bein stehen gegen Jann und verursacht damit einen Freistoß in fast identische Position wie zuvor für Abruscia auf der anderen Seite - nur eben an der Mittellinie gespiegelt.
1:2 68. Min. Der kommt nicht schlecht, aber auch nicht gut genug.
1:2 67. Min.
Geyer streckt Volz nieder und sieht die nächte Verwarnung. Und liefert Abruscia den nächsten Freistoß im Halbfeld.
1:2 65. Min. Ebenso interessante wie auch riskante Variante bei der Verteidigung eines Ulmer Freistoßes: Alle Aalener Spieler rennen nach vorne, um die Kontrahenten Abseits zu stellen. Jann ist dann frei durch und kann in die Mitte legen, der Schiri entscheidet aber glücklicherweise auf das erhoffte Abseits.
1:2 65. Min. 'El Lobo' Uwe Wolf nimmt nochmal einen kräftigen Schluck aus der Pulle und wird sich eventuell schon Gedanken über mögliche Wechsel machen.
1:2 64. Min. Volz und Bux mit einem Missverständnis und dann ist der Ball auch schon wieder weg.
1:2 63. Min. Auf der Gegenseite hat Beck erneut viel Platz in zentraler Position, weit und breit ist kein Aalener Spieler zu sehen. Diesmal zielt Ulms Nummer 8 glücklicherweise nicht so gut und so rauscht die Kugel knapp am rechten Pfosten vorbei.
1:2 61. Min. Im Anschluss an den folgenden Freistoß und die darauf folgende Ecke fällt Volz die Kugel vor die Füße. Der Aalener Rechtsverteidiger zieht aus großer Distanz ab und Heimann muss sein ganzes Können aufbieten um den Ball an den Pfosten zu lenken - stark gemacht von beiden!
1:2 60. Min. Das Capelli-Trikot hat übrigens einwandfrei Stand gehalten.
1:2 60. Min.
Wieder wird Müller Opfer eines taktischen Fouls, diesmal testet Rühle die Trikotqualität des Aalener Youngsters - so geht es ja nun wirklich nicht, klare Gelbe.
1:2 59. Min. Der VfR jetzt wieder mit mehr zaghaften Offensivbemühungen, die Einstellung stimmt auf jeden Fall und auch die Fans sind nicht unzufrieden und peitschen ihre Jungs unaufhörlich mit Gesängen nach vorne.
1:2 59. Min. Eine Heckmann-Flanke kann Abruscia nicht aufs Tor köpfen sondern lediglich daneben.
1:2 57. Min.
Joker Jann sieht die nächste gelbe Karte nach taktischem Foul an Müller.
1:2 57. Min. Aalen wirkt jetzt ein bisschen unsortiert, Windmüller kann einen Steilpass jedoch ablaufen.
1:2 56. Min. Layer segelt - und das muss er auch, da im Hintergrund ein Gäste-Akteuer gelauert hat. Abruscia löscht die Situation dann final.
1:2 56. Min. Und die Spatzen holen den nächsten Eckball.
1:2 54. Min. Da war die VfR-Defensive im Tiefschlaf und hatte den Ulmer Offensivmann nicht auf der Rechnung - bitter.
1:2 53. Min.
Topscorer Beck hat zentral vor dem Strafraum viiiiiel zu viel Platz und da lässt er sich nicht zweimal bitten: resolut schweißt er die Kugel ins Aalener Tor, Layer ist ohne Chance.
1:1 53. Min. Und da schlägt das Liveticker-Voodoo wieder zu - Ulm geht erneut in Führung.
1:1 52. Min. Viel Mittelfeldgeplänkel aktuell, nicht viel los in den Strafräumen.
1:1 49. Min. Schmidt geht auf Nummer sicher und spielt die Kugel ins Seitenaus.
1:1 46. Min.
Neu dabei jetzt Benko und Jann.
1:1 46. Min.
Und die Gäste wechseln doppelt: in der Kabine bleiben Harres und Rochelt.
1:1 46. Min. Weiter geht es mit dem zweiten Durchgang.
1:1 Halbzeitfazit: Keine atemberaubende, aber eine durchaus spannende erste Hälfte endet mit 1:1, nachdem Windmüllers langes Bein nach Abruscia-Ecke zum Aalener Ausgleich nach Ulms Elfmeter-Führung durch Reichert führte. Die Gäste haben gefühlt einen Tacken mehr Spielanteile, aber auch der VfR ist nicht schlecht unterwegs und sucht die Offensive. Weiterhin alles drin in diesem Derby!
1:1 Halbzeitstand: 1:1
1:1 45. Min. Waren doch nur zwei - und die sind jetzt rum!
1:1 45. Min. Drei Minuten Nachspielzeit kommen oben drauf nach den Unterbrechungen aufgrund der Pyrotechnik.
1:1 45. Min. Heieiei, das wäre fast ins Auge gegangen. Und wieder ist die linke Defensivseite der Aalener entblößt, weil Kindsvater den Weg nach hinten nicht mitgegangen ist. Fast wäre Stoll der Nutznießer gewesen, doch Heckmann wirft sich noch in den Abschluss.
1:1 44. Min. Kindsvater hilft hinten mit aus und holt sogar den Einwurf heraus für seine Farben.
1:1 43. Min. Nach einem zu kurzen Zuspiel von Müller schalten die Ulmer schnell um, aber erst passt Schmidt auf und dann geht Kiefers Schuss aus der zweiten Reihe weit daneben.
1:1 41. Min. Eine Flanke von rechts ist eine Übung der leichteren Art für SSV-Keeper Heimann, der den Ball geradezu aufreizend lässig aus der Luft herunterpflückt.
1:1 39. Min. Nach dem bisher schönsten Angriff der Partie klärt Kindsvater im eigenen Strafraum unter Zuhilfenahme des Unterarms, wenn auch aus kurzer Distanz. Für sowas gab es schonmal Elfmeter, aber die Pfeife des Unparteiischen bleibt stumm.
1:1 37. Min. Ein langer Seitenwechsel auf Linksaußen Rochelt wird zu lang - es geht weiter mit Einwurf für schwarz-weiß.
1:1 36. Min.
Nun sieht auch der erste Akteur auf dem Feld die gelbe Karte. Elfadli hat sich diese redlich verdient, kam er doch deutlich zu spät bei seiner eingesprungene Grätsche von der Seite.
1:1 36. Min. Aalen greift an über Heckmann, der aber zwei schlechte Pässe spielt, die Kindsvater niemals erreichen kann.
1:1 35. Min. Bei einem hohen Ball auf Beck steht Heckmann schlecht und hebt somit das Abseits auf. In der Folge eilen einige Aalener Kollegen zu Hilfe und zu guter Letzt kann Schmidt ausputzen.
1:1 33. Min. Elfadli ist mit einem Gegenspieler zusammengeprallt und braucht eine kurze Auszeit, es wird aber weitergehen beim defensive Mittelfeldmann.
1:1 31. Min. Eine aussichtsreiche Kontergelegenheit können die Aalener leider nicht in einen Torabschluss ummünzen.
1:1 29. Min. Der muss bei Abruscias Direktversuch allerdings noch nicht eingreifen, da dieser weit über den Kasten geht.
1:1 29. Min. Heußer grätscht indes zu beherzt in Müller und verursacht einen Freistoß gut 35 Meter zentral vor dem Tor des Ulmer Keepers Heimann.
1:1 28. Min. Gut gemacht von Bux, der nach einem ungenauen Rückpass eines Kollegen einen Konter mit einer beherzten Grätsche abwendet.
1:1 27. Min. Nun aber sieht es so aus, als ob die Ansprache fruchtet und auch auf dem Rasen geht es weiter. Windmüller klärt zum Eckball, der nichts einbringt.
1:1 25. Min. Kapitän Abruscia und Stadionsprecher Flex richten daher einen eindringlichen Appell an die Fans: Sollte es so weitergehen, wird das Spiel abgebrochen.
1:1 24. Min. Derweil ist die Partie erneut unterbrochen, da die Aalener Fans offenbar den einen oder anderen Pyro-Shop leergekauft haben und nach wie vor jede Menge zum Abbrennen in den Taschen - oder sonstwo - versteckt haben.
1:1 24. Min. Abruscia bringt die Pille auf den zweiten Pfosten, wo Windmüller heranrauscht und sie irgendwie in die Maschen drischt. Und der Treffer zählt, das ist der Ausgleich!
1:1 23. Min.
IMMERHIN ECKBALL!! Da ist das Tooooooooooooooooooooor
0:1 22. Min. Jetzt hat Volz mal eine Idee und sucht Kindsvater hoch am langen Pfosten. Der fackelt nicht lange und zimmert das Leder volley aufs Tor - immerhin Eckball.
0:1 20. Min. Auf dem Platz dagegen ist wesentlich weniger Feuer geboten, nach dem Elfmetertor ist die Partie doch deutlich abgeflacht.
0:1 19. Min.
Es ist VfR-Chefcoach Uwe Wolf, der gelbe Karten sammelt wie andere Briefmarken und sich dies in einem Derby natürlich nicht nehmen lässt!
0:1 19. Min. Die erste gelbe Karte sieht - *Trommelwirbel* - wer errät es?
0:1 18. Min. Der Unparteiische signalisiert, dass ihm die erneut zum Einsatz kommende Pyrotechnik des Aalener Fanblocks nicht gefällt und dass das Abbrennen zukünftig zu unterlassen sei.
0:1 17. Min. Der folgende VfR-Konter wird resolut unterbunden, der Schiri hat aber kein Foul gesehen - Pech gehabt.
0:1 17. Min. Bei der folgenden Ecke rutscht ein Ulmer in aussichtsreicher Schussposition weg - Glück gehabt.
0:1 16. Min. Nicht zum ersten Mal ist Stoll auf seiner rechten Seite relativ frei und in dieser Szene kann er zum Abschluss kommen - und zwar so, dass er Layer zu einer starken Parade zwingt!
0:1 16. Min. LAYER!
0:1 14. Min. Beck darf vor dem Aalener Strafraum ins Dribbling gehen und abschließen, verzieht dabei aber klar, sodass Layer nicht eingreifen muss.
0:1 13. Min. Der VfR spielt heute übrigens im 4-1-4-1 System mit Elfadli auf der Sechs, Abruscia und Bux zentral davor und Seitz ganz vorne in der Sturmspitze.
0:1 12. Min. Nun sendet Bux das erste offensive Lebenszeichen des VfR, verfehlt das Tor mit seinem Distanzschuss aber noch um ein gutes Stück.
0:1 10. Min.
Und der Kapitän behält die Nerven. Layer hat zwar die Ecke, aber der Ball ist zu präzise geschossen und schlägt unhaltbar neben dem Pfosten im Aalener Tor ein. Die frühe Führung für den SSV.
0:0 9. Min. Heckmann soll der Übeltäter gewesen sein. Zumindest hat er das Bein wenig clever stehen lassen und der Ball war bereits weg. Sei es drum, die Entscheidung steht und Abwehrmann Reichert steht schon zur Ausführung bereit.
0:0 8. Min. Und es gibt Elfmeter für Ulm.
0:0 7. Min. In der Vorsaison gewann bei dieser Paarung übrigens jeweils die Auswärtsmannschaft.
0:0 6. Min. Und die erste Torchance der Partie können die Gäste auf der Haben-Seite verbuchen. Rühles Flanke nimmt Stoll aus zentraler Position volley aus der Luft, zielt dabei aber genau auf Layer, der keine Probleme hat, das Spielgerät zu fangen.
0:0 4. Min. Erneut ein Fall für Heußer, erneut kann Volz klären, diesmal nachhaltiger.
0:0 3. Min. Nach einem Vorstoß von Rühle über links lässt sich Windmüller nicht düpieren, sondern klärt zur Ecke. Diese kann Volz klären auf Kosten einer zweiten Ecke.
0:0 3. Min. Eine erste Flanke von Stoll landet in den Armen des Paterok-Vertreters Matze Layer.
0:0 1. Min. Los geht die wilde Fahrt!
Und auch auf den Rängen wird es heiß - im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Aalener Fans zünden ein gutes Dutzend Pyros und sorgen damit für eine stimmungsvolle Kulisse! Und auch die auswärts noch ungeschlagenen Ulmer haben einiges an Fan-Support mitgebracht, der Gästeblock ist recht gut gefüllt!
Ok, wir sind soweit durch - kann gerne losgehen jetzt!
Und der Schiedsrichter heißt heute Jan Dennemärker, ihm assistieren Luca Schiliro und Tobias Ewerhardy.
Die Spione spielen traditionell in schwarz und weiß, die Spatzen ganz in weiß.
Das Flutlicht ist an und gleich geht es auch schon los hier in der Aalener Ostalb Arena!
Mit 27 Toren stellen die Ulmer die zweitbeste Offensive der Regionalliga Südwest, die sich auf viele Akteure verteilen. Toptorjäger ist Beck mit 'nur' 5 Saisontreffern.
Trainiert werden die Gäste seit Sommer von Thomas Wörle, dem ehemalingen langjährigen Trainer der Frauenmannschaft des FC Bayern München.
Auch heute gibt es wieder für einen schmalen Taler den kommentierten Livestream zur Partie, abzurufen unter: https://www.leagues.football/aal
Ein Wiedersehen mit dem alten Verein gibt es für einige Beteiligte auf beiden Seiten, beim SSV kicken aktuell Geyer, Fink und der ehemalige VfR-Jugendspieler Kundruweit, dazu sind mittlerweile Markus Thiele als Geschäftsführer und Bastian Noth als Teammanger in Ulm tätig. Auf Seiten des VfR verpasst Kienle erneut das Derby, nachdem er beim letzten Mal aufgrund von vertraglichen Modalitäten nicht auflaufen durfte, darüber hinaus geht es für Abruscia gegen die alten Kollegen.
Nicht nur aufgrund der personellen Situation, auch nach dem Blick auf die Tabelle sind die in Schlagdistanz zum Platz an der Sonne befindlichen Ulmer Spatzen heute der Favorit. Allerdings haben auch sie das letzte Spiel gegen Balingen verloren. Gegen die Mannschaft, die zuvor - wie die des VfR - gegen Offenbach und Elversberg hoch verloren hatte. Ein gutes Omen für die Aalener?
Die Liste der Ausfälle liest sich mittlerweile wie eine halbe Stamm-Startelf: Bernhardt, Odabas, Stanese, Korb, Kienle, Arcalean.
Zurück kehren immerhin Windmüller, der mit Youngster Schmidt die IV bilden wird, sowie Kindsvater, der seine Gehirnerschütterung aus dem Elversberg-Spiel auskuriert hat.
Wir beginnen mit den Aufstellungen beider Teams. Und die des VfR hat es gleich in sich, denn es fehlen nicht nur die bekannten verletzten oder gesperrten Spieler, sondern kurzfristig auch Paterok und Stanese, bei denen offenbar jeweils ein Corona-Test positiv ausgefallen ist.
Sollte sich die Diagnose bestätigen, wünschen wir natürlich gute Besserung auch von dieser Stelle!
Hallo und herzlich Willkommen zum heutigen Ostwürttemberg-Derby, bei dem der VfR Aalen den SSV Ulm empfängt!

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:2

SSV Ulm 1846 Fußball
SSV Ulm 1846 Fußball

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

28 Matthias Layer
3 Eduard Heckmann
13 Gino Windmüller
27 Leon Volz
36 Tim Schmidt
6 Daniel Elfadli
7 Sean-Andreas Seitz
10 Alessandro Abruscia
11 Benjamin Kindsvater
19 Mark Müller
12 Holger Bux
 
Auswechselspieler
25 Tom Österle
2 Andreas Knipfer
4 Kristjan Arh Cesen
15 Michael Schaupp
16 Serdar Arslan
8 Kolja Herrmann
18 Manuel Botic
20 Sergio Baris Gucciardo
 
SSV Ulm 1846 Fußball  

SSV Ulm 1846 Fußball

5 Johannes Reichert
6 Thomas Geyer
8 Adrian Beck
9 Phil Harres
17 Jannik Rochelt
18 Lennart Stoll
19 Robin Heußer
25 Niclas Heimann
28 Lukas Kiefer
30 Michael Heilig
31 Tobias Rühle
 
Auswechselspieler
7 Bastian Allgeier
11 Anton Fink
14 Levin Kundruweit
20 Fabian Benko
21 Nicolas Jann
22 Cedric Guarino
23 Nicolas Wähling
32 Jonas Kehl
39 Christian Ortag
 

Nächstes Spiel

Samstag, 04.03.2023 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
FC 08 Homburg
alle Spiele
nach oben