Saller

Liveticker

Liveticker Saison 2018/19 VfR Aalen vs. Hallescher FC

Stand Spielminute Ereignis
0:1 90. Min. Das war es für heute, weiter geht es schon in drei Tagen: Am Mittwoch, 19 Uhr, ist der VfR zu Gast beim Tabellenzweiten Karlsruher SC. Bis dahin - immer weiter nach vorn.
0:1 90. Min. Effektive Gäste entführen den Dreier aus der Ostalb-Arena.
0:1 90. Min. Es ist ernüchternd: Kämpferisch kann man dem VfR nicht viel vorwerfen, aber am Ende gibt es wieder nichts Zählbares.
0:1 90. Min. Das war die letzte Aktion, das Spiel ist aus.
0:1 90. Min. Traut bringt den Ball kurz für Sessa, der aus 15 Metern das lange Eck anvisiert, aber der stramme Schuss geht einen knappen Meter neben das Tor.
0:1 90. Min. 90+3: nochmal 'ne Ecke für den VfR!
0:1 90. Min. Sessa löffelt einen Freistoß vorne rein, Bernhardt ist mit vorne. Der Ball landet aber bei Andrist, der die Kugel aus 20 Metern über das Stadiondach feuert. So wird das nix..
0:1 90. Min. Drei Minuten Nachspielzeit bleiben noch.
0:1 90. Min. Ajani läuft den Konter, scheitert aber an Bernhardt.
0:1 90. Min. Die Schwarz-Weißen kommen einfach nicht durch.
0:1 90. Min. Letzte Minute der regulären Spielzeit.
0:1 88. Min.
Letzter Wechsel der Partie: Guttau kommt für Fetsch.
0:1 87. Min. Andrist trifft, aber der Jubel verstummt schnell. Denn Trainni hatte den Ball zuvor mit dem Arm gespielt.
0:1 85. Min. Schoppenhauer zieht am Trikot von Pronichev. Den Freistoß von Bahn faustet Bernhardt weg.
0:1 84. Min.
Traut wird gefoult, Ajani gibt seinen Senf dazu - das ist auch Schiri Waschitzki zu viel, er zeigt dem Haller gelb.
0:1 83. Min. Mehr als Standardsituationen hat der VfR im zweiten Durchgang aber gegen das HFC-Bollwerk auch nicht zu Stande gebracht.
0:1 81. Min. Das Glück ist nicht mit dem VfR... So einer könnte ja auch mal reinfallen.
0:1 81. Min. Wieder eine Ecke für Traut. Der Versuch kommt vor dem Tor im Strafraum runter und wird vom Wind aufs Tor gedreht. Aber es fehlen ein paar Zentimeter, der Ball geht vorbei.
0:1 79. Min. Aber auch die folgende Ecke faustet der Haller Schlussmann weg, die Schusschance setzt Sessa dann weit drüber.
0:1 79. Min. Sessas Freistoßflanke wird immer länger, sodass Eisele im Rückwärtslaufen auf Nummer sicher gehen muss und den Ball übers Tor faustet.
0:1 77. Min. Andrist steckt in den Strafraum durch, aber Sessa hat einen anderen Laufweg gewählt...
0:1 77. Min. Wir sind in der Schlussviertelstunde: Halle will hier nicht mehr machen, die Frage ist, ob der VfR noch was hinbekommt.
0:1 76. Min.
Zweiter Wechsel bei den Gästen: Lindenhahn macht Platz für Arkenberg.
0:1 73. Min.
Dritter und letzter Wechsel beim VfR: Trianni kommt für Papadopoulos.
0:1 72. Min.
Washausen grätscht gegen Sessa, aber zuvor schon hatte Lindenhahn unsauber gearbeitet: Er sieht deshalb die Gelbe.
0:1 69. Min. Wieder liegt ein VfR-Akteur am Boden, diesmal Papadopoulos. Fennell hilft ihm schnell auf, er beisst auf die Zähne.
0:1 67. Min. Bernhardt ist aufmerksam, spielt gut mit und fängt den Ball vor Pronichev ab.
0:1 65. Min. Landgraf tritt Sessa in die Beine, kommt aber ohne gelbe Karte davon.
0:1 64. Min. Sessa kommt nach einer abgewehrten Ecke nochmal an den Ball und zieht ab, die Zuschauer reklamieren Handspiel, aber da war keine Absicht zu erkennen bei diesem scharfen Schuss.
0:1 63. Min. Bahn liegt am Boden, hat da wohl im Zweikampf mit Morys den Ellbogen in die Brust abbekommen.
0:1 61. Min. Sessa zieht einen Freistoß aus 30 Metern schafft aufs Tor, Eisele lässt nach vorne abprallen, aber Andrist setzt den Nachschuss wenige Zentimeter neben das Tor.
0:1 61. Min. Wenig Spielfluss, viele Unterbrechungen.
0:1 59. Min. Sohm legt den Ball mit dem Kopf in den Strafraum, wo Lindenhahn direkt abzieht. Klasse Parade von Bernhardt, der das 0:2 verhindert.
0:1 58. Min. Nach einer kurz gespielten Ecke der Gäste foult Traut auf dem Flügel. Gute Freistoßposition auf Höhe der Strafraumlinie. Aber den flach gespielten Ball klärt Geyer vor dem Tor.
0:1 54. Min. Andrist legt sich den Ball vor dem Strafraum am Gegenspieler vorbei und zieht dann aus 20 Metern flach ab - knapp neben den Pfosten, halber Meter vorbei.
0:1 51. Min. Chaos im VfR-Strafraum: Fetsch wird erst von drei Aalenern gestoppt, dann landet der Ball aber nochmal bei ihm und er kommt recht frei zehn Meter vor dem Tor zum Abschluss. Bernhardt krallt sich irgendwie die Kugel.
0:1 49. Min. Traut mit einer guten Hereingabe, aber Eisele fischt die Kugel und bekommt zudem den Freistoß zugesprochen, weil Andrist da in den Mann gesprungen ist.
0:1 46. Min. Hoffen wir, dass es Mart Ristl nicht schlimmer erwischt hat. Gute Besserung!
0:1 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
0:1 46. Min.
Schmitt nimmt einen Doppelwechsel vor: Traut und Andrist kommen für Ristl und Schnellbacher.
0:1 45. Min. Die vorletzte Partie dieses Spieltags ist inzwischen beendet: Kaiserslautern hat Jena mit 4:1 besiegt.
0:1 45. Min. Ristl humpelt gestützt auf zwei Betreuer Richtung Kabine - er wird wohl kaum weitermachen können.
0:1 45. Min. Mit einem unglücklichen 0:1-Rückstand geht der VfR in die Pause. Es ist kein hochklassiges Spiel aber richtig viel Kampf auf dem Feld.
0:1 45. Min. Jetzt ist Pause.
0:1 45. Min. Wir sind schon fünf Minuten drüber.
0:1 45. Min. Bahn hält den Schuh drauf gegen Papadopoulos, auch das verursacht Schmerzen. Es geht aber weiter.
0:1 45. Min. Das sieht auch für Ristl gar nicht gut aus...
0:1 45. Min. Jetzt liegt Ristl am Boden und braucht die Sanitäter. Ein ganz schöner Abnutzungskampf.
0:1 45. Min. Ajani geht mit einem Wackler an Ristl an der Strafraumecke vorbei und zieht ab. Der Schuss wird von Schoppenhauer unglücklich abgefälscht und geht deshalb an Bernhardt vorbei in die Maschen.
0:1 45. Min.
Stattdessen trifft Halle.
0:0 45. Min. Sessa im Strafraum auf Geyer, der für Morys ablegt. Aber dann wird der Abschluss geblockt.
0:0 45. Min. Vier Minuten Nachspielzeit.
0:0 45. Min. Und Sessa spielt den Ball fair zurück zum Gegner.
0:0 45. Min.
Eisele wirft den Ball ins Aus, damit Halle wechseln kann: Pronichev ersetzt Manu.
0:0 44. Min. Papadopoulos versucht es aus der Distanz, Eisele ist aber rechtzeitig im Eck unten.
0:0 43. Min. Das Spiel läuft erstmal weiter, Halle im Moment in Unterzahl.
0:0 43. Min. Die Gäste werden wechseln müssen, für Manu geht es nicht weiter.
0:0 42. Min. Manu wird mit der Trage vom Feld gebracht.
0:0 41. Min. Das ist Sessas fünfte Gelbe - er ist also in Karlsruhe gesperrt.
0:0 41. Min.
Jetzt zeigt Waschitzki auch noch Gelb gegen Sessa.
0:0 40. Min. Das sieht ziemlich heftig aus, das Spiel ist unterbrochen.
0:0 39. Min. Sessa tritt Manu im Zweikampf auf den Knöchel, der Haller braucht Behandlung.
0:0 37. Min. Ristl prallt mit Lindenhahn zusammen und kriegt was am Kopf ab. Kurze Behandlungsunterbrechung, geht aber weiter.
0:0 33. Min. Sessa bringt den Ball scharf vors Tor, ein Hallenser lenkt ihn aber mit dem Kopf aus der Gefahrenzone.
0:0 32. Min.
Washausen kommt mit der Grätsche gegen Funk zu spät, trifft ihn voll am Sprunggelenk. Dafür gibt es Gelb.
0:0 31. Min. Der VfR kriegt den Ball nicht richtig weg: Schilk köpft ihn vors Tor, wo Sohm verpasst und dann Heyer gegen Bernhardt nachstochert. Waschitzki pfeift das Offensivfoul.
0:0 31. Min. Bahn beim Eckball von links, viel Getümmel am ersten Pfosten.
0:0 30. Min. Eine halbe Stunde ist um und man merkt beiden Mannschaften an, dass es um einiges geht. Viel Engagement, wenig spielerischer Glanz bisher.
0:0 29. Min. Waschitzki bisher mit einer großzügigen Linie, es sind aber auch harte, aber nicht unfaire Aktionen.
0:0 28. Min. Das ist ein Spiel, das weh tut: Weil beide Seiten mit viel Vehemenz in die Zweikämpfe gehen. Aktuell hat Papadopoulos was von Washausen abbekommen, es gibt Freistoß kurz nach der Mittellinie.
0:0 27. Min. Sessa läuft vor dem Strafraum quer ein und versucht es dann mit rechts, der Ball rutscht im aber etwas über den Schlappen und geht weit vorbei.
0:0 26. Min. Die Partie ist jetzt etwas verflacht, spielt sich zwischen den Strafräumen ab ohne gute Torabschlüsse.
0:0 23. Min. Schnellbacher bleibt nach einem Kopfballduell mit Schilk am Boden liegen, hält sich den Kopf. Eine Foulpfiff gibt es aber nicht. Schnellbacher steht auch schnell wieder, muss aber kurz raus, weil er behandelt wurde.
0:0 20. Min. Funk räumt Manu an der Seitenlinie ab, kommt aber mit einer Ermahnung durch Waschitzki davon.
0:0 17. Min. Ecke Halle: Frecher Versuch von Landgraf, der den Ball direkt aufs Tor bringen will, ihn aber über die Querlatte dreht.
0:0 15. Min. Auf der Gegenseite fast das Tor: Sessa auf Morys in den Strafraum, der Schilk mit zwei Haken aussteigen lässt und dann den Ball aufs lange Eck zirkelt - knapp am Tor vorbei.
0:0 15. Min. Die Gäste mit ersten offensiven Ansätzen, bisher kann die VfR-Defensive aber alles vor dem Strafraum stoppen.
0:0 10. Min. Lindenhahn mit dem ersten Abschluss der Gäste, aber diese Bogenlampe aus der zweiten Reihe fängt Bernhardt locker.
0:0 9. Min. Aber die Signale stimmen hier zu Beginn: Der VfR ist griffig, konzentriert, früh dran in den Zweikämpfen.
0:0 8. Min. Ristl findet mit einer flachen Hereingabe Schnellbacher im Strafraum, aber dem springt der Ball vom Fuß ins Toraus.
0:0 7. Min. Kurz gespielt, aber Sessa dann mit dem Fehlpass. Den schnellen Gegenstoß über Manu verhindert Ristl mit einem ganz starken Tackling.
0:0 7. Min. Morys behauptet sich im Mittelfeld gut gegen Washausen und bekommt das Foul.
0:0 6. Min. Erste Ecke für den VfR: Sessa spielt sie kurz mit Funk, der dann auf Ristl ablegt. Jetzt kommt erst die Flanke, aber die verpasst Rehfeldt ganz knapp. War eine gute Variante!
0:0 3. Min. Erster Aufreger: Bernhardt rutscht im eigenen Strafraum weg, der Ball liegt frei, aber auch Ajani rutscht beim Antritt aus - so bleibt der Ball bei Bernhardt. Aber da sieht man schon: Der Rasen ist nass und rutschig.
0:0 1. Min. Der VfR startet in Ballbesitz gleich schwungvoll, Halle kriegt die ersten Anläufe aber verteidigt.
0:0 1. Min. Der Ball rollt in der Ostalb-Arena!
Der VfR natürlich in schwarz und weiß, die Gäste ganz in rot.
Schiedsrichter ist heute Sven Waschitzki (Essen), die Teams kommen aufs Feld.
Doppelt Grund zu feiern gab es beim VfR unter der Woche: Am Mittwoch wurde Thomas Geyer 28 und vorgestern wurde der 1921 gegründete Klub 98 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch, ein Dreier zur Feier wäre heute das passende Geschenk.
Neun Punkte beträgt der Rückstand auf Platz 16, den ersten Nichtabstiegsplatz, aktuell.
Ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse des Spieltags:
Uerdingen - Karlsruhe 1:3, Cottbus - Münster 3:0, Rostock - Großaspach 0:0, Wehen Wiesbaden - 1860 München 0:1, Unterhaching - Meppen 0:1, Braunschweig - Würzburg 2:2, Lotte - Fortuna Köln 1:2, Osnabrück - Zwickau 3:0. Aktuell läuft die Partie Kaiserslautern - Jena, dort steht es zur Halbzeit 1:1.
Für den VfR ist das heutige Spiel der Start in eine englische Woche, aus der am besten - wie in der Vorsaison nach der Verkündung des Neun-Punkte-Abzugs wegen der Insolvenz - neun Punkte geholt werden sollen. Dafür muss heute gegen Halla, am Mittwoch in Karlsruhe und dann zu Hause gegen Zwickau aber alles passen. „Während wir es den Gegnern oft leicht machen, ihre Treffer zu erzielen, müssen wir selbst einen enormen Aufwand betreiben, um Tore zu machen“, hat Schmitt als generelles Problem ausgemacht.
Ziegner hat den VfR als Mannschaft mit viel Potenzial ausgemacht: "Der VfR hat noch einmal einen Schub bekommen. Beim 4:1 gegen die SpVgg Unterhaching hat die Mannschaft eine starke Leistung gezeigt. Sie wurde zuletzt beim 0:4 in Münster unter Wert geschlagen. Das Aalener Team ist personell richtig gut besetzt und kann jede Mannschaft in der 3. Liga bezwingen."
"Wir fahren mit Demut auf die Osatlb", hat HFC-Trainer Ziegner angekündigt. Und: "Aalen wird wie in den vergangenen Spielen um Stabilität bemüht sein, wird wohl eher nicht im Hurrastil ganz vorn attackieren und bei unseren Ballverlusten schnell umschalten.“
VfR-Stammkeeper Daniel Bernhardt hat Halle als eine Mannschaft bezeichnet, die "kompakt und sicher stehen wird“. Was aber auch klar ist: „Halle hat den Druck genauso wie wir. Die wollen aufsteigen. Wir wollen die Klasse halten.“ Eine spannende Ausgangslage also für dieses Kräftemessen zweier Teams aus ganz unterschiedlichen Tabellenregionen.
Das Hinspiel gewann der HFC durch ein schnelles Tor von Marvin Ajani mit 1:0, im direkten Vergleich stehen zudem zwei weitere HFC-Siege, zwei Unentschieden und zwei Erfolge für den VfR bei insgesamt 10:10 Toren.
Das sind die erwarteten Formationen:
VfR: Bernhardt - Ristl, Schoppenhauer (C), Rehfeldt, Funk - Fennell, Papadopoulos - Sessa, Geyer - Schnellbacher, Morys
HFC: Eisele - Schilk, Heyer, Landgraf - Washausen (C) - Ajani, Lindenhahn, Bahn, Manu - Sohm, Fetsch      
Keine Wechsel gibt es bei den Gästen, es beginnt die gleiche Elf wie gegen Uerdingen.
Zwei Änderungen nimmt Schmitt, für den es heute gegen seinen Ex-Klub geht, gegenüber dem Spiel in Münster vor: Rist erhält den Vorzug gegenüber Traut (Bank) und der wiedergenesene Fennell rückt für Sliskovic ins Team.
Halle beendete eine Durststrecke von vier sieglosen Spielen zuletzt durch ein glattes 4:0 zu Hause gegen den KFC Uerdingen. Gegen Uerdingen hatten Matthias Fetsch (8 Tore) und Bentley Bexter Bahn (7), die beiden besten Torschützen des HFC, jeweils doppelt getroffen.
Und was ebenfalls Mut macht ist das letzte Heimspiel: Da gewann der VfR vor heimischer Kulisse gegen Unterhaching mit 4:1, zuletzt gab es dann allerdings beim 0:4 in Münster wieder einen Dämpfer. Heute will die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt an die gute Heimleistung anknüpfen. Denn vor allem aus den sieben restlichen Heimspielen will der VfR die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen.
Ein paar Zahlen vorneweg: Der VfR trifft als Tabellenletzter zu Hause auf den Tabellendritten Hallescher FC: Größer könnten die tabellarischen Unterschiede kaum sein. Halle hat im Schnitt 1,73 Punkte pro Spieltag geholt, der VfR nur 0,81. Nur 21 Gegentore musste das Team von Trainer Torsten Ziegner erst schlucken, deren 44 der VfR. Zwölfmal schon spielte Halle "zu Null". Was aber erstaunlich ist: Mit 32 Toren hat der VfR zwei mehr erzielt als der heutige Gegner.
Stürmische Bedingungen auf der Ostalb: Der VfR Aalen erwartet bei rauhem Wetter und böigem Wind den Halleschen FC in der Ostalb-Arena. Anpfiff: 14 Uhr.

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

0:1

Hallescher FC
Hallescher FC

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt
2 Mart Ristl
13 Clemens Schoppenhauer (C)
18 Patrick Funk
33 Torben Rehfeldt
6 Royal-Dominique Fennell
11 Nicolas Sessa
16 Thomas Geyer
29 Antonios Papadopoulos
10 Matthias Morys
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
14 Marvin Büyüksakarya
17 Sascha Traut
23 Patrick Schorr
7 Mattia Trianni
37 Stephan Andrist
 
Hallescher FC  

Hallescher FC

1 Kai Eisele
2 Tobias Schilk
5 Moritz Heyer
31 Niklas Landgraf
6 Toni Lindenhahn
21 Jan Washausen (C)
22 Marvin Ajani
23 Braydon Manu
7 Bentley Bexter Bahn
9 Pascal Sohm
10 Matthias Fetsch
 
Auswechselspieler
32 Tom Müller
19 Fynn Arkenberg
24 Julian Guttau
25 Björn Jopek
11 Davud Tuma
20 Maximilian Pronichev
28 Kilian Pagliuca
 

Nächstes Spiel

Samstag, 24.08.2019 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
FK Pirmasens
alle Spiele

Saller

nach oben