Soccer Boots

Liveticker

Liveticker Saison 2018/19 VfR Aalen vs. SV Meppen

Stand Spielminute Ereignis
1:2 90. Min. Acht Tage hat der VfR jetzt Zeit, sich wieder aufzurappeln. Nächstes Spiel ist am Montag, 18. Februar, 19 Uhr, beim TSV 1860 München. Dann meldet sich auch der Ticker wieder zu Wort - bis dann.
1:2 90. Min. Die Verunsicherung ist riesig. Die Jungs bedanken sich vor der Osttribüne dennoch für die Unterstützung, stellen sich in die Kurve und sprechen mit den Fans.
1:2 90. Min. Da fehlen einem wirklich die Worte. Nichteinmal der eine Punkt! Das ist wirklich enttäuschend.
1:2 90. Min. Ein Pfeiffkonzert in der Ostalb-Arena. Die Jungs sitzen auf dem Rasen, sind geschockt. Meppen feiert einen Last-Minute-Sieg mit den mitgereisten Fans.
1:2 90. Min. Amin zieht die Ecke in den Fünfer, wo Husic irgendwie überrascht wird und den Ball mit den Händen abklatscht, Undav ist zur Stelle und drückt ihn rein. Das Spiel wird gar nicht mehr angepfiffen.
1:2 90. Min. Das ist unfassbar. Der Schiri pfeift gar nicht mehr an. Der VfR verliert schon wieder durch einen Treffer in der Nachspielzeit.
1:2 90. Min.
Amin führt aus und wieder ist der Ball drin.
1:1 90. Min. Und so gibt es nochmal Ecke für die Gäste. Das wird die letzte Aktion des Spiels.
1:1 90. Min. Fennell mit einem weiten Schlag auf Morys, der zu Fall komme, aber Lechner lässt weiterspielen.
1:1 90. Min. Es laufen die letzten 60 Sekunden.
1:1 90. Min. Freistoß von der Mittellinie, aber Trauts Ball vorne rein landet bei Meppen.
1:1 90. Min. Wir sind jetzt in der Nachspielzeit. Drei Minuten gibt es obendrauf.
1:1 90. Min. Es wirkt, als könnte sich Meppen mit einem Punkt anfreunden, die letzte Konsequenz steckt da auch nicht mehr in den Aktionen. Aber sie halten den Ball - so hat der VfR keine Chance mehr.
1:1 87. Min. Vom VfR kommt kaum mehr Druck in der Offensive. Meppen wirkt frischer.
1:1 84. Min.
Traut kommt gegen Leugers zu spät und sieht Gelb.
1:1 84. Min. Andrist kommt jetzt aufs Feld zurück, beisst auf die Zähne.
1:1 83. Min. Andrist humpelt vom Feld, wird neben der Linie weiter behandelt. Hoffentlich kann er weiter machen, denn Wechseln kann der VfR nicht mehr.
1:1 82. Min. Undav steht schon wieder - Andrist braucht medizinische Versorgung.
1:1 82. Min. Wieder ist das Spiel unterbrochen. Jetzt liegen gleich zwei: Andrist und Undav.
1:1 80. Min. Ristl erobert den Ball gegen Tankulic, Andrist wird dann aber von Amin gefoult, so wird das Umschalten verhindert.
1:1 79. Min. Traut flankt den fälligen Freistoß, den dann Schnellbacher für Fennell ablegt, aber der haut die Direktabnahme mit vollen Risiko weit übers Tor.
1:1 78. Min. Sliskovic zieht ein Foul in der Meppener Hälfte, das gibt jetzt Mal einen Moment Entlastung.
1:1 78. Min. Meppen schnürt jetzt den VfR in dessen Hälfte ein.
1:1 77. Min. Giannikis wird an der Seite lautstark, fordert seine Jungs auf, rauszurücken und höher zu verteidigen.
1:1 76. Min. Granatowski und Undav mit Doppelpass im VfR-Strafraum, Granatowski schließt ab, aber diesmal wirft sich Rehfeldt in den Schuss, fängt die Kugel ab.
1:1 76. Min. Das Spiel geht in die heiße Phase, die Schlussviertelstunde läuft.
1:1 75. Min. Sliskovic blockt den Schussversuch ab.
1:1 75. Min. Danach rempelt Fennell im Kampf um den Ball Leugers um, deshlab gibt es jetzt Freistoß, 17 Meter vor dem Tor.
1:1 74. Min. Meppen mit der dicken Chance: Undav zieht von der Strafraumgrenze ab, aber Traut steht goldrichtig, fängt den Ball vor der Linie ab.
1:1 73. Min.
Für Sessa geht es nicht weiter, er muss raus. Ristl ersetzt ihn. Und damit hat der VfR sein Wechselkontingent erschöpft.
1:1 72. Min. Offizielle Zuschauerzahl: 2903.
1:1 72. Min. Sessa liegt mit einem Krampf am Boden, das Spiel ist unterbrochen.
1:1 68. Min.
Zweiter Wechsel der Gäste: Granatowski kommt für Guder.
1:1 67. Min. ... Rehfeldts Kopfball fällt aufs Tornetz.
1:1 67. Min. Ecke für den VfR, Traut steht bereit...
1:1 65. Min. Schnellbacher und Sessa mit schönem Doppelpass, der aber im Strafraum bei Puttkammer landet.
1:1 64. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Schnellbacher kommt für Lämmel. Der VfR stellt also auf eine zweite Spitze um.
1:1 63. Min. Traut bringt den Ball flach auf Andrist, der mit seinem Abschluss aber im Getümmel im Strafraum hängen bleibt.
1:1 62. Min.
Sessa erobert einen Ball und über ihn läuft der Schnellangriff. Amin tackelt Andrist, der Angriff läuft aber über Sessa weiter, der dann von Tankulic unsauber gestoppt wird. Tankulic sieht Gelb, Freistoß rechts auf Strafaraumhöhe.
1:1 60. Min. Jetzt mal eine schöne Idee, weil Geyer einen Freistoß im Mittelfeld schnell ausführt, Morys war links gestartet, wird aber wieder wegen Abseits zurückgepfiffen.
1:1 59. Min. Morys befördert den Ball per Grätsche weiter auf Sliskovic, der frei durch wäre. Aber erstens kann er den Ball nicht annehmen, zweitens entscheidet Lechner auf Abseits.
1:1 55. Min.
Wechsel der Gäste: Undav kommt für Piossek.
1:1 54. Min. Der VfR beisst sich jetzt mal vorne fest, aber erst faustet Domaschke die Morys-Flanke raus und dann steht Morys beim erneuten Anspiel raus auf den linken Flügel im Abseits.
1:1 51. Min. Amin bringt die Ecke, die aber nichts einbringt.
1:1 50. Min. Das Spiel läuft wieder, Meppen hat Eckball.
1:1 48. Min. Morys mit einem hohen Ball in die Spitze, Domaschke kommt raus und Sliskovic und Komenda rasseln ineinander. Lechner lässt weiter laufen, beide müssen aber behandelt werden. Das Spiel ist unterbrochen. Beide können aber weitermachen.
1:1 48. Min. Schoppenhauer kommt gerade noch vor Tankulic an die Kugel.
1:1 46. Min. Die zweiten 45 Minuten laufen. Meppen in unveränderter Besetzung.
1:1 46. Min.
Die Mannschaften kommen zurück aufs Feld und der VfR wird wechseln: Fennell ersetzt Bühler.
1:1 45. Min. Ziemlich viel Stückwerk bisher in der Ostalb-Arena. Dem VfR merkt man schon etwas Verunsicherung an, mit dem Druck der Tabelle ist es eben schwer, schönen Fußball zu spielen. Aber: Die Moral stimmt, der Will ist da, und Andrist hat das beim Ausgleich richtig stark gemacht.
1:1 45. Min. So bleibt es beim 1:1, denn jetzt pfeift Lechner zur Pause.
1:1 45. Min. Van Haacke bringt auch die Ecke rein und es wird gefährlich: Vor dem Tor kommt keiner richtig dran, der Ball wird aber gerade noch vor der Linie geklärt.
1:1 44. Min. Guder mit der Flanke, Schoppenhauers Kopfball landet bei van Haacke vor dem Strafraum, aber Bühler wirft sich stark in dessen Schuss, lenkt ihn so zur Ecke.
1:1 42. Min. Da hat das Umschaltspiel mal geklappt: Andrist geht über rechts mit Tempo in den Strafraum, legt sich den Ball an Amin vorbei und zeiht kompromisslos ab. Das Ding ist drin, das Spiel wieder ausgeglichen.
1:1 42. Min.
Tooooooooooooooorrrr für den VfR!
0:1 42. Min. Van Haacke flankt, Schoppenhauer per Kopf und dann Lämmel bereinigen die Situation.
0:1 42. Min. Traut foult Tankulic, Freistoß aus der Mitte der VfR-Hälfte...
0:1 39. Min. Au weia. Rehfeldt mit viel Platz im Spielaufbau, schlägt den Ball auf die rechte Seite, wo er halbhoch ins Aus segelt. Das ist Fußball-Magerkost im Moment.
0:1 34. Min. Der VfR versucht jetzt, mehr Druck aufs Gästetor zu machen. Aber ein gefährlicher Abschluss war noch nicht dabei.
0:1 33. Min. Traut schlägt den Ball vorne rein, Rehfeldt legt per Kopf ab, aber Schoppenhauer erwischt die Kugel nicht richtig. Den zweiten Ball flankt Andrist auf Morys, aber der macht auch nichts draus.
0:1 32. Min.
Morys geht an der Mittellinie an zwei Mann vorbei, van Haacke und Tankulic foulen Morys beide. Van Haacke sieht für das erste Foul Gelb.
0:1 29. Min.
Amin sieht Gelb für ein Foul an Sessa.
0:1 28. Min. Fast das schnelle zweite Gegentor: Tankulic kann flanken, Proschwitz setzt sich im Kopfballduell gegen Rehfeldt durch, aber Husic pariert stark und hält den VfR im Spiel.
0:1 26. Min. Das war wieder einmal ein Geschenk: Lämmel verliert den Ball im Mittelkreis, der SV schaltet schnell um, van Haacke schickt Guder, der vor Geyer am Ball ist und den Ball dem herauseilenden Husic durch die Beine schiebt.
0:1 26. Min.
Tor für die Gäste.
0:0 22. Min.
Puttkammer grätscht Sliskovic an der Seitenlinie ziemlich deftig ab, trifft ihn voll und sieht deshalb die erste gelbe Karte der Partie.
0:0 19. Min. Ballmert kommt frei zur Flanke, der Ball segelt aber ins Toraus. Das Niveau ist bisher nicht gerade hochklassig...
0:0 18. Min. Meppen zieht sich nach Ballverlusten bisher sehr schnell und geordnet zurück, sodass es für den VfR schwer ist, schnell umzuschalten.
0:0 14. Min. Guder springt in Husic rein - Stürmerfoul.
0:0 11. Min. Morys mit Tempo über den linken Flügel, lässt vor dem Strafraum zwei Gegner aussteigen, bleibt dann aber an Leugers hängen.
0:0 10. Min. Wieder Ecke für die Gäste, die jetzt deutlich mehr Ballbesitz haben. Geyer klärt die Hereingabe per Kopf.
0:0 6. Min. Nach der versucht es Leugers aus der Distanz, verzieht aber völlig und bringt dadurch Puttkammer im Strafraum in eine gute Abschlusssituation. Der Meppener trifft den Ball aber nicht voll.
0:0 6. Min. Von Haacke bringt den Ball gefährlich vors Tor, Husic klärt mit einer Hand zur erneuten Ecke.
0:0 5. Min. Der VfR ist bisher um Spielkontrolle bemüht, es gibt jetzt aber die erste Ecke für die Gäste.
0:0 1. Min. Der Ball rollt.
Die Gäste spielen in Blau-Weiß und haben Anstoß.
Thomas Geyer führt die Schwarz-Weißen heute als Kapitän aufs Feld.
Schiedsrichter ist heute Florian Lechner (Hornstorf), gleich geht es los. Wir sind gespannt, was uns heute in der Ostalb-Arena geboten wird. Die Linien sind rot, der Schnee ist geschmolzen, die äußeren Bedingungen sind der Jahreszeit entsprechend ganz gut.
Für den VfR sind es also aktuell sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Das sollten heute gegen 14.45 Uhr unbedingt weniger sein...
Die bisherigen Ergebnisse des Spieltags: Osnabrück - Großaspach 0:2, Kaiserslautern - Halle 0:0, Uerdingen - 1860 München 1:1, Cottbus - Würzburg 1:2, Rostock - Unterhaching 2:0, Fortuna Köln - Zwickau 1:0 und Jena - Karlsruhe 1:1.
Das Hinspiel gewann der SV in Meppen durch ein spätes Tor von Leugers mit 1:0, auch dafür gilt es heute, Revanche zu nehmen.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Husic - Traut, Schoppenhauer, Rehfeldt, Geyer (C) - Bühler, Lämmel - Andrist, Sessa, Morys - Sliskovic
SV: Domaschke - Ballmert, Puttkammer, Komenda, Amin - Leugers (C), von Haacke - Guder, Piossek, Tankulic - Proschwitz
Bei den Gästen tauscht Neidhardt zweimal: Leugers und Piossek starten für Wagner und Granatowski (beide Bank).
Meppen rang in der Vorwoche in einer irren Schlussphase den KFC Uerdingen nieder. Proschwitz steuerte zwei Treffer zum 3:2-Sieg bei, als der SV die Uerdinger nach 0:2-Rückstand durch drei Treffer ab der 84. Minute noch überrumpelte.
Die 90 Minuten heute können für Giannikis aber zum Endspiel werden, ein Dreier muss einfach her.
Aufgeben kommt für den Trainer nicht in Frage, auch nach dem neuerlichen Rückschlag der Last-Minute-Niederlage in Würzburg nicht. "Schon mit der Ansprache am Sonntag ist es gelungen, die Spieler wieder aufzurichten“, hat Giannikis gesagt. "Ich habe ihnen gesagt, dass wir nach wie vor alles in der eigenen Hand haben und es noch immer einen Ausweg gibt.“ Wichtig sei, dass man nicht das große Ganze betrachte, sondern dass wir „Schritt für Schritt weiterarbeiten“.
Der auffälligste Wechsel ist im Tor: Kapitän Daniel Bernhardt muss heute auf der Bank Platz nehmen, Raif Husic erhält eine Chance, sich zu beweisen. Außerdem fehlen Sarr (Gelb/Rot) und Funk (5. Gelbe) gesperrt, Fennell und Schorr müssen ebenfalls auf die Bank. Dafür sind neben Husic auch Geyer, Sliskovic, Sessa und Rehfeldt in der Startelf.
Beim VfR setzt Giannikis auf vier Winterneuzugänge in der Startelf, insgesamt tauscht Giannikis auf fünf Positionen gegenüber dem Spiel in Würzburg.
Ein maßgeblicher Faktor für die gute Bilanz des SV ist Nick Proschwitz, der im Oktober verpflichtet wurde und nur einen Tag später gegen Großaspach seinen ersten Einsatz erlebte. Seither kamen zehn Spiele dazu, neun davon von Beginn an. Die stolze Bilanz des ehemaligen Zweitligaspielers von SC Paderborn bisher: Acht Tore und zwei Asisst. Natürlich läuft er auch heute in der Startelf der Gäste auf, auf ihn wird die Defensive gut achten müssen.
Meppen holte aus den vergangenen sechs Spielen vier Siege, bei lediglich zwei knappen 0:1-Niederlagen gegen Kaiserslautern und in Osnabrück. Dreier wurden eingefahren gegen Fortuna Köln, Jena, Lotte und Uerdingen.
Die heutigen Gäste werden seit 2013 von Christian Neidhart trainiert und haben bislang 25 Punkte gesammelt, rangieren auf Rang 14.
Der VfR ist strauchelnd ins neue Fußballjahr gestartet, musste nach der kurzfristigen Absage des Heimspiels gegen Unterhaching in Würzburg eine bittere 1:2-Niederlage schlucken und wartet nun schon seit elf Spielen auf den Sieg. Heute will die Elf von Argirios Giannikis zurück in die Erfolgsspur und das eigene Publikum im Rücken soll dabei helfen.
23. Spieltag in Liga drei: Für den VfR Aalen steht das erste Heimspiel im Jahr 2019 an. Zu Gast in der Ostalb-Arena ist der SV Meppen, Anpfiff ist um 13 Uhr.

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:2

SV Meppen
SV Meppen

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

22 Raif Husic
13 Clemens Schoppenhauer
16 Thomas Geyer (C)
17 Sascha Traut
33 Torben Rehfeldt
8 Lukas Lämmel
10 Matthias Morys
11 Nicolas Sessa
20 Johannes Bühler
37 Stephan Andrist
25 Petar Sliskovic
 
Auswechselspieler
1 Daniel Bernhardt
4 Yannis Letard
14 Marvin Büyüksakarya
23 Patrick Schorr
2 Mart Ristl
6 Royal-Dominique Fennell
24 Luca Schnellbacher
 
SV Meppen  

SV Meppen

32 Eric Domaschke
6 Marco Komenda
7 Hassan Amin
15 Markus Ballmert
22 Steffen Puttkammer
4 Julian von Haacke
8 Thilo Leugers (C)
11 Marcus Piossek
18 Rene Guder
23 Luka Tankulic
33 Nick Proschwitz
 
Auswechselspieler
12 Matthis Harsman
3 Janik Jesgarzewski
5 Jovan Vidovic
9 Nico Granatowski
10 Martin Wagner
14 Leon Gemaj
24 Deniz Undav
 

bwin

nach oben