Soccer Boots

Liveticker

Liveticker Saison 2018/19 VfR Aalen vs. FC Energie Cottbus

Stand Spielminute Ereignis
3:3 90. Min. Weiter geht das Schneckenrennen im Tabellenkeller. Die nächste Chance auf Punkte gibt es in Rostock: Nächsten Samstag, ab 14 Uhr, ist der VfR bei Hansa zu Gast. Bis dahin!
3:3 90. Min. Enttäuschung pur bei allen Schwarz-Weißen. Drei Heimtore reichen nicht.
3:3 90. Min. Da bist du bedient. Drei Mal in Führung, drei Mal hergegeben. Da fehlen mir die Worte.
3:3 90. Min. Mit der letzten Aktion bringt Holthaus die Flanke vors Tor, wo Rangelov am höchsten springt und den Ball im langen Eck unterbringt.
3:3 90. Min. Und dann pfeift Bokop ab. Cottbus klaut einen Punkt in Aalen.
3:3 90. Min.
Und Cottbus trifft. Unfassbar.
3:2 90. Min. Dritte und damit letzte Minute der Nachspielzeit.
3:2 90. Min. Alles wartet auf den Schlusspfiff, aber Cottbus im Ballbesitz.
3:2 90. Min.
Letzter Wechsel der Partie: Letard kommt für Schnellbacher.
3:2 90. Min. Geyer schlägt den Ball auf die Tribüne.
3:2 90. Min. Ecke Cottbus, wir sind schon in der Nachspielzeit, Spahic ist mit vorn.
3:2 90. Min.
Morys sieht Gelb für ein taktisches Foul im Mittelfeld.
3:2 88. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Ristl kommt für Sessa, um Defensiv zu zu machen.
3:2 88. Min.
Zimmer fällt bei einem Tackling von Schorr, Bokop entscheidet auf Schwalbe und zeigt ihm Gelb.
3:2 86. Min. Stein versucht es aus der Distanz, der Ball geht aber ein gutes Stück am Tor vorbei.
3:2 84. Min. Bär bleibt beim Konterversuch an Stein hängen. Noch ist der Sack nicht zu...
3:2 83. Min. Bei der lässt sich Büyüksakarya schon sehr viel Zeit - bringt sie dann direkt auf Spahic, der klärt.
3:2 82. Min. Lämmel mit starker Arbeit gegen den Ball, läuft im Mittelfeld Zimmer den Ball ab. Im Gegenzug holt Morys die Ecke raus.
3:2 79. Min. Sessa mit dem Ball in die Spitze auf Morys, der auch vor Spahic drankommt, aber Spahic hat den Fuß draußen und klärt zur Ecke.
3:2 79. Min.
Und auch beim VfR gibt es jetzt den ersten Wechsel, Lämmel macht sich bereit. Er darf Funk ablösen.
3:2 78. Min.
Letzter Wechsel der Gäste: Viteritti geht, Beyazit kommt.
3:2 76. Min. Das Spiel hat sich jetzt wieder beruhigt, mal sehen, ob Cottbus hier nochmal zurück kommt.
3:2 72. Min. Matuwila hat gegen Morys im Strafraum den Arm draußen, Morys will den Elfer, kriegt ihn aber nicht. Vertretbare Entscheidung.
3:2 71. Min. Offizielle Zuschauerzahl: 3018 sind trotz des Regens im Stadion.
3:2 69. Min. Morys nimmt Sessa mit, der viel Platz hat - den Ball aber auf dem schächeren Rechten. Sessa probiert's dennoch, aber kein Problem für Spahic.
3:2 67. Min. Nach einer Ecke klärt Bender mit dem Rücken vor dem Tor, der Ball fällt vor Rehfeldt runter und der trifft ihn zwar nicht richtig, bugsiert ihn so aber genau in den Winkel!
3:2 67. Min.
TOOOOOOR für den VfR! Die Schwarz-Weißen sind wieder vorn. Verrücktes Spiel.
2:2 65. Min. Es ist zum Mäuse melken: Wieder vergibt der VfR leichtfertig die Führung. Mamba hat am Strafraum viel zu viel Platz, Büyüksakarya rückt nicht drauf, lässt ihn schießen - und der Ball passt perfekt ins lange Eck, nix zu machen für Bernhardt.
2:2 65. Min.
Mamba schnürt den Doppelpack - es steht 2:2
2:1 62. Min. Wollitz will also die Offensive stärken.
2:1 61. Min.
Wollitz reagiert und wechselt doppelt: Geisler und Scheidhauer gehen raus, Zimmer und Rangelov kommen.
2:1 61. Min. Cottbus muss jetzt natürlich mehr riskieren, was dem VfR Platz geben sollte.
2:1 59. Min. Geisler und Schorr prallen mit den Köpfen zusammen, der Cottbuser steht schon wieder, aber auch für Schorr scheint es weiter zu gehen.
2:1 58. Min. Fast die nächste Großchance: Morys marschiert Richtung Tor, stand aber knapp im Abseits.
2:1 56. Min.
Und weil Schorr da wohl zu viel gemeckert hat, sieht er auch die Gelbe.
2:1 56. Min.
Im Gegenzug verhindert Funk den Angriff durch ein taktisches Foul: Gelb.
2:1 55. Min. Das ist unfassbar: Wie können sie denn den nicht machen? Sessa mit dem Dribbling durchs Mittelfeld, dann mit starkem Anspiel auf Schnellbacher. Der bedeint wieder Morys frei vor dem Tor, Spahic ist schon geschlagen, aber Morys kriegt den Ball nicht an Matuwila auf der Linie vorbei. Oh man.
2:1 53. Min. Langer Ball auf Morys, dem Stein aber sauber den Ball vom Fuß grätscht. Faiers abklatschen hinterher: Morys erkennt die gute Abwehrleistung an - kleine Szene, großer Sport!
2:1 52. Min. Der VfR hat das Momentum auf seiner Seite und drückt im Moment aufs nächste Tor. Cottbus scheint beeindruckt.
2:1 51. Min. Stattdessen fast das Dritte: Schnellbacher gut angespielt, ist frei durch, scheitert aber am Keeper der Gäste.
2:1 50. Min. Also: Wieder liegt der VfR vorn, diesmal sogar noch deutlich schneller als zu Beginn des Spiels. Jetzt nur nicht wieder herschenken....
2:1 49. Min. Matthias Morys heißt der Torschütze, aber mehr als die halbe Miete kommt von Schnellbacher: Der geht rechts am Gegenspieler vorbei zur Grundlinie und schiebt dann vors Tor quer, wo Morys ihn nur noch reindrücken muss.
2:1 49. Min.
TOOOOOOOOORRRR! Erneute Führung für den VfR!
1:1 47. Min. Schorr versucht es mit Wucht, setzt den Ball aber ein gutes Stück über die Querlatte.
1:1 46. Min. Freistoßchance für den VfR, rund 25 Meter von halblinker Position zum Tor.
1:1 46. Min. Weiter geht's in der Ostalb-Arnea!
1:1 45. Min. Zum Abschluss des Spieltags gibt es dann morgen Abend noch die Begegnung FSV Zwickau - Großaspach.
1:1 45. Min. Eine weitere Partie ist aktuell zu Ende gegangen: Lotte und Unterhaching haben sich eben mit einem 0:0-Unentschieden getrennt.
1:1 45. Min. Wir schauen auf die anderen Partien, die ja bereits am Freitag und Samstag absolviert wurden: Jena - Meppen 1:2, Braunschweig - Halle 0:1, Uerdingen - Rostock 2:1, Osnabrück - Wehen Wiesbaden 2:1, Kaiserslautern - Würzburg 0:0, Fortuna Köln - 1860 München 0:0 und Karlsruhe - Münster 5:0.
1:1 45. Min. Das war Glück für den VfR, dass der Energie-Stürmer da nicht die Führung macht. So geht's mit 1:1 in die Pause.
1:1 45. Min. Cottbus kommt über rechts, Bender flankt und Bernhardt lässt den Ball durchglitschen - Mamba hat die dicke Chance auf die Führung und schiebt die Kugel übers leere Tor.
1:1 41. Min. Freist0ßgelegenheit VfR: Sessa flankt von links in die Mitte, wo Bär per Kopf abnimmt, den Ball aber genau auf Spahic platziert.
1:1 38. Min. Der Rasen wandelt zunehmend seine Farbe von Grün in Braun - vor allem vor der Südtribüne ist das Geläuf schon ziemlich mitgenommen.
1:1 35. Min. Mamba fällt im Laufdeull mit Rehfeldt, der da leicht den Arm eingesetzt hatte. Kein Foul sagt Schirir Bokop - Wollitz sieht das anders. Es gibt eine kleine Diskussion zwischen beiden an der Seitenlinie, jetzt geht es weiter.
1:1 30. Min. Abschluss Sessa, aber etwas verzogen, neben das Tor.
1:1 29. Min.
Hartes Einsteigen von Scheidhauer gegen Rehfeldt an der Mittellinie - dafür gibt's völlig zurecht die Gelbe.
1:1 28. Min. Schon wieder fast so ein tödlicher Ballverlust von Büyüksakarya im eigenen Strafraum, weil er gegen Holthaus und Geisler völlig unnötig ins Dribbling geht. Cottbus macht aber nichts draus.
1:1 25. Min. Also stellen wir wieder alles auf Null - das Spiel geht quasi von vorne los, weil der VfR den Gegner herzlich dazu einlädt...
1:1 24. Min. Cottbus läuft zum ersten Mal richtig hoch an, Mamba läuft Rehfeldt am Strafraum an und der vertendelt den Ball, statt ihn einfach wegzuhauen. So hat Mamba leichtes Spiel und knallt den Ball rein.
1:1 24. Min.
Der Ausgleich. Was für ein Bock von Rehfeldt.
1:0 23. Min. Funk blockt den Schussversuch von Viteritti zur Ecke.
1:0 22. Min. Morys nimmt es auf dem rechten Flügel gleich mit zweien auf, geht an Stein vorbei in den Strafraum, wird da aber doch noch von Matuwila abgelaufen.
1:0 20. Min. Sessa kommt am Strafraum mit seinem starken Linken zum Abschluss, Stein hält aber den Kopf in die Flugkurve und klärt.
1:0 16. Min. Büyüksakarya mit der nächsten gelungenen Aktion, schickt Schnellbacher auf die Reise, aber der wird wegen Abseits zurückgepfiffen.
1:0 15. Min. Das ist natürlich ein perfekter Auftakt für die Schwarz-Weißen, zumal Cottbus jetzt nicht mehr nur hinten drin stehen kann.
1:0 13. Min. Büyüksakarya übernimmt auch die Aufgabe von Traut als Eckenschütze, bringt den Ball mustergültig auf den ersten Pfosten, wo Bär perfekt mit dem Kopf abnimmt und den Ball im kurzen Eck unterbringt.
1:0 13. Min.
Aber die Ecke bringt's! Der VfR führt! Toooooor!
0:0 12. Min. Bär versucht es mit Gewalt, zieht aus fast 30 Metern stramm ab und der hätte gepasst! Aber Spahic kann gerade noch abwehren.
0:0 9. Min. Schnellbacher mit Platz, die Flanke findet aber keinen Adressaten.
0:0 7. Min. Erster Abschluss der Gäste: Viteritti zieht gefährlich ab, Funk lenkt den Ball zur Ecke.
0:0 5. Min. Sessa für Morys nach rechts, aber in der Mitte landet die flache Hereingabe bei Abwehrchef Stein.
0:0 4. Min. Cottbus beginnt sehr tief, greift erst ab der Mittellinie an - der VfR nimmt's gerne an, übernimmt die Spielkontrolle.
0:0 1. Min. Nach elf Sekunden gibt es den ersten Abschluss beim VfR. Schnellbacher hat es da aus der Drehung versucht, den Ball aber weit übers Tor geschlagen.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft, der VfR spielt erstmal auf seine Fans zu.
Die Platzwahl geht an die Gäste, die Teams wechseln die Seiten. Die Jungs sind nochmal im Kreis - dann geht's los.
Sebastian Gehring kündigt die Teams an - für ihn ist es heute der letzte Einsatz nach zehn Jahren als Stadionsprecher.
Der VfR sagt gemeinsam mit dem DFB und der 3. Liga ein großes Dankeschön an alle Ehrenamtlichen, die die Fußballspieltage mit ihrem Einsatz ermöglichen! Auch heute wieder: Die Teams stehen bereit, es geht gleich los. Die Mannschaften laufen ein.
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Franz Bokop (Vechta), der die Teams in knapp zehn Minuten aufs Feld anführen wird.
Giannikis will seine Elf heute mutig sehen: "Trotz der Situation wollen wir mutig Fußball spielen, aber auch darauf bedacht sein, gegen einen Gegner der schnell umschalten will, Lösungen zu finden." Soll heißen, man dürfe nicht unkontrolliert agieren, sich nicht überrennen lassen.
Denn: "Sie heben in Kaiserslautern gezeigt, dass sie kontern können."
Insgesamt spricht der Direktvergleich mit den Cottbussern für den VfR, zu den zwei Siegen in der Begegnung in der dritten Liga kommen zuvor vier Vergleiche in der 2. Bundesliga. Erst eine Niederlage musste der VfR Aalen in den bisherigen sechs Profifußball-Begegnungen gegen Cottbus hinnehmen. Bei den vier Aufeinandertreffen in der 2. Liga gab es drei Unentschieden und eine Niederlage.
Vier Punkte liegt Energie als 15. (19 Punkte) vor dem VfR, der auf Rang 19 abgerutscht ist. Das heutige Duell wäre für die Schwarz-Weißen also die Gelegenheit aufzuschließen, wie auch Trainer Argirios Giannikis gesagt hat: „Wir können mit einem Sieg hier zu Hause ganz nah an den Strich kommen und die Distanz auf Cottbus verkürzen.“ Die Marschroute sollte also klar sein.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
Bernhardt (C) - Büyüksakarya, Rehfeldt, Geyer, Schorr - Fennell, Funk - Bär, Sessa, Morys - Schnellbacher
FCE: Spahic - Bender, Weidlich, Stein (C), Matuwila, Holthaus - Geisler, Gehrmann, Viteritti,Schneidhauer - Mamba
Bei den Gästen um Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz gibt es ebenfalls zwei Wechsel gegenüber dem Uerdingen-Spiel: Für den gelbgesperrten Schlüter spielt der nach Verletzungspause zurückgekehrte Lars Bender, außerdem startet im Sturm Mamba statt Rangelov (Bank).
Grund ist auch ein Wechsel im System: Der VfR wird heute mit Viererkette agieren.
Blicken wir aufs Personal: Gegenüber der Vorwoche wechselt VfR-Trainer Argirios Giannikis zweimal: Den verletzten Traut ersetzt Büyüksakarya, außerdem beginnt Schnellbacher statt Lämmel.
Gute Erinnerungen haben die Fans der Schwarz-Weißen an die beiden letzten Begegnungen mit Cottbus: In der Saison 2015/16 - an deren Ende Energie erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die Viertklassigkeit abstieg - setzte sich der VfR in Cottbus mit 4:0 durch und gewann auch das Rückspiel in Aalen mit 3:0. So ein Ergebnis wäre heute natürlich Balsam für die VfR-Seele.
Der VfR kam zuletzt über ein 2:2 im Kellerduell in Braunschweig nicht hinaus, ist damit seit sieben Spielen in Folge sieglos. Cottbus verlor zuletzt zweimal in Folge, allerdings gegen die Topklubs Osnabrück (1:3) und in der Vorwoche Uerdingen (0:2).
Für den VfR wird das heute das zweite absolute Kellerduell nacheinander. Nach dem Gastspiel beim Letzten in Braunschweig, geht es heute gegen Cottbus, das mit 19 Punkten auf Rang 16, dem ersten Nichtatbstiegsplatz steht.
18. Spieltag in Liga drei bringt trotz nassem Schmuddelwetter ein hoffentlich erwärmendes Spiel: Im letzten Drittliga-Heimspiel des Jahres empfängt der VfR Aalen die Gäste des FC Energie Cottbus in der Ostalb-Arena. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

3:3

FC Energie Cottbus
FC Energie Cottbus

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
14 Marvin Büyüksakarya
16 Thomas Geyer
23 Patrick Schorr
33 Torben Rehfeldt
6 Royal-Dominique Fennell
10 Matthias Morys
11 Nicolas Sessa
18 Patrick Funk
27 Marcel Bär
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
5 Marian Sarr
2 Mart Ristl
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
15 Nils Anhölcher
 
FC Energie Cottbus  

FC Energie Cottbus

1 Avdo Spahic
5 Jose Matuwila
7 Kevin Weidlich
12 Fabian Holthaus
21 Marc Stein (C)
8 Felix Geisler
9 Kevin Scheidhauer
10 Fabio Viteritti
13 Paul Gehrmann
23 Lars Bender
11 Streli Mamba
 
Auswechselspieler
30 Tim Stawecki
17 Maximilian Zimmer
24 Max Grundmann
25 Marcel Baude
27 Abdulkadir Beyazit
29 Leon Schneider
38 Dimitar Rangelov
 

Nächstes Spiel

Samstag, 24.08.2019 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
FK Pirmasens
alle Spiele

Saller

nach oben