bwin

Liveticker

Liveticker Saison 2018/19 KFC Uerdingen 05 vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
2:0 90. Min. Weiter geht es mit dem nächsten Auswärtsspiel: Am Samstag, 14 Uhr, ist Anpfiff zum Kellerduell bei Eintracht Braunschweig. Bis dahin!
2:0 90. Min. Weil Meppen nur einen Punkt holt bleibt der VfR 18 - aber der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen wird auch nicht kleiner. Uerdingen klettert dagegen auf Rang zwei.
2:0 90. Min. Das sind die Spielstände der anderen Partien: Zwickau - Meppen 1:1, Fortuna Köln - Würzburg 0:0, Jena - Unterhaching 4:5, Osnabrück - Cottbus 3:1 und Halle - Großaspach 2:0.
2:0 90. Min. Die Jungs bedanken sich bei ihren treuen Fans, die die Reise mitgemacht haben. Aber nur eine gute Halbzeit ist ein schwacher Trost.
2:0 90. Min. Nach dem zweiten Treffer der Gastgeber war beim VfR nicht mehr viel los, das, was aufs Tor kam, wurde Beute von Vollath. Und damit war das Ding gegen routinierte Uerdinger schnell gegessen.
2:0 90. Min. Schlusspfiff in Duisburg, der KFC Uerdingen schlägt den VfR Aalen mit 2:0.
2:0 90. Min. Wir sind schon in der zweiminütigen Nachspielzeit.
2:0 90. Min. Die Uerdingen-Fans feiern dem Schlusspfiff entgegen.
2:0 90. Min. Sessa probiert es selbst, zirkelt den Ball aber knapp am Tor vorbei.
2:0 89. Min. Sessa holt 25 Meter vor dem Tor noch einen Freistoß raus. Vielleicht hilft ja ein Standard....
2:0 88. Min. Bei den Schwarz-Weißen ist heute auch nicht mehr viel Aufbäumen zu sehen, das Ding scheint durch.
2:0 83. Min. Nächste Chance Beister, aber wieder nix.
2:0 82. Min. Fast das 3:0: Großkreutz legt im Strafraum ab für Beister, der mit seinem Schuss aber am auf der Linie stehenden Traut scheitert.
2:0 80. Min. Zehn Minuten nur noch und im Moment wenig Grund zur Hoffnung: Uerdingen spielt das im Moment mit aller Ruhe und Routine.
2:0 76. Min. Schlussviertelstunde. Der VfR braucht den Anschluss.
2:0 75. Min.
Letzter Wechsel der Partie: Pflücke ersetzt Kefkir beim KFC.
2:0 74. Min. Guter Angriff, aber schwacher Abschluss: Über Traut und Lämmel landet der ball bei Fennell, der aber aus der Distanz deutlich übers Tor schießt.
2:0 73. Min.
Giannikis zieht den letzten Wechsel: Funk geht, Lämmel kommt.
2:0 70. Min. Kempicki scheitert an Bernhardt, den Abpraller kann Beister nicht verwerten.
2:0 68. Min. Wieder ist es Bär, der den Abschluss nimmt: Von der Strafraumkante zieht er flach ab, aber auch da ist Vollath ganz sicher und fängt den Ball. Der macht heute - leider - echt einen starken Eindruck.
2:0 65. Min. Trianni legt am Strafraum ab für Bär, dessen Gewaltschuss pariert Vollath aber, weil der Ball zwar hart, aber genau auf den Mann kommt.
2:0 61. Min.
Zweiter Wechsel beim VfR: Büyüksakarya kommt für Schorr.
2:0 60. Min.
Bär reißt Kefkir im Mittelfeld von hinten an den Schultern um. Das ist mal eine klare Gelbe...
2:0 59. Min. Beister auf Aigner, aber der vertendelt die Chance.
2:0 58. Min. Das ist dann wohl die brutale Effizienz, vor der Giannikis gewarnt hatte. Wieder treffen die Gastgeber früh im Durchgang.
2:0 58. Min.
Giannikis reagiert sofort und bringt Trianni für Ristl.
2:0 56. Min. Beister über rechts auf Dörfler, der legt ab für Großkreuz. Dessen Schuss wird geblockt und landet bei Kefkir und der trifft durch die Beine von Fennell.
2:0 56. Min.
2:0 für Uerdingen. So ein Mist.
1:0 55. Min. Beisters Schuss wird geblockt, landet bei Krepicki, dessen Schuss aus 15 Metern Schorr gerade noch mit dem Fuß über den Kasten lenkt.
1:0 51. Min. Das Bild ist unverändert: Der VfR hat auch zu Beginn des zweiten Durchgangs mehr Ballbesitz und ist die aktivere Mannschaft.
1:0 46. Min.
Die Gastgeber haben in der Pause zum zweiten Mal gewechselt: Öztürk blieb in der Kabine, für ihn spielt Konrad.
1:0 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
1:0 45. Min. Ein Blick auf die Spielstände: Bereits gestern Abend schlug Halle Rostock mit 1:0. Heute laufen folgende Partien: Zwickau - Meppen 0:1, Fortuna Köln - Würzburg 0:0, Jena - Unterhaching 2:2, Osnabrück - Cottbus 1:0 und Halle - Großaspach 1:0.
1:0 45. Min. Pause in Duisburg, der KFC Uerdingen führt mit 1:0 durch das frühe Tor von Beister. Aber ansonsten macht der VfR hier den besseren Eindruck, ist präsent und hat mehr vom Spiel. Das Bittere ist daran: Trotz mehrerer guter Chancen kam noch kein Ball am starken René Vollath vorbei.
1:0 45. Min. Bei der kommt dann aber nichts Zwingendes raus. So bleibt's beim 1:0.
1:0 45. Min. Fennell geht mit nach vorne und nimmt auf rechts Traut mit. Der kommt nicht an Dorda vorbei, es gibt aber zumindest Ecke.
1:0 45. Min. Zwei Minuten Nachspielzeit.
1:0 44. Min. Freistoß VfR: Traut versucht es aus rund 30 Metern mit Gewalt, der Ball wird leicht abgefälscht, aber Vollath hat auch den sicher.
1:0 42. Min. Schorch an der Strafraumkante im Zweikampf mit Schnellbacher, der zu Boden geht, aber Müller lässt's laufen.
1:0 40. Min. Ristl zieht aus 25 Metern ab, Vollath sieht aber, dass er da nicht hin muss, lässt die Hände weg.
1:0 39. Min. ... Traut schlägt die lang, Schnellbacher köpft in die Mitte, findet aber keinen Mitspieler.
1:0 39. Min. Schnellbacher holt gegen Dorda eine Ecke raus...
1:0 38. Min. Bär spielt etwas zu steil in den Strafraum auf Schnellbacher, Vollath ist zur Stelle und vor dem Aalener am Ball.
1:0 37. Min. Nächste Schusschance für den KFC, aber Kefkir zieht den Ball mit rechts genau auf Bernhardt.
1:0 36. Min. Kefkir bringt wieder von seiner linken Seite die Flanke gut in die Mitte, aber Dordas Abschluss ist ungefährlich.
1:0 33. Min. Funk zieht flach ab, im Strafraum fälscht Sessa das Spielgerät mit der Hacke ab, aber Vollath lässt sich davon nicht beirren und ist rechtzeitig unten.
1:0 31. Min. Krempicki zieht ab, Fennell lenkt mit dem Körper den Ball zur Ecke. Und die verpufft wirkungslos.
1:0 29. Min. Schnellbacher fast sich ein Herz und zieht mit links aus dem Zentrum ab: Der Ball rauscht knapp drüber.
1:0 28. Min. Bernhardt lässt sich zum wiederholten Mal neben dem Tor massieren, ihm scheint im Rücken irgendwas zu ziehen. Hoffentlich kann er weiter machen.
1:0 25. Min. Die Ecke segelt zu Rehfeldt, dessen Kopfball weit vorbei gehen würde, aber zur Vorlage für Bär wird. Aber auch der kann den Ball per Kopf nicht aufs Tor platzieren.
1:0 25. Min. Langer Ball auf Schnellbacher in den Strafraum, aber Schorch spitzelt ihm mit stark getimter Grätscher gerade noch den Ball vom Fuß.
1:0 24. Min.
Für Ibrahimaj geht es nicht weiter, Dörfler ersetzt ihn.
1:0 23. Min.
Der VfR versucht in Überzahl zu drücken, Aigner sieht sich zum Foul im Mittelkreis gezwungen - dafür sieht er Gelb, es ist seine fünfte.
1:0 21. Min. Ein munteres Spiel bisher in der Schauinsland-Arena, mit je zwei guten Chancen - aber bisher haben nur die Gastgeber eine davon genutzt.
1:0 20. Min. Ibrahimaj braucht Behandlung, ging im Mittelkreis zu Boden.
1:0 17. Min. Kefkir kommt an der Strafraumkante zum Schuss, Rehfeldt fälscht ab, der Ball kommt am zweiten Pfosten bei Beister runter, der ihn dann aber übers Tor setzt.
1:0 17. Min. Kefkir kommt an der Strafraumkante zum Schuss, Rehfeldt fälscht ab, der Ball kommt am zweiten Pfosten bei Beister runter, der ihn dann aber übers Tor setzt.
1:0 15. Min. Wir sehen: Auch wenn Uerdingen führt, der VfR ist hier in der Lage, spielerisch durchzukommen. Nur muss man die Dinger dann halt auch machen...
1:0 13. Min. Nach einem weiten Anspiel von Bernhadrt sind Sessa, Bär und Schnellbacher plötzlich gegen drei Uerdinger unterwegs zum Tor, Sessa legt auf Schnellbacher, der den Ball Vollath durch die Füße spielen will, der Uerdinger Keeper kommt aber noch dran und pariert zur Ecke. Das war die zweite dicke Chance für den VfR!
1:0 8. Min. Fast die perfekte Antwort: Funk mit schönem Chip-Pass in die Spitze, wo Bär den Ball ganz knapp am Pfosten vorbei schiebt.
1:0 7. Min. Das gibt's doch nicht. Mit der ersten Chance fällt das Tor. Kefkir mit starker Flanke, Beister mit noch besserer Direktabnahme - keine Chance für Bernhardt.
1:0 6. Min.
Tor für Uerdingen.
0:0 4. Min. Mutiger Beginn des VfR, sie gehen hoch den Uerdinger Spielaufbau an.
0:0 3. Min. Öztürk mit einer zu späten Grätsche gegen Sessa an der Mittellinie, kommt aber noch ohne Gelb davon.
0:0 1. Min. Uerdingen stößt an, das Spiel läuft!
Der VfR läuft ganz in Schwarz auf, hat die Heimshirts dabei - die Gastgeber weichen dafür auf ihr Auswärtstrikot aus und spielen in gelb-rot.
Dass der VfR gegen Mannschaften von oben in der Liga bestehen kann, hat das 1:1 gegen den VfL Osnabrück vor der Länderspielpause gezeigt. Nur heute müsste halt mal mehr als ein Unentschieden rausspringen.
Übrigens: Schiedsrichter Henry Müller (Cottbus) waren die Trikotfarben zu ähnlich mit Uerdingens, so wollte er nicht anpfeifen. Die Gastgeber haben reagiert und andere Trikots geholt, so sollte also alles passen und pünktlich angepfiffen werden.
Einen Direktvergleich zwischen den beiden Akteuren gibt es nicht, es ist das erste Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel.
Erstligist war der KFC Uerdingen bis 1996, danach ging es abwärts. Aber unter Stefan Krämer gelang die Rückkehr in den Profifußball und das soll auch noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Der KFC hat ein ordentliches Budget und daher auch einige Akteure mit Bundesligaerfahrung im Kader: Maroh, Aigner, Beister und natürlich Weltmeister Großkreutz.
Giannikis hat aus dem Test gegen den VfB einiges Positives gezogen: „Wir sind jetzt viel reifer und stabiler in den Abläufen“, sagt Giannikis. „Wir hatten eine gute Kompaktheit und haben ganz wenig Chancen zugelassen. Und wir haben Chancen kreiert und gezeigt, dass unsere Art und Weise Fußball zu spielen auch gegen einen Erstligisten ankommt.“
Ein Wiedersehen gibt es heute auf dem Feld nur mit einem von drei Ex-VfRlern: Kefkir ist Stammspieler, Robert Müller und Dennis Chessa sind heute nicht im 18-Mann-Kader.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Fennell, Rehfeldt, Geyer - Traut, Ristl, Funk, Schorr - Sessa - Bär, Schnellbacher
KFC: Vollath - Großkreutz, Schorch (C), Maroh, Dorda - Krempicki, Öztürk - Ibrahimaj, Kefkir - Aigner, Beister
Gegenüber dem Braunschweig-Spiel nimmt Krämer nur einen Tausch vor: Beister beginnt statt Musculus (Bank).
Uerdingen siegte in der Länderspielpause im Landespokal mit 4:1 über Fünftligist Schwarz-Weiss Essen. In der Liga gab es davor ein 2:0 über Braunschweig, mit dem ein Durchhänger von zuvor drei Niederlagen in Serie beendet worden war.
Schauen wir aufs Personal: Morys fehlt gelbgesperrt, außerdem sitzt Lämmel - der in der Länderspielpause krank war - nur auf der Bank. Sessa und Schnellbacher hatte es zwar ebenso erwischt, beide stehen aber in der Anfangsformation. Außerdem beginnt Ristl im Mittelfeld.
Uerdingen zeichnet vor allem eine hohe Effizienz aus: Sie schießen zwar relativ wenige Tore, holen damit aber viele Punkte „Das hat sie schon in der Regionalliga ausgezeichnet, dass sie sehr kompakt waren, wenige Tore gebraucht haben. Das zeigt, dass sie eine große Erfahrung haben, sich nicht aus der Ruhe bringen lassen“, hat VfR-Cheftrainer Argirios Giannikis analysiert.
Denn der heutige Gegner ist zwar als Aufsteiger neu in der Liga, allerdings wird der stark besetzten Truppe durchaus mehr zugetraut, als der reine Klassenverbleib. Nach 15 Spielen stehen die Uerdinger um Trainer Stefan Krämer mit 25 Punkten auf Rang fünf aussichtsreich in Reichweite der Aufstiegsplätze.
Um im Spielrhythmus zu bleiben war der VfR in der Vorwoche zu Gast beim VfB Stuttgart und holte ein achtbares 0:0-Unentschieden. In der Liga soll es heute aber nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg gerne wieder ein Dreier sein. Allerdings wird das gegen Uerdingen keine leichte Aufgabe.
Die 3. Liga startet wieder durch, fünf Partien sind es noch für den VfR Aalen bis zur Winterpause. Am 16. Spieltag sind die Schwarz-Weißen zu Gast beim ambitionierten Aufsteiger KFC Uerdingen. Und damit: Herzlich willkommen zum Ticker!

Ergebnis

KFC Uerdingen 05
KFC Uerdingen 05

2:0

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

KFC Uerdingen 05  

KFC Uerdingen 05

1 René Vollath
4 Christopher Schorch (C)
6 Kevin Großkreutz
7 Christian Dorda
32 Dominic Maroh
5 Connor Krempicki
9 Maximilian Beister
20 Ali Ibrahimaj
26 Tanju Öztürk
38 Oguzhan Kefkir
13 Stefan Aigner
 
Auswechselspieler
36 Robin Benz
10 Patrick Pflücke
15 Alexander Bittroff
16 Johannes Dörfler
17 Jan Holldack
19 Lucas Musculus
28 Manuel Konrad
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
6 Royal-Dominique Fennell
16 Thomas Geyer
33 Torben Rehfeldt
2 Mart Ristl
11 Nicolas Sessa
17 Sascha Traut
18 Patrick Funk
23 Patrick Schorr
24 Luca Schnellbacher
27 Marcel Bär
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Yannis Letard
5 Marian Sarr
14 Marvin Büyüksakarya
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
15 Nils Anhölcher
 

bwin

nach oben