TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2018/19 FC Carl Zeiss Jena vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:0 90. Min. Jetzt können die Schwarz-Weißen zusehen, was der Rest der Liga so liefert. Weiter geht es dann wieder unter Flutlicht: Am Montag, 29. Oktober, 19 Uhr, in der Ostalb-Arena, wo der 1. FC Kaiserslautern zu Gast ist. Bis dahin, schönes Wochenende!
0:0 90. Min. Sonderlich glanzvoll war das Spiel allerdings nicht, kaum Torchancen, wenig gelungene Kombinationen. Hinten raus hätte Sessa fast den "Lucky Punch" gesetzt, aber es hat nicht sollen sein.
0:0 90. Min. Wir ziehen die positive Bilanz: Der VfR holt auswärts einen Zähler.
0:0 90. Min. Schlusspfiff in Jena. Es bleibt torlos.
0:0 90. Min.
Giannikis nimmt Zeit runter: Lämmel geht, Ristl kommt.
0:0 90. Min. Morys köpft die nächste FCC-Ecke weg.
0:0 90. Min. Zwei Minuten Nachspielzeit, Jena drückt nochmal.
0:0 89. Min. Ecke Jena, aber Bernhardt klärt mit einer Faust.
0:0 89. Min. Freistoß Traut: Aber am langen Pfosten erreicht Bär den Ball nicht ganz.
0:0 87. Min. Nach der Ecke kommt Morys an den Ball und zum Abschluss, aber da war zuvor schon wegen Abseits abgepfiffen.
0:0 86. Min. Sessa sucht Bär im Zentrum, aber ein Jenaer Abwehrbein ist dazwischen. Ecke für den VfR.
0:0 84. Min. 5142 Zuschauer verfolgen die Partie hier im Stadion.
0:0 83. Min. Fast aus dem Nichts die Chance für den VfR: Sessa dreht sich im Sechzehner elegant um Erlbeck herum, bis er den Ball auf dem linken Fuß hat. Sein Flachschuss streicht dann aber knapp am langen Eck vorbei. Schade.
0:0 780. Min.
Jetzt wechselt auch Giannikis: Marcel Bär kommt ins Spiel, Schnellbacher geht.
0:0 79. Min.
Morys sieht Gelb, weil er sich zu vehement beschwert, will da eben ein Handspiel gesehen haben, aber der Arm war angelegt.
0:0 77. Min. Es ist ein zähes Ringen heute Abend unter Flutlicht, Chancen sind auch im zweiten Durchgang Mangelware
0:0 76. Min. Tietz kommt als frische Kraft im Sturm - macht Jena jetzt noch auf? Vielleicht gibt's dann ja auch Raum für einen Konter...
0:0 75. Min. Letzter Wechsel bei Jena: Wolfram macht Platz für Tietz.
0:0 74. Min. Grösch verschätzt sich, deshalb geht ein langer Ball durch. Und so ist sie da plötzlich, die Riesenchance für Morys - im Laufduell mit Grösch verspringt dem Torjäger aber der Ball.
0:0 72. Min. Eckardt mit einem Kopfballabschluss, aber der geht ein gutes Stück am Tor vorbei, da erhöht sich Bernhardts Plusschlag nicht.
0:0 72. Min. Allzuviele Optionen für die Offensive hat Giannikis allerdings nicht. Einzig Bär oder Ristl wären auf der Bank.
0:0 71. Min. 20 Minuten noch zu gehen, beide Seiten sind darauf bedacht, keinen Fehler zu machen. Typische Konstellation, wenn die Ergebnisse gerade nicht so doll sind: Nicht zu viel Risiko gehen, Niederlage vermeiden. Aber der Fußballfan wünscht sich etwas mehr Offensivbemühen!
0:0 70. Min.
Brügmann sitzt wieder auf dem Boden. Und jetzt zeigt er selbst an: Es geht nicht mehr. Für ihn kommt Kühne.
0:0 68. Min. Brügmann humpelt vom Feld, aber dann gibt es doch Entwarnung - er versucht es nochmal.
0:0 66. Min. Florian Brügmann liegt am Boden, er ist im Sprunggelenk übel umgeknickt. Die Betreuer zeigen auch sofort an: Er muss verletzt raus.
0:0 63. Min.
Zimmermann zieht den ersten Wechsel: Felix Brügmann kommt für Günther-Schmidt.
0:0 60. Min. Man muss festhalten: Spielerischer Glanz ist hier nicht viel dabei. Kampf dafür schon.
0:0 57. Min. Den Freistoß flankt Eckardt, Rehfledt köpft ihn raus.
0:0 56. Min.
Traut mit offener Sohle gegen Sucsuz - dafür gibt es die erste Gelbe der Partie.
0:0 53. Min. Ballverlust Brügmann an der Mittellinie, sofort wird Morys auf die Reise geschickt, aber wieder wegen Abseits zurückgepfiffen.
0:0 51. Min. Zu Wiederbeginn tut sich recht wenig, ein umkämpftes Duell.
0:0 49. Min. Schnellbacher versucht auf Morys durchzustecken, aber Gerlach ist im Weg, fängt den Ball ab.
0:0 48. Min. Traut selbst übernimmt auch den Freistoß und findet Rehfeldt, der per Kopf abnimmt. Aber das Schiedsrichtergespann pfeift das wegen Abseits ab.
0:0 47. Min. Foul an Traut.
0:0 46. Min. Auch die Gastgeber unverändert.
0:0 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
0:0 45. Min. Wir machen uns bereit für den zweiten Durchgang, in den der VfR unverändert startet.
0:0 45. Min. Der VfR hatte die anfängliche Druckphase der Gastgeber heil überstanden, allerdings ist nach vorne bisher noch nicht viel zusammengelaufen. Eine zwingende, echte Torchance haben wir nicht gesehen bisher.
0:0 45. Min. Die wird kurz gespielt und dann geklärt - und jetzt ist erstmal Pause.
0:0 45. Min. Jena kommt nochmal über Sucsuz über links, der Wolfram an der Grundlinie findet. Der zieht trotz spitzem Winkel scharf ab, Bernhardt klärt zur Ecke.
0:0 45. Min. Lämmel zieht eine Flanke in den Strafraum, findet Morys am langen Pfosten aber nicht als Adressat.
0:0 40. Min. Funk kann weiter machen. Auch Wolfram ist zurück.
0:0 39. Min. Giannikis nutzt die Behandlungspause für Wolfram, um seinen Jungs Anweisungen zu geben.
0:0 38. Min. Dicke Chance für Jena: Während Funk und Wolfram nach einem Zusammenstoß mit den Füßen liegen bleiben, fährt Jena den schnellen Gegenstoß. Am Ende macht es Sucsuz aber zu ungenau, als er im Strafraum auf Eckardt legt, der dann am Ball vorbeischlägt.
0:0 36. Min. Schnellbacher wird von Salmar an der Mittellinie umgerissen - wieder ist das Spiel unterbrochen. Es scheint beiden Seiten gerade mehr darum zu gehen, das Spiel des Gegners zu zerstören, als selbst erfolgreich zu kombinieren.
0:0 35. Min. Es bleibt dabei: Nach vorne tut sich der VfR bislang noch schwer.
0:0 34. Min. Besser als der erste Versuch, aber es fehlt doch ein halber Meter zum Tor.
0:0 33. Min. Starke steht wieder bereit.
0:0 33. Min. Nächste Freistoßchance, wieder auf halbrechts und rund 25 Meter zum Tor. Ähnlich wie vorher, als es Starke direkt probierte. Lämmel hatte da Wolfram abgeräumt, der jetzt auch behandelt wird.
0:0 31. Min. So, eine gute halbe Stunde ist rum. Mittlerweile ein ausgeglichenes Spiel, Jena hatte anfangs mehr Zug nach vorne, aber inzwischen hat sich das Geschehen beruhigt.
0:0 30. Min. Foul Lämmel an Brügmann - die Partie wird immer wieder durch Fouls im Mittelfeld unterbrochen.
0:0 30. Min. Sessa flankt den Freistoß in den Strafraum, aber bisher kommen die Standards nicht beim eigenen Mann an.
0:0 29. Min. Günther-Schmidt kommt beim Tackling gegen Geyer von hinten - Foul.
0:0 26. Min. Langer Ball über links in den Lauf von Morys, aber der ist zu früh gestartet, sagt Hanslbauer: Abseits.
0:0 22. Min. Starke führt aus, probiert es mit links direkt, bringt den Ball aber nicht aufs Tor.
0:0 21. Min. Slamar schaltet sich vorne mit ein und will in den Strafraum, aber da stellt sich Geyer in den Weg und bringt den Jenaer Abwehrmann zu Fall. Freistoß für Jena.
0:0 20. Min. Im Gegenzug kommt Günther-Schmidt zum Kopfball, setzt ihn aber übers Tor.
0:0 20. Min. Sessa tritt einen Freistoß in den Strafraum, da kommt aber keiner dran, so ist der Ball leichte Beute für Coppens.
0:0 18. Min. Die bringt von links Sessa herein, aber ein Jenaer ist Kopfballsieger.
0:0 17. Min. Langer Ball auf Morys, der Grösch anschießt - wieder Ecke.
0:0 16. Min. Wolfram von der Grundlinie in die Mitte auf Starke, der den Kopfball in Rücklage aber nicht auf den VfR-Kasten bringt.
0:0 15. Min. Brügmann wird von Büyüksakarya und Lämmel in die Zange genommen. Freistoß Jena, aber der kommt zu flach in den Strafraum.
0:0 13. Min. Fennells Rückpass zu Bernhardt bringt Aalens Keeper in die Bredouille, aber Günther-Schmidt verstolpert die große Chance.
0:0 13. Min. Morys hat was abbekommen, Jena spielt aber fair ins Aus - scheint auch nicht so schlimm zu sein.
0:0 12. Min. Die bringt zwar keinen Erfolg, aber immerhin ist der VfR auch mal bis zur Grundlinie durchgekommen.
0:0 11. Min. Der wird flach vorne rein gespielt auf Morys, der im Strafraum zumindest die erste Ecke herausspielt.
0:0 11. Min. Jena stört die VfR-Bemühungen früh, Traut bekommt jetzt immerhin mal einen Freistoß im Mittelfeld.
0:0 5. Min. Starkes Anspiel in die Spitze auf Eckardt, der gegen Geyer das Kopfballduell gewinnt, aber seinen Meister in Bernhardt findet.
0:0 4. Min. Nach einer Balleroberung in der Hälfte des VfR macht es Jena schnell und Eckardt zieht ab, der Ball rutscht ihm aber über den Spann.
0:0 3. Min. Jena beginnt engagiert, Günther-Schmidt zieht wuchtig ab und knallt den Ball voll auf Fennell - der geht zu Boden, berappelt sich aber.
0:0 1. Min. Der VfR stößt an - das Spiel läuft!
Der VfR spielt heute ganz in Rot, die Gastgeber in Gelb und Blau.
Flutlichtatmosphäre, Freitagabend: Es ist angerichtet. Fünf Minuten noch bis zum Anpfiff.
Leiten wird diese Partie Schiedsrichter Patrick Hanslbauer (Altenberg), ihm assistieren Simon Marx und Elias Tiedeken.
Aber zurück zum Spiel: Giannikis hat seine Mannschaft auf ein intensives Kampfspiel eingestellt. „Jena ist unberechenbar und variabel, und Jena geht ein hohes Tempo.“ Der Trainer sagt auch, dass „Jena gerade zwar eine Ergebniskrise hat, aber trotzdem stets gut spielt“. Weshalb der 38-Jährige ein „sauenges Spiel erwartet“.
Interessante Personalie am Rande: Uwe Koschinat, seit 2011 Trainer bei Fortuna Köln, war beim 1:0-Sieg über den VfR letztmals für die Fortuna verantwortlich. Er wechselte in der Länderspielpause in die 2. Liga, coacht nun den Tabellenvorletzten SV Sandhausen.
Die eine Niederlage gab es allerdings beim letzten Treffen in Jena, wo der VfR im April mit 2:3 den kürzeren zog. Da gibt es also noch was gutzumachen.
Was klar für den VfR spricht ist der direkte Vergleich der beiden heutigen Gegner in der 3. Liga: Fünf Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage stehen da bisher für den VfR zu Buche.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Fennell, Rehfeldt, Geyer - Traut, Lämmel, Funk, Büyüksakarya - Sessa -Schnellbacher, Morys
FCC: Coppens - Slamar, Grösch, Gerlach – Brügmann, Erlbeck, Sucsuz - Eckardt (C), Wolfram - Günther-Schmidt, Starke
Bei den Gastgebern rücken neben Sucsuz auch Gerlach und Günther-Schmidt in die Startelf, draußen bleiben Stenzel, Cros und Tietz (alle Bank).
Gegenüber dem Köln-Spiel gibt es zwei Wechsel in der Anfangself: Lämmel und Rehfeldt starten, Ristl und Bär nehmen auf der Bank Platz.
In Sachen Personal muss der VfR-Trainer umstellen, denn Yannis Letard (Bänderriss) sowie die unter der Woche Grippe kranken Marian Sarr und Mattia Trianni fehlen.
Das große Manko bleiben die viel zu einfachen Gegentore, wofür Giannikis eine gewisse Naivität, Sorglosigkeit, seiner Profis verantwortlich macht. In Jena sei heute entscheiden, dass „wir kühlen Kopf bewahren und dennoch heiß sind“.
In der Länderspielpause habe die Mannschaft „intensiv trainiert und die Abläufe gestärkt“, so Giannikis. Abseits des Rasen seien viele Gruppen- und Einzelgespräche geführt worden. Mit dem Ergebnis, dass „die Mannschaft sehr reflektiert und sehr fokussiert ist“.
Bei der Aufarbeitung der 0:1-Niederlage gegen Fortuna Köln hat Giannikis auch Positives registriert. „Die erste Hälfte war ganz schlecht, dafür haben wir uns in der zweiten Hälfte Chancen herausgespielt. Und wir haben bis zum Schluss dran geglaubt und gezeigt, dass wir konditionell auf der Höhe sind.“ Was erschwerend hinzu kam: Wieder hat dem VfR Aalen das Spielglück gefehlt. „Wir hatten erneut einen Lattentreffer.“Es war bereits der achte der Saison - der Spitzenwert der Liga.
Ein Wiedersehen gibt es heute mit Firat Sucsuz, der allerdings in seiner Zeit beim VfR kaum in Erscheinung treten konnte. In Jena läuft's für ihn besser, auch heute schickt ihn Trainer Mark Zimmermann in der Startelf aufs Feld.
Jena (12 Punkte, Platz 17) rangiert in der Tabelle direkt vor dem VfR (11 Punkte) und wartet seit sechs Ligaspielen auf einen Sieg (2 Unentschieden, 4 Niederlagen). Zuletzt musste sich der CFC mit 1:2 in Uerdingen geschlagen geben, zeigte dort aber über weite Strecken eine engagierte Leistung. Und im Landespokal gab es in der Vorwoche ein Erfolgserlebnis mit einem klaren 8:0-Sieg.
Der VfR kassierte zuletzt vor der Pause zwei bittere Niederlagen: Nach dem WFV-Pokal-Aus folgte die 0:1-Heimniederlage gegen Fortuna Köln. Es war der schwache Abschluss von drei anstrengenden englischen Wochen in Folge. Bleibt zu hoffen, dass die Schwarz-Weißen gut regeneriert haben und mit Schwung. Leidenschaft und Elan in Jena agieren.
Nach der Länderspielpause rollt der Ball wieder in der 3. Liga: Zum Auftakt des 12. Spieltag spielt der VfR Aalen auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld beim FC Carl Zeiss Jena. Anpfiff zum Flutlichtspiel: 19 Uhr. Und damit: Herzlich willkommen zum Live-Ticker!

Ergebnis

FC Carl Zeiss Jena
FC Carl Zeiss Jena

0:0

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

FC Carl Zeiss Jena  

FC Carl Zeiss Jena

22 Jo Coppens
4 Justin Gerlach
15 Marius Grösch
21 Dennis Salmar
2 Florian Brügmann
8 Maximilian Wolfram
9 Rene Eckardt (C)
17 Niklas Erlbeck
20 Firat Sucsuz
11 Manfred Starke
27 Julian Günther-Schmidt
 
Auswechselspieler
1 Raphael Koczor
3 Guillaume Cros
5 Matthias Kühne
18 Felix Brügmann
26 Kevin Pannewitz
28 Vincent Louis Stenzel
29 Phillip Tietz
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
6 Royal-Dominique Fennell
16 Thomas Geyer
33 Torben Rehfeldt
8 Lukas Lämmel
11 Nicolas Sessa
14 Marvin Büyüksakarya
17 Sascha Traut
18 Patrick Funk
10 Matthias Morys
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
5 Marian Sarr
23 Patrick Schorr
29 Antonios Papadopoulos
2 Mart Ristl
26 Noah Feil
27 Marcel Bär
 

Nächstes Spiel

Samstag, 24.08.2019 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
FK Pirmasens
alle Spiele

Banner Heimspiel

nach oben