Saller

Liveticker

Liveticker Saison 2017/18 VfR Aalen vs. F.C. Hansa Rostock

Stand Spielminute Ereignis
1:0 90. Min. Die Männer lassen sich jetzt feiern und ich geh ins Warme. Bis nächste Woche, dann geht es am Freitag, 19 Uhr, im Gastspiel beim FSV Zwickau weiter.
1:0 90. Min. Der VfR bleibt im elften Spiel in Folge zu Hause ungeschlagen, zeigt eine ganz starke Reaktion auf die Pleite in Magdeburg und gewinnt durch den Treffer des Tages von Mattia Trianni.
1:0 90. Min. Und dann ist Schluss!
1:0 90. Min. Henning hat die Möglichkeit, sein Schuss aus dem Rückraum schlägt aber in der Bande neben dem Tor ein.
1:0 90. Min. Wegkamp klärt zur Ecke....
1:0 90. Min. Freistoß für Rostock, 30 Meter zum Tor. Letzte Chance...
1:0 90. Min. Zwei Minuten Nachspielzeit noch.
1:0 90. Min. Reguläre Spielzeit ist gleich um, aber der VfR muss immernoch zittern, weil es eben nur ein Törchen ist...
1:0 89. Min. Gelb für Henning.
1:0 87. Min. Schorr in die Mauer.
1:0 87. Min. Bär holt einen Freistoß raus. 28 Meter zum Tor.
1:0 85. Min. Schnellbacher drückt sich an Hüsing vorbei und versucht den Heber aus fast 40 Metern, der Ball landet aber in Blaswichs Armen.
1:0 84. Min.
Wechsel beim VfR: Wegkamp geht, Lämmel kommt.
1:0 82. Min.
Dritter Wechsel bei Rostock: Für Breier kommt Evseev.
1:0 79. Min. Aber Bernhardt pariert den Elfmeter von Benyamina! Und wirft sich auch in den Nachschuss! Weiterhin 1:0!
1:0 79. Min. Da geht Schulz von hinten in den Gegner, Rankovic nimmt das dankend an und fällt.
1:0 79. Min. Elfmeter für Rostock.
1:0 78. Min. Wegkamp mit der Balleroberung, schickt Schnellbacher auf die Reise. Der wird aber bis zur Grundlinie von Hüsing begleitet und so geblockt.
1:0 76. Min. Schnellbacher verwertet ein langes Anspiel klasse und bedient Wegkamp, der mit einer schönen Bewegung am Gegenspieler vorbei in den Strafraum geht. Aber Blaswich retten die Gäste vor dem 0:2 mit einer starken Parade.
1:0 75. Min. Mounir reiht sich offensiv hinter den beiden Spitzen Väyrynen und Benyamina ein.
1:0 74. Min.
Zweiter Wechsel bei Rostock: Für Bischoff kommt Mounir.
1:0 72. Min. Vollmann hat mit Schulz' Einwechslung darauf reagiert, dass Rosotock seit ihrem Wechsel einen Offensiven mehr auf dem Feld hat. Der VfR verteidigt jetzt mit Viererkette, bisher absolut stabil.
1:0 69. Min. Offizielle Zuschauerzahl: 4194.
1:0 67. Min.
Erster Wechsel jetzt auch beim VfR: Trainni darf zum Duschen, Schulz kommt.
1:0 63. Min.
Wechsel bei den Gästen: Rieble geht, Väyrynen kommt. Stürmer für Verteidiger, Dotchev wird also offensiver.
1:0 60. Min. "Steht auf, wenn ihr Aalener seid!" Die Fans feiern die Mannschaft für ihren guten Auftritt bis hierhin.
1:0 58. Min. Lämmel mit einem starken Dribbling von der rechten Seite in die Mitte, so kommt Schnellbacher an die Kugel und der findet am zweiten Pfosten Trianni, der den Ball ins Netz drückt.
1:0 58. Min.
Toooooooooooor! Der VfR führt. Endlich.
0:0 55. Min. Schorr nimmt einen zu kurz geklärten Ball vor dem Strafraum direkt, setzt ihn aber neben das Tor.
0:0 54. Min. Stanese und Henning prallen in der Aalener Hälfte zusammen. Schmerzhaft für beide, aber beide können weitermachen.
0:0 50. Min. Im Gegenzug hat Trianni die Chance, aber Blaswich pariert.
0:0 49. Min. Plötzlich die Riesenchance für die Gäste: Breier taucht im Strafraum auf, aber Bernhardt ist noch leicht dran, der Ball kullert am langen Pfosten vorbei.
0:0 48. Min. Schnellbacher über rechts mit Tempo, schließt scharf flach ab, knallt den Ball aber links am Tor vorbei.
0:0 46. Min. Keine Wechsel zur Pause.
0:0 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
0:0 45. Min. Blick auf die anderen Partien zur Pause: Karlsruhe - Meppen 1:0, Paderborn - Zwickau 0:0 und Unterhaching - Würzburg 2:0.
0:0 45. Min. Pause in Aalen. Keine Tore, aber eine bisher sehr ordentliche Leistung der Heimelf. Ganz anders als gegen Magdeburg, viel Einsatz und Laufbereitschaft bisher. Einziger Vorwurf: Mangelhafte Chancenverwertung.
0:0 45. Min. Pause in Aalen. Keine Tore, aber eine bisher sehr ordentliche Leistung der Heimelf. Ganz anders als gegen Magdeburg, viel Einsatz und Laufbereitschaft bisher. Einziger Vorwurf: Mangelhafte Chancenverwertung.
0:0 40. Min. Traut mit gefühlvollem Ball in den Strafraum, Wegkamp legt mit der Brust ab für Müller, dessen Schuss wenige Zentimeter am Pfosten vorbei geht.
0:0 40. Min. Bischoff mit einem Fußfeger gegen Wegkamp, Freistoß VfR, gut 35 Meter zum Tor.
0:0 38. Min. Breier hat Platz und geht mit Tempo auf die Abwehr zu, aber dann schließt er überhastet ab und schießt Geyer in die Beine.
0:0 36. Min. Eine ruhigere Phase auf dem Feld, Zeit für Funfacts: Der VfR führt in zwei Auswertungen: 5:3 bei Spielern, die mit Handschuhen spielen. Und 1:0 bei Spielern im Kurzarmdress: Nur Mattia Trianni spielt kurzärmlig, trotz eisigem Wind.
0:0 30. Min. Langer Ball auf Schnellbacher in den Strafraum, aber sowohl Blaswich als auch der VfR-Stürmer kommen nicht dran.
0:0 30. Min. Ganz klar: Die erste halbe Stunde geht an den VfR, leider haben die Schwarz-Weißen das bisher nicht in Zählbares verwandelt.
0:0 30. Min. Wieder ein leichter Ballverlust der Rostocker im Mittelfeld, Trainer Dotchev kommentiert es an der Seite genervt: "Kuck dir das mal an, ey!"
0:0 27. Min. Vollmanns Marschroute geht bisher voll auf, Rostock ist mit dem schnellen VfR-Angriffen so beschäftigt, dass mit Ball bei Hansa kaum was zusammenläuft.
0:0 21. Min. Das muss doch jetzt langsam die Führung sein: Wegkamps Schuss von der Strafraumgrenze bleibt hängen, landet aber bei Schnellbacher, der aus elf Metern keinen Druck hinter den Ball kriegt - Blaswich hält.
0:0 20. Min. Nächste dicke: Aber erst spielt Trianni zu ungenau, dann vertändelt Rostock den Ball, sodass Bär doch noch die Chance bekommt, aber sein Schuss wird abgefälscht und dadurch entschärft.
0:0 17. Min. Und das beweist diese Szene: Schnellbacher geht auf und davon, zieht in den Strafraum und legt an den zweiten Pfosten auf Trianni - der grätscht in den Ball und bugsiert ihn tatsächlich aus drei Metern übers Tor! Super gespielt, schwacher Abschluss - aber man muss sich nicht lange ärgern, zumal der Linienrichter die Fahne oben hatte: Abseits.
0:0 17. Min. Also, das kann man jetzt schon feststellen: Die Anfangsviertelstunde zeigt der VfR hier ein ganz anderes Gesicht.
0:0 15. Min. Bär auf rechts mit schöner Finte und guter Flanke, in der Mitte klärt Hüsing per Kopf zur Ecke.
0:0 13. Min. Den bringt Traut gut in den Strafraum, wo sich Wegkamp in der Luft gegen Blaswich durchsetzt. Der Ball landet bei Müller, der vom Elfmeterpunkt abzieht, aber auf der Linie klärt Riedel gerade noch so.
0:0 12. Min. Wegkamp bekommt in Zweikampf Bischoffs Arm ins Gesicht, keine Karte, aber Freistoß.
0:0 11. Min. Auch wenn das (sehr fehleranfällige) WLAN mal wieder hier den (langsamen) Takt der Berichterstattung diktiert, bisher keine weiteren Großchancen.
0:0 4. Min. Erster Abschluss auch bei den Gästen, aber Benyaminas Kopfball geht klar vorbei.
0:0 2. Min. Nach der kommt Lämmel an den Ball, erster Abschluss, aber er verzieht seinen Schuss aus der zweiten Reihe.
0:0 2. Min. Der VfR startet mit Dampf, Triannis Hereingabe von der Grundlinie blockt aber Rieble zur Ecke.
0:0 1. Min. Anpfiff, das Spiel läuft!
Der Gästeblock singt die Hansa-Hymne. Die VfR-Fans antworten: "Auf geht's Aalen, kämpfen und siegen!"
Die Seiten müssen gewechselt werden, der VfR spielt zunächst auf die Osttribüne zu.
Die Teams kommen aufs Feld, die Gäste in blauen Shirts und weißen Hosen.
Die Stumpfes künden an: "Ja der VfR, des isch mei Verein." Gleich geht's also los!
Das Hinspiel gewannen die Rostocker durch einen Treffer durch Willi Evseev mit 1:0.
Der VfR hat heute eine Serie zu verteidigen und eine zu brechen: Seit zehn Heimspielen ist der VfR ungeschlagen, das soll auch in Nummer elf so bleiben. Und aus sieben Begegnungen mit den Rostockern konnte der VfR noch keinen einzigen Sieg holen (4 Unentschieden, 3 Niederlagen), das soll heute endlich enden.
Der Gästeblock ist gut gefüllt, da sind einige Rostocker mit gereist auf die Ostalb.
Die Schwarz-Weißen sind auf dem Weg in die Kabine, letzte Vorbereitungen, bevor sie dann gleich zum Spiel einlaufen.
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Eric Müller (Bremen), er hat in dieser Saiosin schon das Heimspiel gegen Jena geleitet. Da gewann der VfR mit 3:1 - vielleicht ein gutes Omen.
Zum Auftakt des Spieltags gab es gestern bereits drei Partien: Fortuna Köln - Großaspach 1:3, Wehen Wiesbaden - Erfurt 4:2  und Halle - Lotte 1:0.

Für Vollmann ist es gegen Rostock auch ein besonderes Spiel, weil er mit der "Kogge" einst den Aufstieg in die 2. Liga schaffte. Und weil es ein Wiedersehen mit Markus Thiele gibt, der den VfR imDezember in Richtung Ostsee verließ- "Ich freue mich darauf. Markus und ich hatten eine intensive und gute Zusammenarbeit. Darüber hinaus kenne ich natürlich auch meinen Kollegen Pavel Dotchev und meinen ehemaligen Club Hansa sehr gut. Trotzdem haben beide Seiten den Auftrag, das Spiel zu gewinnen", sagte Vollmann.
„Ich setzte auf die Einsicht der Spieler und dass jetzt auch eine Reaktion kommt", hat Vollmann Druck auf die Elf aufgebaut. „Da geht es dann auch ums Ehrgefühl.“
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Traut, Müller, Geyer - Lämmel, Stanese, Schorr - Bär, Wegkamp, Trianni - Schnellbacher
Hansa: Blaswich - Rankovic, Hüsing, Riedel, Rieble - Bischoff - Henning, Wannenwetsch, Holthaus – S. Benyamina, Breier
Bei den Gästen, die zuletzt eine ärgerliche 2:3-Niederlage gegen Paderborn kassierten, stellt Trianer Pavel Dotchev nur einmal um: Bischoff startet statt  Väyrynen.
Und die sieht in der Grundordnung eine Dreierkette in der Abwehr vor, davor drei defensive Akteure und drei offensive Mittelfeldspieler und eine Spitze.
„Wenn bei Bayern München das ganze Mittelfeld ausfällt, dann spielen eben sechs andere“, hat Vollmann neidvoll Richtung München gesagt. Beim VfR steht nur noch Daniel Stanese im Defensiven Mittelfeld zur Verfügung, jetzt gehe es darum, mit den Spielern eine „Formation zu finden, die gegen Rostock bestehen kann“.
Allerdings muss Vollmann heute eine ganz neue Startelf basteln, denn gleich vier wichtige Akteure fehlen. Welzmüller wurde zwar inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen, ist aber weiter krank. Preißinger (Bänderriss) fällt aus, Vasiliadis ist erst im Aufbautraining – praktisch eine komplette Mittelfeldreihe fällt aus. „Drei die zum absoluten Stamm gehören zu ersetzen ist uns natürlich nicht so einfach möglich“, sagt Vollmann. Außerdem fehlt im Studm Morys gelbgesperrt.
Die ersten Fans sind trotz der Kälte schon jetzt auf den Tribünen und begrüßen Kapitän Daniel Bernhardt mit einem warmen Applaus auf dem Feld.
Beim VfR war unter der Woche Aufarbeitung und Selbstkritik angesagt. Deutliche Worte fand auch Chefcoach Peter Vollmann: "Wir haben uns unsere Defizite angeschaut und ich habe meine klare Meinung gesagt, dass so ein Ergebnis inakzeptabel ist für die Menschen, die uns begleiten nach Magdeburg.“ Und auch Präsidiumssprecher Roland Vogt habe der Mannschaft eine klare Ansage gemacht. "Geld für Leistung und Einstellung, so sind Arbeitsverhältnisse aufgebaut“, fasste es Vollmann zusammen. Auch wenn nichts läuft, so brauche es doch die Einstellung, sich nicht aufzugeben. In der Schlussphase gegen Magdeburg sei die Mannschaft aber regelrecht "zerfallen".
Das Thermometer in Aalen zeigt knackige 2 Grad Plus. Hoffen wir auf ein erwärmendes Spiel!
Der VfR erlebte zuletzt ein Debakel beim 1:6 gegen Magdeburg, das gilt es heute mit einer Reaktion wettzumachen.
30. Spieltag in der 3. Liga: Es heißt VfR gegen Hansa, Ostalb gegen Ostsee. Rostock ist ab 14 Uhr in der Aalener Ostalb-Arena zu Gast.

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

1:0

F.C. Hansa Rostock
F.C. Hansa Rostock

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
16 Thomas Geyer
17 Sascha Traut
18 Robert Müller
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
13 Gerrit Wegkamp
23 Patrick Schorr
25 Daniel Stanese
27 Marcel Bär
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Junya Suzuki
21 Thorsten Schulz
33 Torben Rehfeldt
20 Natsuhiko Watanabe
26 Noah Feil
9 Cagatay Kader
 
F.C. Hansa Rostock  

F.C. Hansa Rostock

18 Janis Blaswich
3 Julian Riedel
5 Oliver Hüsing
27 Vladimir Rankovic
29 Nico Rieble
6 Fabian Holthaus
10 Amaury Bischoff (C)
19 Bryan Henning
24 Stefan Wannenwetsch
23 Soufian Benyamina
39 Pascal Breier
 
Auswechselspieler
1 Kai Eisele
2 Joshua Nadeau
4 Tommy Grup
8 Willi Evseev
14 Mike Owusu
7 Tim Väyrynen
9 Mounir Bouziane
 

Nächstes Spiel

Samstag, 26.10.2019 - 14:00 Uhr
FC Gießen
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

Banner Heimspiel

nach oben