Saller

Liveticker

Liveticker Saison 2017/18 FC Rot-Weiß Erfurt vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
0:1 90. Min. Weiter geht es in einer Woche am Samstag, 14 Uhr, mit dem Heimspiel gegen den SV Meppen. Bis dahin - schönen Sonntag!
0:1 90. Min. Der VfR klettert mit jetzt schon 37 Punkten auf Rang sieben. Das kann sich sehen lassen.
0:1 90. Min. Apropos elf: So viele Saisontore hat Matze Morys auf dem Konto. Heute war es ein ganz wichtiger Treffer, er dem VfR den Sieg beschert.
0:1 90. Min. Osnabrück hat in Lotte 3:2 gewonnen, damit hat Erfurt schon 11 Zähler Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.
0:1 90. Min. Seit August hat der VfR darauf gewartet, jetzt ist endlich der zweite Auswärtssieg der Saison eingefahren.
0:1 90. Min. Denn jetzt ist Schluss, der VfR gewinnt nach neun sieglosen Spielen auswärts in Erfurt! Sauber, Jungs!
0:1 90. Min. Geyer klärt die letzte Freistoßflanke mit dem Kopf. Der VfR jubelt!
0:1 90. Min. Vier Minuten drüber schon!
0:1 90. Min.
Welzmüller nochmal mit einem taktischen Foul, dafür sieht er Gelb.
0:1 90. Min. Bergmann bringt den Ball, Klewin ist mit vorne und kommt auch an den Ball. Aus spitzem Winkel kriegt er den Ball aber nur ans Außennetz. Puh!
0:1 90. Min. Noch eine Ecke für Erfurt....
0:1 90. Min.
Permiere im VfR-Trikot: Suzuki kommt für Bär.
0:1 89. Min. Kaffenberger bekommt von Bergamnn den Ball serviert, knallt ihn aus 20 Metern auf den Kasten, aber Husic rettet mit einer Hand.
0:1 88. Min. 120 Sekunden plus Nachspielzeit muss der VfR noch überstehen.
0:1 87. Min. Wieder muss der VfR lange zittern, weils nur ein Törchen ist. Aber noch hält die Führung!
0:1 84. Min.
Erster Wechsel jetzt auch beim VfR: Der Torschütze hat Feierabend - Morys geht, Wegkamp kommt.
0:1 81. Min.
Letzter Wechsel der Erdurter: Odak geht, Bieber kommt als zusätzlicher Stürmer.
0:1 80. Min. Der VfR kontert, Morys will Bär mitnehmen, aber Kurz ist dazwischen, fängt den Ball ab. Solche Möglichkeiten muss der VfR cleverer ausspielen.
0:1 80. Min. Zehn Minuten noch regulär, bis der VfR endlich eine lange Durststrecke beenden könnte. Aber noch steht es ja nur 1:0...
0:1 77. Min. Kaffenberger mit einem Abschluss aus 20 Metern, aber Husic hat den sicher.
0:1 74. Min. Müller klärt im Strafraum in höchster Not, da hat der VfR Glück, dass die Erfurter den Angriff nicht zwingender zu Ende spielen.
0:1 71. Min. Kriegt Erfurt jetzt nochmal Oberwasser? Wäre gut, wenn der VfR hier nachlegen könnte.
0:1 71. Min. Bergmann mit starkem Anspiel auf Odak, der in den Strafraum auf Huth zurück legt, doch Husic pariert den Abschluss klasse!
0:1 70. Min. Huth probiert es aus rund 30 Metern, schießt aber ein gutes Stück vorbei...
0:1 70. Min. Erfurt ist offensiv im zweiten Durchgang erschreckend harmlos, das bekommt der VfR bisher gut verteidigt.
0:1 69. Min. Preißinger lang auf Morys, der aber zu früh gestartet ist - Abseits.
0:1 68. Min.
Erfurt wechselt: Vocaj macht Platz für Rüdiger.
0:1 67. Min.
Bär geht mit Tempo zur Grundlinie und wird von Odak abgeräumt - Gelb gegen den Erfurter.
0:1 66. Min. Stanese prüft Klewin maus 25 Metern. Strammer Schuss, aber Klewin hat die Hände dran.
0:1 64. Min. Nach der folgenden Ecke bringt Rehfeldt den Kopfball nicht aufs Tor.
0:1 63. Min. Und fast das zweite Ding von Morys: Er erläuft sich das Leder, doch Klewin drängt ihn etwas zu weit nach außen - Außennetz...
0:1 62. Min. Bergmann wird immernoch behandelt, Erfurt vorerst in Unterzahl.
0:1 60. Min. Das Spiel ist wieder unterbrochen, weil Bergmann am Boden liegt. Morys hilft ihm, den Krampf rauszudrücken.
0:1 55. Min. Der VfR hat in der Offensive Platz, aber Bär flankt zu nah ans Tor, Klewin sicher.
0:1 53. Min. Nächste gute Aktion, Welzmüller im Strafraum auf Morys, aber der steht knapp im Abseits.
0:1 52. Min. Das war starkt kombiniert: Der VfR lässt denn Ball über drei, vier Stationen schnell durchs MIttelfeld laufen, sodass Preißinger zum Schuss kommt, den Ball aber nicht voll trifft.
0:1 50. Min. Nach der bleibt Erfurt am Drücker und Lauberbach schließt ab, Husic klärt im kurzen Eck stark.
0:1 50. Min. Bergmann flankt vors Tor, aber keiner kommt dran, außer Traut am zweiten Pfosten, der zur Ecke klärt.
0:1 49. Min. Crnkic holt gegen Preißinger einen Freistoß kurz vor der Grundlinie raus.
0:1 46. Min. Der zweite Durchgang läuft, Wechsel gab es keine.
0:1 45. Min. Die Teams kommen zurück.
0:1 45. Min. Die Partie des VfR beschließt hier den Spieltag, im Parallelspiel steht es zwischen Lotte und Osnabrück zur Pause 1:2.
Die restlichen Partien des Wochenende im Überblick: Münster – Rostock 2:0, Großaspach – Jena 0:0, Würzburg – Zwickau 1:1, Bremen II – Magdeburg 1:3, Fortuna Köln – Wehen Wiesbaden 1:0, Halle – Karlsruhe 0:1 und Chemnitz – Unterhaching 2:1. Die Partie Meppen – Paderborn wurde abgesagt.
0:1 45. Min. Erfurt spielt nicht schlecht, fordert vom VfR volle Konzentration. Die bringt die Vollmann-Elf aber bisher auf den Platz, steht hinten sicher und liegt deshalb verdient vorn.
0:1 45. Min. Morys war da in der letzten Aktion eben noch auf dem Weg Richtung Klewin, stand beim Anspiel allerdings knapp im Abseits.
0:1 45. Min. Und genau das tun die Aalener jetzt auch: Zwei Minuten Nachspielzeit sind rum, Halbzeit in Erfurt, der VfR führt durch Morys mit 1:0.
0:1 44. Min. Der VfR spielt es hintenrum, versucht mit der Führung in die Pause zu kommen.
0:1 43. Min. Erfurt drückt nochmal , will auf die Aalener Führung noch vor der Pause antworten.
0:1 42. Min. Wieder ein Abschluss von Bergmann, diesmal aus dem Spiel heraus aus gut 25 Meter. Sein Flachschuss geht aber knapp links am Tor vorbei.
0:1 42. Min. Den Freistoß zieht Bergmann vom Strafraumeck direkt aufs Tor, aber Husic pariert.
0:1 41. Min.
Rehfeldt sieht Gelb für ein Foul an Huth auf der rechten Erfurter Angriffsseite.
0:1 37. Min. Schnellbacher wird im Strafraum stark angespielt, bleibt an Kwame hängen, aber der Ball landet genau bei Morys, der ins lange Eck abschließt und seinen elften Saisontreffer markiert.
0:1 36. Min.
Toooooor! Morys trifft!
0:0 34. Min. Super Chance für den VfR! Preißingers Abschluss von halblinks pariert Klewin, der Ball kommt nochmals ins Zentrum, wo Schnellbacher in letzter Sekunde geblockt wird.
0:0 32. Min.
Erfurt muss wechseln: Bei Kammlott geht es nicht weiter, Lauberbach ersetzt ihn.
0:0 31. Min. Die bringt Bär herein, der Ball landet bei Morys, der aus ganz spitzem Winkel draufhaut, die Kugel aber weit übers Tor jagt.
0:0 31. Min. Welzmüller diagonal auf Bär an der Eckfahne, der Traut mitnimmt, dessen ziemlich harmlose Flanke schlägt Bergmann ins Toraus. Ecke.
0:0 30. Min. Das Spiel läuft erstmal ohne Kammlott weiter, der VfR kommt aber auch in Überzahl nicht durch die engen Reihen der Erfurter Defensive.
0:0 27. Min. Stanese und Kammlott mit einem Pressschlag im VfR-Strafraum - mit dem schmerzhaften Ausgang für Kammlott. Er wird im VfR-Strafraum behandelt.
0:0 26. Min. Denn das war ja gefordert von Vollmann: Keine leichten Fehler machen, um nicht in Rückstand zu geraten. Dementsprechend vorsichtig geht es beim VfR auch im Moment noch im Vorwärtsgang zu.
0:0 25. Min. Rehfeldt verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung an Bergmann, aber Welzmüller setzt nach und bügelt den Fehler wieder aus.
0:0 23. Min.
Stanese stoppt Bergmann unsauber am Umschaltspiel - für das taktische Foul gibt es die gelbe Karte.
0:0 21. Min. Kaffenberger kommt zu spät gegen Morys, wird aber nur mündlich verwarnt.
0:0 20. Min. Kammlott auf Kurz, aber Müller blockt den Abschluss vor dem Strafraum.
0:0 19. Min. Spiel läuft wieder, Huth ist auch wieder mit dabei.
0:0 19. Min. Die Partie ist unterbrochen, weil sich Huth behandeln lassen muss, er hat sich da in einem Kopfballduell weh getan.
0:0 17. Min. Crnkic versucht es mit einem Solo, bleibt aber an Traut als letztem VfR-Mann hängen.
0:0 16. Min. Der VfR ist jetzt besser drin und bemüht sich zu mehr Ballkontrolle.
0:0 14. Min. Das sah schmerzhaft aus: Morys will Tempo aufnehmen und rennt voller Wucht in Möckel rein. Kann aber schnell weitermachen.
0:0 11. Min. Husic stark! Kurz kam da vor dem Strafraum zum Schuss, aber der 22-Jährige pariert gut.
0:0 9. Min. Erster Vorstoß des VfR: Stanese und Morys spielen Doppelpass, dann zieht Stanese wuchtig ab, der Ball geht aber übers Tor, Klewin muss nicht einfreifen.
0:0 8. Min. Erfurt beginnt druckvoll, will hier das Spiel dominieren.
0:0 4. Min. Müller köpft den Ball vor Kammlott nach hinten, etwas kurz, aber Husic ist aufmerksam und klärt. Wichtig für ihn, hier schnell reinzukommen und Sicherheit zu finden.
0:0 2. Min. Kammlott mit einem Abschluss, trifft den Ball aber nicht richtig - doch Husic greift daneben. Der Ball kullert knapp am Tor vorbei. Glück für den VfR-Schlussmann!
0:0 1. Min. Bergmann mit einem weiten Ball in die Spitze, aber Husic ist zur Stelle.
0:0 1. Min. Erfurt stößt an. Das Spiel läuft!
Gut 100 VfR-Anhänger sind heute in der Landeshauptstadt Thüringens dabei und hoffen, dass ihre Jungs an die Leistung vom letzten Heimspiel anknüpfen.
Und damit schauen wir aufs Feld, wo die Akteure nun einlaufen. Der VfR ganz in Auswärtsblau, die Gastgeber in Weiß/Rot.
Der VfR ist also gewarnt, auch davor, das RWE im Winter einige frische Kräfte holte: Kaffenberger, Kwame, Crnkic haben als Neue bisher alle Spiele von Beginn an bestritten und starten ja auch heute. Mit dem Team, von dem sich der VfR im Hinspiel 1:1 trennte, hat die Mannschaft also nicht mehr viel zu tun.
„Wir dürfen keine groben Fehler machen“, fordert Vollmann. Denn auch wenn der Erfurter Torerfolg gegen Paderbonr erst erfolgte, nachdem der SCP durch zwei Feldverweise personell geschwächt war, hat Vollmannn gewarnt: „Bis dahin hat RWE immerhin das 0:0 gehalten.“
Es ist nicht der einzige Erfolg, den die Thüringer in diesem Jahr gefeiert haben. Gleich zum Punktspielstart ins Jahr 2018 durfte Stefan Emerling, der die Mannschaft im November von David Bergner übernommen hat, einen Dreier im heimischen Steigerwaldstadion feiern. Das „Opfer“, der Tabellenzweite FC Magdeburg kam mit 1:3 unter die Räder.
„Man muss versuchen, nicht einem Tor hinterherzurennen, sondern in Führung zu gehen.“ Das ist die Devise von Vollmann, um endlich wieder auswärts dreifach zu punkten. Aber Erfurt, das letzte verbliebene Gründungsmitglied der 3. Liga, das durchweg dabei ist, wird sicher nichts abschenken heute.
Schiedsrichter der Partie ist Lasse Koslowski (Berlin).
Beim direkten Vergleich gegen den Dino der 3. Liga kann der VfR durchaus noch Boden gut machen: Vier Mal siegte Erfurt, fünf Spiele endeten unentschieden, bisher gab es nur zwei Siege für Aalen.
Die Quote auf einen Aalener Auswärtssieg steht bei bwin - Hauptpartner der 3. Liga - bei 2.05. Mehr Infos unter http://bit.ly/2EQK0ga
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Husic - Traut, Müller (C), Rehfeldt, Geyer - Bär, Stanese, Welzmüller, Preißinger - Morys, Schnellbacher.
RWE: Klewin - Odak, Möckel (C), Kaffenberger, Kwame  - Vocaj, Bergmann - Kammlott, Kurz, Crnkic - Huth
Neben den erzwungenen Wechseln von Bernhardt und Schulz belässt es Peter Vollmann beim gleichen Personal, das Großaspach mit 4:1 besiegt hat. Bei den Gastgebern gibt es nur eine Änderung in der Startelf gegenüber der Vorwoche: Kurz ersetzt Laurito (eingeklemmter Nerv).
Taktisch will es Vollmann wieder mit einem 4-4-2-System angehen, in dem Traut auf rechts verteidigt und Geyer nach links rüberschiebt. So kann Preißinger mit seinem Offensivdrang im Mittelfeld bleiben, er wäre die einzige Alternative auf der Linksverteidigerposition gewesen.
Der Gegner steckt in einer schwierigen Saison, steht auch unter Trainer Stefan Emmerling tief drin im Abstiegskampt und ist mit 18 Punkten Letzter. Zudem hat der DFB wegen einer klaffenden Finanzierungslücke von 1,6 Millionen einen Punkt Abzug verhängt, wogegen die Erfurter allerdings noch Berufung einlegen wollen. Aber auch so beträgft der Abstand zum rettenden Ufer schon acht Punkte. Der VfR muss sich also auf einen hart kämpfenden Gegner einstellen, der jüngst mit einem 1:0-Sieg in Paderborn gezeigt hat, dass er sich noch lange nicht aufgegeben hat.

Trotz der Personalprobleme hat Cheftrainer Peter Vollmann klar gesagt: „Wir haben immer eine positive Stimmung.“ Allerdings haben seine Jungs auch wieder eine Trainingswoche fast nur in der Kalthalle in Hüttlingen wegen des Winterwetters hinter sich. Auch das ist für die Spielvorbereitung alles andere als Optimal. Immerhin liegt in Erfurt kein Schnee, die Bedingungen fürs Spiel sollten also in Ordnung sein.
Natürlich fehlt krankheitsbedingt auch weiterhin Sebastian Vasiliadis, Patrick Schorr (Zerrung) und zudem Totti Schulz gelbgesperrt. Dafür nehmen erstmals die beiden Neuzugänge aus Japan, Junya Suzuki und Natsuhiko Watanabe, auf der Bank Platz. Willkommen beim VfR!
Bernhardt war gestern bereits als Vorsichtsmaßnahme separat angereist, um niemanden anzustecken. Heute morgen nach dem Aufstehen hat er dann aber abgewunken - an einen Einsatz ist nicht zu denken. Raif Husic wird deshalb im Tor zu seinem ersten Drittligaeinsatz der Saison kommen. Und Matthias Layer ist heute morgen nach Erfurt angereist, um den Platz als Ersatztorwart auf der Bank einzunehmen.
Und damit kommen wir zur schlechten Nachricht vor diesem Sonntagsspiel: Der Kapitän fällt aus! Daniel Bernhardt fehlt heute, weil ihn ein fiebriger Infekt erwischt hat. So geht es auch Lukas Lämmel, der ebenfalls ausfällt. An die beiden: Gute Besserung!
In der Elf des Tages beim Kicker flankierten ihn Rico Preißinger und Luca Schnellbacher, die mitverantwortlich waren für das starke Umschaltspiel beim VfR. Die beiden sind natürlich auch heute wieder gesetzt. Ein dritter Erfolgsgarant war einmal mehr Kapitän Daniel Bernhardt. Gegen Großaspach sammelte er mit einem weiten Abwurf vor dem 3:1 seinen zweiten Tor-Assist in dieser Saison – ein Drittligarekord!
Dem Spiel gegen Sonnenhof Großaspach drückte ein Aalener seinen Stempel auf: Matthias Morys erzielte beim 4:1 drei Tore, leitete den vierten durch Stanese mit einem Hackenanspiel ein. Dafür erhielt er die „Kicker“-Note 1 und wurde zum Spieler des Spieltags gewählt. Und er schaffte es in die Auswahl „Team der Woche“ bei EA Sports. Dort steht er neben Spielern wie Cristiano Ronaldo und Sergio Aguero – das kann sich absolut sehen lassen.
Seit Anfang August waretet der VfR auf einen Auswärtsdreier, mit dem Selbstbewusstsein aus der Hemiserie und dem 4:1 gegen Großaspach vor einer Woche soll es heute endlich klappen.
Nächster Anlauf: Der VfR will endlich den zweiten Auswärtssieg der Saison. Die Chance gibt’s in den 90 Minuten bei Tabellenschlusslicht Rot-Weiß Erfurt. Anpfiff im Steigerwaldstadion zum Spiel des 25. Spieltags ist um 14 Uhr.

Ergebnis

FC Rot-Weiß Erfurt
FC Rot-Weiß Erfurt

0:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

FC Rot-Weiß Erfurt  

FC Rot-Weiß Erfurt

1 Philipp Klewin
16 Kusi Kwame
17 Luka Odak
20 Bastian Kurz
21 Jens Möckel (C)
7 Theodor Bergmann
8 Liridon Vocaj
11 Nermin Crnkic
30 Marcel Kaffenberger
27 Carsten Kammlott
32 Elias Paul Huth
 
Auswechselspieler
23 Maximilian Engl
2 Charalampos Chantzopoulos
24 Morten Rüdiger
14 Marius Wegmann
15 Lion Lauberbach
28 Wilfried Sarr
37 Christopher Bieber
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

22 Raif Husic
16 Thomas Geyer
17 Sascha Traut
18 Robert Müller (C)
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
19 Maximilian Welzmüller
25 Daniel Stanese
27 Marcel Bär
10 Matthias Morys
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
28 Matthias Layer
4 Junyo Suzuki
7 Mattia Trianni
20 Natsuhiko Watanabe
9 Cagatay Kader
13 Gerrit Wegkamp
 

Nächstes Spiel

Samstag, 26.10.2019 - 14:00 Uhr
FC Gießen
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

Saller

nach oben