Saller

Liveticker

Liveticker Saison 2017/18 Hallescher FC vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
3:2 90. Min. Das war es vom Ticker. Der meldet sich wieder am nächsten Samstag, wenn ab 14 Uhr der Chemnitzer FC bei der Heimspielpremiere 2018 in der Ostalb-Arena zu Gast ist.
3:2 90. Min. Die Resultate aus den anderen Stadien: Fortuna Köln - Jena 1:0, Wehen Wiesbaden - Osnabrück 5:1, Chemnitz - Paderborn 0:2, Lotte - Zwickau 1:0 und Karlsruhe - Unterhaching 3:1.
3:2 90. Min. Es war ein turbulentes Spiel, in dem der VfR durch einen Doppelschlag in Rückstand geriet. Gerade als der VfR im zweiten Durchgang nach dem Anschluss auf den Ausgleich drückte, unterlief Torben Rehfeldt der Ballverlust, der zum 1:3 führte. Preißingers Traumtor ließ den VfR zwar noch einmal hoffen, Halle verteidigte aber den Sieg.
3:2 90. Min. Schlusspfiff. Der VfR verliert in Halle mit 2:3.
3:2 90. Min. Traut von der anderen Seite. Kopfball Robert Müller, aber Torhüter Tom Müller hält.
3:2 90. Min. Wieder Ecke.
3:2 90. Min. Ecke für den VfR: Traut flankt, Bernhardt ist mit vorne.
3:2 90. Min. Drei Minuten gibt's obendrauf, zwei bleiben noch auf der Uhr.
3:2 90. Min. Pintol trifft in der Nachspielzeit, das Tor zählt aber nicht. Abseits!
3:2 89. Min. Bernhardt passt bei einem Anspiel der Haller in den Strafraum auf und klärt.
3:2 89. Min.
Letzter Wechsel der Partie: Landgraf geht, Franke kommt.
3:2 88. Min. Freistoß gibt's zudem für Halle am rechten Strafraumeck. Baumgärtel versucht es mit links direkt, zirkelt das Spielgerät aber weit drüber.
3:2 87. Min.
Manu geht am Strafraum an Rehfeldt vorbei, der lässt ihn über die Klinge springen - Gelb.
3:2 86. Min. Halle versucht jetzt natürlich in Ballbesitz wichtige Sekunden von der Uhr zu spielen.
3:2 86. Min. Zenga mit einem gefährlichen Anspiel auf Ajani im Strafraum, aber der kann den Ball nicht kontrollieren.
3:2 85. Min. Foul an Traut, der den Freistoß von rechts selbst vors Tor tritt, aber Müller fängt den direkt ab.
3:2 83. Min.
Halle tauscht den Stürmer: Pintol ersetzt Fetsch.
3:2 83. Min.
Offensiver Wechsel von Vollmann: Kader kommt für Schulz, noch ein Stürmer also aufs Feld.
3:2 83. Min. Halle will kontern, Fetsch nimmt Manu mit, der sich den Ball aber auf dem linken Flügel zu weit vorlegt und dann Rehfeldt foult.
3:2 81. Min. Der VfR mit deutlich mehr Ballkontrolle, Halle steht tief. Wo ist die Lücke?
3:2 80. Min. Schorr Richtung Grundlinie auf Welzmüller, der für Schulz am Strafraumeck ablegt. Gute Schussposition für Schulz, dem rutscht das Ding aber über den Schlappen...
3:2 78. Min. 12 Minuten sind regulär noch zu spielen. Kann der VfR hier noch einen Punkt erbeuten?
3:2 75. Min.
Wechsel beim HFC: Manu kommt für El-Helwe.
3:2 74. Min. 5270 Zuschauer verfolgen diese abwechslungsreiche Partie im Stadion.
3:2 73. Min.
Ajani überläuft Welzmüller auf dem linken Flügel, Welzmüller zieht die Ttrikotbremse - Gelb.
3:2 72. Min. Nach einer Geyer-Flanke nimmt Schorr den Abpraller an der Strafraumkante per Droppkick ab, bleibt aber mit dem Schuss in der Abwehr hängen.
3:2 71. Min. Preißingers Flanke wird abgefälscht, doch Gerrit Wegkamp trifft den Ball im Strafraum nicht richtig. Das war ne dicke Chance!
3:2 68. Min. Schorr tanzt Gjasula locker aus, trifft dann beim Abschluss aber den Ball nicht richtig.
3:2 64. Min.
Vollmann geht auf Nummer sicher und nimmt den gelb/rot-gefährdeten Morys runter, Wegkamp ersetzt ihn.
3:2 64. Min. Im Gegenzug fast der dritte Treffer von Ajani, der Ball geht aber vorbei.
3:2 63. Min. Rico Prißinger fasst sich ein Herz, lässt zwei Haller aussteigen, legt sich den Ball auch noch am dritten vorbei und knallt ihn dann flach mit links aus 20 Metern ins lange Eck. Stark gemacht!
3:2 63. Min.
Supertor! Preißinger verkürzt! Nur noch 2:3.
3:1 61. Min. Morys wird gefoult und reißt im Fallen Schilk noch mit um - Willenborg ermahnt beide.
3:1 59. Min.
Morys sieht Gelb, weil er Landgraf auf den Fuß tritt.
3:1 56. Min. Rehfeldt hatte sich von Ajani den Ball vor dem Strafraum abluchsen lassen und dann hatte der Haller leichtes Spiel allein vor dem Tor.
3:1 56. Min.
Ajani schnürt den Doppelpack. Die Gastgeber wieder mit zwei Toren vorn.
2:1 52. Min. Für Schnellbacher war es der dritte Saisontreffer.
2:1 50. Min. So schnell kann es also gehen. Vollmann hat auf 4-4-2 umgestellt und die beiden Spitzen - Morys und Schnellbacher - kommen direkt zum Abschluss und machen das Spiel wieder auf.
2:1 49. Min. Traut luchst im Mittelfeld Gjasula den Ball ab, Preißinger bedient Morys, dessen scharfen Schuss aus spitzem Winkel Müller nicht festhalten kann. Schnellbacher ist zur Stelle und drückt ihn über die Linie.
2:1 49. Min.
Der Anschlusstreffer! Schnellbacher trifft!
2:0 46. Min. Der Ball rollt wieder.
2:0 46. Min.
Vollmann wechselt zur Pause: Schorr ersetzt Lämmel.
2:0 46. Min. Die Teams sind zurück, es geht gleich weiter.
2:0 45. Min. Der Blick auf die Pausenstände: Fortuna Köln - Jena 0:0, Wehen Wiesbaden - Osnabrück 4:1, Chemnitz - Paderborn 0:1, Lotte - Zwickau 0:0 und Karlsruhe - Unterhaching 1:1.
2:0 45. Min. Halle führt durch einen Doppelschlag, von dem sich der VfR ziemlich lange erholen musste. Immerhin: Kurz vor der Pause fast der Anschlusstreffer, der VfR lebt also noch. Man darf gespannt sein auf die Aufholjagd in Durchgang zwei.
2:0 45. Min. Jetzt ist Pause.
2:0 44. Min. Rehfeldt hatte im Strafraum einen hohen Ball auf Lämmel verlängert, der völlig frei ist und den Ball aufs Tor schlenzt. Der Ball prallt an die Latte, im Nachsetzen kann Müller nicht verwerten.
2:0 44. Min. Das wäre es fast gewesen: Die Latte rettet für Halle!
2:0 40. Min. Welzmüller probiert es aus 30 Metern, trifft den Ball aber nicht richtig.
2:0 40. Min. Fünf Minuten noch bis zur Pause. Kommt der VfR vorher noch zum Anschluss?
2:0 38. Min. Die langet am zweiten Pfosten, wo Morys völlig frei ist und direkt abnimmt. Aber Fetsch klärt in der Mitte per Kopf.
2:0 37. Min. Gjasula nimmt den Arm im Zweikampf gegen Welzmüller zu Hilfe. Willenborg sieht es und pfeift Freistoß. Welzmüllers Versuch aus gut 28 Metern bleibt aber an der Mauer hängen und wird zur Ecke abgefälscht.
2:0 34. Min. Schnellbacher kämpft an der Grundlinie gegen Kleineheismann und Fennell um den Ball - und kommt zu Fall. Willenborg entscheidet aber auf Stürmerfoul. War's aber nich....
2:0 32. Min. Lämmel kommt tief in Halles Hälfte gegen Kleineheismann zu spät - Willenborg belässt es aber bei einer mündlichen Ermahnung.
2:0 30. Min. Das wird eine schwere Nummer: Halbe Stunde ist rum, der VfR liegt 0:2 zurück und tut sich im Moment sehr schwer, hier ein vernünftiges Offensivspiel aufzuziehen.
2:0 24. Min. Dennoch: Der VfR muss sich steigern, um in Strafraumnähe schneller in die Zweikämpfe zu kommen. Spielen lassen darf man den HFC nicht, das sollte jetzt klar sein.
2:0 24. Min. Das zweite Tor war einfach stark gemacht, das muss man anerkennen.
2:0 23. Min. Ein Doppelschlag innerhalb von drei Minuten für die Gastgeber. Langer Freistoß von Kleineheismann, Fetsch legt per Kopf ab auf Ajani. Der lupft den Ball in den Strafraum, wo Fetsch per Seitfallzieher abnimmt und ins lange Eck trifft.
2:0 22. Min.
2:0 für Halle. Fetsch trifft.
1:0 19. Min.
Tor für die Gastgeber. Der Ball wie im Flipper im VfR-Strafraum, Landgraf auf Ajani, der geblockt wird. Aber El-Helwe legt ihm den Ball nochmal mit dem Kopf auf und dann knipst Ajani per Kopf frei vor Bernhardt.
0:0 16. Min. Ajani schlägt den Ball weit über den Strafraum hinweg. Keine Gefahr.
0:0 16. Min. Flanke von Halles rechter Seite, Müller geht auf Nummer sicher: Ecke.
0:0 14. Min. Beim VfR geht es schnell über links, wo Morys direkt flankt, der Ball rutscht ihm aber ab und geht hinters Tor.
0:0 10. Min. Da wurde es brenzlig im Aalener Strafraum, aber Müller bereinigt vor Fennell.
0:0 7. Min. Gjasula spielt den Ball ins Aus, weil Lämmel nach einem Zusammenprall liegen bleibt. Er kann aber weitermachen.
0:0 5. Min. Baumgärtel bringt den Freistoß, Gjasula versucht es mit der Hacke, aber Bernhardt ist da.
0:0 5. Min. Halle mit ziemlich defensiver Aufstellung, hinten setzt Schmitt auf eine Fünferkette, Fennell rückt mit in die Innenverteidigung.
0:0 2. Min. Richtig gute Chance für den VfR: Lämmel steckt durch auf Morys, der aus der Drehung aber nicht genug Druck hinter den Ball bekommt.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft!
Jetzt geht's los, die Protagonisten betreten den Rasen. Der VfR ganz in Auswärtsblau, die Gastgeber in Weiß/Rot.
Fertigmachen für den Einlauf der Teams - es geht in wenigen Augenblicken los! Endlich wieder Fußball!
Aufs Spielfeld führt die Schwarz-Weißen aber wie immer Kapitän Daniel Bernhardt.
Für Robert Müller ist es übrigens der erste Einsatz seit dem 6. Spieltag. Der Routinier ist endlich zurück und soll gleich vom Anpfiff an Verantwortung übernehmen.
Schiedsrichter ist heute Frank Willenborg (Osnabrück), der in gut zehn Minuten das Spiel anpfeifen wird.
Beim 4:1 vor einem Jahr hier im Erdgas-Sportpark traf Morys übrigens dreifach! Vier Tore aus den letzten beiden Spielen gegen diesen Gegner: Da wird der VfR-Sprinter heute besonders motiviert auftreten.
Im Direktvergleich aus bisher fünf Aufeinandertreffen in der 3. Liga hat der VfR die Nase leicht vorn: Zwei Siege landete Aalen, zweimal endete das Spiel unentschieden, nur einmal konnte sich bisher Halle durchsetzen. Das Hinspiel ging mit 2:1 durch Tore von Wegkamp und Morys mit 2:1 an den VfR.
Bei den Gästen steht der Ex-Aalener Oliver Schnitzler unter Vertrag. Er startete als Stammtorhüter in die Saison, doch im Herbst musste er den Platz räumen. Trainer Rico Schmitt nutzte die Winterpause dazu, allen drei Torhütern Spielpraxis zu ermöglichen und öffnete so den Konkurrenzkampf. Gewonnen hat ihn Tom Müller, der die Nummer eins bleibt. Schnitzler verteidigte aber zumindest seinen zweiten Platz und darf auch heute auf der Bank Platz nehmen.
Das sind die erwarteten Aufstellungen:
VfR: Bernhardt (C) - Geyer, Müller, Rehfeldt, Schulz - Welzmüller, Preißinger - Traut, Lämmel, Morys - Schnellbacher
HFC: Tom Müller - Schilk, Kleineheismann, Fennell, Baumgärtel, Landgraf - Gjasula (C), Zenga - Ajani, El-Helwe - Fetsch
Allerdings muss Schmitt auf seinen Top-Torjäger verzichten: Martin Röser (5 Treffer) fällt wegen einer Schulterverletzung aus.
Der Hallesche FC um Trainer Rico Schmitt ging ebenfalls mit einem Unentschieden in die Pause, erkämpfte sich ein 0:0 beim SC Paderborn. Das sollte asl Warnung vor dem Liga-13. (22 Punkte) eigentlich ausreichen.
Seit vier Spielen ist der VfR ungeschlagen, holte zuletzt zwei Siege und zwei Remis vor der Pause. Allerdings musste Aalen im letzten Spiel gegen Fortuna Köln nach dem 1:0 von Morys noch kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen. Dennoch: Die Leistungen hatten zuletzt gepasst. Hoffen wir, dass der VfR genauso gut aus den Startlöchern kommt.
Interessant ist heute aber vor allem der Blick auf die Abwehr: Da stehen Müller, Geyer und Rehfeldt gemeinsam auf dem Platz. Nicht wie zu Saisonbeginn Rehfeldt, sondern Geyer wird auf die Rechtsverteidigerposition rücken. Links spielt Totti Schulz, Traut rückt auf rechts ins Mittelfeld vor.
Bei der Startelf, die es heute richten soll, musste Vollmann kurzfristig umstellen: Sebastian Vasiliadis kann wegen Rückenproblemen nur auf der Bank Platz nehmen, für ihn rückt Lukas Lämmel in die erste Elf.
An das letzte Gastspiel in Halle hat der VfR gute Erinnerungen: 4:1 gewannen Bernhardt und Co. vergangenes Jahr hier. Bernhardt würde das gerne wiederholen. Klar ist: „Wir wollen den Abstand zu Halle vergrößern. Die Mannschaft ist heiß.“ Und nach den guten Resultaten vor der Winterpause tritt das Team auch mit breiter Brust in der Erdgas-Arena an.
Beherrschendes Thema war diese Woche die Ankündigung der VfR-Verantwortlichen, den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Chef-Trainer Peter Vollmann nicht verlängern zu wollen. Der VfR-Kapitän bezog vor dem Auswärtsspiel Stellung dazu: "Wir werden ihn weiter unterstützen als Mannschaft und mit ihm die Ziele erreichen.“
Ein anderes Pflichtspiel steht für den VfR seit gestern fest: Im Viertelfinale um den DB Regio-WFV-Pokal kommt es zum Pokalknaller gegen den Regionalligisten SSV Ulm. Als Spieltermin in Ulm ist Mittwoch, der 11. April, angesetzt.
Der VfR wird also heute mit dem 21. Spieltag in die Restrunde starten können, anders sieht es in Großaspach aus: Das Rostocker Gastspiel am Sonnenhof wurde abgesagt.
Die 3. Liga kehrt aus der Winterpause zurück: Ab 14 Uhr spielt der VfR Aalen beim Halleschen FC. Während auf der Ostalb starke Schneefälle kaum ans Fußballspielen denken lassen, herrscht bei der Ankunft des VfR-Tross im Erdgas-Sportpark strahlender Sonnenschein.

Ergebnis

Hallescher FC
Hallescher FC

3:2

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

Hallescher FC  

Hallescher FC

32 Tom Müller
2 Tobias Schilk
13 Stefan Kleineheismann
20 Royal-Dominique Fennell
27 Fabian Baumgärtel
31 Niklas Landgraf
5 Klaus Gjasula (C)
11 Hilal El-Helwe
21 Erik Zenga
22 Marvin Ajani
10 Matthias Fetsch
 
Auswechselspieler
1 Oliver Schnitzler
23 Braydon Manu
6 Toni Lindenhahn
19 Vincent-Louis Stenzel
26 Tobias Müller
9 Benjamin Pintol
28 Fabian Franke
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
21 Thorsten Schulz
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
8 Lukas Lämmel
10 Matthias Morys
17 Sascha Traut
19 Maximilian Welzmüller
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
23 Patrick Schorr
25 Daniel Stanese
15 Sebastian Vasiliadis
27 Marcel Bär
9 Cagatay Kader
13 Gerrit Wegkamp
 

Nächstes Spiel

Samstag, 24.08.2019 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
FK Pirmasens
alle Spiele

Saller

nach oben