Saller

Liveticker

Liveticker Saison 2017/18 Chemnitzer FC vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
2:4 90. Min. Weiter geht die Punktejagd des VfR am Samstag, dann wieder in der heimischen Ostalb Arena. Anpfiff gegen die Sportfreunde Lotte ist um 14 Uhr - bis dahin!
2:4 90. Min. Denn so spielte der Rest: Bremen II - Karlsruhe 2:0, Fortuna Köln - Osnabrück 3:0, Würzburg - Münster 0:1 und Meppen - Magdeburg 1:2.
2:4 90. Min. Der VfR reiht sich damit auf Rang acht der Tabelle ein.
2:4 90. Min. So spektakulär die erste Hälfte war, so wenige Highlights bot die zweite. Dem VfR kann es egal sein, hinten hat man den Sieg sicher verteidigt. Zweiter Sieg im zweiten Spiel der englischen Woche.
2:4 90. Min. Das Spiel ist aus! Aalen siegt in Chemnitz!
2:4 90. Min. Zwei Minuten Nachspielzeit.
2:4 90. Min. Die reguläre Spielzeit ist um.
2:4 90. Min.
Aydin sieht gelb für einen Rempler gegen Wegkamp.
2:4 89. Min. Aydin nimmt einen Abschluss aus 25 Metern, der in die zweite Etage auf die Tribüne geht. Der CFC findet spielerisch einfach nicht die Lücke gegen die starke Aalener Defensive.
2:4 86. Min. Lange Ballbesitzzeit jetzt für den VfR, immer wieder wird hintenrum gespielt. Das bringt Zeit.
2:4 85. Min. Chemnitz scheint sich ergeben zu haben. Da braucht es jetzt schon viel Glück oder krasse Patzer des VfR, wenn an dem Sieg noch was schiefgehen soll.
2:4 82. Min. Schorr trifft Grote, der fällige Freistoß bringt aber nichts ein.
2:4 80. Min.
Letzter Wechsel der Partie: Traut löst Doppeltorschütze Bär ab.
2:4 80. Min. Leutenecker flankt auf Frahn, dwer sich im Kopfballduell durchsetzt, aber keinen Druck auf den Ball bringt.
2:4 79. Min. Es macht momentan nicht den Anschein, als könne der CFC nochmals zurück kommen.
2:4 75. Min. Wir sind schon in der Schlussviertelstunde und immernoch hält die Zwei-Tore-Führung. Langsam dürfen sich die Schwarz-Weißen mit dem Auswärtssieg anfreunden...
2:4 73. Min.
Frahn steigt heftig gegen Bär ein und sieht dafür zurecht die gelbe Karte.
2:4 69. Min. Nach der vogelwilden ersten Halbzeit sind im zweiten Durchgang beide Defensivreihen stabiler. Große Chancen gibt es aktuell keine.
2:4 67. Min. 11 115 Zuschauer werden heute Zeugen einer außergewöhnlichen Partie.
2:4 66. Min. Letzter Wechsel bei den Gastgebern: Hansch geht, Kluft kommt.
2:4 66. Min. Vollmann holt Morys vom Platz, bringt für ihn Schnellbacher. Morys ist nicht sehr erfreut, zieht direkt ab in die Kabine.
2:4 65. Min. Gefährlicher Schlenzer von Leutenecker, der aus 20 Metern den Ball knapp am Tor vorbeidreht.
2:4 63. Min. Das hätte das fünfte Tor sein können: Klasse Doppelpass von Morys und Welzmüller, Letzterer mit Traumpass auf Vasiliadis, der am langen Pfosten den Ball drüber hämmert.
2:4 61. Min. Morys setzt sich gut durch, seine Hereingabe köpft Wegkamp übers Tor.
2:4 61. Min. Trapp setzt sich mit allen Mitteln - auch unter kräftigem Armeinsatz - gegen Welzmüller durch und kommt danach zum Flanken: Die Hereingabe ist gut, wird aber am zweiten Pfosten geklärt.
2:4 60. Min. Klar, Chemnitz jetzt mit Feldvorteilen und mehr Ballbesitz. Aber entscheidend durchgekommen sind sie durch die Aalener Defensive bisher nicht.
2:4 59. Min.
Zweiter Wechsel Chemitz: Trinks runter, Aydin rauf.
2:4 58. Min. Also: 13 Minuten im zweiten Durchgang gespielt - zu der Zeit stand es im ersten Durchgang schon 2:0. Aber die Partie ist dennoch alles andere als langweilig. Und auch noch lange nicht entschieden....
2:4 53. Min. Wieder leitet Bernhardt direkt den Gegenstoß ein mit einem weiten Abwurf auf Welzmüller, der aus gut 20 Metern den Ball aber übers Gebälk donnert.
2:4 53. Min. Trinks bringt den Ball, den Bernhardt aus der Luft pflückt.
2:4 53. Min. Hansch holt eine Ecke für den CFC raus.
2:4 51. Min. Welzmüller schickt Rehfeldt über rechts, dessen Hereingabe auf Morys wird aber von Trapp abgefangen.
2:4 50. Min. Rehfeldt hält Trinks am Trikot - den fälligen Freistoß knallt er in die VfR-Mauer.
2:4 49. Min. Der VfR sortiert sich deutlich defensiver, Wegkamp lässt sich ins Mittelfeld zurück fallen, wo Perißinger eingerückt ist und vasiliadis die linke Seite besetzt. Nur Morys läuft ganz vorne an. Das ist wohl eine Überfall-Lauertaktik, weil der CfC jetzt ja kommen muss.
2:4 46. Min.
Vollmann hat zur Pause gewechselt, bringt Vasiliadis für Stanese, der schon gelb gesehen hatte.
2:4 46. Min. Weiter geht die wilde Fahrt in Chemnitz!
2:4 45. Min. Ein Blick auf die anderen Partien am Mittwoch: Bremen II - Karlsruhe 1:0, Fortuna Köln - Osnabrück 1:0,
Würzburg - Münster 0:0 und Meppen - Magdeburg 1:1.
2:4 45. Min. Chemnitz anfangs unglaublich fehlerhaft, der VfR einskalt. Dann kommt der CFC mit zwei Toren zurück - und Wegkamp kontert nochmal Sekunden vor dem Pausenpfiff. Sechs Tore in einer Halbzeit!
2:4 45. Min. Nur ein Wort umschreibt diese Halbzeit: Spektakulär!
2:4 45. Min. Jetzt ist Pause.
2:4 45. Min. Bernhardt liefert die Vorarbeit mit einem weiten Abschlag, den Wegkamp perfekt verarbeitet, an Kunz vorbeigeht und aus spitzem Winkel trifft.
2:4 45. Min.
4:2! Wegkamp! Ohne Worte!
2:3 45. Min. Eine Minute gibt's Zuschlag.
2:3 44. Min. Balleroberung VfR, Welzmüller schnell auf Morys, der im Strafraum auch abschließen darf, aber von Endres zur Ecke geblockt wird.
2:3 43. Min.
Horst Steffen reagiert und wechselt noch vor der Pause: Koch ersetzt Mlynikowski.
2:3 42. Min. Statt 4:0 für den VfR - Morys hatte die dicke Chance - steht es jetzt 2:3 und alles scheint wieder offen. Irres Spiel.
2:3 40. Min.
Frahn bedankt sich auf seine Weise: Chippt den Ball in Panenka-Manier zum 2:3 ins Netz.
1:3 39. Min. Mlynikowski schlägt eine scharfe Flanke in die Mitte und Stanese zieht den Arm noch zurück, wird aber wohl trotzdem getroffen.
1:3 39. Min. Chemnitz fordert Handelfmeter und bekommt ihn auch.
1:3 38. Min.
Stanese setzt im Kopfballduell den Ellbogen ein - dafür sieht er gelb.
1:3 37. Min. Wieder macht es Welzmüller, der diesmal aber in der Mauer hängenbleibt.
1:3 37. Min. Preißinger zieht zum Dribbling an, Endress macht den Weg zu - Freistoß VfR aus gut 25 Meter.
1:3 32. Min. Konter VfR über Wegkamp, der dann in der Mitte Morys sucht, aber Trapp ist mit dem langen Bein dazwischen, fängt das Zuspiel im Strafraum ab.
1:3 32. Min. Starke halbe Stunde ist rum und der VfR hat eine komfortable Führung im Rücken. Auch wenn jetzt Chemnitz etwas besser drin ist, das sieht bisher gut aus für Aalen.
1:3 30. Min. Wegkamp humpelt an die Seitenlinie - kommt dann aber zurück aufs Feld.
1:3 29. Min. Wegkamp liegt am Boden, braucht Behandlung. Hoffentlich kann es für ihn weitergehen.
Für alle anderen eine willkommene Pause, um einmal kurz Durchzuschnaufen. Wow, was für ein Spiel bisher.
1:3 25. Min. Die Ecke kommt am zweiten Pfosten runter, wo von Piechowski den Kopfball aufs Tor bringt, aber direkt auf Bernhardt, der sicher zugreift.
1:3 25. Min. Trinks schön auf Hansch in den VfR-Strafraum, aber Rehfeldt klärt zur Ecke.
1:3 24. Min. Wir haben selten eine so ereignisreiche Anfangsphase einer Partie erlebt, das ist ja unglaublich ...
1:3 23. Min. Bär fasst sich ein Herz und schließt aus der Distanz ab - Kunz pariert stark und hat auch den zweiten Versuch.
1:3 22. Min. Der Chemnitzer hat Platz im Mittelfeld, zieht aus gut 20 Metern mit Links ab und knallt das Spielgerät neben den Pfosten ins Tor. Da kann Bernhardt nur hinterherkucken.
1:3 21. Min.
Jetzt mal Chemnitz: Von Piechowski haut das Ding rein.
0:3 20. Min. Des einen Freud, des anderen Leid: Was Chemitz hier an Fehlern produziert ist unglaublich. Wieder Morys mit einem Ballgewinn, scheitert aber im Eins-gegen-Eins an Kunz.
0:3 18. Min. Morys vernascht auf der linken Angriffsseite von Piechowski, der hier keinen Fuß auf den Boden bringt. Dann ganz einfach flach quer vors Tor - Marcel Bär braucht am zweiten Pfosten nur noch den Ball in die Maschen hauen.
0:3 18. Min.
3:0 für den VfR! Wahnsinn!
0:2 16. Min. Der folgende Freistoß von Grote fliegt harmlos Richtung Tribüne.
0:2 16. Min.
Preißinger lässt Leutenecker über die Klinge springen, auch ein taktisches Foul, auch dafür gibt es gelb.
0:2 15. Min. Weiter volle Pulle: Morys erobert den Ball von von Piechowski und geht in den Strafraum, Querpass auf Wegkamp, der an Kunz vorbeigeht, aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz trifft.
0:2 14. Min. Aarnink entscheidet auf Abseits, das wäre sonst eine schnelle Antwort gewesen. So aber bleibt's beim 2:0 für den VfR.
0:2 14. Min. Hier geht's ja ab: Leutenecker flankt stark auf Frahn der gekonnt einnickt - aber der Treffer zählt nicht.
0:2 13. Min. Welzmüller probiert es aus rund 30 Metern direkt und hat Glück, weil der Ball von der Mauer abgefälscht wird. So hat Kunz wieder keine Chance und der Ball zappelt zum zweiten Mal im Netz.
0:2 13. Min.
Der Freistoß ist drin!
0:1 11. Min.
Ballverlust Grote, Morys ist von von Piechowski nur mit einem taktischen Foul zu stoppen, er grätscht Morys in die Beine und sieht dafür gelb.
0:1 11. Min. Trinks mit gefährlicher Hereingabe, aber Endres bekommt den Kopfball am Fünfmeterraum nicht aufs Tor gedrückt.
0:1 11. Min. Müller klärt zur ersten Ecke für Chemnitz.
0:1 10. Min. Von Chemnitz kommt bisher nichts, der VfR steht gut und der CFC macht einfache Abspielfehler im Aufbau.
0:1 9. Min. Ein Start nach Maß also für den VfR, der hier gleich die erste Chance in ein Tor ummünzt.
0:1 5. Min. Das war stark gemacht vom VfR-Neuzugang, der im Strafraum den Ball nach Welzmüllers Anspiel gegen Endres gut abschirmt und dann verdeckt mit links abzieht. Keine Chance für Kunz.
0:1 4. Min.
Tor für den VfR! Marcel Bär!
0:0 1. Min. Welzmüller mit dem ersten langen Ball auf Morys, doch der geht zu ungestüm zu Werke - Stürmerfoul.
0:0 1. Min. Der Ball rollt.
Der VfR heute im komplett roten Auswärtsdress - genau wie beim Vorjahressieg!
Die Mannschaften kommen aufs Feld, prächtige Rahmenbedingungen - es kann losgehen.
Die Mannschaftsaufstellungen werden gerade verlesen - tolle Stimmung im Stadion. Es ist angerichtet.
Vor allem für Taktikfüchse dürfte das Spiel heute interessant werden, denn Chemnitz startet mit einer Dreierabwehrreihe, die aber sehr defensiv umschaltet. „Die agieren teilweise sogar mit einer Fünferkette. Darauf werden wir Antworten finden müssen“, hatte Vollmann angekündigt.
Keine 15 Minuten mehr bis zum Anpfiff, den heute Schiedsrichter Arne Aarnink (Nordhorn) machen wird.
Den Auftakt in den Spieltag gab es bereits gestern und zwar mit folgenden Endstänen: Erfurt - Rostock 0:1, Großaspach - Zwickau 2:0, Lotte - Paderborn 1:2, Halle - Jena 0:2 und Wehen Wiesbaden - Unterhaching 1:0.
Das letzte Aufeinandertreffen in Chemnitz im Februar gewann der VfR durch einen frühen Treffer von Rico Preißinger (11.) mit 1:0. Es war das erste Spiel nach Insolvenzeinreichung und der Startschuss für eine furiose Punktejagd des VfR.
Rund 100 Anhänger haben die 360 Kilometer weite Anreise nach Sachsen unter der Woche auf sich genommen und unterstützen den VfR vor Ort.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Rehfeldt, Müller, Geyer, Schorr - Bär, Welzmüller, Stanese, Preißinger - Wegkamp, Morys
CFC: Kunz - van Piechowski, Endres, Trapp - Leutenecker, Reinhardt, Mlynikowski - Trinks, Grote - Hansch, Frahn
Aber auf der Gegenseite beweist Horst Steffen, dass man auch nach einer Niederlage Konstanz zeigen kann: Auch er schickt die selbe Startelf aufs Feld wie zuletzt gegen Paderborn.
Schauen wir auf die heutigen Startformationen: Beim VfR fehlt wegen einer Sommergrippe Thorsten Schulz, der Rest ist an Bord. Und getreu dem Motto "never change a winning-team" geht heute die gleiche Startelf ins Rennen wie gegen Halle.
Nur aufgrund einer ordentlichen städtischen Finanzspritze hat der CFC die Lizenz für die neue Saison erhalten. Doch der neue Trainer Horst Steffen scheint ein Team formiert zu haben, das ganz gut funktioniert. Zum Saisonauftakt gelang ein 1:0-Sieg im Sachsenderby gegen Zwickau, am vergangenen Wochenende in Paderborn verlor Chemnitz nur knapp mit 2:3. Acht geben müssen die Aalener vor allem auf CFC-Goalgetter Daniel Frahn, der in der vergangenen Saison 15 Scorerpunkten an der Seite von Fink beisteuerte und dessen Abgang kompensieren soll.
Chemnitz ist schwer einzuordnen, schließlich haben den Verein im Sommer elf Akteure verlassen, darunter der ewige Torschützenkönig der 3. Liga Anton Fink. Aber die Schwarz-Weißen begegnen dem Gegner dennoch mit Respekt: „Das wird ein Spiel auf Augenhöhe werden, bei dem wir am Ende vielleicht mit einem Punkt zufrieden sein müssen", hat Vollmann gesagt.
„Man sieht auf dem Platz wieder, wir haben eine Mannschaft, die unbedingt will, die Moral hat“, sagte Kapitän Daniel Bernhardt nach dem ersten Saisonsieg. Und: „Wir versuchen maximale Punkte zu holen, wir fahren nicht nach Chemnitz, um die Punkte da liegen zu lassen.“
Der VfR ist am Samstag mit dem ersten Sieg der Saison, dem 2:1 über den Halleschen FC, gut in die Woche mit drei Spielen gestartet und auf Kurs Maximalausbeute. Allerdings war es kein einfaches Spiel, wie auch Cheftrainer Peter Vollmann hinterher anerkannte: „Man hat gesehen, wie schwer es ist zu gewinnen, wieviel Energie man für einen Sieg braucht.“ Dank der Treffer im zweiten Durchgang des Topsturmduos Wegkamp/Morys hatte geklappt. „Es war schwer, die Lücken zu finden“, analysierte Vollmann. Nach dem Anschluss habe seine Mannschaft aber „das Spiel nach Hause gekämpft“.
Die 3. Liga startet gleich richtig durch, wir sind am dritten Spieltag schon in der ersten englischen Woche. Um 19 Uhr ist für den VfR Aalen Anpfiff beim Chemnitzer FC. Aktuelles zum Spiel gibt's ab sofort hier im TIcker!

Ergebnis

Chemnitzer FC
Chemnitzer FC

2:4

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

Chemnitzer FC  

Chemnitzer FC

22 Kevin Kunz
5 Marc Endres (C)
18 Maurice Trapp
21 Laurin von Piechowski
6 Julius Reinhardt
7 Dennis Grote
9 Florian Trinks
13 Fabio Leutenecker
25 Marcus Mlynikowski
11 Daniel Frahn
24 Florian Hansch
 
Auswechselspieler
32 Kevin Rene Tittel
14 Jan Koch
8 Björn Kluft
10 Okan Aydin
26 Janik Bachmann
31 Tom Scheffe
27 Myroslav Slavov
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
23 Patrick Schorr
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
19 Maximilian Welzmüller
25 Daniel Stanese
27 Marcel Bär
10 Matthias Morys
13 Gerrit Wegkamp
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
17 Sascha Traut
7 Mattia Trianni
15 Sebastian Vasiliadis
26 Noah Feil
9 Cagatay Kader
24 Luca Schnellbacher
 

Nächstes Spiel

Samstag, 26.10.2019 - 14:00 Uhr
FC Gießen
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

Saller

nach oben