Soccer Boots

Liveticker

Liveticker Saison 2016/17 VfR Aalen vs. FSV Frankfurt 1899

Stand Spielminute Ereignis
2:0 90. Min. Weiter geht es auswärts, am Samstag, 14 Uhr, ist der VfR Gast bei Preußen Münster. Dann meldet sich der Ticker auch wieder, der sich hiermit aus einer perfekten Woche für die Schwarz-Weißen verabschiedet.
2:0 90. Min. 44 Punkte sind jetzt auf dem Konto. Der VfR steht weiter auf Rang drei. Die übrigen Ergebnisse: Mainz II - Kiel 0:3, Osnabrück - Chemnitz 3:0, Duisburg - Erfurt 3:2, Paderborn - Regensburg 0:2 und Fortuna Köln - Großaspach 2:0.
2:0 90. Min. Der dritte Sieg in Folge - was für eine starke Mannschafts- und Energieleistung. Die Schwarz-Weißen feiern mit der Osttribüne! Glückwunsch für diese grandiosen sieben Tage!
2:0 90. Min. Der VfR holt tatsächlich die Maximalausbeute in der englischen Woche und sichert sich auch diese drei Punkte.
2:0 90. Min. Danach ist Schluss!
2:0 90. Min. Paetow läuft den Konter mit Hercher und der Ball kommt schließlich auf Schulz, der ihn cool reinschiebt!
2:0 90. Min.
Deckel drauf! Totti Schulz macht das 2:0!!!!
1:0 90. Min. Frankfurt drückt nochmal, aber bisher hält die Defensive dicht.
1:0 90. Min. Zwei Minuten Nachspielzeit.
1:0 90. Min. DIe letzten Sekunden der regulären Spielzeit laufen.
1:0 86. Min.
Wegkamp ist angeschlagen und darf jetzt runter, für ihn kommt Paetow. Auch der Torschütze wird mit Sonderapplaus verabschiedet.
1:0 85. Min. Auf dem Feld ist der VfR dem zweiten Treffer nahe: Schulz zaubert im Strafraum, kommt aber nicht zum Abschluss.
1:0 84. Min. Was für eine Bilanz für Morys in dieser englischen Woche: Vier Tore und zwei Assists - da hat er sich reichlich beschenkt und darf heute Abend in seinen 30. Geburtstag feiern.
1:0 83. Min.
Erster Wechsel beim VfR: Der Mann der Woche darf sich Applaus abholen. Hercher ersetzt ihn.
1:0 83. Min.
Preißinger mit einem Supertackling inklusive Ballgewinn im Mittelfeld, danach kommt Bahn angerauscht und haut ihn um. Der Frankfurter sieht Gelb.
1:0 82. Min. Ganz ehrlich: Die Gäste sind im zweiten Durchgang total harmlos - und das trotz der offensiven Wechsel. Bisher hat der VfR keine Schwierigkeiten, die Führung zu verteidigen. Und es sind nur noch acht Minuten auf der Uhr...
1:0 79. Min. Und einen Abschluss: Aus der zweiten Reihe hält Preißinger drauf, die Kugel segelt aber über den Querbalken.
1:0 79. Min. Schulz und Wegkamp erarbeiten sich eine Ecke. Das bringt alles schon Zeit.
1:0 75. Min. Die Gäste kommen über ihre rechte Seite, aber die Flanke von Russ landet direkt am Außennetz. Bernhardt musste im zweiten Durchgang noch nicht einmal ernsthaft eingreifen.
1:0 70. Min.
Letzter Wechsel der Gäste: Morabet kommt für Salem.
1:0 69. Min.
Heitmeier bleibt in der Hälfte des VfR liegen., aber Morys ist im Kontermodus und zieht auch durch. Den Abschluss pariert Pirson. Danach kommt es zu ein paar Protesten, weil der VfR weitergemacht hat. Aber e sberuhigt sich dann auch schnell wieder. Allerdings sieht Stanese nachträglich für ein Foul die gelbe Karte.
1:0 67. Min. Salem zieht aus 22 Metern ab, der Ball geht aber ein gutes Stück vorbei.
1:0 66. Min. Wieder kommt der VfR gefährlich über rechts, diesmal gibt Welzmüller herein, aber Schorch klärt gerade noch gegen Morys.
1:0 66. Min. Offizielle Zuschauerzahl: 3262.
1:0 65. Min. Schulz wird in den Strafraum geschickt, behauptet sich gut, setzt den Abschluss aber ans Außennetz.
1:0 65. Min. Die Frankfurter gehen also ins Risiko, stehen hinten jetzt nur noch mit Dreierkette.
1:0 63. Min.
Und dazu ein zweiter Stürmer: Corbin Ong geht, Jovanovic kommt.
1:0 63. Min. Lettiere reagiert auf den Rückstand und wechselt: Morabit geht, Kader kommt. Ein Frischer fürs Sturmzentrum.
1:0 62. Min. Da müssen sie besser aufpassen in der VfR-Abwehrreihe: Zum zweiten Mal kommt Morabit frei zum Kopfball. Zum Glück ist das nicht gerade seine Stärke...
1:0 60. Min. Es läuft einfach bei Morys! Diesmal glänzt er als Vorbereiter. Von der Grundlinie legt er in die Mitte auf Wegkamp, der völlig frei aus fünf Metern den Ball ins Netz drückt.
1:0 60. Min.
Da ist die Führung!
0:0 54. Min. Wieder kein Elfmeter für den VfR! Wieder war es Morys, der im Strafraum zu Fall kam, als er an Schorch vorbei wollte. Auch hier war wohl eine Berührung dabei, aber Hartmann legt das sehr großzügig aus.
0:0 50. Min. Salem zieht mit Tempo in den VfR-Strafraum, legt den Ball an Müller vorbei und fällt. Aber Schiri Hartmann steht gut, hat freie Sicht und sagt gleich weiterspielen. Da hat Salem eingefädelt.
0:0 49. Min. Freistoß VfR, Welzmüller nimmt mal einen direkt, auch wenn es über 30 Meter zum Tor sind. Der geht allerdings deutlich drüber.
0:0 47. Min. Schorch und Morys rasseln im Mittelfeld mit den Köpfen aneinander, können aber beide weitermachen.
0:0 46. Min. Wechsel gab es keine, es geht weiter!
0:0 45. Min. Die Mannschaften sind zurück.
0:0 45. Min. Ein Blick auf die Ergebnisse des Spieltags: Bereits gestern Abend hat Münster 1:0 bei Bremen II gewonnen. Die Samstagsspiele zur Halbzeit: Mainz II - Kiel 0:1, Osnabrück - Chemnitz 1:0, Duisburg - Erfurt 2:1, Paderborn - Regensburg 0:0 und Fortuna Köln - Großaspach 0:0.
0:0 45. Min. Keine Tore, und ein ordentliches Spiel, das aber nicht so begeistert, wie die letzten Auftritte des VfR. Aalen ist zwar Feldüberlegen, aber die entscheidende letzte Aktion fehlt bisher.
0:0 45. Min. Jetzt ist Pause.
0:0 45. Min. Eine Minute Nachspielzeit.
0:0 44. Min. Wieder endet der VfR-Angriff im Frankfurter Strafraum. Diesmal ist es Stanese, der nach schönem Zusammenspiel den finalen Pass nicht bei Morys anbringt.
0:0 43. Min. Schneller Angriff des VfR, bei dem Schulz Morys im Strafraum bedient, aber statt abzuschließen nimmt er Welzmüller mit, der wird bedrängt, legt unsauber auf Schulz - und der Gegner ist dazwischen. Da war mehr möglich.
0:0 40. Min. Welzmüller mit einer hohen Balleroberung, legt rechts raus für Traut, dessen Flanke Richtung Wegkamp kommt, aber der hat den Arm gegen Schorch draußen. Stürmerfoul.
0:0 37. Min. Ecke für die Gäste: Salem bringt den Ball von der linken Seite der Frankfurter auf den zweiten Pfosten, wo Morabit viel zu frei steht - aber zum Glück den Kopfball nicht aufs Tor bringt.
0:0 31. Min. Nach einem langen Ball ist Morabit frei vor Bernhardt. Sah abseitsverdächtig aus, wird aber laufen gelassen. So muss eben Bernes retten! Er bleibt lange stehen und kommt dann mit den Fingern an den Ball, klärt sauber!
0:0 29. Min. Die Ecke von Welzmüller springt am Elfer-Punkt auf, segelt aber durch den Strafraum, ohne dass sie einer berührt.
0:0 28. Min. Preißinger mit guter Balleroberung, treibt den Ball durchs Mittelfeld und schickt schließlich Morys. Der wird aber von Schäfer auf Kosten einer Ecke gestoppt.
0:0 27. Min. Wegkamp kommt am Sechzehner zum Schuss, nimmt den Ball volles Risiko direkt, trifft ihn aus 18 Metern aber nicht satt.
0:0 26. Min. Erste gute Kombination der Gäste über die rechte Seite, wo Ochs hereingibt, aber Heitmeiers Lupfer in den Strafraum verpasst Bahn, der direkt abnehmen will.
0:0 23. Min. Der VfR mit mehr Spielanteilen und den besseren Ansätzen. Es fehlt bisher nur der erfolgreiche Abschluss. Eben war Morys im Strafraum frei angespielt worden, stand aber im Abseits.
0:0 16. Min. Nach einer Ecke kommt der Ball im Strafraum durch zu Müller, der aber aus kurzer Distanz den Ball nicht am Frankfurter auf der Linie vorbeibringt.
0:0 14. Min. Das sah von hier aus wie Elfmeter aus! Preißinger steckt auf Morys durch, der den Ball an Pirson vorbeilegt und dann von ihm berührt wird und zu Boden geht. Aber Schiri Hartmann lässt das laufen. Morys hat die Berührung natürlich auch dankbar angenommen.
0:0 13. Min. Auf der Gegenseite spielt Morys mit der Hacke in den Strafraum auf Stanese, der zu Morys zurücklegt, aber ein Abwehrbein ist bei dessen Abschluss dazwischen.
0:0 13. Min. Wieder ein Abschluss der Gäste, wieder ist es Russ, der zum Schuss kommt. Er trifft den Ball aber nicht richtig.
0:0 11. Min. Traut mit einem Fehlpass, den Russ nutzt und aus der Distanz draufhält. Sein Flachschuss geht knapp vorbei, Bernhardt wäre aber auch im Eck gewesen.
0:0 7. Min. Morys mit dem ersten Abschluss für den VfR: Er tannkt sich vor dem Strafraum durch und zieht aus 20 Metern mit links ab, der Ball geht aber deutlich übers Tor.
0:0 5. Min. Bernhardt muss erstmals eingriefen, grätscht einen Ball weg, kurz bevor Morabit dran kommt.
0:0 3. Min. Die Gäste ordnen sich heute im 4-2-3-1, verzichten diesmal auf ihre Dreierkette und ordnen sich mit einem Mann mehr in der hinteren Reihe.
0:0 1. Min. Der FSV stößt an, der Ball rollt!
Die Teams kommen aus dem Kabinengang, die Gäste spielen ganz in rot.
Das Hinspiel gewann Frankfurt mit 2:1, der VfR hat also durchaus was gutzumachen.
Die Hymne läuft, die Stumpfes stimmen aufs Spiel ein!
Klappt's heute mit dem Dreier, dann hätte der VfR quasi die neun Punkte binnen nur einer Woche schon wieder reingeholt - das wäre natürlcih auch ein Signal an den Rest der Liga.
Noch etwas aus der Statistikecke: Der VfR bestreitet heute sein 180. Drittligaspiel und steht kurz vor der 200-Tore-Marke. 198 waren es bisher.
Die Teams sind wieder in der Kabine verschwunden- Zehn Minuten noch bis zum Anpfiff, den heute Schiedsrichter Robert Hartmann aus Wangen machen wird.
Vollmann will die heutige Partie aber nicht zu hoch hängen. "Ich denke, dass wir jetzt noch elf Schlüsselspiele haben." Es ist schon absurd, aktuell rangiert der VfR noch auf Rang drei (!) und steckt gedanklich doch mitten im Abstiegskampf.
Denn, wenn man den Neun-Punkte-Abzug durch den DFB einrechnet, wäre das heute das Spiel des Tabellen-17 . gegen den 18. - nur vier Punkte hätte der VfR dann mehr als Frankfurt.
„Sensationell, dass wir hier 4:1 gewinnen“, hat VfR-Kapitän Daniel Bernhardt nach dem Halle-Speil gesagt. Und sofort auf das heutige Spiel vorausgeschaut: „Wir wollen den nächsten Dreier holen. Das ist ein Sechspunktespiel.“
Eine wichtige Nachricht in Sachen Personal gab es beim VfR gestern bereits: Morys hat sich nach seiner Grippe fit zurückgemeldet, will seine Torejagd fortsetzen. Zehn Saisontreffer hat er nach dem Dreierpack in Halle bereits.
Das sind die erwarteten taktischen Formationen:
VfR: Bernhardt (C) - Traut, Müller, Geyer, Menig - Schulz, Welzmüller, Stanese, Preißinger - Wegkamp, Morys
FSV: Pirson - Ochs (C), Schorch, Schäfer, Corbin Ong - Heitmeier, Bahn - Russ, Ornatelli, Salem - Morabit
Ochs rückt nach hinten in die Abwehr als Ersatz für Barry. Salem, Russ und Morabit rücken in die Startelf.
Blicken wir auf die heutigen Startformationen: Beim VfR ist es einfach, die gleichen Elf, die den überragenden 4:1-Sieg in Halle herausgeschossen haben, fangen an. Bei den Frankfurtern muss Lettiere einiges umbauen, weil es einige Ausfälle gibt: Frankfurt fehlen Barry und Stark (beide 5. Gelbe Karte), Denis Streker (muskuläre Probleme), Fabian Graudenz (Innenbandteilanriss), Fabian Schleusener (Reha nach Kreuzband-OP) sowie Nahom Gebru (Reha nach Kreuzbandriss).
Die Schwarz-Weißen sind schon auf dem Feld zum Anschwitzen, der Regen begleitet uns heute den ganzen Tag. Dennoch: Gute Bedingungen.
"Das Entscheidende ist, dass ich einen weiteren Schritt meiner Mannschaft gesehen habe", sagt Lettieri über das Spiel gegen Münster. Und auch über den VfR Aalen hat er sich im Vorfeld geäußert: "Ich denke, dass der VfR einen guten Moment für den Antrag auf ein Insolvenzverfahren erwischt hatte. So blieb genügend Zeit, um sich auf die neue Situation einzustellen. Dass die Mannschaft intakt ist und über große Moral verfügt, hat sie schon mehrfach bewiesen. Trotz des Abzugs von neun Punkten glaube ich nicht, dass sich der VfR große Sorgen um den Klassenverbleib machen muss."
"Die werden nicht ohne Hoffnung hierhin kommen", sagt Vollmann, auch wenn - oder gerade weil -  Frankfurt mit 28 Punkten unten drin steckt. "Der Gegner wird die Räume sehr eng machen." Und Vollmann warnt vor den schnellen Spieler der Frankfurter, die „jederzeit Konter setzen können“.
Sechs Punkte hat der VfR dagegen bisher aus der englischen Woche geholt - die Maximalausbeute. Für Peter Vollmann kein Grund abzuheben: "Mir ist nicht der Sinn danach, in dieses Euphorie-Gerede einzusteigen." Stattdessen gilt für ihn weiter die Devise Spiel für Spiel abarbeiten.
Nur sechs Punkte holte der FSV aus den letzten zehn Spielen, auch die erhoffte Trendwende nach dem Trainerwechsel von Roland Vrabec auf Gino Lettierie hat sich (noch) nicht in den Ergebnissen niedergeschlagen: Unter Lettieries Regie verlor der FSV 0:1 zu Hause gegen Halle und unter der Woche dann 1:2 in Münster. Der letzte FSV-Sieg datiert von kurz vor Weihnachten.
28. Spieltag in Liga drei: Der VfR Aalen empfängt zum Abschluss der englischen Woche den FSV Frankfurt in der Scholz Arena. Anpfiff ist um 14 Uhr, aktuelles zum Spiel gibt's ab sofort im Ticker!

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

2:0

FSV Frankfurt 1899
FSV Frankfurt 1899

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
5 Fabian Menig
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
27 Sascha Traut
6 Rico Preißinger
19 Maximilian Welzmüller
21 Thorsten Schulz
25 Daniel Stanese
10 Matthias Morys
13 Gerrit Wegkamp
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
4 Torge Paetow
17 Alexandros Kartalis
7 Philipp Hercher
9 Yannick Deichmann
11 Martin Toshev
20 Steffen Kienle
 
FSV Frankfurt 1899  

FSV Frankfurt 1899

21 Sören Pirson
2 Patrick Ochs (C)
3 Christopher Schorch
22 La\\\'Vere Corbin Ong
27 Steffen Schäfer
4 Marc Heitmeier
7 Massimo Ornatelli
8 Bentley Baxter Bahn
17 Dennis Russ
32 Milad Salem
10 Smail Morabit
 
Auswechselspieler
1 Jannis Pellowski
16 Noah Schmitt
18 Mohamed Morabet
20 Fabian Burdenski
28 Leon Hammel
9 Cagatay Kader
26 Ranisav Jovanovic
 

Fanshop

nach oben