TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2015/16 Hallescher FC vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
3:1 90. Min. Weiter geht es am nächsten Samstag, wenn Werder Bremen II zu Gast in Aalen ist. Ab 13.45 Uhr will der VfR dann in der Scholz-Arena für einen gelungenen Saisonabschluss sorgen. Bis dahin - schönes Wochenende!
3:1 90. Min. Es bleibt vorerst bei 44 Punkten. Eine verkraftbare Niederlage, da der Klassenerhalt ja schon fix ist.
3:1 90. Min. Der VfR Aalen verliert am 37. Spieltag mit 1:3 in Halle.
3:1 90. Min. Das war's, das Spiel ist aus.
3:1 87. Min. Furuholm bringt nach einem Konter den Ball in die Mitte, wo Reisig mit der Fußspitze dran kommt und gerade noch klären kann.
3:1 86. Min. Edwini-Bonsu mit einem Abschluss: Sein Drehschuss geht aber knapp am langen Pfosten vorbei.
3:1 85. Min. Fünf MInuten noch, das dürfte gelaufen sein, wenn jetzt nicht schnell noch der Anschlusstreffer fallen würde.
3:1 79. Min.
Wechsel beim HFC: Banovic geht, Kruse kommt.
3:1 78. Min.
Schwabl verliert den Ball an Osawe, der von Barth gelegt wird. Auch dafür gibt es gelb.
3:1 77. Min. Vollmann bringt Reisig für Kotzke.
3:1 74. Min. Auf dem Rasen passiert nicht mehr viel, das ganz große Aufbäumen beim VfR fehlt. Gut 15 Minuten sind es noch.
3:1 72. Min.
Wechsel bei den Gastgebern: Lindenhahn kommt für Aydemir.
3:1 69. Min.
Jetzt wechselt auch Vollmann zum ersten Mal: Vasiliadis darf runter, es kommt Randy Edwini-Bonsu.
3:1 63. Min.
Erster Wechsel der Partie: Diring kommt, Bauder geht.
3:1 62. Min. Vasiliadis setzt sich stark auf der Seite durch und legt in die Mitte für Chessa auf, der den Ball aber nicht trifft.
3:1 61. Min.
Furuholm ist zu schnell für Neumann, der den Gegenspieler umreißt. Taktisches Foul, gelb für Neumann.
3:1 59. Min. Freistoß WElzmüller auf Kienle, der den Ball aber nicht im Tor unterbringen kann. Danach macht es Halle schnell, kontert, und Baude schließt ab, verpasst das Tor aber kanpp.
3:1 55. Min. Den Zwei-Tore-Rückstand noch aufzuholen wird für die Schwarz-Weißen eine ganz schwierige Aufgabe. Aber: Der VfR steckt noch nciht auf, ist weitere bemüht nach vorne zu spielen.
3:1 50. Min. Osawe war relativ problemlos an Menig vorbeigegangen und hatte vors Tor quer gepasst. Barth greift nicht ein, so dass Aydemit aus sieben, acht Metern einschieben kann.
3:1 49. Min.
3:1 für Halle.
2:1 46. Min. Der zweite Durchgang läuft.
2:1 45. Min. Wie in der Vorwoche gibt der VfR eine 1:0-Führung ab und geht mit einem 1:2-Rückstand in die Pause. Mal schauen, ob Vollmann wieder die richtigen Worte findet und seine Jungs auch dieses Mal das Spiel noch zurück biegen können.
2:1 45. Min. Und jetzt ist Pause.
2:1 45. Min. Freistoß von Banovic aus 25 Metern, direkter Versuch, aber Schnitzler klärt zur Ecke. Die bringt nichts ein.
2:1 42. Min. Den schnellen Gegenzug schließt Osawe mit einem Torschuss ab, Schniztler lenkt den Ball zur Ecke. Die kann der VfR dann erfolgreich verteidigen.
2:1 41. Min. Ähnliche Distanz wie beim 1:2, allerdings jetzt mal bei einem VfR-Abschluss. Kotzke nimmt sich den Freistoß, jagt den Ball aber drüber.
2:1 40. Min. Wie schon gegen Mainz lässt sich der VfR nach einer frühen Führung wieder das Spiel nehmen. Aber noch ist ha mehr als eine Halbzeit Zeit.
2:1 39. Min. Pfeffer ist 25 Meter vor dem Tor frei, wird nicht gestört und zieht ab: Schnitzler kommt nicht an den Flachschuss dran, der Ball ist drin.
2:1 38. Min.
Tor für Halle zum 2:1!
1:1 37. Min. Aydemir ist ein Aktivposten bei Halle, macht immer wieder Betrieb auf seiner linken Bahn.
1:1 35. Min. Aydemir vernascht Neumann und flankt auf Osawe, dem der Ball knapp über den Scheitel rutscht. Da haben ihm nur ein paar Zentimeter gefehlt, um den Ball richtig zu erwischen.
1:1 34. Min. Gut zehn Minuten sind es noch bis zur Pause und das Spiel ist wieder komplett offen.
1:1 32. Min.
Freistoß Aydemir aus gut 25 Metern, der Ball kommt gut vors Tor, wo Engelhardt unbedrängt zum Kopfball kommt und Schnitzler keine Chance lässt.
0:1 31. Min. Pfeffer spielt Aydemir im Strafraum an, der aber an Schnitzler scheitert.
0:1 30. Min. Nach Zusammenspiel von Chessa und Menig kann Kienle am Elfmeterpunkt den Ball mit dem Rücken zum Tor nicht verwerten.
0:1 27. Min.
Taktisches Foul von Vasiliadis, der dafür gelb sieht. Nach dem folgenden Freistoß herrscht Chaos im VfR-Strafraum, bis Schnitzler schließlich den Ball entschärft.
0:1 24. Min. Brügmann bringt eine Flanke vors VfR-Tor, wo Schnitzler unter dem Ball durchtaucht. Glück für ihn, dass dahinter kein Haller an den Ball kommt, der so im Seitenaus landet.
0:1 23. Min. Wieder eine gefährliche Ecke für die Gäste, wieder bringt Welzmüller den Ball in die Mitte. Diesmal kommt Barth ans Spielgerät und zwingt Bredlow mit seinem Kopfball zu einer klasse Parade!
0:1 22. Min. Beim VfR läuft bisher fast alles über Welzmüller, der versucht das Offensivspiel anzukurbeln. Aalen jetzt mit mehr Ballbesitz und am drücken.
0:1 20. Min. Schneller Konter über Welzmüller, der auf Kienle durchsteckt. Kienle will sich um den Gegner drehen, verstolpert dabei aber den Ball.
0:1 15. Min. Prompt die Riesenchance für Halle: Aydemir flankt auf Furuholm, der Barth entwischt und frei durch ist. Beim Abschluss trifft er zum Glück für den VfR den Ball nicht richtig und schießt drüber.
0:1 14. Min. Halle hatte zwar bisher etwas mehr vom Spiel, aber die Gäste schlagen eiskalt zu. Wieder ein Start nach Maß für den VfR, bleibt zu hoffen, dass es jetzt nicht so turbulent wird wie gegen Mainz...
0:1 12. Min. Die Führung für den VfR: Welzmüller flankt eine Ecke in die Mitte, wo Menig den Ball aufs Tor bringt. Der geht Bredlow durch die Lappen und zappelt im Netz!
0:1 12. Min.
Toooorrr für den VfR!
0:0 8. Min. Verhaltener Beginn hier, Schnitzler klatscht einen 30-Meter-Freistoß zur Ecke, die bringt aber nichts ein.
0:0 5. Min. Chessa klärt zur ersten Ecke für die Gastgeber, aber die bringt keine Gefahr.
0:0 1. Min. Der VfR spielt heute in schwarz und gelb und hat Anstoß: Das Spiel läuft!
Doch jetzt gilt es erstmal für die Spieler auf dem grünen Rasen! Schiedstrichter der Partie ist Benjamin Cortus aus Röthenbach a. d. Pegnitz, der gleich das Spiel freigeben wird.
Während sich die VfR-Spieler heute in Halle 90 Minuten lang beweisen müssen, kämpft ein anderer auf der Laufstrecke für den VfR: Aufsichtsratsmitglied Michael Weißkopf ist auf der dritten Etappe seines "Projekts 640", bei dem er vom Bremer Weserstadion 640 Kilometer bis in die Scholz-Arena laufen wird, um auf den VfR aufmerksam zu machen und neue Unterstützer zu finden. Ein Gruß an dieser Stelle an ihn, mit den besten Wünschen! Wir freuen uns schon auf seinen Einlauf ins Stadion zum Saisonabschluss nächste Woche!
Wichtige Stützen des Halleschen FC sind die beiden 35-jährigen Routiniers Marco Engelhardt und Ivica Banovic. Im Mittelfeld führte Sören Bertram erfolgreich Regie, bis ihn am 33. Spieltag ein Kreubandriss stoppte. Ein Ex-Aalener steht auch im Kader: Selim Aydemir. Der Offensivspieler hatte in der Saison 2012/2013 ein kurzes Zweitliga-Gastspiel (5 Ligaspiele) in Aalen gegeben. Bester Torschütze der Haller ist Osayamen Osawe, der zehn Treffer auf dem Konto hat.
„Natürlich ist nach dem Erreichen des Klassenerhalts kein Druck mehr da, deshalb ist es nicht einfach, die Spannung hochzuhalten“, sagte Vollmann. Und: „Ich kann jetzt keine Befehle mehr erteilen, es liegt allein an den Spielern, wie sie sich präsentieren.“ Das Ziel für die letzte Auswärtsaufgabe der Saison ist für den Chefcoach dennoch klar: "Wir fahren nicht zum Verlieren nach Halle."
 
Nach der Nervenschlacht gegen Mainz dürfte man heute eine ruhigere Partie erwarten. Nicht nur Peter Vollmann hat beim 3:2-Sieg gegen Mainz II "eine Achterbahnfahrt mitgemacht". Am Ende aber mit dem Happy-End für den VfR: Der Dreier machte den Klassenerhalt perfekt. "Wir haben immer dran geglaubt, gekämpft und dann das nötige Glück gehabt", blickte Vollmann vor dem Spiel in Halle zurück.
Einen Wechselb eim VfR haben wir noch vergessen, aber der ist auf prominenter Position: Oliver Schnitzler hütet heute das VfR-Tor, darf sich anstelle der sonst gesetzten Nummer eins Daniel Bernhardt beweisen.
Zwei Wechsel gibt es gegenüber der Vorwoche bei den Gastgebern: Furuholm und Baude beginnen statt Diring und Lindenhahn.
Halle verlor in der Vorwoche gegen die Stuttgarter Kickers mit 0:1, es war nach dem Trainerwechsel von Stefan Böger (jetzt Sportdirektor) auf Rico Schmitt dessen erste Niederlage nach zuvor zwei Siegen (2:0 gegen Fortuna Köln, 1:0 gegen VfL Osnabrück). Halle hatte unter Böger einen langen Negativlauf mit sieben sieglosen Spielen erlebt und hatte deshalb den für den Sommer ohnehin angedachten Trainerwechsel vorgezogen. Im Duell zweier Tabellennachbarn könnte der VfR bei einem Sieg am Ostklub vorbeiziehen.
Die erwarteten taktischen Formationen:

VfR: Bernhardt - Schwabl (C), Barth, Neumann, Menig - Müller - Vasiliadis, Kotzke, Welzmüller, Chessa - Kienle

HFC: Bredlow - Baude, Kleineheismann, Engelhardt, Brügmann - Pfeffer, M. Jansen (C), Banovic, Aydemir - Furuholm, Osawe
VfR-Trainer Peter Vollmann wechselt entsprechend durch, gegenüber dem Sieg gegen Mainz stehen drei Neue in der Startelf: Menig, Chessa und Kienle ersetzen Schulz, Ojala und Klauß.
Nun aber zum heutigen Spiel: Sportlich ist die Spannung raus, denn Halle ist mit 45 Punkten auf Rang 13 ebenfalls schon gesichert.
Außerdem neu im Kader: Matthias Layer (bislang U17) als dirtter Torwart. Randy Edwini-Bonsu kann den Verein verlassen, bei Oliver Schnitzler ist die Situation noch ungeklärt. Mit Jonatan Kotzke möchte der VfR gerne verlängern.
Einen ersten Neuzugang konnte Thiele auch schon offiziell vermelden: Von der U23 von RB Leipzig verstärkt Firat Sucsuz den VfR: Der 19-Jährige Linksfuß soll Dennis Chessa ersetzen. Weitere sieben Neuzugänge will der VfR holen, unter anderem ist man sich mit zwei Innenverteidigern bereits einig, verkündet die Verpflichtungen aber aus Rücksicht auf die abgebenden Vereine noch nicht.
Oliver Barth wird seine Karriere beenden, Sebastian Neumann und Dennis Chessa wollen den Klub verlassen, außerdem werden die Verträge mit Michael Klauß, Ruben Reisig, Nico Zahner und Ersatzkeeper Marcel Knauß nicht verlängert.
Noch sind zwei Spiele zu absolvieren, aber nach dem 3:2-Sieg gegen Mainz II ist der Klassenerhalt gesichert und die VfR-Verantwortlichen treiben die Kaderplanungen für die neue Saison voran. Es wird einige Veränderungen geben, das ist klar. „Wir haben alles dran gesetzt, dass man Dominick Drexler in Aalen halten kann“, sagte Geschäftsführer Markus Thiele am Freitag. Da Drexler aber die gesetzten Fristen habe verstreichen lassen, plane man nun ohne ihn.
Vorletzter Spieltag der 3. Liga in der Saison 2015/2016: Der VfR Aalen ist ab 13.30 Uhr beim Halleschen FC im Einsatz.

Ergebnis

Hallescher FC
Hallescher FC

3:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

Hallescher FC  

Hallescher FC

1 Fabian Bredlow
7 Florian Brügmann
13 Stefan Kleineheismann
25 Marcel Baude
27 Marco Engelhardt
4 Ivica Banovic
10 Selim Aydemir
22 Maximilian Jansen (C)
23 Sascha Pfeffer
14 Timo Furuholm
35 Osayamen Osawe
 
Auswechselspieler
31 Lukas Königshofer (ETW)
3 Dominic Rau
6 Toni Linenhahn
34 Max Rico Barnofsky
8 Tobias Müller
18 Tim Kruse
26 Dorian Diring
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

25 Oliver Schnitzler
4 Oliver Barth
5 Fabian Menig
27 Markus Schwabl (C)
29 Sebastian Neumann
6 Jonatan Kotzke
15 Sebastian Vasiliadis
18 Robert Müller
19 Maximilian Welzmüller
22 Dennis Chessa
20 Steffen Kienle
 
Auswechselspieler
1 Daniel Bernhardt (ETW)
16 Ruben Reisig
21 Thorsten Schulz
7 Randy Edwini-Bonsu
10 Matthias Morys
11 Michael Klauß
24 Dominick Drexler
 

Nächstes Spiel

Samstag, 22.05.2021 - 14:00 Uhr
VfR Aalen
VS.
Bahlinger SC
alle Spiele
nach oben