TELENOT

Liveticker

Liveticker Saison 2014/15 SpVgg Greuther Fürth vs. VfR Aalen

Stand Spielminute Ereignis
1:1 92. Min. Trotzdem: Der VfR hat heute gezeigt, wie viel über Wille und Laufbereitschaft zu holen ist - das stimmt positiv. Bleibt zu hoffen, dass die Schwarz-Weißen schnell regenerieren können, denn schon am kommenden Freitag, 18.30 Uhr, steht das nächste Spiel an. Dann ist der VfR zu Gast bei Erzgebirge Aue.

Bis dahin, sagt der Ticker.
1:1 92. Min. Einmal war der VfR im eigenen Strafraum nicht hunderprozentig bei der Sache, Fürth bestraft das und der VfR bringt sich dadurch um einen Teil des Lohnes für eine couragierte Leistung.
1:1 92. Min. Aber: Wenn man bedenkt, dass Leandro früh einen Elfmeter liegen lassen hat und der VfR den Fürthern bis zum Tor praktisch keine Großchance zugelassen hatte, dann schmeckt der Punktgewinn schon auch ein bisschen bitter.
1:1 92. Min. Genau das hatte Trainer Ruthenbeck als Zeilausgegeben, und seine Jungs haben es sich erkämpft.
1:1 92. Min. Und dann ist Schluss. Der VfR spielt bei Greuther Fürth 1:1 und ist damit der erste Verein, der aus Fürth etwas mitnimmt.
1:1 92. Min. Mockenhaupt mit Ball an der Eckfahne. Und der VfR-Profi holt gegen drei Fürther sogar einen Eckball raus!
1:1 91. Min. Unglaublich, was Kapitän Leandro jetzt noch für Wege geht. Ganz großer Einsatz heute vom Argentinier.
1:1 90. Min. Aalen zittert sich hier dem Punktgewinn entgegen, die gelben sind ziemlich platt.
1:1 90. Min. Zwei Minuten gibt es aber obendrauf.
1:1 90. Min. Die reguläre Spielzeit ist um.
1:1 89. Min. Der Mittelfeldmann geht ganz vorne in die Spitze mit rein.
1:1 89. Min. Nochmal ein Wechsel bei Fürth: Sukalo ersetzt Gießelmann.
1:1 88. Min. Die letzten drei Spielminuten der regulären Spielzeit laufen.
1:1 87. Min. Starke Schröck-Flanke, ebensostark Hainault, der im Kopfballduell Sieger bleibt.
1:1 86. Min. Willenborg ermahnt Fejzic, der sich zeimlcih viel Zeit lässt bei der Ausführung eines Abstoßes. Klar, der VfR-Torwart will Zeit von der Uhr nehmen.
1:1 84. Min.
Deshalb bringt Ruthenbeck auch den dritten Einwechselspieler: Mockenhaupt kommt für Junglas.
1:1 84. Min. Der VfR zollt jetzt der kraftzehrenden Spielweise Tribut.
1:1 83. Min. Dauerdruck der Kleeblätter, die wollen jetzt den vierten Heimdreier im vierten Heimspiel.
1:1 81. Min.
Noch ein Frischer für den VfR: Chessa kommt für Klauß für die letzten zehn Minuten.
1:1 80. Min. Jetzt zeigen die Fürther, was sie drauf haben. Erst eine starke Kombination, die zur Ecke führt. Nach der landet der Ball in der zweiten Reihe bei Schröck, der aus gut 25 Metern den Ball quasi aus dem Stand über Fejzic hinweg ans Lattenkreuz zirkelt.
1:1 79. Min. Schröck bedient Gießelmann, der geschickt in den Strafraum hinterlaufen hat. Sein flacher Querpass findet vor dem VfR-Tor keinen Abnehmer.
1:1 77. Min.
Nächstes Foul, dafür sieht Klauß gelb.
1:1 77. Min. Die VfR-Hintermannschaft kann Schröcks Hereingabe klären.
1:1 76. Min. Foul von Hofmann, diesmal die Freistoßchance für Fürth von der anderen Seite.
1:1 76. Min. Der VfR überlässt den Fürthern jetzt das FEld, steht tief in der eigenen Hälfte.
1:1 75. Min. Fürstner ist der Schütze bei dieser Variante, aber sein Flachschuss ist harmlos.
1:1 74. Min. Hainault klammert gegen Przybylko: Freistoß Fürth halblinks, gut 20 Meter.
1:1 74. Min. Zumal der VfR bisher ohnehin schon sehr laufintensiv gespielt hat - wollen hoffen, dass Ruthenbeck seine Mannen so fit gemacht hat, die 16 Minuten noch durchzuhalten. In der englischen Woche ist das natürlcih doppelt brutal.
1:1 72. Min. Jetzt wird es für zehn VfR-Spieler hier ganz schwer, zumindest noch den Punkt gegen die heimstarken Fürther zu verteidigen.
1:1 71. Min. Binnen zwei Minuten riskiert der VfR hier durch zwei Dummheiten alles zu verspielen.
1:1 70. Min.
Drexler wird von Pledl im Zweikampf hart angegenagen und hat seine Nerven nicht im Griff: Er wischt dem Fürther mit der Hand durchs Gesicht. Schiri Willenborg sieht die Tätlichkeit und schickt Drexler zum Duschen.
1:1 69. Min. Barth unterschätzt einen hohen Ball, der in den Fünfmeterraum segelt und kommt mit dem Kopf nicht ran. So kann Weilandt den Ball stoppen, dreht sich um Hainault herum und schiebt lässig ein.
1:1 69. Min.
1:1. Aus dem Nichts.
0:1 68. Min. Quaner soll ganz vorne drin wohl auf Konter lauern.
0:1 67. Min.
Ruthenbecks erster Wechsel: Torschütze Andreas Ludwig geht runter, Collin Quaner ersetzt ihn. Stürmer für Stürmer.
0:1 66. Min. 24 Minuten noch zu spielen, der VfR darf hier langsam mit einem zählbaren Erfolg liebäugeln. Fürth setzt bisher recht wenig dagegen.
0:1 63. Min. Kramer nutzt die Unterbrechung und reagiert: Der Fürther Trainer bringt Stürmer Przybylko für Innenverteidiger Korcsmar.
0:1 63. Min.
Auch Feick sieht gelb für ein taktisches Foul.
0:1 62. Min. Hesl passt einen Ball direkt Ludwig in die Beine. Fürth ist weit aufgerückt, der VfR steht mit drei Mann in Überzahl. Ludwig nimmt Drexler mit, der ziemlich kläglcih am einzigen Fürther hängen bleibt.
0:1 61. Min.
Ludwig mit der Textilbremse gegen Gießelmann im Mittelfeld. Gelbe Karte.
0:1 60. Min. Stürmerfoul von Schröck, der im Tempodribbling von Barth gestoppt wird. Und denn VfR-Innenverteidiger voll umrennt. Entscheidung korrekt. Barth war einfach schneller am Ball.
0:1 59. Min. Die Partie wirkt jetzt aber von der Intensität her etwas eingeschlafen. Der VfR muss aufpassen, dass er sich hier nicht einlullen lässt.
0:1 56. Min. Wunderbar gespeilter Konter des VfR über Drexler und Klauß, der stark verlagert auf den mitgelaufenen Feick. Der Ball ist etwas zu steil, Feick zieht aber durch dun schließt volley ab - Hesl rettet gekonnt, pariert den Schuss aus gut 15 Metern.
0:1 55. Min. Die beiden, Schröck und Stiepermann, sind die auffälligsten Akteure bei den Hausherren.
0:1 55. Min. Schröck und Stiepermann im Doppelpass, Schröck kommt im Strafraum zum Schuss, Fejzic kann aber parieren.
0:1 54. Min. Tolle Defenisv-Aktion von Hainault, der an der eigenen Grundlinie den Ball per Grätsche erobert, ohne dass es Eckball gibt.
0:1 53. Min. Fürth belagert jetzt mal den VfR-Strafraum, langer Ballbesitz in der Aalener Hälfte. Aber sie finden keine Anspielstationen im Zentrum, weil der VfR da extrem gut und eng steht.
0:1 51. Min. Schön Herausgespielter Angriff des VfR, bis Ofosu-Ayeh am Ball ist: Seine Hereingabe ist wiedereinmal zu ungenau gespielt. Schade, da war mehr drin.
0:1 50. Min. Schröck zieht von links eine Flanke zum Tor, aber Zulj kommt in der Mitte nicht hcoh genug. Dem Mittelstürmer fehlt bisher jede Bindung zum Spiel.
0:1 49. Min. Fürth ist vom Start weg bemüht, mehr Druck zu entwickeln. Der VfR hält bisher aber gut dagegen.
0:1 46. Min. Wechsel gab es auf beiden Seiten bisher keine.
0:1 46. Min. Zurück in Fürth, die zweiten 45 Minuten sind angepfiffen!
0:1 45. Min. Die Gäste aus Aalen führen bei den Grün-Weißen verdient zur Pause. Der VfR hat einen Matchplan und den bisher auch perfekt umgesetzt. Fürth fällt in Ballbesitz wenig ein. Beim Gegentreffer waren die Fürther zu zögerlich, Ludwig hat das schnörkellos und eiskalt ausgenutzt.
0:1 45. Min. Schiri Willenborg pfeift zur Pause und einige Fürther Fans ihre Mannschaft aus.
0:1 45. Min. Eine Minute wird nachgespielt.
0:1 45. Min. Für Neuzugang Ludwig war es übrigens der zweite Treffer im sechsten Einsatz.
0:1 43. Min. nch der sieht Fejzic nicht gut aus, geht erst der Flanke entgegen, dann aber doch nicht raus. Und hat Glück, das Fürth die Kopfballmöglcihkeit nicht nutzt.
0:1 42. Min. Pledl versucht es direkt, sein Schuss wird aber von der Mauer zur Ecke abgefälscht.
0:1 42. Min. Junglas packt Fürstner am Trikot - Freistoß Fürth, etwa 25 Meter vor Fejzics Tor.
0:1 40. Min. Das Tor ist auch dem Spielverlauf entsprechend gerecht. Der VfR ist das aktivere Team und führt nun in der Trolli-Arena.
0:1 39. Min. Der VfR läuft einen Angriff vier gegen vier, Ludwig treibt den Ball durch die Fürther Hälfte und kein Verteidiger rückt raus, um ihn anzugreifen. Also fackelt der 24-Jährige nicht lange und zieht aus 20 Metern mit seinem starken Linken ab: Der Ball passt perfekt und schlägt neben dem rechten Pfosten im Netz ein. Schönes Tor!
0:1 38. Min.
Tooooooorrr für den VfR! 1:0!!!!
0:0 37. Min. Feick rappelt sich aber auf - für den Linksverteidiger geht es weiter.
0:0 36. Min. Verletzungsunterbrechung: Feick war nach einem Luftduell mit Schröck unsanft gelandet. Er hat Schmerzen an der Schulter.
0:0 34. Min.
Fürth hat Überzahl und Platz zum Kontern, aber Weilandt springt der Ball zu weit vom Fuß. Hofmann ist früher dran, schlägt das Spielgerät weg und Weilandt hält aus Frust den Fuß rein - unschön, und deshalb zurecht mit gelb geahndet.
0:0 33. Min. Schwache Hereingabe von Leandro.
0:0 33. Min. Feick mit starkem Einsatz, Fürstner greift zum Foul. Wieder Freistoß für den VfR aus dem Halbfeld.
0:0 30. Min. und die bringt Stiepermann gefährlcih in die Mitte, am ersten Pfosten noch abgefälscht, grätscht am zweiten Pfosten Röcker völlig frei in die Flugbahn, keine drei Meter vor der Torlinie. Zum Glück für den VfR erreicht er den Ball aber nicht mehr.
0:0 29. Min. Pledl läuft nach einer VfR-Ecke, die Hesl wegfaustet, einen Ein-Mann-Konter. Aber Feick kann sein Tempo halten und klärt zur Ecke auf der anderen Seite.
0:0 28. Min. Junglas' Flanke findet aber keinen Abnehmer bei den Gelben.
0:0 28. Min. Drexler holt einen Freistoß tief in der Fürther Hälfte heraus. Barth und Hainault sind vorne mit drin...
0:0 27. Min. Bei den Grün-Weißen ist das Aufbauspiel zu behäbig. Der VfR schafft es dadurch immer wieder in Ballnähe zu doppeln. Das ist enorm lauffaufwändig, aber bisher der Schlüssel zum Erfolg.
0:0 25. Min.
Caligiuri legt Ludwig im Mittelfeld, um einen VfR-Konter zu unterbinden. Dafür gibt es die gelbe Karte.
0:0 24. Min. Die Hälfte der ersten Hälfte ist um und nach wie vor präsentiert sich der VfR hier sehr mutig und lauffreudig. Die Heimelf hat bis auf einen harmlosen Distanzschuss noch keinen Ball auf Fejzic gebracht.
0:0 22. Min. Drexler lässt Korcsmar ins Leere laufen und legt von der linken Strafraumseite ab auf Hofmann in der Mitte. Caligiuri ist aber mit einem langen Schritt gerade noch dazwischen.
0:0 20. Min. ... sind aber noch genügend Ersatzbälle da.
0:0 20. Min. Schröck ballert einen Ball in Bedrängnis ins Seitenaus - und aus dem Stadion...
0:0 19. Min. Die Kleeblätter aus Fürth wirken etwas überrascht, wie mutig der VfR hier agiert.
0:0 17. Min. Da wäre ein Flankenball doch die bessere Variante gewesen, so kann Fürth den Ball aus dem Strafraum halten.
0:0 16. Min. Leandro wird aber auf Kosten eines Einwurfs geblockt.
0:0 16. Min. Eckball für den VfR von der linken Seite. Ludwig und Leandro führen kurz aus...
0:0 13. Min. Ofosu-Ayeh trägt den Ball nach vorne, bis vor dem Sechzehner quer gelegt wird, in der Mitte nimmt Junglas den Ball aus gut 20 Metern direkt, verzieht aber deutlich.
0:0 11. Min. Die Hausherren haben sich jetzt besser auf den VfR eingestellt und versuchen nun ihr Spiel aufzuziehen.
0:0 8. Min. Stiepermann mit starkem Solo auf der rechten Fürther Angriffsseite, zieht in den Strafraum und spielt vors Tor quer - da ist aber kein Fürther mitgelaufen.
0:0 6. Min. Weilandt mit einem ersten Schuss auf Fejzics Tor, der VfR-Keeper hat aber keine Mühe.
0:0 6. Min. Die Anfangsphase gehört hier dem VfR. Ruthenbecks Maßnahme, sehr früh anzulaufen, trägt bisher Früchte. Der VfR hat mehr Ballbesitz, drückt aufs Fürther Tor.
0:0 4. Min. Der Elfmeter war schwer zu sehen, aber völlig korrekt. Aber wieder lässt Leandro die große Chance auf die Aalener Führung liegen.
0:0 3. Min. Wieder tritt Leandro an, entscheidet sich diesmal für das linke Eck - und verschießt wieder! Das gibt es doch nicht.
0:0 3. Min. Feick steckte auf Drexler durch und Röcker grätscht im voll in die Füße.
0:0 3. Min. Die Fürther protestieren.
0:0 3. Min. Elfmeter für den VfR!
0:0 1. Min. Der VfR startet mit Dampf auf der rechten Angriffsseite, aber Ofosu-Ayehs Ablage in den Rücken der Abwehr kommt nicht zum wartenden Junglas durch.
0:0 1. Min. Das Spiel läuft.
Die Platzwahl geht an Hesl, den Fürther Kapitän. Der VfR wird anstoßen.
Der VfR spielt in auswärts-gelb, Fürth in grün-weiß.
Schiri Willenborg führt die Mannscahften aufs Feld. Es ist angerichtet!
Die taktischen Aufstellungen:

Fürth: Hesl - Pledl, Korcsmar, B. Röcker, Gießelmann - Fürstner, Caligiuri - Weilandt, Stiepermann, Schröck - Zulj

Aalen: Fejzic - Ofosu-Ayeh, Barth, Hainault, Feick - Hofmann, Leandro, Junglas - Ludwig - Drexler, Klauß
Greuther Fürth wird in einem 4-2-3-1 auflaufen.
Ruthenbeck reagiert darauf und schickt seine Elf heute im 4-3-1-2 aufs Feld. Er will die Fürther offensiv anlaufen lassen und früh stören.
Auch Nürnberg (1:5) und St. Pauli (0:3) waren in der Trolli-Arena chancenlos.
Stiepermann und Weilandt hatten gegen Kaiserslautern getroffen und damit den 0:1-Rückstand durch den Treffer von Ring noch in einen Sieg gedreht. Die Leistung der Fürther war dabei nicht die beste, das Ergebnis aus Fürther Sicht aber prima. Beim VfR war das zuletzt zeimlcih genau umgekehrt...
Bei den Fürthern nimmt Trainer Frank Kramer auch zwei Umstellungen geegnüber dem 2:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern am Samstag vor: Kacper Pryzbylko muss auf die bank, im Strum beginnt für ihn Robert Zulj. Außerdem ist Goran Sukalo nur Ersatz, für ihn spielt Marco Caligiuri.
Neben dem angekündigten Rückkehrer Junglas rückt auch Michael Klauß wieder in die Startelf. Er ersetzt Daghfous, Junglas spielt für Mockenhaupt. Deshalb rückt Hainault gegenüber dem Sandhausen-Spiel wieder in die Innenverteidigung zurück.
Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg aus Osnabrück.
In der Vorsaison endete die Begegnung im Stadion am Laubenweg mit 1:0 für Fürth. In Aalen unterlag der VfR 0:2. Die Fürther weisen bisher eine makellose Heimbilanz in dieser Saison aus: Drei Siege, 10:2 Tore. Auf dem Papier ist der VfR also klar Außenseiter.
Ein anderer darf dafür wieder von Beginn an ran: "Manu hat die letzten Wochen nicht so gut trainiert", begründete Ruthenbeck, warum er Manuel Junglas gegen Sandhausen aus der Startelf genommen hatte. Und hatte dann vor dem Fürth-Spiel angekündigt: "Er ist bereit, eine Reaktion zu zeigen." Dementsprechend läuft er von Beginn an auf.
Ein Wackelkandidat für die Anfangself war auf Aalener Seite Nejmeddin Daghfous, der sich mit Knieproblemen herumplagt. Und tatsächlcih: Daghfous steht heute nicht im Kader.
Auf der Pressekonferenz zum Fürth-Spiel hat der VfR-Trainer aber doch noch Fehler aus dem Sandhausen-Spiel angesprochen. „Effektivität und Konsequenz in der Defensive“ müssten verbessert werden. Ruthenbeck wollte nichts schön reden: „Fakt ist: Die Präzision im gegnerischen Sechzehner hat gefehlt.“ So haben man einen möglcihen Heimsieg „leichtfertig weggeworfen“. Und durch das 0:1 war auch die Serie von sechs Heimspielen ohne Niederlage gerissen. Jetzt gilt es für den VfR es auswärts besser zu machen.
Wenig Zeit blieb Stefan Ruthenbeck zur Fehleranalyse nach der 0:1-Niederlage gegen den SV Sandhausen. Schnell galt der Fokus der heutigen Partie: „Wir wollen da hinfahren und auch was mitbringen“, sagt Ruthenbeck.
Englische Woche in Liga zwei: Der VfR Aalen ist heute auswärts bei Greuther Fürth gefordert. Anpfiff ist um 17.30 Uhr.

Ergebnis

SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth
Tom Weilandt (69.)

1:1

VfR Aalen
VfR Aalen
Andreas Ludwig (38.)

Teamvergleich

63.4% Ballbesitz 36.6%
74 Gewonnene Zweikämpfe 68
11 Torschüsse 7
4 Ecken 3

Aufstellung

SpVgg Greuther Fürth  

SpVgg Greuther Fürth

20 Robert Zulj
1 Wolfgang Hesl
2 Benedikt Röcker
3 Zsolt Korcsmár
7 Niko Gießelmann
17 Thomas Pledl
8 Stephan Fürstner
10 Stephan Schröck
13 Marco Caligiuri (25.) Foul
14 Tom Weilandt (34.) Foul
23 Marco Stiepermann
 
Auswechselspieler
6 Guilherme Haubert Sitya
16 Goran Sukalo
18 Marco Rojas
19 Thomas Kleine
21 Kacper Przybylko
26 Zhi Gin Lam
39 Tom Mickel
 
Formation: 4-2-3-1
VfR Aalen  

VfR Aalen

11 Michael Klauß (77.) Foul
24 Dominick Drexler (70.) Fight
16 Jasmin Fejzic
3 Andre Hainault
4 Oliver Barth
17 Phil Ofosu-Ayeh
26 Arne Feick (62.) Foul
7 Leandro Grech
20 Manuel Junglas
23 Andreas Hofmann
33 Andreas Ludwig (61.) Foul
 
Auswechselspieler
1 Daniel Bernhardt
5 Jurgen Gjasula
6 Sascha Mockenhaupt
8 Collin Quaner
22 Dennis Chessa
27 Thomas Steinherr
28 Fabian Weiß
 
Formation: 4-1-2-1-2

Nächstes Spiel

Dienstag, 28.09.2021 - 19:00 Uhr
VfB Stuttgart II
VS.
VfR Aalen
alle Spiele

Fanshop

nach oben