Soccer Boots

Kämpferherz erwacht zu spät

Der VfR Aalen ist mit einer Niederlage ins Fußballjahr 2018 gestartet. Beim Halleschen FC unterlag die Vollmann-Elf mit 2:3.

Der VfR-Coach musste seine Formation kurzfristig umbauen. Sebastian Vasiliadis musste aufgrund von Rückenproblemen passen, seinen Platz nahm Lukas Lämmel ein.

Bereits nach zwei Minuten hatten die Gäste eine richtig gute Möglichkeit. Lämmel steckte durch auf Morys, der jedoch aus der Drehung nicht genügend Druck hinter den Ball brachte. Auf der Gegenseite klärte Robert Müller in höchster Not vor Fennell (10.). In der 19. Minute war es dann aber passiert. Über mehrere Stationen landete der Ball auf dem Kopf von Ajani, der aus kurzer Distanz unter die Latte einnickte. Drei Minuten später schlug der HFC erneut zu. El-Helwe bediente mit einem tollen Heber Mathias Fetsch, der den Ball zum 2:0 in die Maschen jagte. In der Folgezeit verflachte die Partie etwas. Noch vor dem Seitenwechsel hatten die Gäste den Anschluss auf dem Fuß, Lämmels Schlenzer im Strafraum klatschte aber an die Latte.

Mit einer personellen Veränderung ging es in die zweite Hälfte: Patrick Schorr löste Lukas Lämmel ab. Und der VfR zeigte sofort Biss. Traut und Preißinger eroberten in der 49. Minute klasse den Ball, Matthias Morys zog aus halbrechter Position ab. Seinen Schuss konnte Müller nur prallen lassen, Schnellbacher staubte ab - nur noch 1:2. Der VfR war nun richtig gut drin in der Partie, doch mitten in die Aalener Drangphase setzte die Elf von Rico Schmitt den dritten Treffer. Robert Müller und Daniel Bernhardt konnten nichts mehr ausrichten - Marvin Ajanis zweites Tor an diesem Nachmittag bedeutete das 3:1. Die Aalener Antwort ließ nicht lange auf sich warten Rico Preißinger zog in der 63. Minute aus 25 Metern Entfernung ab, sein Schuss schlug unhaltbar für Müller ein. Jetzt war richtig Feuer in der Partie.

Beide Teams hatten noch ihre Möglichkeiten, es blieb in einer packenden Schlussphase aber beim 2:3 aus Aalener Sicht.

Hallescher FC: Müller - Schilk, Kleineheismann, Baumgärtel, Ajani, Landgraf (89. Franke), Fennell, Gjasula, El-Helwe (74. Manu), Zenga, Fetsch (83. Pintol).

VfR Aalen: Bernhardt - Geyer, Müller, Rehfeldt, Schulz (83. Kader), Welzmüller, Preißinger, Traut, Lämmel (46. Schorr), Morys (63. Wegkamp), Schnellbacher.

Tore: 1:0 Ajani (19.), 2:0 Fetsch (22.), 2:1 Schnellbacher (49.), 3:1 Ajani (56.), 3:2 Preißinger (63.)

Gelbe Karten: Morys, Welzmüller.

Schiedsrichter: Willenborg (Osnabrück)

Zuschauer: 5270


zurück

Ergebnis

Hallescher FC
Hallescher FC

3:2

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

Hallescher FC  

Hallescher FC

32 Tom Müller
2 Tobias Schilk
13 Stefan Kleineheismann
20 Royal-Dominique Fennell
27 Fabian Baumgärtel
31 Niklas Landgraf
5 Klaus Gjasula (C)
11 Hilal El-Helwe
21 Erik Zenga
22 Marvin Ajani
10 Matthias Fetsch
 
Auswechselspieler
1 Oliver Schnitzler
23 Braydon Manu
6 Toni Lindenhahn
19 Vincent-Louis Stenzel
26 Tobias Müller
9 Benjamin Pintol
28 Fabian Franke
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
21 Thorsten Schulz
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
8 Lukas Lämmel
10 Matthias Morys
17 Sascha Traut
19 Maximilian Welzmüller
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
23 Patrick Schorr
25 Daniel Stanese
15 Sebastian Vasiliadis
27 Marcel Bär
9 Cagatay Kader
13 Gerrit Wegkamp
 
nach oben