Soccer Boots

Eine Niederlage zum Abschluss

Zum Abschluss seiner VfR-Zeit gab es für Robert Müller an alter Wirkungsstätte eine 0:2-Niederlage (Foto: Eibner).

Aalens Coach musste seine Startelf noch ganz kurzfristig auf einer Position umbauen. Luca Schnellbacher zog sich beim Aufwärmen eine Oberschenkelzerrung zu und wurde durch Luca Schnellbacher ersetzt.

Die erste nennenswerte Aktion des Nachmittags hatten die Platzherren  zu verzeichnen. Diawusie tankte sich über rechts bis zur Grundlinie durch und legte quer auf Martinovic, dessen Schuss die VfR-Defensive jedoch blocken konnte. Ganz dicht dran an der Führung war die Rehm-Truppe fünf Minuten später. Nach einer Ecke von Kuhn köpfte Andrist den Ball im Zentrum völlig freistehend neben das Tor von Raif Husic - Riesendusel für die Gäste von der Ostalb. Auf der Gegenseite versuchte es Marcel Bär mit einem direkten Freistoß aus 25 Metern, doch Watkowiak war zur Stelle. In der 27. Minute ging es dann viel zu einfach für die Einheimischen: Andrist konnte ungestört flanken, im Zentrum drückte Brandstetter das Leder zur 1:0-Führung über die Linie. Aalen präsentierte sich auch danach zu unsortiert, was die Rehm-Elf zu einem Doppelschlag nutzte. Auf Vorarbeit von Dittgen sorgte Andrich für das 2:0. 

Noch vor der Pause vergab Torben Rehfeldt die dicke Chance auf den Anschlusstreffer. Marcel Bär hatte den Freistoß auf den langen Pfosten gezirkelt, wo sich Rehfeldt durchtankte und den Ball über die Latte jagte. 

Peter Vollmann stellte in der Pause auf eine 4-1-4-1-Formation um, brachte Lukas Lämmel für Mattia Trianni. Der neue Mann stand auch gleich im Blickpunkt. Nach 48 Minuten wurde die Hereingabe von Gerrit Wegkamp leicht abgefälscht, Lämmel verpasste den Ball um Zentimeter. Martinovic hätte in der 55. Minute alles klar machen können, verzog jedoch aus bester Schussposition. Die Mannen von Chefcoach Rüdiger Rehm gingen fahrlässig mit ihren Chancen um. Eine tolle Kombination über Kuhn und Andrich leitete die nächste Riesenchance für Diawusie ein, doch Raif Husic krallte sich den Ball mit einer starken Parade. 

Am Ende blieb es beim 2:0 für die Gastgeber.

SV Wehen Wiesbaden: Watkowiak - Kuhn, Mockenhaupt, Reddemann, Diawusie (78. Blacha), Andrich, Dams (68. Funk), Dittgen, Andrist, Brandstetter, Martinovic (56. Schwadorf)

VfR Aalen: Husic - Rehfeldt, Müller, Geyer, Bär, Welzmüller, Preißinger, Schorr, Vasiliadis (82. Watanabe), Wegkamp (66. Feil), Trianni (46. Lämmel).

Tore: 1:0 Brandstetter (27.), 2:0 Andrich (29.)

Gelbe Karten: Preißinger.

Schiedsrichter: Sather (Grimma)

Zuschauer: 2109


zurück

Ergebnis

SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen Wiesbaden

2:0

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

SV Wehen Wiesbaden  

SV Wehen Wiesbaden

25 Lukas Wartkowiak
4 Sascha Mockenhaupt (C)
5 Sören Reddemann
20 Moritz Kuhn
28 Maximilian Dittgen
10 Robert Andrich
11 Agyemang Diawusie
16 Niklas Dams
37 Stephan Andrist
27 Simon Brandstetter
30 Dominik Martinovic
 
Auswechselspieler
19 Jan Albrecht
18 Steven Ruprecht
6 Patrick Funk
8 David Blacha
14 Jules Schwadorf
17 Kevin Pezzoni
26 Patrick Breitkreuz
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

22 Raif Husic
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller (C)
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
19 Maximilian Welzmüller
23 Patrick Schorr
27 Marcel Bär
7 Mattia Trianni
13 Gerrit Wegkamp
15 Sebastian Vasiliadis
 
Auswechselspieler
1 Daniel Bernhardt
4 Junya Suzuki
8 Lukas Lämmel
20 Natsuhiko Watanabe
26 Noah Feil
24 Luca Schnellbacher
 
nach oben