TELENOT

Dunkler Abend unter Flutlicht

Beim VfR Aalen meldete sich der unter der Woche angeschlagene Torjäger Matthias Morys einsatzbereit für das mit Spannung erwartete Flutlichtduell.

Die Gäste machten von Beginn an Druck und versuchten den VfL früh zu Fehlern zu zwingen. Nach acht Minuten die erste gute Szene für die Aalener: Preißinger bediente Patrick Schorr, der sich gegen Osnabrücks Keeper Gersbeck aber nicht entscheidend durchsetzen konnte. Nur wenig später waren die Schwarz-Weißen mit Fortuna im Bunde, als Alvarez einen Freistoß aus 20 Metern ans Lattenkreuz setzte. Osnabrücks Nummer elf schoss sich langsam warm, denn nur zwei Minuten später war es erneut Alvarez, der zum Freistoß schritt. Und wieder rettete das Aluminium die Aalener vor dem Rückstand.

Zwei Top-Chancen für die Platzherren - doch jubeln durfte wenig später der VfR. Patrick Schorr kam an der Strafraumgrenze zum Abschluss, sein Schuss wurde von Gerrit Wegkamps Gesäß unhaltbar für Gersbeck abgefälscht. Die Führung gab den Ostälblern nun zusätzliches Selbstvertrauen. Nach 24 Minuten fasste sich Rico Preißinger aus der Distanz ein Herz, Osnabrücks Keeper vereitelte mit einem Klasse-Reflex das 0:2. Mehr als ärgerlich, dass die VfR-Hintermannschaft nach einer halben Stunde nicht gut aussah. Nutznießer war Marc Heider, der den Ball an Bernhardt vorbei zum 1:1 ins Tor schob. Die Antwort der Vollmann-Elf folgte prompt: Torschütze Schorr brachte das Leder von links gefährlich auf dem langen Pfosten, wo Matthias Morys freistehend seinen Meister in Marius Gersbeck fand.

Noch vor der Pause drehten die Gastgeber das Spiel: Morys brachte Klaas im Strafraum zu Fall, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Daniel Bernhardt war am Schuss von Alvarez noch dran, das Leder flog aber ins Tor und ließ den Osnabrücker Anhang jubeln. Als wäre dieser Rückschlag nicht schon bitter genug gewesen, schied Patrick Schorr noch vor dem Seitenwechsel mit einer Knieverletzung aus.

Aalen gab sich nicht geschlagen, fightete weiter. Und wäre in der 57. Minute durch Matthias Morys um ein Haar zum Ausgleich gekommen, der Ball versprang vor dem Schuss aber unglücklich. Mitten in die gute Aalener Phase setzte die Elf von Daniel Thioune den entscheidenden Nadelstich. Einen Freistoß von Wachs konnte die Aalener Defensive noch klären, den Abpraller nagelte Renneke aus vollem Lauf unter die Latte. 3:1 - dies Hypothek war für die Gäste zu groß, zumal der VfR Gefallen am Toreschießen gefunden hatte und weiter Druck machte. Heider ließ nur wenig später zum dritten Mal an diesem Abend das Aluminium scheppern. Auch dem VfR boten sich Möglichkeiten, es fehlte aber wieder einmal die letzte Durchschlagskraft im Abschluss. Morys (68.) und Preißinger (71.) waren dicht dran am Anschluss. Besser machten es die Platzherren: In der 75. Minute wurde der VfL Nutznießer der schlechten Platzverhältnisse. Der Ball versprang im Torraum direkt vor Daniel Bernhardt und rollte vor die Füße von Alvarez, der quer legte auf Iyoha. Dieser musste nur noch einschieben - 4:1.

Am kommenden Samstag steht für den VfR das Heimspiel gegen Unterhaching an. In dieser Partie muss Peter Vollmann auch auf den gelbgesperrten Rico Preißinger verzichten.

VfL Osnabrück: Gersbeck - Appiah, Groß, Susac, Renneke, Danneberg (64. Iyoha), Arslan, Wachs, Heider, Alvarez (78. Kristo), Klaas (64. Reimerink)

VfR Aalen: Bernhardt - Traut, Rehfeldt, Geyer, Schulz, Welzmüller, Preißinger, Morys (75. Trianni), Vasiliadis, Schorr (42. Schnellbacher), Wegkamp.

Tore: 0:1 Schorr (21.), 1:1 Heider (30.), 2:1 Alvarez (36./Foulelfmeter), 3:1 Renneke (62,), 4:1 Iyoha (75.)

Gelbe Karten: Preißinger

Schiedsrichter: Storks (Velen)

Zuschauer: 7006

Der Spielbericht


zurück

Ergebnis

VfL Osnabrück
VfL Osnabrück

4:1

VfR Aalen
VfR Aalen

Aufstellung

VfL Osnabrück  

VfL Osnabrück

21 Marius Gersbeck
4 Marcel Appiah
10 Christian Groß (C)
17 Adam Susac
13 Tim Danneberg
14 Ahmet Metin Arslan
16 Marc Wachs
26 Sebastian Klaas
7 Bashkim Renneke
11 Marcos Alvarez
20 Marc Heider
 
Auswechselspieler
1 Tim Paterok
18 Robert Kristo
15 Jules Reimerink
19 Steffen Tigges
25 Emmanuel Iyoha
27 Kim Falkenberg
29 Kamer Krasniqi
 
VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
16 Thomas Geyer
17 Sascha Traut
21 Thorsten Schulz
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
10 Matthias Morys
15 Sebastian Vasiliadis
19 Maximilian Welzmüller
23 Patrick Schorr
13 Gerrit Wegkamp
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
27 Marcel Bär
9 Cagatay Kader
24 Luca Schnellbacher
 
nach oben