Soccer Boots

Die Heimserie hält auch im neuen Jahr

Rico Preißinger bejubelt seinen Treffer zum 3:2-Endstand (Foto: Eibner)

Die Heimserie des VfR Aalen hat auch im neuen Jahr bestand: In einem packenden und leidenschaftlichen Spiel zwangen die Schwarz-Weißen den Chemnitzer FC nach zwischenzeitlichem 1:2-Rückstand mit 3:2 in die Knie.

Von Beginn an entwickelte sich in der OSTALB ARENA ein munteres Duell. Patrick Schorrs Flanke flog nach 14 Minuten genau auf den Kopf von Luca Schnellbacher. Dessen Kopfball prallte vom Innenpfosten zurück zu Mbende, der Chemnitzer drückte ihn aus kurzer Entfernung unglücklich ins eigene Netz. Der Jubel war allerdings noch nicht richtig verklungen, da schlug der Tabellenvorletzte bereits zurück. Slavov verlängerte den Ball per Kopf zu Frahn, der genau in den Lauf von Baumgart weiter leitete. Dieser ließ sich freistehend nicht zweimal bitten und schob souverän zum 1:1 ein. Der VfR hatte in der Folgezeit mehr vom Spiel, Chemnitz blieb aber immer gefährlich. Bachmanns Abnahme von der Strafraumkante lenkte Daniel Bernhardt mit den Fingerspitzen über die Latte. In der 51. Minute war Aalens Keeper dann aber machtlos, als sich Slavov nach einer Ecke von rechts am höchsten schraubte und zur Führung für die "Himmelblauen" einköpfte. Jetzt war das VfR-Kämpferherz gefragt und die Vollmann-Elf legte eine Schippe drauf. 

Die 61. Minute hielt für den Aalener Anhang dann ein echtes "Knallbonbon" bereit. Schorrs Flanke legte Bär im Strafraum mit der Brust ab für Morys, der das Leder volley unter die Latte drosch - ein spektakulärer Treffer, dem nur vier Minuten später der nächste folgte. Trauts Flanke vollendete Rico Preißinger am kurzen Pfosten mit Köpfchen zum 3:2. Auch wenn es am Ende über fünf Minuten Nachspielzeit gab, packte der VfR die drei Punkte in den Sack und blieb damit auch im siebten Spiel in Folge vor heimischer Kulisse unbesiegt. 

VfR Aalen: Bernhardt - Geyer, Müller, Rehfeldt, Schorr, Traut, Vasiliadis, Preißinger, Bär (63. Lämmel), Schnellbacher (90. Wegkamp), Morys (86. Stanese).

Chemnitzer FC: Kunz - Dartsch, Mbende, Scheffel, Sumusalo, Hansch, Bachmann, Reinhardt, Baumgart (85. Aydin), Slavov, Frahn (67. Kluft).

Tore: 1:0 Schnellbacher (14.), 1:1 Baumgart (16.), 1:2 Slavov (51.), 2:2 Morys (61.), 3:2 Preißinger (65.). 

Gelbe Karten: Vasiliadis, Schorr, Morys, Preißinger - Mbende.

Schiedsrichter: Pfeifer (Rodgau).

Zuschauer: 3237

Die Stimmen der Trainer


zurück

Ergebnis

VfR Aalen
VfR Aalen

3:2

Chemnitzer FC
Chemnitzer FC

Aufstellung

VfR Aalen  

VfR Aalen

1 Daniel Bernhardt (C)
16 Thomas Geyer
18 Robert Müller
23 Patrick Schorr
33 Torben Rehfeldt
6 Rico Preißinger
15 Sebastian Vasiliadis
17 Sascha Traut
27 Marcel Bär
10 Matthias Morys
24 Luca Schnellbacher
 
Auswechselspieler
22 Raif Husic
21 Thorsten Schulz
25 Daniel Stanese
7 Mattia Trianni
8 Lukas Lämmel
9 Cagatay Kader
13 Gerrit Wegkamp
 
Chemnitzer FC  

Chemnitzer FC

22 Kevin Kunz
3 Emmanuel Mbende
19 Alexander Dartsch
23 Mikko Sumusalo
31 Tom Scheffel
6 Julius Reinhardt (C)
26 Janik Bachmann
29 Tom Baumgart
11 Daniel Frahn
24 Florian Hansch
27 Myroslav Slavov
 
Auswechselspieler
32 Kevin Rene Tittel
13 Fabio Leutenecker
14 Jan Koch
8 Björn Kluft
10 Okan Aydin
25 Marcus Mlynikowski
 
nach oben