Aktion Ehrenamt

VfR gewinnt gegen Bayernligist TSV Nördlingen mit 4:1

Luca Schnellbacher (links) steuerte zwei Treffer zum 4:1-Erfolg bei (Foto: Langer/Eibner).

Der VfR Aalen hat auch das fünfte Testspiel der Saison für sich entschieden: Gegen Bayernligist TSV Nördlingen gab es in Fremdingen einen 4:1-Erfolg für die Schwarz-Weißen. 

Speziell im ersten Durchgang zeigte die Giannikis-Elf eine gute Leistung. In der 24. Minute traf Luca Schnellbacher nach einem Klasse-Pass von Thomas Geyer zum 1:0. Der Angreifer war es auch, der eine sehenswerte Kombination über Slavov und Bär mit dem 2:0 abschloss (36.). Kurz vor dem Seitenwechsel nutzte Bär eine tolle Vorarbeit von Büyüksakarya zum 3:0. Auch defensiv präsentierten sich die Aalener sehr aufmerksam und ließen im ersten Durchgang keine einzige Torchance des TSV zu, der bereits am kommenden Wochenende in die Saison startet. 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der eingewechselte Noah Feil auf 4:0. Mit zunehmender Spieldauer erarbeitete sich der Bayernligist die eine oder andere Torchance. Schröter gelang nach 77 Minuten das 1:4 – dabei blieb es bis Spielende. 

"Mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden, wir haben uns viele Chancen herausgearbeit und die Treffer toll heraus gespielt. Auch defensiv hat es sehr gut gepasst, der Gegner hatte vor dem Seitenwechsel keine Torchance. Nach der Pause haben wir viel gewechselt und etwas den Faden verloren", so Chefcoach Argirios Giannikis, der mit seinem Team am kommenden Freitag auf dem Sportgelände des SV Waldhausen gegen den VfB Stuttgart II testet. Anstoß ist um 18.30 Uhr. 

VfR Aalen: Bernhardt - Rehfeldt, Geyer (72. Fürst), Letard (65. Papadopoulos), Traut (56. Onuoha), Lämmel (46. Feil), Funk (72. Anhölcher), Büyüksakarya (46. Schorr), Bär (46. Watanabe), Schnellbacher (56. Trianni), Slavov (46. Wegkamp).

Tore: 0:1 Schnellbacher (24.), 0:2 Schnellbacher (36.), 0:3 Bär (45.), 0:4 Feil (50.), 1:4 Schröter (77.)


zurück

Aktuelles

Danke ans Ehrenamt!

An jedem Wochenende finden in Deutschland 80.000 organisierte Fußballspiele statt. Mädchen und Jungs, Frauen und Männer. Von der Kreisliga bis zu den höchsten Landesverbands-Spielklassen. Alle verbindet die Leidenschaft für unseren Sport. Doch, zu selten fragt man sich, wie dies Woche für Woche funktioniert? Dahinter steckt eine unglaubliche Anzahl an freiwillig und ehrenamtlich engagierten Menschen, deren Einsatz für unseren Fußball ganz einfach Herzenssache ist...

Der VfR-Adventskalender 2018

Ab Samstag, 1.12., gibt es wieder tolle Angebote...

VfR will die Sieglos-Serie stoppen

Nach sechs Partien ohne Sieg in Serie will der VfR Aalen am Samstag endlich wieder dreifach punkten. Die Mannschaft von Cheftrainer Argirios Giannikis ist zu Gast bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig. Die Partie ist ab 14 Uhr live im NDR- und SWR-Fernsehen zu sehen, außerdem wie gewohnt ab 13.45 Uhr bei Telekom Sport...

bwin

nach oben