TELENOT

VfR gewinnt gegen Bayernligist TSV Nördlingen mit 4:1

Luca Schnellbacher (links) steuerte zwei Treffer zum 4:1-Erfolg bei (Foto: Langer/Eibner).

Der VfR Aalen hat auch das fünfte Testspiel der Saison für sich entschieden: Gegen Bayernligist TSV Nördlingen gab es in Fremdingen einen 4:1-Erfolg für die Schwarz-Weißen. 

Speziell im ersten Durchgang zeigte die Giannikis-Elf eine gute Leistung. In der 24. Minute traf Luca Schnellbacher nach einem Klasse-Pass von Thomas Geyer zum 1:0. Der Angreifer war es auch, der eine sehenswerte Kombination über Slavov und Bär mit dem 2:0 abschloss (36.). Kurz vor dem Seitenwechsel nutzte Bär eine tolle Vorarbeit von Büyüksakarya zum 3:0. Auch defensiv präsentierten sich die Aalener sehr aufmerksam und ließen im ersten Durchgang keine einzige Torchance des TSV zu, der bereits am kommenden Wochenende in die Saison startet. 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der eingewechselte Noah Feil auf 4:0. Mit zunehmender Spieldauer erarbeitete sich der Bayernligist die eine oder andere Torchance. Schröter gelang nach 77 Minuten das 1:4 – dabei blieb es bis Spielende. 

"Mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden, wir haben uns viele Chancen herausgearbeit und die Treffer toll heraus gespielt. Auch defensiv hat es sehr gut gepasst, der Gegner hatte vor dem Seitenwechsel keine Torchance. Nach der Pause haben wir viel gewechselt und etwas den Faden verloren", so Chefcoach Argirios Giannikis, der mit seinem Team am kommenden Freitag auf dem Sportgelände des SV Waldhausen gegen den VfB Stuttgart II testet. Anstoß ist um 18.30 Uhr. 

VfR Aalen: Bernhardt - Rehfeldt, Geyer (72. Fürst), Letard (65. Papadopoulos), Traut (56. Onuoha), Lämmel (46. Feil), Funk (72. Anhölcher), Büyüksakarya (46. Schorr), Bär (46. Watanabe), Schnellbacher (56. Trianni), Slavov (46. Wegkamp).

Tore: 0:1 Schnellbacher (24.), 0:2 Schnellbacher (36.), 0:3 Bär (45.), 0:4 Feil (50.), 1:4 Schröter (77.)


zurück

Aktuelles

Gelungene Generalprobe trotz Niederlage

Der VfR Aalen musste sich im letzten Testspiel der Sommervorbereitung Zweitligist Holstein Kiel in der heimischen OSTALB ARENA mit 0:1 geschlagen geben, durfte aber trotzdem ein sehr positives Fazit nach der Generalprobe für den Ligastart ziehen...

Spieltage vier bis zehn sind terminiert

Der Deutsche Fußball-Bund hat die Spieltage vier bis zehn zeitgenau angesetzt...

Rudi Feil scheidet aus beruflichen Gründen aus dem Präsidium aus

Rudi Feil, Präsidiumsmitglied für die Bereiche Marketing & Sponsoring, ist zum 30.06.2018 aus beruflichen Gründen aus seinem Amt ausgeschieden...

Banner Heimspiel

nach oben