Saller

VfR bindet Feil und Papadopoulos

Hermann Olschewski, Noah Feil, Antonios Papadopoulos und Holger Hadek (von links) freuen sich über die Vertragsverlängerungen.

Der VfR Aalen hat seine Nachwuchstalente Noah Feil und Antonios Papadopoulos weiter an sich gebunden. Feil unterzeichnete einen Vertrag bis 30.06.2019, Papadopoulos einen Zwei-Jahres-Kontrakt mit Laufzeit bis 30.06.2020.

Noah Feil kam in dieser Saison in vier Drittliga-Partien und drei Begegnungen im DB Regio wfv-Pokal zum Einsatz. Antonios Papadopoulos feierte sein Drittliga-Debüt beim Heimsieg gegen den SV Werder Bremen II. 

"Noah hat seine Sache bei den sieben Profi-Einsätzen in dieser Saison gut gemacht. Gleiches gilt für Antonios Papadopoulos, der als Kapitän unserer U19 immer wieder seine Klasse unter Beweis gestellt hat. Unser neuer Chefcoach Argirios Giannikis sieht bei beiden Spielern Potenzial und hat sich für eine Verlängerung der Verträge ausgesprochen", so Sport-Präsidiumsmitglied Hermann Olschewski.

"Noah und Toni erhalten auch weiterhin unser Vertrauen und sollen unter Argirios Giannikis den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen. Es ist eine tolle Auszeichnung für unsere Jugendarbeit, dass erneut zwei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung in den Profibereich geschafft haben", ergänzte Geschäftsführer Holger Hadek.


zurück

Aktuelles

Danke ans Ehrenamt!

An jedem Wochenende finden in Deutschland 80.000 organisierte Fußballspiele statt. Mädchen und Jungs, Frauen und Männer. Von der Kreisliga bis zu den höchsten Landesverbands-Spielklassen. Alle verbindet die Leidenschaft für unseren Sport. Doch, zu selten fragt man sich, wie dies Woche für Woche funktioniert? Dahinter steckt eine unglaubliche Anzahl an freiwillig und ehrenamtlich engagierten Menschen, deren Einsatz für unseren Fußball ganz einfach Herzenssache ist...

Der VfR-Adventskalender 2018

Ab Samstag, 1.12., gibt es wieder tolle Angebote...

VfR will die Sieglos-Serie stoppen

Nach sechs Partien ohne Sieg in Serie will der VfR Aalen am Samstag endlich wieder dreifach punkten. Die Mannschaft von Cheftrainer Argirios Giannikis ist zu Gast bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig. Die Partie ist ab 14 Uhr live im NDR- und SWR-Fernsehen zu sehen, außerdem wie gewohnt ab 13.45 Uhr bei Telekom Sport...

Saller

nach oben