TELENOT

VfR als Stolperstein für den Primus?

Vor einer hohen Hürde steht der VfR Aalen am Samstag, wenn Spitzenreiter VfL Osnabrück seine Visitenkarte im Rohrwang abgibt. Spielbeginn in der OSTALB ARENA ist um 14 Uhr.

Auch wenn der souveräne Ligaprimus eine schwierige Aufgabe für die Schwarz-Weißen darstellt, gehen die Giannikis-Schützlinge offensiv an die Sache heran. "Wir werden alles dafür tun, dass die Osnabrücker Erfolgsserie am Samstag reißt", äußerte sich Aalens Cheftrainer in der Pressekonferenz. Still und heimlich haben sich die Lila-Weißen in den vergangenen Wochen zum Spitzenteam gemausert, VfL-Coach Daniel Thioune hat ein erfolgreiches Kollektiv geschaffen. Der Blick auf die Osnabrücker Bilanz ist beeindruckend: Der Vorsprung auf Platz vier ist bereits auf satte sechs Punkte angewachsen, auf fremdem Platz ist der VfL bislang noch ohne Niederlage. Giannikis: "Auch wenn sie vor der Saison sicher niemand dort erwartet hätte, sind sie verdienter Spitzenreiter. Osnabrück hat einen Lauf. Wir sind in der Außenseiterrolle, wissen aber, dass wir gegen Spitzenmannschaften in dieser Saison nicht schlecht ausgesehen haben. Die paar Prozentpunkte, die bislang gefehlt haben, wollen wir obendrauf packen, um den VfL zu schlagen."

Dass seine Mannschaft nicht aufgibt und gewillt ist, die nächsten Schritte in der Entwicklung zu gehen, habe das Duell in Lotte gezeigt. "Nach dem Ausgleich hat das Team eine gute Reaktion gezeigt und sich weiter Chancen erarbeitet. Wichtig ist, dass wir aus unseren Fehlern lernen und unser Spiel nach und nach verbessern. Wir müssen dieses Spiel am Samstag über die komplette Spielzeit durchziehen und in den entscheidenden Situationen da sein, wenn wir den Tabellenführer schlagen wollen."

Nick Fennell kehrt nach seiner Gelb-Sperre wieder in den Kader zurück. Eine Grippe zwang Sascha Traut Anfang der Woche zur Pause, der Routinier ist aber am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen. "Wir müssen schauen, wie der Körper reagiert und ob er Samstag dabei sein kann."

Gebangt wird auch um den Einsatz von Nicolas Sessa, der im Training einen Schlag auf den Fuß erhielt.

Die Stadionzeitung zur Partie gibt es hier.

Tickets sind im Vorverkauf noch wie folgt erhältlich:

In Aalen

VfR-Fanshop im MUSIKA (Bahnhofstraße 1+3)

Tourist-Information am Marktbrunnen (Reichsstädter Straße 1)

RMS Reisebüro TUI Travel Star (Friedhofstr. 1)

XAVER (Bahnhofstr. 78)

Bitte beachten Sie: Ermäßigte Tickets für Kunden der Stadtwerke Aalen (gegen Vorlage SWA-Kundenkarte) erhalten Sie im Vorverkauf ausschließlich im VfR-Fanshop (Bahnhofstraße 1+3 in Aalen) und der Tourist-Information Aalen am Marktbrunnen!

In Ellwangen

Tourist-Info (Spitalstr. 4, Ellwangen)

In Schwäbisch Gmünd

iPunkt am Marktplatz (Marktplatz 37/1, Schwäbisch Gmünd)

Buchhandlung Schmidt e.K. (Ledergasse 2, Schwäbisch Gmünd)

Reisebüro Heffner (Kalter Markt 45, Schwäbisch Gmünd)

Ferieninsel Reisebüro (im CityCenter, Schwäbisch Gmünd)


In Göppingen

iPunkt im Rathaus (Hauptstr. 1, Göppingen)

 

In Neresheim

Touristinfo (Hauptstr. 21, Neresheim)

 

In Nördlingen

TUI ReiseCenter (Eisengasse 10, Nördlingen)

 

In Crailsheim

Hohenloher Tagblatt (Ludwigstr. 6-10, Crailsheim)

 

Onlineshop Tageskarten: www.vfr-aalen.reservix.de

 

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20€/ Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60€/ Anruf aus den Mobilfunknetzen)

Die Tageskassen der OSTALB ARENA öffnen am Samstag um 12.30 Uhr.

Die Pressekonferenz mit Argirios Giannikis


zurück

Aktuelles

Daniel Güney wird U19 Trainer beim VfR!

Der 28 Jährige A-Lizenz Inhaber war zuletzt als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum der Stuttgarter Kickers aktiv.

Geschäftsführer Holger Hadek verlässt den VfR Aalen

Nach 11 Jahren verlässt der Geschäftsführer des VfR Aalen den Verein zum 30.09.2019 auf eigenen Wunsch.

VfR leiht Kevin Hoffmann vom Jahn aus

Der VfR Aalen leiht Kevin Hoffmann vom SSV Jahn Regensburg aus.

Saller

nach oben