Saller

Saison 2020/2021 startet in gewohntem Modus

In einer Mitteilung an die potentiell teilnehmenden Vereine der Regionalliga Südwest für die Saison 2020/2021 hat der Verband am späten Dienstagabend bekanntgegeben, dass sich deren Spielkommission für einen Spielbetrieb 2020/2021 in gewohnter Form entschieden hat.

Damit soll die Saison im bekannten Modus, mit wahrscheinlich 22 Teams und 42 Spieltagen im Zeitraum September 2020 bis Juni 2021 ausgetragen werden. Zudem wird es wieder einen ordentlichen Aufsteiger in die 3. Liga sowie mehrere Absteiger in die Oberligen geben. Diese Entscheidung ist nach sehr guten und intensiven Diskussionen unter den Vereinen und dem Verband von der Spielkommission der Regionalliga Südwest getroffen worden.

Das Alternativmodell, welches eine Aufteilung der Regionalliga Südwest in zwei Staffeln zur Folge gehabt hätte, ist abgelehnt worden. Der Verband behält sich allerdings das Recht vor, bei sehr dringenden Gründen, z.B. dem Ausbruch einer zweiten „Corona-Welle“, noch Anpassungen am Wettbewerbsmodell durchzuführen.

Diese Entscheidung gibt uns als Verein nun die Möglichkeit, die schon begonnenen Planungen für den Dauerkartenvorverkauf 2020/2021 und die Abwicklung der Dauerkarten 2019/2020 weiter vorzubereiten. Bis zum Ende der nächsten Woche werden wir alle Informationen dazu kommunizieren.


zurück

Aktuelles

Leon Volz verlängert seinen Vertrag

Der 23-jährige bleibt bis 30.06.2021

Vertrag von Tom Schmitt nicht verlängert

Der Stürmer verlässt den VfR Aalen

Auch Serdar Arslan erhält einen Vertrag

Nächster Neuzugang aus der TAAlentschmiede

Fanshop

nach oben