Patrick Pauli verlässt den VfR Aalen

Der Vertriebs- und Marketingmitarbeiter der Schwarz-Weißen, Patrick Pauli, wird uns zum 31. Dezember 2018 verlassen und beim österreichischen Erstligisten FC Admira Wacker Mödling als Direktor Sponsoring/Marketing anheuern. Der 33-Jährige stieß am 1. Juli 2017 zum Team des VfR Aalen dazu und betreute gemeinsam mit seiner Kollegin Nicole Bussenius den Bereich Vertrieb und Marketing. „Ich hatte eine sehr schöne und anspruchsvolle Zeit beim VfR Aalen und habe ein tolles Team in der Geschäftsstelle sowie im Umfeld vorgefunden. 

Die Aufgabe und die damit verbundene neue Funktion bei der Admira hat mich gereizt und ist für mich der logische nächste Schritt. Ich möchte mich bei allen Kollegen und Partnern für die tolle Zusammenarbeit beim VfR bedanken und wünsche den Schwarz-Weißen nur das Beste“, so Pauli. 

„Wir wünschen Patrick bei seiner neuen Aufgabe alles Gute und bedanken uns für seine geleistete Arbeit“, so Geschäftsführer Holger Hadek. „Patrick hat sich in seiner Zeit beim VfR Aalen immer mit vollem Engagement und neuen Ideen eingebracht. Wir werden die Stelle schnellstmöglich wieder besetzen, um unser Wachstum im Bereich Sponsoring zu festigen und auszubauen.“ 


zurück

Aktuelles

Danke ans Ehrenamt!

An jedem Wochenende finden in Deutschland 80.000 organisierte Fußballspiele statt. Mädchen und Jungs, Frauen und Männer. Von der Kreisliga bis zu den höchsten Landesverbands-Spielklassen. Alle verbindet die Leidenschaft für unseren Sport. Doch, zu selten fragt man sich, wie dies Woche für Woche funktioniert? Dahinter steckt eine unglaubliche Anzahl an freiwillig und ehrenamtlich engagierten Menschen, deren Einsatz für unseren Fußball ganz einfach Herzenssache ist...

Der VfR-Adventskalender 2018

Ab Samstag, 1.12., gibt es wieder tolle Angebote...

VfR will die Sieglos-Serie stoppen

Nach sechs Partien ohne Sieg in Serie will der VfR Aalen am Samstag endlich wieder dreifach punkten. Die Mannschaft von Cheftrainer Argirios Giannikis ist zu Gast bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig. Die Partie ist ab 14 Uhr live im NDR- und SWR-Fernsehen zu sehen, außerdem wie gewohnt ab 13.45 Uhr bei Telekom Sport...

Saller

nach oben