Saller

Marc Onuoha erhält Profivertrag

Präsidiumsmitglied Hermann Olschewski begrüßt mit Marc Onuoha einen weiteren Spieler aus dem eigenen Nachwuchs im Profikader.

Der VfR Aalen setzt weiter auf den eigenen Nachwuchs: Nach Antonios Papadopoulos wurde mit Marc Onuoha ein weiteres Talent aus der U19 mit einem Profivertrag mit Laufzeit bis zum 30.06.2020 ausgestattet. 

Der 19-jährige Rechtsverteidiger war bereits in den C-Junioren beim VfR Aalen aktiv und wechselte danach zum VfB Stuttgart, gehörte dort zum Bundesligakader der U16, U17 und U19. Zu Jahresbeginn kehrte Onuoha zum VfR zurück und half mit, den Klassenerhalt in der EnBW-Oberliga frühzeitig zu sichern. 

"Marc ist ein schneller Spieler mit Potenzial, der eine gute Ausbildung genossen hat und prima in unser Anforderungsprofil passt. Er soll nun seine ersten Erfahrungen im Profibereich sammeln", so VfR-Cheftrainer Argirios Giannikis. 

"Es freut uns sehr, dass nach Noah Feil im vergangenen Jahr und Antonio Papadopoulos in diesem Sommer erneut ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in den Profibereich aufrückt. Dies ist auch ein tolles Signal für alle weiteren Talente im VfR-Jugendbereich", ergänzte Hermann Olschewski, Präsidiumsmitglied Sport beim VfR Aalen.


zurück

Aktuelles

Die Faninfos zum Spiel in Jena

Alle wichtigen Faninformationen zum Flutlichtspiel in Jena findet ihr bei uns auf einen Blick...

Die Trainingsleistungen auf den Platz bringen

Flutlichtzeit am 12. Spieltag: Der VfR Aalen ist am Freitag (Anstoß 19 Uhr) zu Gast auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena. Telekom Sport überträgt das bwin Topspiel der Woche live ab 18.30 Uhr...

Die "Roten Teufel" zu Gast in Aalen

Die "Roten Teufel" sind zu Gast in Aalen: Die Flutlichtpartie des 13. Spieltags am 29. Oktober (Anstoß 19 Uhr) ist zweifelsohne eines der Heimspiel-Highlights in dieser Saison...

Banner Heimspiel

nach oben