Saller

Carl Ferdinand Meidert als Geschäftsführer des VfR Aalen bestätigt

Carl Ferdinand Meidert.

In einer gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Präsidium wurde Carl Ferdinand Meidert von beiden Gremien zum Geschäftsführer des VfR Aalen 1921 e.V. bestellt.

Präsident Berndt-Ulrich Scholz und Aufsichtsratsvorsitzender Jörn P. Makko bekräftigen mit dieser Entscheidung den eingeschlagenen Weg des VfR Aalen. Scholz schätzt Meiderts Fußballsachverstand und bisherige Erfahrungen in der rechtlichen und kaufmännischen Begleitung des Vereins: „Ferdinand Meidert ist ein exzellenter Kenner der Fußballszene und wird auch weiterhin seine Expertise langfristig für den VfR Aalen einbringen.“ Makko betont, dass Meidert einen guten Ruf und Vertrauen bei den Partnern des VfR erworben habe: „Konsolidierung, Kontinuität und Verlässlichkeit stehen im Vordergrund. Für dieses Geschäftsmodell des VfR steht auch Ferdinand Meidert.“

Meidert wird als Geschäftsführer weiterhin dem Präsidium angehören und die Aufgaben eines Sportdirektors mit dem Trainerteam um Stefan Ruthenbeck wahrnehmen. Scholz und Makko erkennen die bisherige engagierte Arbeit für den VfR und Meiderts loyale Haltung auch in schwierigen Zeiten ausdrücklich an. So sei Meidert dem Verein auch finanziell entgegen gekommen. Über Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart. Scholz und Makko sind sich einig: „Unsere Führungspositionen sind damit für die nächsten Jahre bestens besetzt, sodass mit Ruhe und Weitblick für den Erfolg des Vereins gearbeitet werden kann.“ Das Hauptaugenmerk liege jetzt auf der Vorbereitung des Lizenzierungsverfahrens für die kommende Saison.

Carl Ferdinand Meidert bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen und sieht dies als Ansporn, sich weiter mit aller Kraft für den Erfolg des VfR Aalen einzusetzen.


zurück

Aktuelles

Danke ans Ehrenamt!

An jedem Wochenende finden in Deutschland 80.000 organisierte Fußballspiele statt. Mädchen und Jungs, Frauen und Männer. Von der Kreisliga bis zu den höchsten Landesverbands-Spielklassen. Alle verbindet die Leidenschaft für unseren Sport. Doch, zu selten fragt man sich, wie dies Woche für Woche funktioniert? Dahinter steckt eine unglaubliche Anzahl an freiwillig und ehrenamtlich engagierten Menschen, deren Einsatz für unseren Fußball ganz einfach Herzenssache ist...

Der VfR-Adventskalender 2018

Ab Samstag, 1.12., gibt es wieder tolle Angebote...

VfR will die Sieglos-Serie stoppen

Nach sechs Partien ohne Sieg in Serie will der VfR Aalen am Samstag endlich wieder dreifach punkten. Die Mannschaft von Cheftrainer Argirios Giannikis ist zu Gast bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig. Die Partie ist ab 14 Uhr live im NDR- und SWR-Fernsehen zu sehen, außerdem wie gewohnt ab 13.45 Uhr bei Telekom Sport...

Telekom Sport

nach oben