Soccer Boots

Andreas Völkl ist der neue Fanbetreuer des VfR

Andreas Völkl übernimmt damit die Aufgaben von Patrick Häberle, dieser hatte zum Ende des letzten Jahres aufgehört. Häberle war die letzten elf Jahre als Fanbetreuer des VfR Aalen tätig. Unterstützt wird Völkl bei seiner Arbeit durch Sven Miebeck, der als zweiter Fanbetreuer künftig aktiv sein wird. 

VfR-Geschäftsführer Giuseppe Lepore: „Wir sind sehr froh, dass wir die Position des Fanbetreuers so schnell nachbesetzen konnten. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei Patrick Häberle für seine langjährige sehr gute Arbeit bedanken. Mit Andreas Völkl haben wir einen jungen, motivierten und kompetenten Mann aus den Fankreisen für die Stelle gewinnen können. Er soll als Bindeglied zwischen dem Verein und den Fans fungieren.“

VfR-Fanbetreuer Andreas Völkl: „Es ist für mich eine Herzensangelegenheit für den VfR Aalen zu arbeiten. Ich bin seit 2013 Mitglied im Verein und besitze seit 2016 eine Dauerkarte für die Osttribüne. Durch meine Bachelorarbeit „Ultra-Fans im Kontext des deutschen Männerprofifußballs“ lernte ich den VfR noch näher kennen. Als dann klar wurde, dass die Stelle des Fanbeauftragten frei wird, habe ich nicht lange gezögert. Als Fanbetreuer ist mir ein transparenter und stets konstruktiver Austausch mit allen Fans unseres VfR wichtig.“

Die Fanbetreuung ist als Bindeglied zwischen den Fans, den Fangruppierungen und dem Verein zu sehen. Das Konzept der Fanbetreuung wurde im Jahr 1992 im §30 der DFB-Richtlinien und dem Nationalen Konzept Sport und Sicherheit (NKSS) festgehalten. Weitere Ergänzungen der DFB-Richtlinien im Jahr 2006 stärken die Arbeit der Fanbetreuung und der Fanbeauftragen.


zurück

Aktuelles

VfR Aalen Testspiel

Der VfR Aalen testet am Mittwoch, den 26.02., gegen den FV Sontheim Brenz.

Die VfR Faninteressengemeinschaft Auswärtsfahrt

Alle Infos zu der Fahrt zum Spiel gegen den FK Pirmasens

Alle Tore vom Heimsieg gegen die Offenbacher Kickers

Sehen Sie hier die Tore vom 3:0 zum Auftakt 2020.

Banner Heimspiel

nach oben