Saller

14 Fakten über Antonios "Papa" Papadopoulos

Antonios "Papa" Papadopoulos hat gegen Preußen Münster sein Startelfdebüt in der  3 Liga gegeben. Papa hat es über die TAAlentschmiede des VfR Aalen in die erste Mannschaft geschafft und überzeugt mit großem Einsatz, Kämpferherz, guter technischer Ausbildung und dem Auge für seine Mitspieler. 

1. Er ist am 10.09.1999 in Stuttgart Bad Cannstatt geboren.

2. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie und seinen Freunden.

3. Seine Lieblingsjahreszeit ist der Sommer.

4. Aufgeben kommt für ihn gar nicht in Frage.

5. Sein Lieblingsgericht ist Mamas griechische Lasagne (Pastitsio).

6. Seine absolute Lieblingsserie ist Prison Break.

7. Wenn er etwas gar nicht leiden kann, dann ist das jammern.

8. Seine Lieblingsfächer in der Schule waren Englisch und Sport.

9. Das wichtigste für Papa ist, dass es ihm und seiner Familie gut geht und sie gesund sind und bleiben.

10. Die letzte Veranstaltung die er Besucht hat war die Teddy Comedy Show.

11. Sportlich gesehen sind seine Vorbilder Sergio Ramos und Paul Pogba. Privat ist sein großes Vorbild aber sein Vater, von dem er viel gelernt hat und dem er sehr dankbar ist.

12. An einem Spieltag ist reichlich Schlaf und gute Ernährung für Antonios Pflicht.

13. Wenn er nicht Fußballer geworden wäre, wäre er jetzt Polizist.

14. Der VfR Aalen bedeutet für ihn alles, da er beim VfR groß geworden ist und viel gelernt hat.

 


zurück

Aktuelles

Roland Seitz wird Trainer beim VfR Aalen

Seitz erhält einen Einjahresvertrag

Alle VfR Jugendteams gewinnen ihre Spiele

Die Ergebnisse gibt es hier.

VfR verabschiedet sich mit 1:1

Unentschieden im letzten Saisonspiel gegen Hansa Rostock.

Saller

nach oben