Saller

VfR verpflichtet Marian Sarr

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Sport-Präsidiumsmitglied Hermann Olschewski, Marian Sarr und Geschäftsführer Holger Hadek.

Der zweite Neuzugang des VfR Aalen für die Saison 2018/2019 ist fix: Abwehrspieler Marian Sarr hat seinen Vertrag bei der U23 des VfL Wolfsburg aufgelöst und kommt ablösefrei auf die Ostalb. Er unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30.06.2020.

Vor seinem Engagement bei den "Wölfen" stand der 1,88 Meter große Innenverteidiger von 2013 bis 2016 bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Dort schnupperte der 23-Jährige unter Jürgen Klopp Profi-Luft. Absolutes Highlight in Sarrs Karriere war sein Einsatz im Champions-League-Gruppenspiel 2013 bei Olympique Marseille. Beim 2:1-Sieg der Borussen stand er 90 Minuten auf dem Platz und gehörte zu den besten Dortmunder Spielern an jenem Abend.

Insgesamt bringt Sarr die Erfahrung aus zwei Bundesliga-Spielen, 31 Partien in der 3. Liga und 52 Regionalliga-Begegnungen mit auf die Ostalb. Außerdem gehörte er von der U15 bis zur U20 durchgehend zum Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft und kam 29 Mal  im DFB-Trikot zum Einsatz. 

"Wir freuen uns sehr, dass sich Marian trotz anderer Angebote für den VfR Aalen entschieden hat.  Seine Entwicklung haben wir in den vergangenen Jahren genau verfolgt und sind davon überzeugt, dass Marian der richtige Spieler für den VfR ist. Mit seiner Qualität, Größe und Erfahrung wird er unserem Kader sehr gut tun", äußerte sich Hermann Olschewski, Präsidiumsmitglied Sport beim VfR Aalen.

"Die Zeit in Wolfsburg lief aus unterschiedlichen Gründen nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Daher freue ich mich umso mehr auf die neue Aufgabe beim VfR, wo die Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen und Argirios Giannikis sehr positiv verliefen. Ich bin daher fest davon überzeugt, mithilfe des Trainerteams mein Leistungsniveau voll auszuschöpfen und so meinen Teil zum Erfolg beizutragen", so Marian Sarr.


zurück

Saller

nach oben