TELENOT

VfR trotzt den Personalsorgen

Ein Team, ein Ziel: Samstag soll es endlich wieder mit einem Sieg für den VfR klappen!

"Mein Kölner Kollege Peter Stöger sagte gestern, dass er sich sicher war, dass der FC wieder einmal ein Spiel gewinne. Das könnte ich an dieser Stelle auch sagen", hofft Aalens Coach Peter Vollmann am Samstag im Heimspiel gegen Werder Bremen II (Anstoß 14 Uhr) auf den ersten Dreier seit Anfang August.

Die musikalische "Umrahmung" der Pressekonferenz hätte nicht stimmiger sein können. Die "Junge Philharmonie Ostwürttemberg" probte im Sparkassen-Forum, dramatische Klänge waren zu hören, während eine Etage höher Aalens Cheftrainer Peter Vollmann auf seine ausgedünnte Kaderliste blickte. "Wir hatten in dieser Woche nur 12 Feldspieler zur Verfügung", gab Vollmann zu Protokoll, schob aber direkt hinterher, dass man das Heimspiel gegen Bremen II unabhängig der angespannten Lage gewinnen wolle. "Wir lamentieren nicht, sondern nehmen die Situation so an. Bei uns macht das Training auch mit zwölf Spielern Spaß, alle haben gut mitgezogen."  

Zu den Ausfällen von Robert Müller, Thorsten Schulz, Daniel Stanese und Maximilian Welzmüller gesellte sich Mittwoch auch noch Sascha Traut, der im Training einen Schlag auf den Fuß erhielt. "Bei Sascha habe ich noch die Hoffnung, dass es für Samstag reicht", bei allen anderen sieht es schlecht aus."

Da auch noch Matthias Morys mit einer Gelbsperre passen muss, ist Peter Vollmann als Improvisationskünstler gefragt. Mit dem SV Werder Bremen II kommt die einzig noch verbliebene U23-Mannschaft in die OSTALB ARENA. Kurios: In den vergangenen beiden Spielzeiten rettete sich die Mannschaft von Coach Florian Kohfeldt jeweils am letzten Spieltag mit Siegen gegen den VfR Aalen. "Ich bin ganz froh, dass die Partie dieses Mal zum früheren Zeitpunkt stattfindet", schmunzelte Vollmann. "Wir wissen aus den Partien der vergangenen Jahre sehr gut, dass Werder über eine spielerisch gut ausgebildete Truppe verfügt, die ein hohes Tempo gehen kann." 

Die Aalener möchten den Schwung aus der Partie in Paderborn mitnehmen und die Serie von neun Partien ohne Sieg endlich durchbrechen. "In unserem Spiel am vergangenen Wochenende haben wir vieles aus der letzten Saison wiedererkannt. Wir haben es geschafft, uns beim Tabellenführer viele Chancen herauszuspielen. Es hat vieles gestimmt, die individuellen Fehler haben am Ende den Unterschied gemacht. Zu diesen gehört auch, dass wir die Möglichkeiten nicht genutzt haben." 

Eine wichtige Rolle kommt am Samstag auch den VfR-Fans zu. "Die Unterstützung in dieser Saison war immer positiv. Diesen Rückhalt brauchen wir auch weiterhin. Viele Spieler sind am Samstag auf Positionen unterwegs, die sie normalerweise nicht ausfüllen. Vor diesem Hintergrund bitten wir auch um etwas Nachsicht und hoffen, dass uns das Publikum weiter so positiv begleitet", so der VfR-Coach.

Die Stadionzeitung zum Spiel gibt es hier.

Tickets für die Partie sind im Vorverkauf wie folgt erhältlich:

In Aalen

VfR-Fanshop im Limited Sports Outlet (Bahnhofstraße 10)
Tourist-Information am Marktbrunnen (Reichsstädter Straße 1)
MusikA (Bahnhofstr. 1+3)
RMS Reisebüro TUI Travel Star (Friedhofstr. 1)
XAVER (Bahnhofstr. 78)

In Ellwangen

Tourist-Info (Spitalstr. 4, Ellwangen)

In Schwäbisch Gmünd

iPunkt am Marktplatz (Marktplatz 37/1, Schwäbisch Gmünd)
Buchhandlung Schmidt e.K. (Ledergasse 2, Schwäbisch Gmünd)
Reisebüro Heffner (Kalter Markt 45, Schwäbisch Gmünd)
Ferieninsel Reisebüro (im CityCenter, Schwäbisch Gmünd)

In Göppingen

iPunkt im Rathaus (Hauptstr. 1, Göppingen)

In Neresheim

Touristinfo (Hauptstr. 21, Neresheim)

In Nördlingen

TUI ReiseCenter (Eisengasse 10, Nördlingen)

In Crailsheim

Hohenloher Tagblatt (Ludwigstr. 6-10, Crailsheim)

Onlineshop Tageskartenwww.vfr-aalen.reservix.de 

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20€/ Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60€/ Anruf aus den Mobilfunknetzen)

Die Tageskassen der OSTALB ARENA öffnen am Samstag um 12.30 Uhr.

Die Pressekonferenz mit Peter Vollmann


zurück
nach oben